AA preflop

  • 5 Antworten
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.540
      bei gegnern die mit KK und A im Flop allin 3betten wohl eh egal ^^
    • ElShowtime
      ElShowtime
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 1.081
      find ich sinnlos. wenn du asse hast willst du preflop viel geld in den pot. wer soviel setzt callt auch ne verdopplung oder n 3er raise! spiel deine hand dort stark, wo sie stark ist. was bringt es dir, dem gegner ein bisschen weniger information zu geben, wenn er dann seine drei kings trifft und du dich stacken lässt.
    • TheDna
      TheDna
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 1.632
      -EV auf dem limit imo die Kings bekommst auch so preflop allin und du erleichterst dir das postflop spiel um einiges so hast du dann oft toughe spots postflop grade wenn du noch nicht soviele Reads hast! .. Man kanns vielleicht 1x von 10 machen selbe mit aces UTG an nem sehr agressivem table, mit dem Uhr trick nach Harrington d.h. schaust auf die Uhr und wenn grad die ersten 6 s einer minute anlaufen machstes so. Denke aber auf den tiefen limits bringt straight forward viel mehr value, selbst auf nl 50 siehst noch leute die preflop allins callen mit AKo oder mal mit nem kleinen pocketpair einfach aus ner Laune heraus =)
    • cryx
      cryx
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2005 Beiträge: 1.574
      Also in ganz seltenen Fällen calle ich das IP auch wenn ich weiß dass der Gegner sehr aggressiv ist, den Flop auf jeden Fall bettet egal wie scary das Board ist. Aber grundsätzlich reraise ich das nochmal. Vorteile: - Pot größer - nachfolgende Bets größer - (bei allin) du kannst dir sicher sein, die beste Hand zu halten -> keine schweren postflop Entscheidungen
    • fLuppster
      fLuppster
      Global
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 543
      Original von TheDna -EV auf dem limit imo die Kings bekommst auch so preflop allin und du erleichterst dir das postflop spiel um einiges so hast du dann oft toughe spots postflop grade wenn du noch nicht soviele Reads hast! .. Man kanns vielleicht 1x von 10 machen selbe mit aces UTG an nem sehr agressivem table, mit dem Uhr trick nach Harrington d.h. schaust auf die Uhr und wenn grad die ersten 6 s einer minute anlaufen machstes so. Denke aber auf den tiefen limits bringt straight forward viel mehr value, selbst auf nl 50 siehst noch leute die preflop allins callen mit AKo oder mal mit nem kleinen pocketpair einfach aus ner Laune heraus =)
      ich dächte wenns zwischen 48-60 wäre oder? also 20% call halt ich aber für zu viel