Strategie: ideale Pokerstatisik

    • Ludus
      Ludus
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 12
      Hallo zusammen,

      wo findet man im Netz die von der Mehrheit der Profis für gut befundenen Statistiken bzw. Bandbreiten der Kriterien VP$IP, PFR, AF, WTSD, 3Bet usw. für TH NL FR, SH, HU bzgl. aller Stacks? Bei meiner Recherche habe ich doch sehr unterschiedliche Werte gefunden.
  • 5 Antworten
    • JoePistone
      JoePistone
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 2.220
      Es gibt keine "perfekten" stats, weil es verschiedene Möglichkeiten gibt zu spielen.
      Man kann entweder fullring oder shorthanded spielen, dort kann man jeweils LAG ( Looseaggressive) oder TAG ( Tightaggressive) spielen, je nachdem was man wählt hat man natürlich auch andere stats, da man andere openraising-ranges hat.

      Aber beim Elephant gibt es für Einsteiger einen sehr schönen Analyseteil, der einem ungefähre richtlinien anzeigt, in denen man sich befinden sollte.
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Original von JoePistone
      Es gibt keine "perfekten" stats, weil es verschiedene Möglichkeiten gibt zu spielen.
      Man kann entweder fullring oder shorthanded spielen, dort kann man jeweils LAG ( Looseaggressive) oder TAG ( Tightaggressive) spielen, je nachdem was man wählt hat man natürlich auch andere stats, da man andere openraising-ranges hat.
      genau so siehts aus.
      Wer ein gutes Pokerverständnis hat, der kann natürlich wesentlich loosere Stats spielen, da er in den vielen marginalen Situationen immernoch überdurchschnittlich gute Entscheidungen treffen kann. Ist man weniger versiert sollte man eher versuchen die Handstärke zu spielen, was sich in tighteren Stats niederschlägt.
    • Ludus
      Ludus
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 12
      Ja, danke. Wo finden sich denn die Stats für einen LAG und einen TAG?
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      Es gibt da keine festen Definition von x bis y% PFR ist jemand LAG oder TAG.
      Die Grenzen sind überall fließend. Viele sehen zB auf FR VPIP/PFR stats von 12/8 bis 14/10 als "Standard TAG". Fakt ist dennoch, dass solche Stats losgelöst nichts aussagen, da man trotzdem noch loosing Player sein kann.
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Für loose preflop-Stats braucht man ein gutes Postflopspiel (Handreading, Wissen welche Line gut ist und warum, ...) daher ist wie schon gesagt gerade für Anfänger ein etwas tighterer Weg besser.

      Was die Stats außerdem sehr stark beeinflusst: Das Spiel der Gegner ... wenn man großteils gegen loose-passive Gegner spielt, die sowieso ständig mitgehen bei allem, ist es am besten ziemlich tight zu spielen. a) man hat sowieso keine FE für Bluffs, und für reines Valuepoker braucht man halt auch Valuehände^^ b) selbst wenn ständig am Rumfolden ist passen die Gegner sich nicht an und callen trotzdem
      Wenn man hingegen auf einem Tisch mit lauter Nits spielt, die stur ihren Chart oder was auch immer spielen - dann ist ein looses Spiel wo man ihre Tightness maximal ausnützt am besten. Wenn die auch nach dem 5. Steal hintereinander noch ihr KQ im SB folden, dann kannst auch weiterhin ballern was das Zeug hält ;)

      Somit kann der gleiche Spieler auf einem sehr loosen Tisch ganz andere Stats haben als auf einem sehr tighten Tisch.