Gleichverteilung der Karten - Random Number Generators sollen nicht FAIR sein!?

    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      Ich las in ein Paar Threads, dass die Verteilung der Karten nicht ganz zufällig ist und schwache Spieler dadurch Vorteile haben sollen / Laut Pokerseite sollen sie so vor zu starken Spielern geschützt werden.. Ein Paar Programierer sollen das auch bestätigt haben. /klingt absurd-steh aber so im Forum PS.de/

      Kann einer es testen?

      Es gibt wohl grosse Datenbanken - mit ein Paar Mio Händen.

      Wenn einervon uns davon nur die Flops auslesen kann, Rivers und Turns, dann müssten jeweils alle Columns eine gleichverteilung aller Karten von 1 bis 52 aufweisen. Also jede Karte muss etwa gleich häufig im FLOP, TURN UND RIVER auftauchen

      In Excel geht es ganz schnell mit einer PivotTabelle - da kann ich z.B. helfen, aber ich habe keine Datenbank, die ich in Excel konvertieren könnte. Any help?
  • 84 Antworten
    • NikisOmi
      NikisOmi
      Global
      Dabei seit: 22.07.2008 Beiträge: 347
      "Jeden Tag ein Date - Die Online Dating Bibel.
      Tipps und Tricks der besten Verführer Deutschlands"
      sowie weitere 4 Bücher der Serie 101ONS
      http://www.101ons.de


      Wenn Du schaffst, zu beweisen, dass Poker rigged ist,
      dann bekommst Du ein Date mit Nikis Omi. ;)
    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      [quote][i]

      Wenn Du schaffst, zu beweisen, dass Poker rigged ist,
      dann bekommst Du ein Date mit Nikis Omi. ;) [/quote]Nein, Danke. Niki is meine Ex-Frau No:1 und ich hab grad noch so das Mehrfamilienhaus und mein Zweitauto behalten können. Gib mir lieber ne Database auf Excel.
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Wenn du ein bisschen nachdenkst wirst du merken dass du deine ursprüngliche Behauptung so nicht beweisen kannst ;)
    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Wenn du ein bisschen nachdenkst wirst du merken dass du deine ursprüngliche Behauptung so nicht beweisen kannst ;)
      Gut gut..Come on...

      Warum nicht???

      1 Mio Hände

      Ich könnte sehen ob jede Karte etwa 1/52 Mal vorkommt. Wo ist mein Gedankenfehler??


      .. Ich denke, dass jede Wahrscheinlichkeit zwischen 1/45 und 1/55 OK wäre aus einem so grossen Sample.
      Es gibt doch ein Dutzen Statistik Methoden, wie man das testen kann! Kleinste Quadrate / MaxLikelyhood sind die ersten, an die ich denke - ABER ich hab Statistik gehasst.
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Naja, da ich nochn paar Posts hab bis zum 2000sten mal meine Überlegung:

      Du willst ja eigentlich garnich zeigen dass die Karten gleichverteilt sind, sondern dass der schlechtere Spieler im Schnitt bessere Karten bekommt. Das hat ja erstmal nichts miteinander zu tun. Nimm beispielsweise x Spiele in denen alle Karten gleichverteilt vorkamen, aber jedesmal der schlechtere Spieler genau die Karten bekommen hat die er gebraucht hat. Dann sind die Karten gleichverteilt, trotzdem wurder der schlechtere Spieler bevorzugt.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Smiles30
      Original von TheOneAndOnlyMarkus
      Wenn du ein bisschen nachdenkst wirst du merken dass du deine ursprüngliche Behauptung so nicht beweisen kannst ;)
      Gut gut..Come on...

      Warum nicht???

      1 Mio Hände

      Ich könnte sehen ob jede Karte etwa 1/52 Mal vorkommt. Wo ist mein Gedankenfehler??


      .. Ich denke, dass jede Wahrscheinlichkeit zwischen 1/45 und 1/55 OK wäre aus einem so grossen Sample.
      Es gibt doch ein Dutzen Statistik Methoden, wie man das testen kann! Kleinste Quadrate / MaxLikelyhood sind die ersten, an die ich denke - ABER ich hab Statistik gehasst.
      so einfach geht das nicht
      es gibt 80,658,175,170,943,878,571,660,636,856,404,000,000,000,000,000,000,000,000,000, 000,000,000 verschiedene möglichkeiten ein deck zu mischen.
      nun rechen mal aus bei wievielen boards der flop, turn und river gleich sind
    • doomian
      doomian
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 925
      selbst wenn du damit beweisen kannst, das jede karte einen anteil von genau 1/52 hat, weisst du immer noch nicht, ob wirklich jedesmal ein schwacher spieler und ein starker spieler die gleiche verteilung an karten hatten.
      das fängt ja schon damit an die schwachen von den starken spielern zu unterscheiden...

      mit deiner methode würde quasi nur die häufigkeit der karten gezählt.
      dein aspekt der ungerechten verteilung kommt darin gar nicht vor.

      wenn du also eine unregelmäßigkeit feststellst, hast du quasi nur bewiesen, das es zb. mehr 2en, 3en und 4en gibt als üblich, aber nicht, dass diese an die starken spieler gehen, während ein fish gleichzeitig aces kriegt oder so.
    • Helgae
      Helgae
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 3.519
      die sache ist, es ist einfach null aussagekräftig, weil selbst, wenn die verteilung ungefähr bei 1/52 für jede karte liegen müsste, so kann sie auch bei einer Million Händen total daneben liegen, eben weil es zufall ist ..
    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      Original von doomian


      mit deiner methode würde quasi nur die häufigkeit der karten gezählt.
      dein aspekt der ungerechten verteilung kommt darin gar nicht vor.

      .
      Alles richtig und wichtig. Mir hätte schon gereicht, zu beweisen, dass alles gleichverteilt ist und das AK genau so häufig im River vorkommen wie Q und J.

      meine Annahme war, dass schwächere Spieler looser sind und häufiger Schrott spielen. Ich wäre beruhigt, wenn ich wüsste, dass ich mit SSS und AK auch praktisch fast einen Flip habe und nicht nur theoretisch. Thanks for the Input, guys!
      !
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      auf der newsseite ist doch jetzt so eine analyse von 1 million pokerstars händen. guck dir das mal an
    • Loxodonta
      Loxodonta
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2005 Beiträge: 140
      ich würde viel geld wetten, dass ein A am river signifikant seltener vorkommt als eine 2.
    • doomian
      doomian
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2007 Beiträge: 925
      weil du ein ass am river viel öfter brauchst als ne 2 und deshalb quasi drauf wartest ?!
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      natürlich, weil die asse in den holecards überrepräsentiert sind!
      also gibts in den aufedeckten rivers(man verzeihe den plural) weniger asse
    • KPaxx
      KPaxx
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2007 Beiträge: 1.401
      viel wichtiger ist doch auch, wie oft ein fisch oder ein hai am flop treffen.
    • DerDude18
      DerDude18
      Silber
      Dabei seit: 19.08.2008 Beiträge: 205
      ich hätte gesagt das ein ass am river viel häufiger vorkommt als ne 2 damit die fishe gegen mein KK auch mit A(X) gewinnen
    • Smiles30
      Smiles30
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 255
      Original von Loxodonta
      ich würde viel geld wetten, dass ein A am river signifikant seltener vorkommt als eine 2.
      genau das will ich testen. Wir warten also auf das Genie, das grosse Datenbanken im Elefanten hat und die Daten in Excel konvertieren kann!
      ...
    • Finnsi
      Finnsi
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 882
      nein, sondern weil man bei verteilten Assen viel öfter den River sieht als bei verteilten zweien, ergo kommt am river eher ne 2 als ein Ass :P

      edit: zu langsam :(
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      dass alle pokeranbieter rigged sind, ist doch ein alter hut. ganz besonders ftp. da brauchste nix beweisen mit deinen eine mio händen. is halt einfach so. find dich eben ab mit der rigdness. is eben eine lüge dass man nur gegen den rake kämpfen muss. du musst zusätzlich auch noch 2ptbb rigdness beaten
    • riesling
      riesling
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 1.573
      Also nach theoretischer Versprechung gleicht sich Glück und Pech spätestens auf eine Million Hände aus.
      Wohlwissend das die meisten nie soviele Hände spielen werden.

      Diejenigen die es getan haben, wissen allerdings, das es nicht so ist.

      Soviel zur Varianz!

      Und zur Riggendness:
      Es gibt schon merkbare Unterschiede zwischen den Seiten. Mansion und Full Tilt saugen schon auffallend kräftiger als der Schnitt.