Boku´s Erfolg macht mich nachdenklich!

    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Hallo alle zusammen,

      sicher haben viele von euch den Tread von Boku mit verfolgt, in dem er über einen kurzen Zeitraum eine große BR aufbauen wollte. Das alles mit SNG´s.

      Ich muss ehrlich gestehen, dass ich einer der Zweifler war.

      Allerdings finde ich die Leistung welche er vollbracht hat einfach nur Wahnsinn.

      RESPEKT.

      Nun bin ich allerdings ins grübeln gekommen.

      Hat das schon mal jemand mit Cashgame versucht???

      Ich glaube das dies bei Cashgame nicht möglich wäre.

      Ist es vielleicht auf Dauer profitabler SNG´s zu spielen anstatt von Cashgame?

      Wäre schön ein paar sinnvolle Antworten zu erhalten.
  • 22 Antworten
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Ist glaube noch garnicht so lange her, da hat jemand versucht 10k$ auf NL25 zu gewinnen. Zeitraum war glaube ein Monat. Hat aber imo nach weniger als 2 Wochen aufgegeben.

      Auf Dauer sollten alle Varianten profitabel sein. Natürlich gibt es einige Varianten (zB HU-Cashgame) wo du (die nötige Edge vorausgesetzt) deutlich mehr Profit machen kannst als in Shorthanded oder Fullring Games.
    • Quiesel
      Quiesel
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 585
      Die Sache dabei ist glaube ich, dass sich das SnG Spiel sehr Stark automatisieren lässt wegen ICM und so weshalb man mit entsprechenden Fähigkeiten extremes Multitabling betreiben kann, etwas ähnliches kann ich mir im CG fast nur noch als SSS vorstellen, wobei man hier glaube eher als bei den Midstake SnG's Tischprobleme bekommen könnte.

      Alles in allem glaube ich aber nicht dass SnGs allgemein profitabler sind, weil die wenigstens Multitabling in dieser Form wirklich über einen längeren Zeitraum in der Ausprägung betreiben können. Ich denke sogar Boku würde dies nicht über einen längeren Zeitraum betreiben können, weil irgendwann ist der Akku leer, aber sie sind denke ich besser für BRB geeignet, weil man dort größere Sprünge machen kann, gerade auf den Mikro bis Midstakes wenn man das grundlegende Spiel beherrscht.
      Kenne auch einige, mich eingeschlossen die SnG am Anfang zum BRB benutzt haben, bis man die BR für nen vernünftigen CG Einstig hatte.

      Ist halt ein Extrembeispiel bei Boku wie er in weniger Tagen 10k gemacht hat mit einer so kleinen Start BR, dies ist im CG denke ich wirklich nicht machbar, aber langfristig wenn man NL1K spielt zB eine ähnliche Hourly zu erreichen sollte kein Problem sein.
    • hssh
      hssh
      Black
      Dabei seit: 31.08.2007 Beiträge: 170
      was hat boku denn für sngs gespielt? 10er?
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Eben, aber NL1K verglichen mit den Limits die Boku gespielt hat. Ist schon ein gewaltiger Unterschied.

      Sicherlich ist Boku ein sehr guter Spieler.

      Naja, mal sehen was es sonst noch so für Meinungen gibt.
    • Licious
      Licious
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 2.055
      Original von hssh
      was hat boku denn für sngs gespielt? 10er?
      Hier kannst du alles zu seiner Challenge nachlesen: Bankrollbuilding deluxe 100$ --> 10K in 15 Tagen
    • Boku
      Boku
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 2.358
      Ich denke schon dass das möglich ist. Ich hab mich ja auch maximal 16$ Sngs beschränkt obwohl ich ja nach Tag 7 auch schon hätte 30$+ hätte spielen können von der bankroll her. Wenn man ganz normal aufsteigt kann man das mit cashgames auch locker schaffen
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Hallo Boku,

      du meinst auch so eine Chalange im CG wäre möglich?

      Immerhin dachten ja auch wenige Leute, dass du dieses Meisterstück vollbringst.

      Was sind Deiner Meinung nach die Vorteile von SNG´s gegenüber CG?

      Oder warum spielst du SNG und nicht CG
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      ich denke CG ist einfach schlechter zu multitablen, und deshalb langsamer als SNGs, WENN man nicht in den limits aufsteigt, um die winrate zu kompensieren. problem daran: wenn man DOCH in den limts aufsteigt, sinkt die edge gegen die masse der gegner, und das drückt wiederrum auf die winrate.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Viele Spieler können CG besser mulitablen als SNGs. Zudem dürften SNGs nur auf den niedrigen BIs wirklich profitabler sein als CG, schon ab NL100 kann man gut und gerne viel mehr Geld machen als es viele mit SNGs jemals schaffen werden.
      Bei hohen BIs findet man zudem wesentlich weniger Tische und Tableselection ist bei SNGs auch nur schwer möglich.
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      ich denke auch ein unterschied zu CG ist, das du bei SnGs zwingend zu einem ergebnis kommst und es ausreicht einer der Top 3 am table zu sein.

      Longterm, also ohne Varianz machen also die besten 3 gewinn.

      Bei CG hast du aber das Problem, das du zwar der beste am tisch sein kannst, aber der 2t schlechteste auf den Schlechtesten Position hat, ihm den stack abnimmt und beide den tisch verlassen. Dies kann unter umständen so lange passieren, bis du die session abbrichst. Natürlich macht man selbst ebenfalls gewinn, aber da der tisch nicht wirklich zu ende gespielt wird, weil man ihn eben verlassen kann, heisst es auch, das dadurch deine Edge nicht zur "Wirkung" gekommen ist, weil du eben nicht die gelegenheiten bekommen hast.
    • ravenhawk90
      ravenhawk90
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2008 Beiträge: 40
      Was haltet ihr eigentlich profitabler? Sng oder MTT-Sng (bis 45)??
    • hellfish123
      hellfish123
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 266
      Bei SNGs steigt durch den Fehler eines Fish auch dein eigener EV, auch wenn er den Fehler nicht gegen dich macht.
      Beim CG muss der Fish halt, den Fehler gegen dich machen, damit man Gewinn macht.

      Wenn mans aus der Sicht betrachtet sind SNGs schon profitabler.
    • TobiasK1985
      TobiasK1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 3.642
      Ich glaube es wird hier oft der Aufwand unterschätzt 500 SNGs am Tag zu spielen. Wenn jemand beim Cashgame nicht 24tablen kann, halte ich es für unwahrscheinlich, dass er bei SNGs 30tabling schafft, besonders ab der mittleren Phase.
      Es wäre interessant mal einen Vergleich zu finden, wieviele Hände 500SNGs beim Cashgame wären. Dann könnte man auch grob hochrechen wieviel BB/100 man etwa bei FR NL50 bräuchte (16$Turbos = NL50 oder so?)

      Ich weiß leider nicht ob ich in meinem TM irgendwie filtern kann wieviele Hände ein Turbo im Schnitt hat, aber ich denke mal 70 werden es sein (?). Das wären bei 500 SNGs immerhin 35000 Hände.
      Demnach wären das beim Cashgame etwa 360000 Hände NL50.

      NL50 3 Bb / 100 : 5400$
      NL50 5 Bb / 100 : 9000$
      NL50 8 Bb / 100 : 14400$
      BB= Big Blinds (!)

      Wie gesagt, ich weiß nicht wie ich die Handzahl bei SNGs filtern kann... Aber wenn man das vom Aufwand vergleicht, kann man das durchaus schaffen.

      edit: ups kleiner Rechenfehler , 100k Hände NL müssten noch dazu. Aber ich denke eher, es sind weniger als 70h pro TurboSNG, daher könnte es passen
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Ich find halt nur, dass was Boku bei SNG geschafft hat, bei CG unmöglich ist.

      Sicherlich werden die meisten nicht den Skill eines Boku haben, aber den Skill von den richtig guten bei CG haben auch die wenigsten.

      Deswegen ist für den jenigen der sich ein wenig damit auseinandersetzt, vielleicht das SNG doch leichter oder besser gesagt Profitabler.
    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Original von hellfish123
      Bei SNGs steigt durch den Fehler eines Fish auch dein eigener EV, auch wenn er den Fehler nicht gegen dich macht.
      Beim CG muss der Fish halt, den Fehler gegen dich machen, damit man Gewinn macht.

      Wenn mans aus der Sicht betrachtet sind SNGs schon profitabler.
      Bestimmt nicht....

      Als CGler lernt man Poker um ab den midlimits ordentlich Geld zu machen. Als SnGler lernt man Poker um bis zu den midlimits Geld zu machen.

      Zudem muss man bei SnGs unterscheiden. SnGs können nämlich STTs und MTTs sein. Und Boku hat in seiner Challenge 18-45 Mann SnGs gespielt. Also hat er genau genommen seine BR mit MTTs aufgebaut.

      Weiter darf man die Varianz keines Falls unterschätzen. Wenns ganz beschissen gelaufen wäre, dann hätte Boku auch auf den 1ern broke gehen können. Nicht weils am Skill liegt aber und auch wenns sehr unwahrscheinlich ist, ist es trotzdem möglich. Sebst wenn Boku meint, jemand der da broke geht hätte es nicht anders verdient, sagen die Wahrscheinlichkeit etwas anderes.
      Er hätte auch die letztem 4k SnGs am Stück even spielen können und was würdest du dann über SnGs denken?

      SnG können genauso hartes Brot sein wie jede andere Variante beim Pokern. Es sollte das gespielt werden was einem am meisten spaß macht.

      just my 2 cents
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Ohne Spass geht eh nichts.
    • simson12
      simson12
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 43
      boku hat nur abc poker gespielt

      geht nur auf den unteren limits

      viel zu leicht zu lesen

      na ja jeder muss sein ding finden wird ich sagen
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Original von simson12
      boku hat nur abc poker gespielt

      geht nur auf den unteren limits

      viel zu leicht zu lesen

      na ja jeder muss sein ding finden wird ich sagen
      Boku schlägt auch höhere Limits mit Masstabling.
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      Bis zu welchen Limits reicht den deiner Meinung nach das ABC Poker aus?
    • 1
    • 2