ICM trainer richtig einstelln

    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      da ich im ICM forum wohl kaum mit einer antwort innerhalb der nächsten 2-6 monaten rechnen kann, frag ich mal hier nach
      was genau sagt "unser vorteil in prozent" aus und auf was sollt ich den bei 6$ sngs stelln
      selbe frage für FGS Edge bei den berechnungen
  • 10 Antworten
    • Vincprinz
      Vincprinz
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 305
      meines wissens sollte der immer 0 sein sonst kommen komische ranges raus
    • peter1802
      peter1802
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2007 Beiträge: 119
      da ich im icm-trainer forum auch keine antwort bekomme, frag ich hier auch nochmal nach, welche einstellungen sollte man bei "unser Vorteil in prozent" für low limit sng´s einstellen, ich spiele die 5,50$ sng´s auf titan. is die antwort vom vorposter korrekt oder wie sehens die anderen?
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      @Peter - was eigentlich die günstigste Einstellung für 5,50er ist, kann ich nicht sagen, aber ich habe ebenfalls einiges darüber gelesen, daß der ICM-Trainer falsche Ranges ausspuckt, wenn man den Vorteil nicht auf 0 setzt. Also ist es wohl empfehlenswert, die einstellung auf 0 zu setzen, aber etwas tighter als errechnet zu spielen, damit man nicht in allzu marginale Spots gerät. Außerdem muß man bei Gegnern, die nicht optimal nach ICM spielen (was auf den 5,50ern noch oft der Fall ist), natürlich entsprechend die ranges anpassen.
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      sonst noch iwer mit ner etwas sichereren aussage?
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Original von qwertzui666
      sonst noch iwer mit ner etwas sichereren aussage?
      Musst mal "etwas" Zeit (ich weiss dass das mehr wie ein paar Minuten dauern kann) ins Suchen investieren - glaub Unam hat diese Frage (und diese Frage wurde in den letzten 12 Monaten sicher 10x gestellt) einmal vor ca. 6 Monaten recht ausführlich beantwortet.

      Grob gesagt bedeutet eine Egdge-Einstellung grösser 0, dass Du Dir eine "Sicherheitsmarge" gibst und nicht jeden Spot, der ganz ganz knapp +$EV ist, ausnützt (mit der Idee, dass Du ja besser als die anderen bist).

      Wenn Du nicht suchen magst, dann stell's einfach auf 0 ein. Du kannst ja dann in marginalen Situationen selbst einschätzen, ob Du vielleicht den einen oder anderen Push/Call weglassen würdst.
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Wer vorgegebene Range benötigt und nicht selbst dafür ein Auge entwickeln kann sollte SnG's nicht spieln.
      Donkt lieber SSS^^
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      Original von kslate
      Wer vorgegebene Range benötigt und nicht selbst dafür ein Auge entwickeln kann sollte SnG's nicht spieln.
      Donkt lieber SSS^^
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von qwertzui666
      Original von kslate
      Wer vorgegebene Range benötigt und nicht selbst dafür ein Auge entwickeln kann sollte SnG's nicht spieln.
      Donkt lieber SSS^^
      Drohst du mir :evil: ?
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Auf 0 einstellen und je nach Situation drüber nachdenken ob wir den mitnehmen müssen wenn er knapp ist find ich gut.
      Diese Einstellungsmöglichkeit ist nur eine Hilfe, die uns vor einem Varianzboost bewahren soll.
    • Niche
      Niche
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 747
      Original von kslate
      Wer vorgegebene Range benötigt und nicht selbst dafür ein Auge entwickeln kann sollte SnG's nicht spieln.
      Donkt lieber SSS^^
      Ich gehe mal davon aus, dass du einfach keine Ahnung von ICM hast.
      ICM ist kein Starting Hand Chart für Anfänger, sondern auch in den teuersten Sit&Gos die Grundleitlinie für alle Spieler. Ausserdem gibts nicht einfach feste Ranges, sondern diese hängen sehr sehr stark von Chipständen, Position, Blindhöhe, Range der Gegner etc ab. Selbst die ICM-Trainer können dir keine optimalen Ranges vorschlagen, weil sie deinen Gegner einfach auf einen optimalen Spieler setzen (müssen), was er aber in Realität wohl fast nie ist.

      Meiner Meinung nach muss sich jeder ernsthafte Sit&Go Spieler mit ICM un den Ranges beschäftigen. Sonst ist man vorsätzlich auf einem Auge blind, egal wie gut du dein anderes Auge entwickelt hast.