Bankrollproblem

    • angelofpower
      angelofpower
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 140
      Bin relativ verzweifelt - spiele schon länger poker und kann einfach nicht diese 50oder 100NL mini Tische spielen. Bin eigentlich winning player aber immer wenn ich mal was verliere, steig ich in den imits gestern von 600nl nach loose auf 2000 und dann bin ich völlig getilt durch 2 bad beats bekomme das einfach nicht in den Griff - sobald ich verliere will ich es wiederhaben und das geht dann am schnellsten über höhere Limits Tja weiss net, ob ich im AnfängerForum da die richtigen Antworten erhalten werde... aber zunächst mal bin ich über jede Meinung dankbar.
  • 8 Antworten
    • HellRaiser7
      HellRaiser7
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 755
      Also auch wenn ich im Vergleich zu dir noch in den Kinderpokerschuhen stecke (von der BR her :D ) kann ich dir nur einen Tip geben , du solltest einen Badbeat oder eine verlorene Hand immer als das sehen , was sie ist ..... Eine Verkettung unglücklicher Umstände , vlt hast du eine Hand nicht 100% konzentriert gespielt oder dein Gegner macht einen Preflop-Call der nicht zu seiner Range passt , kurz Varianz . Man kann nicht jede Hand gewinnen , auch eine Verlustminimierung kann longterm eine Menge "Profit" bringen . Wenn du weiter dein A-Game spielst und auf korrekte Odds achtest solltest du auch auf lange Sicht profitabel spielen und vorm Tilten verschont bleiben .... Immer schön Tight bleiben :D
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      wer NL600 spielt sollte das im griff haben^^
    • Kendo
      Kendo
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.301
      Original von angelofpower Bin relativ verzweifelt - spiele schon länger poker und kann einfach nicht diese 50oder 100NL mini Tische spielen. Bin eigentlich winning player aber immer wenn ich mal was verliere, steig ich in den imits gestern von 600nl nach loose auf 2000 und dann bin ich völlig getilt durch 2 bad beats bekomme das einfach nicht in den Griff - sobald ich verliere will ich es wiederhaben und das geht dann am schnellsten über höhere Limits Tja weiss net, ob ich im AnfängerForum da die richtigen Antworten erhalten werde... aber zunächst mal bin ich über jede Meinung dankbar.
      Es soll keine Kritik sein, sonder eine Anregung für dich und andere: Du magst zwar diese hohe Limit schon mal "geschlagen" zu haben, aber deine Einstellung schien bisher immer falsch zu sein. Du musst dir immer vor Augen halten, dass man mit solch einer Aktion eine Arbeit von Monaten oder sogar Jahren zerstören kann innerhalb weniger Minuten. Ein ganzer Traum, oder sagen wir ein Ziel, geht damit verloren nur weil man selbst nicht die Disziplin hat, sich an seinen eigenen Plan zu halten. Dieser Plan ist in dem Fall das BRM. Wenn du das Thema "niedrige" Limits ansprichst, dann hast du wieder einen Fehler in deiner Denkweise. Wenn du mit dem "wenigen" Geld auf diesen Limits nicht klarkommst, dann ist das Bankrollvernichtung². Es ist im Prinzip das gleiche, wenn du nach einem BadBeat auf Tilt gehst und die hohen Limits mit einer viel zu niedrigen BR shottest. Du verzockst dein Geld, da du die Relation zu deiner BR verloren hast. 30 Stacks auf NL 100 sind zwar nur 5 Stacks auf NL 600, aber wenn du "crazy plays" machst, dann respektierst du die Leute auf den unteren Limits nicht mehr und spielst nicht dein A-Game. Du denkst nicht mehr über deine Hände und Gegner nach und das solltest du nicht tun. Jeder wird irgendwann mal in den Limits wieder absteigen müssen und deshalb sollte man sich auch ab und an auf weiter unteren Limits bewegen um nicht die Relation und den Spaß zu verlieren.
    • macross
      macross
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 61
      Verlieren tut weh, man muss damit umgehen können (oder lernen damit umzugehen). Am Anfang hab ich auch mit viel zu wenig Geld auf höheren Limits gespielt, hab aber dann schnell gemerkt, dass ich so nicht richtig spielen kann. Hab immer Angst gehabt den ganzen Stack zu verlieren. Deswegen find ich es auch wichtig das BRM richtig anzuwenden.
    • angelofpower
      angelofpower
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 140
      Lieben Dank erst mal für die Antworten - insbesondere an Kendo . Naja, geschlagen habe ich die Limits schon denke 220000 Hände auf 400-1000nl sind ok aber: wenn ich mal ein zwei losses habe und dann nicht so gut drauf bin mental - dann passiert es schnell , dass ich mich auf 2000NL oder sogar auf 5K NL wieder finde, um das schnell wieder rein zu haben. Bin dann irgendwie wie getrieben und verhalte mich tatsächlich so, dass ich nicht ansatzweise drüber nachdenke, was die Gegner bei dem oder dem Move von mir denken könnten geschweige denn, dass ich die vorher gespielten Hände mit einbeziehe!!! Ist zum Kotzen - komme einfach net damit klar - wennich dann am nächsten Tag ohne dass ich das Geld wieder drin habe anfangen würde, spiele ich zum kotzen oder neige dazu bei der ersten unglücklichen Hand.. Ein weiteres Problem ist, dass ich nciht weiss, wann ich spielen kann denn; Mental 100 ist man im seltensten fall -und normaler weise gewinnt man bei 400 und 600 Nl auch noch, wenn man nur zu 70 %oder so dabei ist .. nur wo ist die Grenze .
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Wenn du so weiter machst, dann kannst du ganz schnell broke gehen. Wenn du die hohen Limits wirklich schlägst, dann sehe ich das Problem nicht. Wie bist du denn da hin gekommen, ohne nach jedem Beat ein Limit raufzugehen? Imo solltest du die Limits deiner BR entsprechend spielen. Davon auszugehen, dass du auf höheren Limits die Verluste wieder rein kriegst, kann sehr gefährlich sein. Das funktioniert vielleicht ein paar mal, aber wenn du dann auf dem oberen Limit noch einen Beat kassierst, dann wird es schlimm. Es spricht ja auch nichts dagegen NL600 oder so zu grinden. Wenn du halt dort mal 2 Stacks verlierst, dann mach einfach eine kurze Pause, zieh dir ne Serie rein oder so und spiel dann weiter. Du solltest ja wissen, dass je mehr Hände man spielt, die Winrate konstanter wird. Ansonsten treib Sport zum Ausgleich und schlag auf die Wand ein. :>
    • angelofpower
      angelofpower
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 140
      naja, habe jetzt erst mal so eine freeroll gespielt um runterzukommen aberdie habe ich ja auch direkt wieder gewonnen (1500.) aber ich muss wohl wirklich mal grinden wennich loose ...
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      also ich würde ganz klar sagen, nicht wegen einer verlorenen hand im limit hochgehen, diesen wahn kenne ich, weil ich den auch schonmal mitgemacht hab, zwar nicht im poker, aber es ist vergleichbar, und es kommt immer das selbe raus: geld futsch, das kann auf dauer nicht gut gehen. Wenn merkst, dass du im Limit rauf willst, würd ich ganz schnell die kiste aus machen und irgendwas anderes machen und erstmal zeit bis zur nächsten poker-session vergehen lassen.