Limit SnG

    • Thiemo1981
      Thiemo1981
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 3.789
      Moin zusammen ! Ich habe mal wieder eine Frage zu stellen. Und zwar spielt mein Mitbewohner gerne auf einer anderen Pokerseite .50$ und 1$ SnG's, manchmal auch die fuer 5$, meistens short-handed, seltener fullring. Allerdings nicht NL sonder FL. Man bekommt am Anfang halt 1000 Chips und die blinds steigen alle 10 Minuten. Was haltet ihr von diesem Format ? Ich habe ihn so gut es geht geholfen und denke, dass eine sehr tighte Spielweise angesagt ist und man vor allem nicht for value betten kann. Ich frag mich halt, ob es den einen oder anderen professionellen Tipp gibt. Ob das ganze nicht eher total Glueckskram ist oder sinnvoll zu spielen ist. Mal sehen was kommt, uns beiden machen die Dinger jedenfalls Spass, die Gegner spielen extrem loose auf allen drei Niveaus und wir kommen zu 80% itm. Vielen Dank und reingehauen, Thiemo
  • 10 Antworten
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Ich find die FL SnGs auch cool.. ab und zu spiel ich SnGs wenn ich Bock hab und mach dann etwa 2 FL und 2 NL SnG Tische auf.. FL bin ich fast immer ITM und NL etwa jedes dritte Mal oder so. Liegt vllt daran, dass ich FL Spieler bin..
    • alterego
      alterego
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 4.149
      mhm, ich hab vor einer weile auch ein paar gespielt. letztendlich war ich gut im plus, aber bei der sehr kleinen samplesize sagt das ja nix aus. die gegner waren echt schlecht und haben alles geacallt, mit bluffs sollte man also vorsichtigs ein. mittlerweile bin ich aber von den fl sngs vollkommen abgekommen, weil ich die nl für mich entdeckt habe, die imo einfach spannender sind...
    • zwerk77
      zwerk77
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 599
      ich spiele die 6er sngs auf party zum spass wenn ich keine lust habe auf cashgames ( und ja ich weiss das der party rake lächerlich hoch ist ). Bei einer relativ kleinen samplesize von 250 sngs habe ich einen Roi von über 30 .Aber wie schon gesagt Bluffs und Contibets bringen rein gar nichts, vorallem bei dem Buyin. Dafür wird immer schön runtergecallt. Ab 11 Euro wirds dann nen bischen tighter und man kann auch mal ordentlich spielen ^^ Was mich interessieren würde: inwiefern unterscheiden sich die fl sngs von den nl sngs ? Sind die fl sngs überhaupt +ev spielbar. Wäre nett wenn sich da mal ein erfahrener FL spieler zu äussern könnte
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Bin auf keinen Fall ein erfahrener FL SnG Spieler, wenn ueberhaupt, dann das Gegenteil^^ Aber nach meinen bisherigen Erfahrungen kann ich mich den Vorpostern anschliessen und sagen, dass Contibets wenig bringen. Die Spieler sind schwer einzuschaetzen. Z.B. Raisen die wie verrueckt bis zum River mit nur Highcard Strength.. Gegnerbeobachtung ist enorm wichtig. Wenn du an mehreren Tischen gleichzeitig spielst, empfehle ich dir, dass du nicht nur auf die Action des Tables achtest, wo du beteiligt bist, sondern dir alle Showdowns anguggst und dir auch die Actions der Gegner merkst. Das hilft dir, die Gegner einzuschaetzen nach Maniac, Rock, etc. Und das wiederum ist ein enormer Vorteil fuer dich, wenn du irgendwann im Headsup bist. Bluffen bringt nicht viel, wenn du gut spielst, dann bist du ziemlich oft ITM, da die FL SnGs ziemlich fischig sind.. Allein aus diesem Grund sind die FL SnGs +EV spielbar. Hab teilweise das Gefuehl, dass die ganzen NL Fische, die SnGs spielen, ab und an aus Versehen an nen FL Tisch kommen oder einfach mal Abwechslung wollen. Und wenn Fische, die NL nicht drauf haben, sich an FL setzen, kannst du dir ja vorstellen, wie sich das fuer dich auswirkt =]
    • zwerk77
      zwerk77
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 599
      aber du würdest mir zustimmen wenn ich sage das es nen ganz anderes spielen ist als nen nl sng, oder ?
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Openraist ihr bei 5-6 spielern circa so wie ihr das im Cashgame machen würdet, sagen wir ihr habt circa 6 bb oder so?
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      @Zwerk: jup auf jeden Fall. Umso shortstacked ich werde, desto tighter spiele ich auf FL SnG. Bei NL bockt mich das wenig, sondern hauptsache, ich schau mir die gegner an. Du kannst selbst mit krass unter average stack mit einem Mal chipleader werden bei NL. Auf FL SnG mach ich gegen den Chipleader seltener Contibets als shortstack, weil der mich eh downcalled und ich mir bluffs dann nicht leisten kann.
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Hab' vor zwei Wochen meine ersten Erfahrungen mit (FL) SNGs gesammelt. $3 BuyIn auf PP:
      • Die niederen Buyins sind sehr fischig (von 7 SNGs 5 mal ITM: 3*3., 1* 2., 1*1.)
      • Der Rake ist sehr hoch: 20% des Buy-Ins.
      • Durch die schnell steigenden Blinds wird das ganze sehr stressig, insbesondere der Bubble und das Heads-Up. (25 Min. Heads-Up, bei dem beide mehrmals fast broke sind, ist Stress pur!)
      Trotz des guten ROI habe ich mich entschieden, vorerst weiter FR zu spielen, aus folgenden Gründen:
      • Bessere Möglichkeiten, seine Skills weiterzuentwickeln! (das Wichtigste!)
      • (Noch) bessere hourly Win-Rate =)
      • Weniger Stress.
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Wie genau funktioniert eigtl. so ein SnG ?
    • boerchi73
      boerchi73
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 444
      du setzt dich wie bei nem cashgame table an den tisch mit dem entsprechenden buy in, wenn alle seats besetzt sind bekommt jeder ne menge an chips und es geht los. bei nem 10 mann tisch sind normal die ersten 3 plätze paid, bei 6 leuten die ersten beiden. und die blinds steigen halt immer nach ner zeit (10/15min)