eigenes Spiel (etwas) öffnen

    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      Hi, habe (mal wieder) einen neustart gemacht, Bankroll aktuell: ca. 200$
      Damit spiele ich NL10 FR BSS auf FullTilt (hallo Rakeback). Damit wird gemultitabled was das Zeug hält, 16 Tische.
      Nun habe ich mir das erste mal meine stats angeschaut um eine erste Tendenz festzustellen. Und was soll ich sagen, ich bin die absolute Wahnsinns-Nit. Meine stats auf die ersten 7000 Hände:
      VP$IP: 8,1%
      PFR: 6,1%

      Mit diesen stats fahre ich im Moment ganz gut, ich mache immerhin 3,9 BB/100 Hände. Gerade durch die vielen SSSler ist ein loseres Spiel fast nicht möglich, da man einfach zu oft in ein reraise läuft. Man kann quasi sagen, dass ich selbst SSS spiele, nur mit einer vollen Stack...
      Prinzipiell ist die Winrate schon ganz in Ordnung, da durch die 16 Tische das fortgeschrittene Spiel auf der Strecke bleibt. Aber was mir gar nicht gefällt ist mein Verhalten im BlindBattle (und den gibts ja relativ häufig):
      die stats:
      SB First In Fold: 67%
      SB First In Call: 2%
      SB First in Raise: 30%

      Ich denke ich lasse hier viel zu value liegen. Aber bedingt durch die vielen Tische achte ich vielleicht auch ein bisschen zu wenig auf die Positionen...


      BB to SB Openraise Fold: 89%
      BB to SB Openraise Call: 8%
      BB to SB Openraise Raise: 3%
      BB to SB Opencall Check: 94%
      BB to SB Opencall Raise: 6%


      Ich spiele mit stats und wenn ich dann jemanden mit sagen wir 20/12 oder so sehe, folde ich halt sehr viel, obwohl ich weiß, dass ich Pott in position spielen kann und mir der Vorteil durchaus bewusst ist.
      Und gerade beim Opencall (gehts noch weaker???) sollte ich doch vielleicht mehr raises einstreuen. Leider bin ich mir nicht so ganz sicher welche Range ich da verwenden soll. Oder könnte es sogar +ev sein, any two im BlindBattle auf das opencall zu raisen. Ich denke das ich
      a) im headsup im Regelfall zumindest ne kleine Edge habe und
      b) wahrscheinlich, wenn ich ne anständige Range benutze á la 22+ Q7+ in den meisten fällen sogar noch als Favorit dastehe.

      Wenn mir jemand vielleicht mit den Ranges für den Steal unter die Arme greifen könnte wäre das nett. Vielleicht könnt ihr auch noch das ein- oder andere Wort zum BlindBattle allgemein verliern..

      Ach ja auch sonst ist meine Verteidigung eher weak:
      Fold SB to Steal: 91%
      Call SB to Steal: 4%
      Raise SB to Steal: 5%

      Fold BB to Steal: 93%
      Call BB to Steal: 5%
      Raise BB to Steal: 2%


      Denke, dass ich auch hier viel zu Patte liegen lasse und auch hier öffnen sollte. Allerdings bräuchte ich auch hier mal ne anständige Range.

      Leider sind die Artikel zum BlindBattle erst ab Platin zugänglich, slso muss ich wohl noch ne weile grinden, bis ich mich da informieren kann...

      Danke für jeden hilfreichen Post im Voraus

      Tobi
  • 4 Antworten
    • Festino
      Festino
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 196
      VP$IP: 8,1% PFR: 6,1%

      ich spiele zwar kein NL, aber anstatt zu 16-tablen um an platincontent zu kommen, versuchs doch erstmal mit den bronze und silberartikeln... ich glaube kaum dass man mit dem BSS SHC auf 8,1 bzw. 6,1 kommt.
      Oder spiel SSS auf NL50, die Strategie dazu hast du ja scheints schon verinnerlicht :D

      Gerade durch die vielen SSSler ist ein loseres Spiel fast nicht möglich, da man einfach zu oft in ein reraise läuft.

      klingt bei mir sehr nach subjektiver wahrnehmung... wenn die anderen alle SSSS sind und dementsprechend nitty, müsstest du die doch easy exploiten können und dich ansonsten in Hände mit den bigstacks verwickeln. oder betreibst du keine Table selection und sitzt immer mit 7 SS am Tisch?
    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      Original von Festino
      wenn die anderen alle SSSS sind und dementsprechend nitty, müsstest du die doch easy exploiten können und dich ansonsten in Hände mit den bigstacks verwickeln. oder betreibst du keine Table selection und sitzt immer mit 7 SS am Tisch?
      naja, ich schaue natürlich schon, dass ich nicht an zu viele SSSler gerate und ich setze mich auch nicht wahllos an die tische, aber wenn das spiel mal am laufen ist, hat man ja keinen einfluss mehr, wer an den tisch kommt und dann mal tisch wechseln ist problematisch, man gerät doch das eine oder andere mal in Zeitnot...
      Weiß nicht, ob das so subjektiv ist mit den reraises, ich kriege schon auf meine stats mehr raises als mir lieb ist. Da trete ich dann halt auch AQs häufig ohne Probleme in die Tonne... ich Feigling
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Tobsee
      BB to SB Openraise Fold: 89%
      BB to SB Openraise Call: 8%
      BB to SB Openraise Raise: 3%
      BB to SB Opencall Check: 94%
      BB to SB Opencall Raise: 6%


      Fold SB to Steal: 91%
      Call SB to Steal: 4%
      Raise SB to Steal: 5%

      Fold BB to Steal: 93%
      Call BB to Steal: 5%
      Raise BB to Steal: 2%

      1.) SB-Openraises zu 89 % zu folden ist megaweak ... gegen dich kann man mit any2 superprofitabel stealen. Wenn du alle heiligen Zeiten mal 3bettest dann wohl nur mit absoluten Monstern (AK, QQ+ oder so), da kannst locker AQ, JJ und gelegentlich TT noch dazuhauen, und gelegentlich (musst nicht übertreiben) einen Semi-Bluff wie z.B Suited Connectors oder kleine Paare (die sowieso schlecht callen kannst), wenn der Gegner 4betten anfängt hast immer noch oft genug AK/QQ+ um broke zu gehen - und wenn er die 3bet callt wird er immer noch oft gegen eine starke bis sehr starke Hand stehen und OOP einfach in einer ganz ungemütlichen Position dastehen...

      2.) SB-Opencalls sind wohl so ziemlich das weakste das es in THE gibt - da wird vom BB mit allen möglichen Händen drübergeballert, dass du sein weakes Spiel in mehr als 9 von 10 Fällen unbestraft durchgehen lässt und dir die Chance vertust mit guten Händen wie KJ oder mittleren Paaren Value rauszuholen ist grausam.
      Oft wird Villain sowieso auf einen Raise schon preflop folden weil er eh nur Mist hat - wenn nicht, dann steht er OOP am Flop komplett ohne Initiative (zweimal nur gecallt) und hat noch dazu meistens eine dürftige Hand (falls überhaupt getroffen dann oft nur Low/Midpair) und gibt auf die Contibet dann auf.
      Kurzum: SB-Opencalls bestrafst du mit einer großzügigen Range an Händen - probier's erstmal mit deiner BU-Stealing-Range, gegen besonders weake Gegner kannst sogar noch mehr dazunehmen (40 % und mehr)

      3.)Fold SB/BB to steal ist auch sehr hoch - das kannst schon auch ein Stück runterkriegen, da musst aber nicht übertreiben, immerhin hast du hier keine Position mehr, was die Sache für dich viel schlechter mahct.

      Wenn du die gegnerischen Steal-Ranges kennst (HUD-Werte) kannst aber entsprechend darauf reagieren. Gegen jemanden der wenig stealt kannst ruhig weiterhin sehr viel folden - gegen Leute die 20 - 30 % Attempt To Steal haben, kannst dich langsam anfangen zu wehren, gelegentlich mal eine 3bet mit kleinen Pairs oder AQ/AJs reinhauen usw. Und wenn dir jemand mit über 30 % begegnet dann solltest den Blind nicht mehr so oft aufgeben sonst bist ein dankbares Opfer für Villain. Experimentiere dann mit Coldcalls/3bets (z.B. 99 würd ich eher coldcallen weil es gegen die Raising-Range noch super dasteht, mit einer 3bet es aber in einen Semibluff verwandelst weil Villain kaum Pairs < 99 weiterspielen wird --> 99 ist dann kaum besser als 22; 22 hingegen kannst gut 3betten, weil es sich schwer spielt OOP weil es nur mehr reinen setvalue hat)
    • Tobsee
      Tobsee
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.075
      [x] macht sinn
      [x] hilfreich
      [x] sehr gut verständlich

      VIELEN DANK!