Die Bedeutung vom Spielen nach Odds/Outs

    • onlythenuts
      onlythenuts
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 26
      Hallo zusammen, ich habe da mal eine Frage: Ich gehe davon aus das sehr viele Leute nicht nach Odds/Outs spielen sondern nach Gefühl ( Das trifft nicht auf die Spieler von ps.de zu sondern allgemein ). Inwiefern ist der Profit von diesen Spielern anders als der eines strikten ps.de Spielers auf die Dauer ? Sind das grosse Unterschiede ? Sorry, evt. findet ihr diese Frage doof.. aber es interessiert mich ob jemand mehr dazu weiss. Gruss
  • 4 Antworten
    • YourRedeemer
      YourRedeemer
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.384
      das hängt natürlich davon ab wie stark ihr gefühl mit der mathematisch richtigen spielweise übereinstimmt :P
    • Bernasconi
      Bernasconi
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 441
      Ist ja klar wenn du Straight und Flush Outs sowie Outs auf 2 Paare etc. Alles nach dem Flop hast, dann hast ja fast 50% Chance. Wenn du dir das bewusst bist, dann ist klar dass du bettest, weil du jeden 2. Pot gewinnst, aber nicht die Hälfte bezahlen musst. Also jeder 2. auf die Dauer. evtl. mal 10 hintereinander und dann wieder 10 verlieren. Aber das gibt enormes Plus. Wenn da einer das Gefühl hat, er treffe was oder eben nicht, dann hat er einfach die Prozentzahl etwas zu treffen nicht im Kopf... Mit 2 Outs, z.B. von Paar auf Drilling zu kommen... hast du relativ geringe Chancen, 2/40 = 5 %. Und du musst sicherlich mehr als 5% des Pots bezahlen. Da sollte man also folden bei einer Bet. Weil man eben wie gesagt auf die Dauer mehr bezahlt, als man bekommt. Ich hoffe das war so richtig ausgeführt. Nehme auch gerne Kritik entegen, stehe auch noch in Entwicklungsphase :)
    • onlythenuts
      onlythenuts
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 26
      Original von YourRedeemer das hängt natürlich davon ab wie stark ihr gefühl mit der mathematisch richtigen spielweise übereinstimmt :P
      ich schätze mal, dass viele Spieler bei Flush oder Straightdraw "mal den Turn" abwarten.. und dann je nach Action eben auch noch die Riverkarte.. mich nimmt es einfach wunder..
    • FMAeneas
      FMAeneas
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 1.077
      ich (ebenfalls relativ am anfang) würde gerade bei Draws schon schauen, dassde die Pot Odds beachtest. "turn abwarten" kann ziemlich teuer werden. Was ich hingegen gerne mache, ist (falls first to act, oder in early position) ist den Pot schon mal mit was wenigem zu füttern, sodass ich die pot odds erhalte wenn ne raise kommt. (dummerweise hab ich beinahe keine ahnung wie das bei fixed limit ist. / hab mich wohl im forum geirrt ;-) Gruss FMAeneas