Check Flop balancen

    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Hallo Männer,

      ich habe zurzeit einen recht hohen CBet Flop Wert von 85% und will diesen senken. Nicht weil er "niedriger sein muss - steht in den Artikeln", sonbdern weil ich merke, dass ich mich grade OOP häufig in schwierige / marginale Spots manövriere.

      Paranoid wie ich bin, habe ich aber die Sorge, dass wenn der PFA OOP checkt, das selbst schon die gemeinen NL50 Fische exploiten. Habt Ihr Tips dazu, oder sagt Ihr auf den Micros ist das noch egal und man macht genug Geld mit den Händen in denen man auch hittet?

      Irgendwie mag ich es nicht AK gegen eine VPIP 50 Callingstation auf einem 25Tr Board zu check/folden.
  • 13 Antworten
    • Stealthed2
      Stealthed2
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 733
      schätze du cbettest zu oft in multiways und zu oft auf Jack high boards.
      wenn du das bißchen in den griff bekommst sollteste auf 75-78% runterkommen was auf den micros durchaus noch ok ist, da keiner deine vielen cbets exploited. auf höheren limits wäre jedoch deutlich weniger angesagt aber das kommt dann schon...
      fürs erste die beiden oben genannten spots etwas im auge behalten dann sollte es passen
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Danke schonmal für Deine Tips. Und konsequenter Weise spiele ich dann auch in den meisten Fällen c/f, wenn ich nicht contibette? Nehmen wir mal folgendes Beispiel:

      $0.25/$0.5 No-Limit Hold'em (8 handed)

      Preflop: Hero is MP3 with A, K.
      4 folds, Hero bets $2.00, CO calls $2.00 3 folds

      Flop: ($4.75) T, 2, 5 (2 players)
      Hero checks, CO bets $2.00, HERO???

      Villain hat 50/2/0.5/43 Stats. Schließe ich daraus, dass er den Flop auch nicht pureblufft? Wie sähe die ganze Situation gegen einen 43/24/2.5/31 Spieler aus?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn du diesen Flop nicht bettest und C/F spielst, dann foldest du definitiv zu oft die beste Hand ;)
    • Michael_M112
      Michael_M112
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.646
      Genau das ist ja meine Befürchtung ;) Also cbette ich weniger Flops, die suited/conected sind oder Jhigh / Qhigh, spiele aber auf solch trockenen Boards b/f?
    • Alba1954
      Alba1954
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 126
      Ich denke, da kann man geteilter Meinung sein. Der Flop mit T high ist nicht unbedingt für eine Conti-Bet geeignet, bei einem A bzw. K high Board kann man schon eher entsprechende Paare repräsentieren, wenn man den Flop verfehlt hat. Ich würde eher den T high Flop aufgeben und dafür gegen Gegner, die gerne floaten, auch ab und zu mal mit einer guten Hand checkraisen.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Imo reicht es schon, ab und zu gegen aggressive Gegner auf dry boards mal einen c/r am flop als PFA einzustreuen (mit sets oder Ähnlichem).
      Ansonsten wüsste ich nicht, wie du das anders balancen willst. Wenn du als PFA c/c spielen willst, kannst du auch direkt selbst betten.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Alba1954
      Ich denke, da kann man geteilter Meinung sein. Der Flop mit T high ist nicht unbedingt für eine Conti-Bet geeignet, bei einem A bzw. K high Board kann man schon eher entsprechende Paare repräsentieren, wenn man den Flop verfehlt hat. Ich würde eher den T high Flop aufgeben und dafür gegen Gegner, die gerne floaten, auch ab und zu mal mit einer guten Hand checkraisen.
      Der T-hi rainbow Flop ist doch super zum contibetten! Wenn villain callt (was sehr wahrscheinlich ist) gibt es noch viele wunderschöne Overcards auf dem turn die man 2nd barreln kann und damit kleine PPs und viele Ts zum folden bringen kann.
    • Alba1954
      Alba1954
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 126
      Original von Radioghost

      Der T-hi rainbow Flop ist doch super zum contibetten! Wenn villain callt (was sehr wahrscheinlich ist) gibt es noch viele wunderschöne Overcards auf dem turn die man 2nd barreln kann und damit kleine PPs und viele Ts zum folden bringen kann.
      Sehe ich nicht so. Zum einen gibt es eine Menge T + x Möglichkeiten, die overcards enthalten und sich nicht vertreiben lassen. Zum anderen gibt es mehr under- als overcards. Endlich wird deine 2nd barrel oft genug von den Ts gecallt. In Wahrheit hast du bei deiner line keine Ahnung, wo du stehst, das ist nicht der spot, um +EV zu spielen.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Alba1954
      Sehe ich nicht so. Zum einen gibt es eine Menge T + x Möglichkeiten, die overcards enthalten und sich nicht vertreiben lassen. Zum anderen gibt es mehr under- als overcards. Endlich wird deine 2nd barrel oft genug von den Ts gecallt. In Wahrheit hast du bei deiner line keine Ahnung, wo du stehst, das ist nicht der spot, um +EV zu spielen.
      Ich bin halt ein ziemlicher Spewtard, ich mach mir solche Spots schon +EV. :D

      Aber Spaß beiseite, ich glaube, dass hängt sehr mit dem eigenen Spielstil zusammen, ob manche Situationen +EV spielbar sind, oder nicht. Ist mir schon öfters aufgefallen, dass gerade in marginalen Situationen das Empfinden von Spieler zu Spieler unterschiedlich ist. Der eine kommt halt auf A-hi Flops nicht zurecht, der andere hat wiederum Probleme mit kleinen rag boards usw. Letztlich ist das alles eine Sache der Erfahrung denke ich. Wir haben halt alle noch viel zu lernen! :)

      Sorry wenn ich vom Thema abgedriftet bin...
    • Stoner
      Stoner
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2007 Beiträge: 1.894
      Original von Michael_M112
      Danke schonmal für Deine Tips. Und konsequenter Weise spiele ich dann auch in den meisten Fällen c/f, wenn ich nicht contibette? Nehmen wir mal folgendes Beispiel:

      $0.25/$0.5 No-Limit Hold'em (8 handed)

      Preflop: Hero is MP3 with A, K.
      4 folds, Hero bets $2.00, CO calls $2.00 3 folds

      Flop: ($4.75) T, 2, 5 (2 players)
      Hero checks, CO bets $2.00, HERO???

      Villain hat 50/2/0.5/43 Stats. Schließe ich daraus, dass er den Flop auch nicht pureblufft? Wie sähe die ganze Situation gegen einen 43/24/2.5/31 Spieler aus?
      So eine kleine Bet raise ich und bei Gegenwehr ist die Hand dann tot.
      Bei einem call weisst du doch nicht wo du stehst und folden ist zu weak.
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.804
      Original von Michael_M112
      Hallo Männer,

      ich habe zurzeit einen recht hohen CBet Flop Wert von 85% und will diesen senken. Nicht weil er "niedriger sein muss - steht in den Artikeln", sonbdern weil ich merke, dass ich mich grade OOP häufig in schwierige / marginale Spots manövriere.

      Paranoid wie ich bin, habe ich aber die Sorge, dass wenn der PFA OOP checkt, das selbst schon die gemeinen NL50 Fische exploiten. Habt Ihr Tips dazu, oder sagt Ihr auf den Micros ist das noch egal und man macht genug Geld mit den Händen in denen man auch hittet?

      Irgendwie mag ich es nicht AK gegen eine VPIP 50 Callingstation auf einem 25Tr Board zu check/folden.
      ne cbet muss ja je nach höhe nicht oft klappen. Wenn du auf T high cbettest so ca. 55-60% vom Pot muss man imo etwas über 33% (33% sinds genau bei 1/2 Pot) Erfolg damit haben für direkten Profit egal was dann noch passiert. Da am Turn OOP ohne hit c/f zu spielen ist jetzt kein extrem großer fehler.

      Stations betten nicht selber. Mit TP (dryboards) oder wenn du drawing dead bist, wollen die dich in der Hand behalten. Wenn sie selber nix haben hoffen sie billig auf einen Hit und nur wenn du sie ausdrawen könnstest wachen sie evtl. mit ihren 2 Pair+ Händen auf. Enige spielen ihre 2Pair+ Hände generell auf any board fast.

      Gerade weil es genug andere bessere +ev Spots in den Micros gibt muss man sich OOP das leben nicht selber allzu schwer machen.
    • humpf
      humpf
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 1.331
      Den AK sollte man auf jedenfall betten. Du hast massiv Value.

      Und du ziehst ja OOP mit Top of the Range an und c/f den schlechteren Teil. Auch wenn du verfehlt hast gibt es Hände die wesentlich stärker sind, weil sie A-high, Overcards oder einen Gutshot haben.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ma ernsthaft. Was ist gegen Callingstations das Problem auf einem Rag Flop auf dem wenig Foldequity vorhanden ist 1x C/C zu spielen?

      1. Die Callingstation weiss nicht, dass wir C/C mit AK hier spielen

      2. Wenn die Callingstation 2x bettet, dann sollten wir ihr Credit geben. (ausser ihr fällt auf, dass wir eine Tendenz zeigen C/C zu spielen) Auf NL50 hab ich nie soviele Hände gegen einzelne schwache Gegner gespielt, dass diese Spielweise im geringsten exploited wurde.