SSS NL1k goes SH NL25

    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Hallo Kollegen,

      nach drei Jahren SSS (das letzte Jahr auf NL400-NL1k) wollte ich letzte Woche eine neue Challenge im Bereich SH starten, um auch mal das Postflop-Spiel zu erlernen.

      Blauäugig wie ich bin habe ich meinen Start auf SH NL200 gewählt (Bankroll war locker da) und innerhalb von sechs Tagen knapp 5k verprasst (musste mich sogar erstmals in meiner Karriere am Tisch auslachen lassen - und das mit Recht).

      Nun habe ich meinen Plan umgestellt und möchte zunächst spielerisch ein Limit schlagen, d. h. für mich eine Winrate von 3PTBB über eine Samplesize von 100k Händen erreichen.

      Preflop und auf dem Flop schätze ich mich sehr stark ein - Isolation, Einschätzung meiner Handstärke unter Berücksichtigung der gegnerischen Stats, Kalkulation meiner Implieds auf Basis der Stacksizes am Tisch, Blindbattles.
      Später postflop bin ich eine Katastrophe. Mein Problem auf NL200 war eindeutig die Aggression ab dem Turn. Ich wusste so gut wie nie meine Hand einzuschätzen und habe TP bzw. FD total überpushed. Andererseits habe ich nach gecallter CB viel zu häufig die Hand aufgegeben.

      Ist die Winrate realistisch (auf NL25)?

      Welche Vids/Handbewertungen sind für meinen Plan wichtig? Wirklich die NL25 oder ändert sich bis NL100 noch nicht viel?

      Wie soll ich auf NL25 postflop agieren -> Straightforward oder tricky? Wie ist der Anteil der Fische in Relation zu guten Spielern?

      Ich werde Euch nach ein paar k Hands einen Zwischenbericht geben und danke schon jetzt für die Antworten erfahrener SH´ler.

      Happy day,
      renkem
  • 9 Antworten
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      erst mal glückwunsch zur entscheidung mit poker anzufangen... ;)

      bis nl50 kann ich dir die videos von hasebraten empfehlen, straight forward poker, mehr brauchst du auf den micros einfach nicht. 3ptbb auf nl25 sollte auf jedenfall realistisch über die sample sein, die frage is aber ob du wirklich solange nl25 spielen willst ;) .

      wieviele tische willst du spielen? denke als sssler wird es dir erstmal etwas schwerer fallen unter 10 zu spielen oder? kann dir nur empfehlen am anfang nur 3-4 tables zu spielen um dein spiel wirklich zu verbessern und nicht einfach nur autopilot poker zu spielen. was mir auf den micros am meisten gebracht hat war der "move" bet/fold turn, grade auf nl50 hab ich damals unendlich viel zeit verschwendet weil ich mit meinen overpairs konsequent broke gegangen bin .. ;)
    • goldflair03
      goldflair03
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.957
      ich würde dir ein user2user-coaching anbieten.
      ich coach dich bei sh und du gibst mir ein sss nl200 coaching ;)
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Original von stylus20
      erst mal glückwunsch zur entscheidung mit poker anzufangen... ;)

      bis nl50 kann ich dir die videos von hasebraten empfehlen, straight forward poker, mehr brauchst du auf den micros einfach nicht. 3ptbb auf nl25 sollte auf jedenfall realistisch über die sample sein, die frage is aber ob du wirklich solange nl25 spielen willst ;) .

      wieviele tische willst du spielen? denke als sssler wird es dir erstmal etwas schwerer fallen unter 10 zu spielen oder? kann dir nur empfehlen am anfang nur 3-4 tables zu spielen um dein spiel wirklich zu verbessern und nicht einfach nur autopilot poker zu spielen. was mir auf den micros am meisten gebracht hat war der "move" bet/fold turn, grade auf nl50 hab ich damals unendlich viel zeit verschwendet weil ich mit meinen overpairs konsequent broke gegangen bin .. ;)
      Ich möchte auf jeden Fall 100k spielen, um mein Spiel zu entwickeln und es einschätzen zu können. Dabei geht es mir einfach darum, das Limit nachhaltig zu schlagen. Wenn ich es auf die Kohle abgesehen hätte, wäre ich bei der SSS geblieben....

      Ich war niemals ein Masstabler bei der SSS. Habe auf den hohen Limits 6-8 Tische gespielt, da die Advanced SSS doch einiges an Konzentration verlangt. Von daher passt das schon.

      Erklär doch mal, warum Dein Move b/f Dir was gebracht hat. Klingt irgendwie nach Geldverlust ;) .
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Original von goldflair03
      ich würde dir ein user2user-coaching anbieten.
      ich coach dich bei sh und du gibst mir ein sss nl200 coaching ;)
      Komme ich gerne drauf zurück. Aber lass uns mein Coaching auf NL400 machen. Dort habe ich mehrere 100k Hände eingekauft und kann meine Moves daher deutlich besser erklären.
    • goldflair03
      goldflair03
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.957
      is auch jut
      skype: Goldflair03
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von renkem
      Erklär doch mal, warum Dein Move b/f Dir was gebracht hat. Klingt irgendwie nach Geldverlust ;) .
      wenn du auf den micros am turn geraist wirst, bist du mit TKTP oder overpair halt fast immer toast gegen so 90% der gegner ;)
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Ich glaub sowas gehört in die "NL Erlebnisberichte"-Section.

      Ansonsten viel Glück!
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Zum Starten bist mit NL25SH mal gut dran. Da kannst die Standard-Moves gut einüben und fährst mit simplem Straight-Forward-ABC-Poker eine gute Winrate ein. 3 ptbb/100 sind auf jeden Fall gut möglich.

      Sobald dir im Spiel sicher genug bist, kannst auch ruhig auf Nl50 und relativ zügig auf NL100 aufsteigen. Da geht's zwar preflop einen Zacken aggressiver zu (mehr 3bets, die ersten lighten 3better usw.) aber es treiben sich immer noch leicht genug Fische herum und man kommt mit wenigen bis gar keinen Moves aus. Bis NL100 würd ich sagen ist mit einfachem Valuepoker und Beachten der gegnerischen Stats eine Winrate von 3ptBB+ ohne Probleme zu schaffen.

      Und jap auf den kleinen Limits kannst gegen einen Turnraise im Normalfall echt das Meiste wegfolden (gibt natürlich auch wieder Ausnahmen, wenn dir ein Gegner auffällt der am Turn sehr gern aggro wird, dann wird dein Overpair natürlich nicht gemuckt ;) aber gegen die ABC-Nits ist b/f für sehr ivele Hände Std.)

      Btw. warum spielst eigentlich nicht mehr Badugi? Nicht mehr so profitabel oder ist dir die Erdnussbutter ausgegangen?
    • renkem
      renkem
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 326
      Original von tomsnho
      Zum Starten bist mit NL25SH mal gut dran. Da kannst die Standard-Moves gut einüben und fährst mit simplem Straight-Forward-ABC-Poker eine gute Winrate ein. 3 ptbb/100 sind auf jeden Fall gut möglich.

      Sobald dir im Spiel sicher genug bist, kannst auch ruhig auf Nl50 und relativ zügig auf NL100 aufsteigen. Da geht's zwar preflop einen Zacken aggressiver zu (mehr 3bets, die ersten lighten 3better usw.) aber es treiben sich immer noch leicht genug Fische herum und man kommt mit wenigen bis gar keinen Moves aus. Bis NL100 würd ich sagen ist mit einfachem Valuepoker und Beachten der gegnerischen Stats eine Winrate von 3ptBB+ ohne Probleme zu schaffen.

      Und jap auf den kleinen Limits kannst gegen einen Turnraise im Normalfall echt das Meiste wegfolden (gibt natürlich auch wieder Ausnahmen, wenn dir ein Gegner auffällt der am Turn sehr gern aggro wird, dann wird dein Overpair natürlich nicht gemuckt ;) aber gegen die ABC-Nits ist b/f für sehr ivele Hände Std.)

      Btw. warum spielst eigentlich nicht mehr Badugi? Nicht mehr so profitabel oder ist dir die Erdnussbutter ausgegangen?
      Prima Danke für die Tips.

      Badugi bin ich im tiefen Strategietraining =) - SCOOP steht vor der Tür mit einem Mega-Badugi-Turnier. Wenn ich das gewinne, schenke ich Dir ganz viel Erdnussbutter - aufgestrichen auf eine dralle Blondine. Promised.