feedback thread zur brb-videoreihe

  • 28 Antworten
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Ich hab schon was in die comments geschrieben.
      Wie erstellst du die Videos, nimmst du das erst beste oder nimmst du mehrere auf und suchst dir dann eines aus ?

      Weil du für meine verhältnisse extrem gute, spielbare hände bekommst.
      Nach 20 minuten erwähnst das, das limit ein Joke sei.Wenn ich nach 20 minuten die auswahl an händen hätte, dann wäre auch für mich das limit ein joke ;)

      Also du spielst die Hände sehr gut, man merkt das du ein guter spieler bist aber hast halt auch die Hände dazu.

      Dazu gleich mal die Frage, Coachst du und was verlangst du ?
    • Maxzero
      Maxzero
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 296
      Wie schon in den comments geschrieben bin ich teilweise nicht mitgekommen zu welcher Hand du gerade was erklärst. Eine Markierung um den Mauszeiger wäre gut und drei Tische reichen auch aus für ein Live Video find ich.
      Scheint sich bei den anderen Live Video Produzenten ja auch durchgesetzt zu haben ist jedenfalls mein subjektiver Eindruck.

      Sonst schönes Video und gute Erklärungen.
    • ImmerSchlimmer
      ImmerSchlimmer
      Black
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 386
      wann sollen denn die nächsten teile der serie kommen ?
    • Cydrich
      Cydrich
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2007 Beiträge: 139
      einige Punkte:

      1.) An der Reihe bin ich SEHR interessiert!

      2.) Vorschlag: Wäre es, gerade, wenn es um das Erklären von Konzepten geht, nicht besser, eine Sessionreview zu machen? Ich habe zwar erst die ersten 10 Minuten angeschaut, aber mir scheint, dass es so viel Action gibt, dass Erklärungen manchmal etwas zu kurz kommen, weil an einem anderen Tisch schon wieder eine interessante Hand gespielt wird. Wenn es wirklich um Konzepte gehen soll, dann fänd eich eine Session Review deutlich besser! (Wenn's natürlich auch mehr Aufwand für den Ersteller ist, aber ich glaube, das würde ich lohnen!)

      3.) Wie in den Comments geschrieben:
      Gleich erste Hand: Du sagst, bei 'nem Flush Draw mit 34% equity ist es immer gut gegen 2 Gegner zu betten. Logik: Jeder tut 1/3 rein, es gehören einem aber etwas mehr als 1/3 statistisch.
      Da ist aber Rake außen vorgelassen. Bei 10% Rake gehören Dir dann nur 34% von 90%, also weniger als Deine Bet.

      Außerdem, in diesem speziellen Fall, war einer All-In und konnte somit nicht mehr beitragen. Daher müßte die Bet hier falsch gewesen sein, oder?

      Many thanks!
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.323
      28:28 links unten instafold A :spade: 6 :diamond: auf Q :diamond: 8 :diamond: 4 :spade: flop (BB defend vs SB raise)

      sehe ich als knappe Entscheidung, SB raised zwar relativ tight, aber selbst gegen eine 37% raising range haben wir noch >37% eq und villain hat einen recht hohen AF, wie sind da deine Überlegungen wann call und wann fold?

      (Video 1 vom 25.03.09)

      €: in Minute 38 erzählst du einiges zum rake, das würde es fast beantworten ^^
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      Wie erstellst du die Videos, nimmst du das erst beste oder nimmst du mehrere auf und suchst dir dann eines aus ?


      also für gewöhnlich sieht der schaffungsprozess eines videos so aus: 1) ich überlege mir, über welche themen ich reden könnte 2) ich mache mir notizen/stichpunkte 3) ich setze mich an die tische und spiele drauf los.
      manchmal kann es sein dass punkt 3 nicht auf anhieb hinhaut. mal gibt es technische probleme (sound, auflösung falsch), oder ich verhaspel mich/verpeile irgendwas - merke es - bin genervt und fange von vorne an :D
      was auch schonmal passiert ist war dass ich mir mehreren händen in einer session nicht sicher war, wie sie am besten gespielt werden. in dem fall analysiere ich die hände erst, benutze das rohmaterial vom alten video dann für ein neues sessionreview und nehme das ursprüngliche nochmal neu auf.

      Nach 20 minuten erwähnst das, das limit ein Joke sei.Wenn ich nach 20 minuten die auswahl an händen hätte, dann wäre auch für mich das limit ein joke Augenzwinkern


      natürlich ist mir klar, dass der outcome kein indikator für die stärke eines limits ist. wohl aber, wie die gegner ihre hände gespielt haben. und einen wirklich soliden spieler sucht man eigentlich im ganzen video vergebens. aufhänger war halt in dem fall ein typ der 3handed sein 85o auf KQ9 donkt und dann durchbarrelt nachdem er am turn sogar noch die 5 getroffen hat.
      und das war nur einer von mehreren 90/10, 80/10, 60/0 typen an diesen tischen.

      Dazu gleich mal die Frage, Coachst du und was verlangst du ?


      coachen tu ich jede woche, dienstags 20 uhr. limits 1-2 bis 5-10 für gewöhnlich, zusammen mit alphor. private coaching nehme ich 60$/h . lohnt sich daher vmtl nicht wenn man selbst noch smallstakes spielt.

      wann sollen denn die nächsten teile der serie kommen ?


      ab jetzt erscheint jede woche eines, sind alle schon fertig. geht bis 5/10, also insgesamt 5 videos.

      Gleich erste Hand: Du sagst, bei 'nem Flush Draw mit 34% equity ist es immer gut gegen 2 Gegner zu betten. Logik: Jeder tut 1/3 rein, es gehören einem aber etwas mehr als 1/3 statistisch. Da ist aber Rake außen vorgelassen. Bei 10% Rake gehören Dir dann nur 34% von 90%, also weniger als Deine Bet.


      das ist richtig. den rake habe in dem moment nicht einkalkuliert. denke aber 10% ist etwas überzogen, oder bist du dir sicher dass es so viel ist? denke die Q7s (afaik?) ist eh sehr kontrovers, und im nachhinein denke ich dass bet und check hier beide möglich sind. für die bet spricht natürlich, dass wir mit Q high hier neben A high die unpaired nuts haben und der PFA gut eine 100% range halten kann. daher gewinnen wir den pot auch oft unimproved am SD.
      außerdem kaufen wir uns outs frei, die bet kostet quasi nichts und wir haben die möglichkeit auf eine freecard am turn falls der BU foldet.

      Außerdem, in diesem speziellen Fall, war einer All-In und konnte somit nicht mehr beitragen. Daher müßte die Bet hier falsch gewesen sein, oder?


      es ist hier egal ob ein spieler all-in war, warn ja noch 2 andere in der hand (SB und BU). war also insgesamt 4handed. wenn die beiden callen dann ist die bet trotz rake auf jeden fall knapp profitabel, weil wir 1) oft noch pairouts haben und 2) slighty bessere implieds als wenn wir zb cc - donk spielen.

      28:28 links unten instafold A Spade 6 Diamond auf Q Diamond 8 Diamond 4 Spade flop (BB defend vs SB raise) sehe ich als knappe Entscheidung, SB raised zwar relativ tight, aber selbst gegen eine 37% raising range haben wir noch >37% eq und villain hat einen recht hohen AF, wie sind da deine Überlegungen wann call und wann fold?


      wie du richtig erkennst, sehr kanpper spot. auf jeden fall callen würde ich zb wenn statt der 6 das A in diamonds wäre. oder wenn der flop statt Q84 Q74 wäre. denn diese beiden alternativen werten meine backdoors klar auf. außerdem haben wir noch keinen read auf den gegner, wissen nichts über seine 2nd/3rd barrel patterns und wie light er valuebettet, was allesamt sehr wichtige informationen sind in dem spot. dazu der hohe rake, was hier den fold imo knapp besser macht als call.
    • Justaperson
      Justaperson
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 425
      Das ist nun das erste mal, das ich mich zu einem Video zu Wort melde.
      Habe mich bei der Ankündigung zu dieser Serie total drauf gefreut ... aber bin nun nach dem 2. Teil recht entäuscht.

      Was ich mich die ganze Zeit während des Videos gefragt habe war, warum spielt er eigentlich an den Tischen? Das Spiel passt nicht zum Text den du erzählst und lenkt daher eher ab, aber das Spiel an den Tischen lenkt dich andererseits auch vom Reden ab, was einem das Zuhören nochmal schwerer werden läßt. Zualledem hast du ein echtes Rethorik-Leak. Es ist wirklich sehr schwer dir zu folgen. Deine Satzkonstrukte sind kompliziert. Du stockst plötzlich mitten im Satz, um dann einen anderen Gedankengang zu beginnen. Zwischendurch mal kurz den "Redefluss" stoppen für die Action am Tisch .. kurzer Kommentar "das is ja interessant...." - weiter geht´s im Text. Hmmmm

      Der Vorschlag, der auch schon nach dem 1. Video kam ist vielleicht ne Überlegung wert: Warum nicht ein SESSIONREVIEW?
      Wenn du eh erst bei Min. 30 den Weg vom Thema direkt zum Tisch findest und eine themanrelevante Situation kommentierst, kannst du dir das Spielen auch sparen. Bei einer Review kannst du dir die Spots raussuchen und auch mal skippen. Beispiele verdeutlichen die Thematik oft eh viel besser als pure Theorie, die man "nebenbei" runterrattert.

      Nichts für ungut.
    • g1now1ld
      g1now1ld
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2008 Beiträge: 874
      Original von Maxzero
      Wie schon in den comments geschrieben bin ich teilweise nicht mitgekommen zu welcher Hand du gerade was erklärst. Eine Markierung um den Mauszeiger wäre gut und drei Tische reichen auch aus für ein Live Video find ich.
      Scheint sich bei den anderen Live Video Produzenten ja auch durchgesetzt zu haben ist jedenfalls mein subjektiver Eindruck.

      Sonst schönes Video und gute Erklärungen.
      Kann mich hier absolut anschliessen. ich hab ein video von dir gesehen mit mauszeiger.

      Weiter diskutierst du einige hände sehr detailiert, dann braucht es wirklich nur 3 tische.

      und erwähn doch auch über welechen tisch du redest: oben links usw.

      gruss
    • Zatoichi
      Zatoichi
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 1.483
      In min 15/16 oben links bettest du die River auf einem 52K-6-9 board mit 10's in 2 Spieler rein. War das standart?
      Auf dem Board liegt eig nichts (zumindst meiner ansicht nach), wogegen du vorne bist. Bzw. bist du gegen zwei downcaller hier nicht immer hinten?
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Die JJ Hand im capped Pot gegen die 2 Fische auf K24r oder so würde ich am Flop zumindest noch einmal callen, du hast häufig enorme Implieds auf deine 2 Outs und du bekommst so schon 18:1 für den Call.

      Den Turn könnte man Improved ja sogar c/r und trappt den anderen nochmal und da so ein Typ häufig auch noch dazu neigt die Aces zu 3-betten können wir auch locker cappen. Das heißt wir haben bis zu 16 BB Implieds, mindestens aber 3 BB.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Original von Justaperson
      Das Spiel passt nicht zum Text den du erzählst und lenkt daher eher ab, aber das Spiel an den Tischen lenkt dich andererseits auch vom Reden ab, was einem das Zuhören nochmal schwerer werden läßt.
      jep, dem stimme ich für das video BRB3 2/4 zu 100% vollkommen zu.
      entweder lenkt dein gerede, nicht negativ gemeint, vom spiel ab oder man verfolgt dein gerede, dann lenkt wiederum das spiel ab.

      Original von Justaperson
      Zualledem hast du ein echtes Rethorik-Leak. Es ist wirklich sehr schwer dir zu folgen.
      auf die neuste folge, BRB3, trifft das auch zu wobei, das schwehre folgen, eher was damit zu tun hat, das er nebenher auch noch spielt und dazu, über was anderes redet.
      ein rethorik leak sehe ich nicht, eher wäre es wünschenswert wenn hasufly beides in getrennten videos machen würde.

      also spielen, und alles nötige zum spiel erklären und in einem extra video die themen, die er eigentlich für die BRB reihe zum jeweiligen video ausgewählt hat, mit anschaulichen beispielen getrennt aufbereiten.

      ich finde nämlich grad die rethorik sehr gut. wie er nun in diesem video das BRB erklärt hat, gründe für pro u. contra erläutert hat, finde ich sehr gut erklärt und total verständlich rübergebracht.
      nur wie gesagt lenkt das total vom eigentlichen spiel ab von dem ich im grunde, außer ein paar händen nebenbei, nix mitbekommen habe.
      1. weil du dazu so gut wie wenig gesagt hast, wollte nicht "nix" schreiben ;)

      2. weil ich aufmerksam deine erklärungen verfolgt habe und vom spiel selber wenig mitbekommen habe obwohl ich drauf schaute.

      @Xybb
      genau, die JJ Hand. ich hätte da nämlich aufgrund der odds auch nochmal gecallt.
      würde mich interesieren wie hasufly das im nachhinein sieht.war glaub sogar 4 handed, also enorme implieds
    • tomte999
      tomte999
      Black
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 704
      ad 2/4 video:

      allgemein: finde diese videoform nicht sonderlich gut. der theoretische teil zum brm ist zwar sehr gut erklärt, die action kommt dabei aber meistens zu kurz. fände ein seminarvideo mit pp folien dass dann halt nur 15 minuten dauert wesentlich besser zur vermittlung solchen stoffes geeignet.

      thema donks: finde gegner die ihre lines perfekt gebalanced haben jene, gegen die es am unangenehmsten zu spielen ist. das ist bei den meisten donking tags nicht der fall.

      thema 5/10: stimme ich nicht ganz zu, bzw. soll der aufstieg nicht zu überhastet geschehen nur weil man nen upswing auf 3/6 5/10 hatte. denke nicht dass man 10/20++ beaten kann ohne zumindest gegen die massgrindenden tags ne edge ausgearbeitet zu haben ( heißt nat. nicht dass ich die habe, war ja selbst einer von diesen grindtags ;) )

      zu den händen:

      Minute 7: Kq auf 84tk board, würde hier auch donken, aber du sagst wenn du checkst würdest du for overcall gehen. hier liegen doch einige straight und fds, die sollen doch bezahlen? außerdem könnte er auch weakere madehands 2 bets callen.

      10 A9o , 13: TT hätt ich zwar auch so wie du gespielt, finde die hände aber absolut nicht standard (zumindest für 2/4 spieler imho), sind z.b hände wo leider keine erklärung kommt.

      18: A9o im Sb, raise nach 2 limper. is wohl geschmackssache, aber ich call das lieber. bei nem a am flop hab ich gute implieds, oop gegen 2 fische spielt sichs sonst recht unangenehm (hab mir jetzt leider nich aufgeschrieben ob die passiv waren oder nicht)

      20: TT, du verbesserst dich dann zwar auf ein "kann man vll auch am flop folden", aber trotzdem: finde das gespielte play nicht gut, entweder du glaubst ihm die 0,5 af dann kann mans gleich am flop folden, oder nicht, dann musst auch den turn callen. donk flop, cc turn mit nem draw macht einfach null sinn.

      20: K9, hier würd ich wiederum raisen. massig deadmoney im pot da einer gepostet hat, der limper zeigt überhaupt keine stärke.

      21: fands sehr gut wie du auf die At hand mit dem riverraise von villain eingegangen bist, hier sollte man aber denk ich zum gegnerplay auch was sagen. finde jystal hat hier mit seinem two pair ne recht einfache 3bet, würdest ja keinen j/k so spielen, was nur noch 88 als hand übrig lässt die ihn beat hat.

      22: 55 hätt ich auch gern was von dir dazu gehört. gegen unknown spiel ich da glaub ich lieber cb call good river (was machst du gegen nen c/r am turn?)
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      allgemein: finde diese videoform nicht sonderlich gut. der theoretische teil zum brm ist zwar sehr gut erklärt, die action kommt dabei aber meistens zu kurz. fände ein seminarvideo mit pp folien dass dann halt nur 15 minuten dauert wesentlich besser zur vermittlung solchen stoffes geeignet.


      mir persönlich waren normale livevideos immer zu langweilig, fast egal von welchem spieler, darum hatte ich mir diesmal vorgenommen, in jedem auch spezielle themenbereiche abzuarbeiten. gab halt "unglücklicherweise" wirklich nonstop action, weshalb es im nachhinein vll ein bisschen zu stressig wurde.
      die videoreihe ist allerdings schon fertig, das heißt in den nächsten beiden videos kann ich euer feedback noch nicht umsetzen, habt dafür bitte verständnis. ich bin nicht lernresistent oder so, die nächsten mal werd ich versuchen das zu berücksichtigen :p

      Minute 7: Kq auf 84tk board, würde hier auch donken, aber du sagst wenn du checkst würdest du for overcall gehen. hier liegen doch einige straight und fds, die sollen doch bezahlen? außerdem könnte er auch weakere madehands 2 bets callen.


      gefällt mir beim 2ten hingucken fast auch besser die line, allerdings immernoch auf platz hinter der donk, weil die gefahr des checkbehinds einfach zu groß ist.

      10 A9o , 13: TT hätt ich zwar auch so wie du gespielt, finde die hände aber absolut nicht standard (zumindest für 2/4 spieler imho), sind z.b hände wo leider keine erklärung kommt.


      konnte ich nicht finden die hand, sry ??

      18: A9o im Sb, raise nach 2 limper. is wohl geschmackssache, aber ich call das lieber. bei nem a am flop hab ich gute implieds, oop gegen 2 fische spielt sichs sonst recht unangenehm (hab mir jetzt leider nich aufgeschrieben ob die passiv waren oder nicht)


      denke unsere equityedge ist groß genug um zu raisen. und der BB ist ein tag, der wird zumindest noch die bottom 30% seiner range wegwerfen (alle totalen nonsuited trashhands). dh wir ham 2/3 SB dead money im pot. und wir committen uns ja auch nicht am flop zu betten. hitten wir ein A oder 9, durchballern, sonst fast immer cf. solange die gegner uns trotzdem ausbezahlen, sehe ich keinen grund, von dieser spielweise abzuweichen.

      20: TT, du verbesserst dich dann zwar auf ein "kann man vll auch am flop folden", aber trotzdem: finde das gespielte play nicht gut, entweder du glaubst ihm die 0,5 af dann kann mans gleich am flop folden, oder nicht, dann musst auch den turn callen. donk flop, cc turn mit nem draw macht einfach null sinn.



      ich calle hier auf 2 outs, 2 backdoors UND die chance dass er donk cc spielt (was bei fischen immernoch eine sehr häufige line ist). würde die hand jetzt immernoch genauso spielen, denke ein direkter fold ist zu weak.

      20: K9, hier würd ich wiederum raisen. massig deadmoney im pot da einer gepostet hat, der limper zeigt überhaupt keine stärke.


      anders als bei der A9 hand werden hier wohl weder der poster noch der BB jemals folden. wir ham allerdings wirklich eine equityedge. raise ist vertretbar, aber imo ausschließlich vor value + f/f flop wie oben.

      21: fands sehr gut wie du auf die At hand mit dem riverraise von villain eingegangen bist, hier sollte man aber denk ich zum gegnerplay auch was sagen. finde jystal hat hier mit seinem two pair ne recht einfache 3bet, würdest ja keinen j/k so spielen, was nur noch 88 als hand übrig lässt die ihn beat hat.


      die hand hab ich leider wieder nicht gefunden. sicher dass es minute 21 ist?

      22: 55 hätt ich auch gern was von dir dazu gehört. gegen unknown spiel ich da glaub ich lieber cb call good river (was machst du gegen nen c/r am turn?)


      kniffliger spot der definitiv zu wenig liebe bekommen hat. aber auf 2/4, wo imo noch nicht so extrem spewy rumgeballert wird am turn, gefällt mir bet turn ffsd hier knapp besser. jede hand hat extrem viele outs gegen uns und es gibt fast keine karte am river auf die wir wirklich safe callen können. er kann einige gutshots, 1card oesds, kl pockets + A high callen von denen ich am river kein value mehr gekriegt hätte. auf c/r sehe ich gegen fast jeden gegner nen easy fold.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      In min 15/16 oben links bettest du die River auf einem 52K-6-9 board mit 10's in 2 Spieler rein. War das standart? Auf dem Board liegt eig nichts (zumindst meiner ansicht nach), wogegen du vorne bist. Bzw. bist du gegen zwei downcaller hier nicht immer hinten?


      würde ich auf jeden fall wieder so spielen. hier foldet doch keine madehand? außerdem hätte sich ein K fast immer im verlauf der hand gemeldet. bin eher ggn nix hinten als vorne. also definitiv valuebet.

      Die JJ Hand im capped Pot gegen die 2 Fische auf K24r oder so würde ich am Flop zumindest noch einmal callen, du hast häufig enorme Implieds auf deine 2 Outs und du bekommst so schon 18:1 für den Call. Den Turn könnte man Improved ja sogar c/r und trappt den anderen nochmal und da so ein Typ häufig auch noch dazu neigt die Aces zu 3-betten können wir auch locker cappen. Das heißt wir haben bis zu 16 BB Implieds, mindestens aber 3 BB.


      jep, longshot ist hier viable. hab ich übersehen, danke dafür.


      auch an alle anderen danke für das feedback, auch wenn ich nichts mehr in den letzten beiden teilen der brb reihe umsetzen kann, weil sie bereits fertig ist, werden eure anregungen 100% in meinen nächsten videos mit einbezogen. also immer schön weiter posten, feedback ist meine lebensessenz :)
    • tomte999
      tomte999
      Black
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 704
      die A9o Hand is bei 10:36 OR, TT is bei 13:19 OL

      andere a9 hand: die edge dürfte sogar relativ deutlich groß genug sein. ab welchem ass würdest du denn nur noch completen?

      andere TT hand: du callst für 1:6,5 ~4,5 outs (wenn man nicht discounten will).. da muss er schon häufig die donk cc line spielen.. und ich seh diese line eigentlich nie (oder zumindest is sie mir nie bewusst aufgefallen). was machst du, wenn er checkt? bet ffs nehm ich an? wenn die q/k kommt, kann man dann profitabel für 1:4,8 callen? 2 bb implieds kannst du dir wohl kaum geben..

      84 vs j6 hand: riverdecision für jystal is bei 21:37 OR
    • tomte999
      tomte999
      Black
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 704
      die tt bei 13:19 hand hast du in deinem letzten post eh schon erklärt, die zieht sich nur über 3 minuten^^
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.136
      Ich finde auch die Videos besser, in denen man sich nur auf die Action konzentriert und seine Spielzüge erklärt. Mir ist das als Zuhörer zu viel, weil da halt nebenher ziemlich schnell spielst und manche Hände überhaupt nicht kommentierst, sodass ich sie einfach übersehe. Ich finde, man sollte sich nicht in einem LiveVideo ein bestimmts Thema vornehmen über das man diskutieren möchte. Es passiert so viel Uvorhersehbares, wie zB. viel Action an den Tischen und ich denk dann an vielen Stellen einfach an andere Sachen als mich auf das Vid zu konzentrieren, weils mir einfach zu viel wird und ich nicht mehr motiviert bin.


      Ich hab deshalb kaum auf die Hände geachtet, aber das was du zum BRM gesagt hast find ich interessant.

      Also wenn ich auf 1/2 spiele und sehe wie viele Fische da spielen, will ich einfach schnell aufsteigen und hab mir deshalb nen Bonus vorgenommen, mit dem ich die Bankroll für 2/4 bekomme. Ich spiele allerdings nach dem 500BB-BRM, sodass sie mir jetzt noch nicht ausreicht, ich habe derzeit n BRM von 400 BB. Du sagst, dass man schon ab 300BB aufsteigen sollte, wenn die Winrate hoch genug ist.

      Mein Problem ist jetzt, dass ich dadurch, dass ich bisher das 500BB-BRM befolgt habe jetzt zwar schon aufsteigen könnte, aber meine Handanzahl auf 1/2 liegt dadurch erst bei 25 000. Ich habe auf dise 25 000 Hände ne Winrate von 1,44BB/100, aber das ist ja noch keine Samplesize oder?

      Was würdest Du mir empfehlen, da ih einerseits wegen der wenigen Hände meine Winrate nicht weiß andererseits aber schon 400BB für 2/4 hätte??

      Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich glaube ich nicht sonderlich tiltresistent bin und nen Limitabstieg musste ich zwar noch nie machen, aber ich glaube wenn es so weit kommen würde würde es mir sehr schwerfallen, nachdem ich dann logischerweise die Hälfte meiner Bankroll verzockt habe und dann zu dem Punkt komme, an dem ich absteigen müsste (ist ja klar, wenn das Limit nur noch halb so hoch ist) einfach zu akzeptieren, dass ich jetzt wieder auf mein altes Limit zurück muss und wieder die ganze Bankroll erspielen.


      Deswegen war mein Plan jetzt folgender: Ich spiele bei Titanpoker und da bekommt man für 80 000 Titanpoints nen 800$-Bonus, diese müsste ich in 2-3 Monaten besitzen, je nachdem wie viel ich spiele aber länger wird es nicht dauern. Dazu kommt nochmal n 120$-Bonus den ich Ende April bekommen werde. Damit hab ich mir vorgenommen dann auf 2/4 zu spielen und ne genügend große Bankroll zu besitzen, um nicht so bald (oder hoffentlich gar nicht) wieder absteigen muss.


      Ich schreib das jetzt hier, weil Du ja genau das Gegenteil von dem was ich plane vorschlägst. Du sagst
      a) dass man ein looseres BRM fahren sollte und
      b) dass man sich selbst belohnen sollte und nicht das Geld dazu nutzen, um weiter in den Limits aufzusteigen.


      Was kannst Du mir empfehlen, angesichts dessen, dass ich 400 BB für 2/4 habe und ner Winrate von 1,44 BB/100 aber halt erst auf 25 000 Hände? Die Winrate ist ja schon gut, aber wie aussagekräftig ist die nach so ner geringen Handanzahl? Wohl nicht so sehr...
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Das ist zwar nur meine bescheidene Meinung aber bei 1.4BB über 25k Hände, sollten 300BB zum Limitaufstieg reichen, zumindest bis 2/4.
      Ab 3/6 würde ich die ganze Sache dann auch Tighter angehen.

      Also wenn ich vorhabe ein Limit aufzusteigen und meine 300BB fürs nächste Limit habe, nehme ich zusätzlich an Boni mit was geht und setze mir selber ne Grenze um die 100BB.
      Wenns nicht klappt verspielst du im Grunde nur die Boni und nicht dein hart erarbeitetes Geld.
      Direkt nach Limitaufstieg ist die Gefahr halt doch groß das du das nächsthöhere Limit noch nicht schlägst.Deswegen finde ich es unangebracht erst dann abzusteigen wenn du 150BB down bist.
      Deswegen lieber die Boni verspielen.Klappts sofort ist es ja umso besser.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      BRB1 24.30min

      Du cappst mit AK und V callt Tens down auf einem 4AQ J 5 board.
      Du meinst das dies ein schlechtes play von V wäre.
      Also vorne ist er im cappt Pot gegen nix mehr, das ist klar.

      Aber am Flop kann der doch einmal mit implieds auf sein Set und die BS callen, oder nicht ?
      Am Turn dann kommt sein SD an und er hat nun 6 klare outs, der Pot sollte ca. 6 - 7BB betragen.Dann könnte er doch eigentlich nochmal callen.
      Oder hab ich da einen Denkfehler ?

      Der River ist dann natürlich close.
    • 1
    • 2