Strategieartikel zu Turn- und Riverrunde

    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Guten Morgen zusammen!

      Ich befasse mich gerade mit den Strategieartikel der Turn- und Riverrunde und da sind ein paar Fragen aufgekommen.

      1. Zur Turnrunde/ Hinter dir wird mehr als eine BET mehr gesetzt: Es heißt "du gehst mit, wenn du OESDs und doppelten Gutshots hast und kein Flush möglich ist". Heißt das es ist kein Flush in der Turn- oder in der Riverrunde möglich? Kein Flush in der Riverrunde bedeutet ja, dass alle Gemeinschaftskarten in der Turnrunde offsuited sind. Ansonsten ist ja auch kein Flush in der Turnrunde möglich, wenn zwei der Gemeinschaftskarten in der Turnrunde suited und die restlichen Zwei offsuited sind. Was trifft nun zu?

      2. Zur Riverrunde/ Du hast die Initiative: Wenn es heißt: "Setzt ein Gegner vor dir erhöhst du mit Monstern, wenn keine besseren Hände möglich sind. Ansonsten gehst du nur mit." Das "gehst du nur mit" gilt das nur für die Monster oder für alle gemachten Hände? Also einschließlich Top- und Überpaar.

      3. Zur Riverrunde/ Du hast nicht die Initiative: Was mache ich, wenn ich ein Überpaar habe, mit dem ich vorher geraist habe und vor mir einer setzt? Gilt da das Gleiche wie für den Fall: "Du hast am River ein Top-Paar getroffen..." ?

      Beste Grüße,
      PartyPokerFriend
  • 12 Antworten
    • 89mc
      89mc
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2009 Beiträge: 153
      spielst du SSS?

      1. ein flush ist immer möglich wenn des bord 3 karten der selben farbe zeigt. bei 2 karten ist ein draw möglich.
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Was bedeutet SSS? Meine Fragen beziehen sich auf die FixedLimit-Einsteigerartikel.
    • 89mc
      89mc
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2009 Beiträge: 153
      SSS = short stack strategy

      bei FL kann ich dir leider nicht helfen
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo PartyPokerFriend!

      Ich habe deinen Beitrag einmal in das FL Diskussionsforum verschoben. Hier wird dir bestimmt geholfen!
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Jo, dankeschön! Ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich finde das gerade jetzt zu Beginn doch alles sehr verwirrend.
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      1. mit Flush gemeint ist ein 3-suited board also zb. :spade: :spade: :spade: , wenn 2 Karten die selbe Farbe haben ist auch kein Flush unterwegs -> mitgehen

      2. du gehst mit jeder gemachten Hand mit, wenn du die besste Hand hälst erhöst du.

      3.du gehst nur mit, weil du dir nicht sicher sein kannst die beste Hand zu halten.
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Ich bedanke mich für die Antworten. Genau so habe ich sie mir gewünscht!
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Ich habe noch einmal 2 Fragen zur Riverrunde. Und zwar zu dem Teil:"Du hast nicht die Initiative".

      1. Frage: "Hattest du am Flop oder Turn ein Top- oder Überpaar, mit dem du nur mitgegangen bist, gehst du auch am River einen evtl. Einsatz mit. Machen mehrere Gegner Action, liegst du jedoch meistens hinten und solltest aussteigen."

      Das bedeutet doch: Hast du am River ein Top- oder Überpaar und du hast nicht die Initiative, schiebst du und gehst genau einen gegenerischen Einsatz mit.

      2. Frage: "Du setzt oder erhöhst mit zwei Paaren oder besser, wenn keine bessere Hand möglich ist. Andernfalls gehst du nur mit".

      Das heißt doch: Habe ich nen Monster, dann setze ich auf jeden Fall. Oder schiebe ich? Man kann es nämlich auch so verstehen, dass ich mit einem Monster schiebe, wenn eine bessere Hand möglich ist.

      Generell stellt sich bei mir die Frage, ob es diese Wortklauberei wert ist. Aber wenn empfohlen wird sich exakt an die Strategie zu halten, dann sollte ich sie auch kompromisslos verstehen. Oder wie seht ihr das?

      Beste Grüße
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      1) Genau. Ausnahme: du bist in Position und die Gegner schieben zu dir. Dann machst du einen Einsatz, da du oft das beste Blatt hast.

      2) Hier geht es wieder um Straights oder Flushes. Sind die nicht möglich, wird gesetzt und erhöht. Mit 2-Pair aber nicht mehr als einmal erhöhen. Wenn es schon mehr als eine Bet und eine Erhöhung gab, erhöhst du mit 2-Pair meistens nicht weiter, sondern gehst nur mit. Ausnahmen können mit top 2-Pair gemacht werden, wenn du denkst, dass die Erhöhung von einer schwächeren Hand kommt. Ein Set kannst du weiter erhöhen, wenn kein Straight oder Flush möglich ist.

      Wenn du Initiative hast, setzt du mit 2-Pair oder Sets immer eine Bet, auch wenn Straights und Flushes möglich sind. Erst wenn 4 Karten zum Flush oder Straight auf dem Board liegen, spielst du vorsichtig.

      Riverbets kommen in der Regel von starken Händen, Erhöhungen von sehr starken. Eine Erhöhung ist meistens 2-Pair oder besser.
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Erstmal thx für die Antwort. Allerdings habe ich jetzt noch eine Frage.

      Wenn du sagst: "2) Hier geht es wieder um Straights oder Flushes. Sind die nicht möglich, wird gesetzt und erhöht.", heißt das, das ich mit 2-Pair schiebe, wenn ich ein 3-suited Board oder 3 in einer Reihe habe? Also mit Monstern kann ich doch immer setzen, wenn vor mir nichts passiert ist, oder?

      Und was heißt "in Position sein"?
    • Curix
      Curix
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 952
      @PPF Ist sehr Situationsabhängig. Poste die Hände bei denen du dir nicht sicher bist ins Handbewertungsforum. Generell setzt du aber mit Monstern IMMER wenn keiner action macht.

      In Position oder ip heisst, dass du nach deinem Gegner an der Reihe bist. Ist also angehmer als out of position (oop) zu spielen, wenn du vor ihm agieren musst.
    • PartyPokerFriend
      PartyPokerFriend
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 13
      Poste die Hände bei denen du dir nicht sicher bist ins Handbewertungsforum.
      So weit bin ich noch nicht. Ich wollte erst einnal die Strategie verstehen, bevor ich mich ans Spielen mache.

      Ansonsten bedanke ich mich recht herzlich für die Infos ;) !