Spielweise bei Multi-Table-Tournaments mit sehr kleinen Blinds

  • 7 Antworten
    • h0nky
      h0nky
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 10.675
      Content nutzen!

      Bei nem MTT kommt es auf viele verschiedene Faktoren an, die man hier nicht einfach so schnell mal erleutern kann.
    • Timmel
      Timmel
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.223
      Wenns nen kleines Schokotaler-Sachpreisturnier ist (was is einfach mal vorraussetze, da ich bei der Fragestellung einfach mal annehme, dass du ohne Vorkenntnisse wohl kaum nen 10.000€ Casino-MTT spielen wirst ;) ), fahr einfach hin, bestell dir nen Bier und hab ne Runde Spaß.

      Spiel am Anfang tight und guck einfach mal wie weit du kommst. Nimm nen Kumpel mit, mit dem du in den Pausen über die Donks lästern kannst. ;)

      Sollte meine Annahme falsch sein und es wirklich um echtes Geld gehen, dann bin ich der falsche Ratgeber - ich bin bekennender Lowroller und Spaßspieler, auch wenn ich versuche das Spiel mit der Zeit besser zu beherrschen :)

      Viel Erfolg

      Timmel
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 9.557
      jo hmm kommt drauf an also am anfang würd ich auf jedenfall relativ tight agieren da vermutlich mehrere fische dabei sind big pairs natürlich raisen utg aa-99 usw mittlere paare nach nem raise halt auf setvalue callen nach 2 limpern mindestens würd ich sc mitlimpen wenn du merkst dass dein tisch aus vielen loosen callingstations besteht kannste au utg ma pps limpen ansonsten würd ich die halt frühstens aus mp limpen und evtl ab 77ern raisen ansonsten kannste au ma leichter ip 3betten wenn du dich einem weaken spieler gegenüber siehst ( also wenn du noch viele chips hast) ka was ich noch dazu sagen soll so würd ichs auf jedenfall machen^^
    • darmblocker
      darmblocker
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 566
      Vielen Dank für die Antworten

      Hey, ist ja nicht mein erstes MTT, kenne alle MTT-Videos (bis Gold) und spiele seit mehreren Jahren MTTs ;-). Nur hatte ich noch keines, wo man mit 400 x BB gestartet ist! Und nein, es ist kein 10.000$ Turnier! Gibt in den Top 10 nur einige nette Preise.

      Es sind manchmal sehr starke Anfänger dabei und diese könnte man mit einem guten Blatt sehr gut ausnehmen, allerdings sind die in der mittleren Phase des Turniers meist schon ausgeschieden... zu schade...

      Normalerweise würde ich bei 100 BB T8o locker wegschmeissen auch in late position. Allerdings frage ich mich, ob man bei 400 x BB dies in late position sogar limpen könnte, immerhin kann man bei solchen Karten schonmal die Nuts haben.
    • darmblocker
      darmblocker
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 566
      Werd mir wohl einige Flops mehr ansehen als normal, da ich denke, dass ich Postflop ne gute Edge habe. Ob man nun 19.500 Chips bei später 400 Blinds hat oder 18.750 macht auch nicht wirklich nen großen Unterschied, wenn man evtl. die Chance hat geden nen Nooby upzudoublen.
    • Mart1
      Mart1
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 4.727
      würd alle Pocketpairs spielen auf Setvalue, sowie suited connectors. Würd erst dann später tighter werden.
    • NamenIos
      NamenIos
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.009
      In den frühen deepen Phasen ist der ChipEv = $EV (fast) von daher Spiel es so wie Cashgame mit Anpassungen an die verschiedenen großen Stacks.

      Es gibt da auch ein paar andere Ansätze, einer wäre etwas Tighter in All In Situationen zu sein, wegen dem "Turneylife". Diesen Ansatz kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen.
      Ein anderer wäre gegen schlechte Spieler looser zu werden und marginalere Spots einzugehen, denn dein Ziel ist es alle Chips zu gewinnen und erster zu werden und du die die Chips von schlechten Spielern einfacher bekommst als von guten. Ich denke ein etwas besserer aber auch sehr viel schwererer Ansatz.