ich weiss nicht weiter!!!

    • karl1954
      karl1954
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2008 Beiträge: 877
      Hi Pokerfreunde.Ich muss jetzt auch mal die Sorgenhotline benutzen.Wollte ich zwar nie tun, aber jetzt ist es soweit.
      Erstmal zu meinem Pokerwerdegang.
      Ich fing im Oktober mit den 50$Startkapital von PS.de an bei PartyPoker zu spielen.Zuerst mit der SSS.Alle zugänglichen Artikel und Vids bis dahin geguckt.Bei ca. 350$ wurde es mir aber ein bisschen zu langweilig und swingig.Bin dann auf die BSS umgestiegen.Auch dort alle Artikel und Vids geguckt.Das war anfang Januar.Zuerst NL10.Habe mir bis mitte März die Bankroll für NL25 zusammengespielt.Auch recht erfolgreich (7BB/100Hände).bin vor ca.2 Wochen dann Auf NL25 aufgestiegen.Lief zuerst auch ganz gut (6BB/100Hände).Was für mich reicht finde ich.Doch seit 3 Tagen, krieg ich das kotzen.Ich verlier fast alle meinen wichtigen Hände.Mit sicherheit auch 1/4, nicht so gut gespielten Hände von mir.Aber auch bitterböse suckouts dabei. Ca.8 Stacks down jetzt, und es hört nicht auf.Das macht mich fertig.Ich war schon am überlegen alles geld auszucashen und aufzuhören damit, weil ich im moment einfach nicht weiss damit umzugehen.
      Wenn jemand mein All In mit TPTK und Nutflushdraw callt, ist das völlig in ordnung, ärgere mich fast kaum darüber.Aber die letzten 3 Tage hab ich das gefühl, es laufen im Moment nur Idioten rum.Die callen alles.40$ mit 2outer usw.Und hitten ständig damit gegen mich.Ich weiss nicht weiter.
      So, jetzt gehts mir ein bisschen besser.Entschuldigt das ich euch so zugeheult hab, aber das musste mal raus.
      Würde mich interressieren wie ihr mit so situationen zurecht kommt???
      Ach ja, und ein paar aufmunternde Worte wären auch nicht so schlecht ;o) .danke schon mal.
      Euch noch viel spass beim Fische jagen.
  • 6 Antworten
    • raily
      raily
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 936
      Du wirst hier als Antwort fast immer das hier bekommen: V.A.R.I.A.N.Z.

      Seit Oktober pokerst du? das ist ein halbes Jahr, das ist nichts. drannbleiben, Limit absteigen wenn es die BR verlangt und weiterkämpfen, Content lesen, Hände bewerten lassen, Coachings besuchen.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Spielst du FR oder SH?
      Für FR wäre es ein ganz normaler swing, für SH würde ich 8 stacks fast noch nicht mal als swing bezeichnen.
      Sowas hat hier jeder schon mal durchgemacht (wenn nicht: Kommt noch!) und bestimmt jeder hat sich beim ersten größeren swing so gefühlt und gedacht: "Was für ein Scheiss, ich cash jetzt alles aus, ich hab so die Schnautze voll...". Offensichtlich bist du ja recht solider winning player, demenstsprechend würde ich mir an deiner Stelle nicht zu viele Gedanken machen.
    • FlightByDay
      FlightByDay
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 80
      Ja, das zehrt schon an den Nerven! Wenn Du merkst, dass Dich das voll runterzieht und Du gerade wirklich keinen Spaß am Spiel hast, zwinge Dich aufzuhören und setz Dich erst wieder an die Tische, wenn Du wirklich wieder spielen willst, also Dich der Spaßgedanke wieder an die Tische bringt.

      Und mach Dir bewusst, dass Suckouts zum Spiel dazugehören, vorkommen müssen, dass gewisse Restwahrscheinlichkeiten beim Gegner liegen und auch eintreffen müssen. Nehmen wir an, Du hast AA, Dein grandioser Gegner reraist Dich solange, bis ihr All-In seid, und zeigt dann "stolz" 55, so hat Dein Gegner immer noch 20% Gewinnwahrscheinlichkeit, muss also in jedem fünften Fall gewinnen. Das ist Dir sicher bekannt, aber mache es Dir auch bewusst. Klar ist das hart, wenn das öfters hintereinander passiert (Downswing), aber andersherum werden auch Upswings kommen. Leider ist es aber auch oft so, dass wir unter selektiver Wahrnehmung leiden und Downswings viel stärker wahrnehmen als Upswings. Oder wir denken: Ist doch normal, dass ich mit meinem Toppair nach meinem Reraise All-In gegen seinen dummen Flush-Draw-Call gewinne oder? Normal ja, aber mach Dir mal bewusst, dass Du mathematisch in mehr als 1 von 3 Fällen verlieren musst.

      An guten Tagen lache ich mich über derartige Suckouts kaputt und "freue" mich, dass es solche Gegner gibt, denn vor allem diese überlassen uns ihr Geld. Und übrigens, ohne diese Suckouts hätten diese Gegner nicht das Gefühl des Zockens, des Glückfaktors und würden wohl gar nicht an unseren Tischen landen.

      Also kurz gesagt:

      - nur spielen, wenn Du wirklich daran Spaß hast
      - sich ein paar Dinge (s.o.) wirklich bewusst machen
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.414
      genau zwing dich zwei bis drei tage komplett mit pokern aufzuhören.
      beschäftige dich einfach mit anderen dingen. und wenn du meinst, dass du wieder spaß am am spiel hast, dann spiel einfach wieder dein bestes poker und achte nicht auf deine BR.
    • karl1954
      karl1954
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2008 Beiträge: 877
      danke für eure antworten.
      ich bin jetzt, obwohl ich nicht müsste (extrem konservatives BM),erstmal wieder auf NL10 abgestiegen, um die ganze sache mal wieder bisschen entspannter anzugehen.
      aber da seit 2 tagen genau das selbe.ich flippe bald aus.
      ich werde mir euren rat mal zu herzen nehmen, und bis donnerstag eine zwangspause einlegen.
      hatte zwischenzeitlich mal an FL gedacht.habe dort aber keinerlei erfahrung, von daher.

      trotzdem danke, und noch viel spass
    • FlightByDay
      FlightByDay
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 80
      Meine Vermutung ist, dass Du viel zu viel spielst und zwar auch dann, wenn nicht wirklich Lust dazu hast. Zwei bis drei Tage Pause sind OK, wenn Du merkst, dass Du Dich dann wieder freust, Poker zu spielen.

      Wenn das aber nicht so ist und Du einen inneren Zwang spürst zu spielen und dabei nicht wirklich Spaß hast, dann ist es Zeit, eine lange Pause einzulegen, um zu sehen, ob Du wirklich noch pokern willst. Mit langer Pause meine ich mindestens einen Monat. Wenn Du jetzt denkst "um Gottes Willen", solltest Du Dich wirklich hinterfragen. Denn das wirkliche Leben findet ja nicht online an virtuellen Pokertischen statt.

      Wenn Du Dich entscheidest, mal so eine Pause einzulegen, suche Dir ein anderes Ersatz-Projekt im realen Leben, z.B. wieder Kontakt zu einem Freund aufzunehmen, den Du lange nicht mehr getroffen hast, oder täglich ins Schwimmbad usw. Entweder Du kehrst dann später mit großer Lust an die Pokertische zurück oder Du stellst fest, dass Du den virtuellen Pokertischen einen viel zu großen Raum in Deinem Leben eingeräumt hast. So oder so kommt was Positives für Dich heraus.