Wie mit Downswing am besten klarkommen ?

    • hOuSe2K6
      hOuSe2K6
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 634
      Hi @ all,

      wäre euch sehr dankbar, wenn mir manche ein paar Anregungen geben könnten. Meine Situation ist auch bei weitem (noch) nicht so schlimm wie bei einigen anderen, was ich hier schon gesehen habe ...ich spiele NL BSS und hab Ende Dezember damit angefangen...NL25 verlief traumhaft, NL50 auch, bei NL100 spielte ich 20k Hände Break Even und das war auch alles in Ordnung soweit, natürlich hab ich auch Leaks und bin damit beschäftigt, mein Spiel zu verbessern.
      Seit 7 Tagen ....geht es aber nur noch bergab...nur noch ...ich verliere jeden Showdown, kassiere NUR NOCH suckouts, alles kommt an bei den Gegnern, jede erdenkliche Situation, ich verliere Stack um Stack, obwohl ich oft deutlich Favorit bin ...inzwischen ist über 1/4 der Bankroll weg ...

      Was soll ich tun ? Weiterspielen ? Einfach so weiterspielen, das habe ich versucht, aber irgendwie wirds dadurch nur noch schlimmer.
      Pause?
      Wie managed ihr das ?
      Natürlich demotiviert das auch unheimlich und man geht auch schon mit einer schlechten Stimmung ins Spiel etc etc ....also wäre ich euch für paar Tipps echt dankbar.
      Ich hab echt gedacht, dass Poker u.U. ein kleiner netter Nebenverdienst werden könnte und so (zusätzlich zum Spaß), aber jetzt bin ich gerade vollkommen desillusioniert..
      lg
  • 6 Antworten
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Ist nicht leicht zu beantworten.

      Ja, solche Zeiten gibt es! Die Varianz (also der Glücksfaktor im Spiel) kann so hart zuschlagen. Es scheint, dass es bisher bei dir sehr schnell aufwärts ging. Davon war vielleicht ein Teil nicht nur Können sondern das Glück, dass dich jetzt für eine Zeit verlassen hat.

      Um dazu mehr sagen zu können, müsste man vielleicht wissen, um welche Größenordnung von Händen es geht. Auf bis zu 20 k Hände wiegt der Glücksfaktor manchmal stärker als das Pokerkönnen.

      Aber es kann natürlich auch sein, dass sich in der Zeit des Aufschwungs Schwächen in deinem Spiel ausgebildet haben. Das kannst du eigentlich nur herausfinden, indem du deine gespielten Hände anschaust und alles, wo du ein dummes Gefühl hast, in die Handbewertungsforen postest.

      Generell finden sich für solche Phasen immer wieder ähnliche Tipps.

      1) Gönn dir mal etwas Spielpause.
      2) Spiel weniger Tische gleichzeitig und vielleicht auch kürzere Sessions. Spiel nur, wenn du dich gut fühlst.
      3) Du d a r f s t auch wieder ein Limit tiefer spielen, wenn du noch nicht den Betrag erreicht hast, ab dem du nach deinem Bankroll Management absteigen m u s s t.
      4) Prüfe, ob deine Erwarungen realistisch sind. Ein ordentliches Zusatzeinkommen bekommst du durch Pokern nicht geschenkt. Es braucht harte Arbeit, und du musst mit solchen Rückschlägen rechnen.
      5) Vergleiche deine heutige Bankroll mit deinem Startkapital. Trotz deines Downswings bist du in der Summe wohl noch immer ein Gewinner. Das trifft auf mindestens 85% deiner Gegner nicht zu.
      6) Spiel mal eine andere Variante. Probier's mal mit SSS. Oder schnupper mal auf niedrigstem Limit in ein FL-Spiel rein. Erweitert den Horizont und macht vielleicht auch mal Spaß.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.394
      Also ich würde dir raten Poker nicht als nebenverdienst zu betrachten sondern als einen spaß, bei dem du ab und an, etwas auscashst.
      Ich halte diese Einstellung für psyshologisch viel gesünder

      Ebenfalls empfehle ich dir, ab und an wirklich ein stück von deiner BR auszucashen wenn deine BR das zulässt.

      1. motiviert es dich viel mehr dein bestes poker zu spielen

      2. für denn fall dass du mal alles verlieren solltest oder sehr tief in deiner BR sinkst, kannst du sagen dass dieser lange Weg nicht umsonst war

      Downswings führen oft dazu, dass man sein spiel bewusst oder unbewusst verändert. Deshalb solltest du bewusst so spielen wie besher und verlorene hände analysieren.

      Wenniger Tische zu spielen bewirkt manchmal wunder, wie vespetrev schon sagte

      aber ich würde es lasssen genau jetzt mit einer neuen Strategie oder Pokervariante zu beginnen weil du unmotievert reingehst.
    • Kajry
      Kajry
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2008 Beiträge: 539
      Wer kennt das nicht, die downswings.
      Ich bin bis jetzt immer(!) so verfahren.
      1. 1-2 Tage kein pokern, kein buch darüber lesen, kein forum oder was auch immer.
      2. Die leaksuche(!), also ab ins handbewertungsforum, vielleicht findeste was.
      3. Weniger zocken (ich spiele SNG, und immer wenns schlecht läufft, halbiere ich die anzahl und die Zeit)
      4. Theorie angucken, egal ob du dir die artikel durchguckst, coachings besuchst, oder dir nen buch zu lesen krallt.

      und tadaaa... nach ner woche gehste wieder mit nem guten gefühl zurück ins "normale" pokern.


      mfg, lass dich nich hängen und manchmal is Poker halt nen arschloch.
    • RJEwing
      RJEwing
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 1.548
      Mach dir klar, dass solche Swings irgendwann kommen müssen, wenn die Samplesize groß genug ist.

      Das ist eine Tatsache. Bei dir ist es eben jetzt (nach 20k Händen) der Fall.

      Das wirst du sicherlich wissen, aber mach dir nochmal klar was Varianz bedeutet und wie sehr ein Spiel wie NL SH swingt.

      Ansonsten kann ich mich nur anschließen... habs immer(2x) so gemacht:

      1. Pause (paar Tage - bis du aufhörst immer dran zu denken)
      2. Irgendwas anderes spielen, wo es nicht um viel geht (micro sng, micro FL o.ä.)
      3. Wenn die Lust von selber wiederkommt: Attacke - leaks finden - weitermachen...


      GL

      RJEwing...
    • hOuSe2K6
      hOuSe2K6
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 634
      Zunächst mal vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir echt geholfen mit euren Ratschlägen.

      Nachdem ich kurz Pause gemacht hatte, hab ich mich aber dennoch dazu entschieden, die Pokersite zu wechseln, jetzt spiel ich auf ner absolut fishigen Seite lol und es läuft wieder, anyway. Ist zwar vielleicht nicht der optimale Weg, aber es macht inzwischen auch wieder Spaß zu pokern und ich muss mich nicht fast ausschließlich mit irgendwelchen Regs rumärgern =) .

      Auf jeden Fall vielen Dank schomal an alle !
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von hOuSe2K6

      Nachdem ich kurz Pause gemacht hatte, hab ich mich aber dennoch dazu entschieden, die Pokersite zu wechseln, jetzt spiel ich auf ner absolut fishigen Seite lol und es läuft wieder, anyway. Ist zwar vielleicht nicht der optimale Weg, ...
      Ganz im Gegenteil! Wenn es irgend geht, spiele ich lieber gegen Gegner, gegen die ich einen großen Vorteil habe. Table selection ist ein Schlüssel zum Erfolg, und gerade dafür lohnt es sich auch, bei mehreren Anbietern spielen zu können.