Sprachreisen Erfahrungen?!

    • indieali
      indieali
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.026
      moin moin, fange gerad mit nem spanisch kurs an und hatte eventuell vor im september dann ne 3-4wöchige sprachreise zu machen, möglichst nach spananien, südamerika kann ich mir als lowroller nämlich ned leisten. hat jemand sowas schonmal gemacht? und wie sind eure erfahrungen? würd nen intensiv kurs machen und hab mir den anbieter http://www.flamenco-sprachreisen.de/ rausgesucht. ist das überhaupt schon ne gute idee nachdem ich erstn halbes jahr spanisch hatte? nächstes jahr muss/möchte ich dann auslandspraktikum und auslandssemester machen, und südamerika würd mich schon sehr reizen.
  • 5 Antworten
    • m0bi
      m0bi
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 611
      hab sowas für englisch mal mitgemacht.

      im prinzip ist es ne ganz nette sache. man kommt viel mit menschen aus verschiedenen nationen zusammen und man wird durchgehend angehalten dazu spanisch zu sprechen.
      bei mir war es auch so dass ich mit 2 anderen ein zimmer teilen musste wodurch man noch mehr die gelegenheit bekommen hatte spanisch bzw bei mir englisch zu reden. gab aber auch die möglichkeit in einer gastfamilie unterzukommen(war billiger)

      ansonsten wirste aber nicht viel neues lernen in dem unterricht. meistens ist es eher ne nette unterhaltung oder ne vorlesung über ein spezielles thema(kinderabtreibung whatever) als eine richtige unterrichtsstunde.
      diese programme basieren halt sehr darauf dass man durchgehend die sprache spricht und sich dadurch verbessert.
      dazu kommen aber halt auch viele partys usw die von der sprachschule organisiert werden um die leute zum sprechen zu animieren.(alkohol und so hilft manchen da sehr ;) )
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Wenn's dir wirklich nur um's Sprachenlernen geht, dann ist es vielleicht besser in Spanien einen nativen Sprachpartner zu treffen mit dem du dich z.B. 1 Woche auf Spanisch unterhältst und dann 1 Woche auf Deutsch. Somit verbessern sich beide und es ist kostenlos. Das Geld das du bei der Sprachschule sparst kannst du in einen längeren Aufenthalt im Hotel stecken.

      Ansonsten sind Sprachschulen cool. Macht normalerweise sehr viel Spaß andere Studenten kennenzulernen. War schon auf Malta und in den USA in Sprachschulen und es hat mir sehr gefallen. Nachteil ist halt, wenn du mit schlechteren Studenten in einer Klasse bist, lernst du evtl. nicht so viel und von der Aussprache her ist es auch von Nachteil sich nicht mit Muttersprachlern zu unterhalten.

      Du solltest auf jeden Fall versuchen in eine Klasse mit wenigst Deutschen zu kommen und auch den Kontakt zu Deutschen eher meiden.
      Selbst wenn du nur 1 Stunde pro Tag mit Deutschen unteregs bist und dich mit denen bequemerweise auf Deutsch unterhältst ist es sehr schlecht.
      Wenn dann musst du auch mit Deuschen Spanisch sprechen.
    • indieali
      indieali
      Bronze
      Dabei seit: 07.07.2006 Beiträge: 2.026
      anyone else?
    • purebluffin88
      purebluffin88
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2008 Beiträge: 110
      War 7 Tage Malta und da Englischsprachschule......
      Allerdings verbunden mit ner Studienfahrt ( Abschlussfahrt Fachabi mit Ausbildung) und von daher war das ganze sehr soft und hat jetzt nicht wirklich viel gebracht......

      Falls du dich fuer eine Sprachreise entscheidest empfehle ich dir, dass du dich 100%ig reinhängst, da das ganze erstens verdammt teuer ist und nur was bringt wenn du voll dabei bist
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Naja also in 7 Tagen kann man auch nicht wirklich viel lernen. Auf Malta sprechen sie zwar auch Englisch aber so paar Monate in den USA oder England bringen auf jeden Fall was.