deutschfrage... willkürlich/unwillkürlich

    • mirop
      mirop
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.629
      ja hi, wie siehts aus, was heißt jetzt genau was? auch google hat mir hier nicht weitergeholfen. so wie es aussieht heißt willkürlich sowohl "zufällig" als auch "absichtlich" und demnach heißt unwillkürlich auch beides? äh, wtf?
  • 8 Antworten
    • Bloodyluck
      Bloodyluck
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 3.840
      willkürlich ist für mich, wenn du aus einem Set an Optionen eine aussuchst, obwohl kein subjektiver und objektiver Erklärungsgrund besteht, wieso du grade diese wählst.

      Edit: Bei unwillkürlich lag ich daneben^^
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      unwillkürlich bedeutet spontan, instinktiv, ohne nachzudenken
    • mirop
      mirop
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 3.629
      Original von Kapusta
      unwillkürlich bedeutet spontan, instinktiv, ohne nachzudenken
      ja, das wäre eigentlich auch meine line, demnach heißt willkürlich aber geplant, rational, etc. aber das passt doch irgendwie auch nicht, oder?
    • Kaiphas
      Kaiphas
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2007 Beiträge: 38
      Willkürlich heißt insofern so etwas wie absichtlich, als dass man das z.B. in Zusammenhang mit der Muskulatur verwendet. Die willkürliche Muskulatur kannst du bewusst steuern, ist also dem Willen unterworfen (im Gegensatz zur unwillkürlichen). In anderem Zusammenhang enthält willkürlich schon ein Zufallselement.
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      naja ein linguist kann hier sicher besser helfen.

      denke es kommt auch drauf an in welchem zusammenhang das wort fällt

      zb: Willkür bezeichnet ursprünglich wertneutral die Entscheidungsfreiheit im Gegensatz zur Notwendigkeit, in bestimmter Weise zu verfahren. (recht)

      spricht der richter den angeklagten schuldig obwohl die beiweißlage eindeutig zu gunsten des angeklagten spricht .... so urteilt er willkürlich


      imo
    • schnogly
      schnogly
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.267
      Original von mirop
      ja hi, wie siehts aus, was heißt jetzt genau was? auch google hat mir hier nicht weitergeholfen. so wie es aussieht heißt willkürlich sowohl "zufällig" als auch "absichtlich" und demnach heißt unwillkürlich auch beides? äh, wtf?
      bin zwar kein profi-linguist, aber ich versuche dennoch:

      wenn ich etwas willkürlich auswähle, dann küre den/die/das erwählte(n) mit meinem willen. das kann ich natürlich (quasi) zufällig tun, auf jeden fall tu ich es absichtlich.

      unwillkürlich tue ich dinge, ohne dass mein wille sie auserkürt (also ohne mein bewusstes zutun). so schließe ich meine augen unwillkürlich (reflexartig/instinktiv), wenn etwas droht in mein auge zu fliegen.

      flame on
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      Original von schnogly
      Original von mirop
      ja hi, wie siehts aus, was heißt jetzt genau was? auch google hat mir hier nicht weitergeholfen. so wie es aussieht heißt willkürlich sowohl "zufällig" als auch "absichtlich" und demnach heißt unwillkürlich auch beides? äh, wtf?
      bin zwar kein profi-linguist, aber ich versuche dennoch:

      wenn ich etwas willkürlich auswähle, dann küre den/die/das erwählte(n) mit meinem willen. das kann ich natürlich (quasi) zufällig tun, auf jeden fall tu ich es absichtlich.

      unwillkürlich tue ich dinge, ohne dass mein wille sie auserkürt (also ohne mein bewusstes zutun). so schließe ich meine augen unwillkürlich (reflexartig/instinktiv), wenn etwas droht in mein auge zu fliegen.

      flame on
      denke das trifft es am besten, zumindest die ursprüngliche wertfreie bedeutung

      heutzutage wird mit willkür meist negatives verbunden
    • Flowbo
      Flowbo
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 1.208
      das sagt wiki dazu:
      Silbentrennung: will·kür·lich

      Aussprache:

      IPA: ['vɪlkyːɐ̯lɪç]

      Bedeutungen:

      [1] Nur seinem Willen folgend, diktatorisch (Urteile, Entscheidungen).
      [2] frei gewählt (Definitionen, Festlegungen).
      [3] willentlich herbeiführbar (Handlungen, Körperfunktionen).
      [4] Linguistik: nicht auf Ähnlichkeit beruhend


      Silbentrennung: un·will·kür·lich

      Bedeutungen:

      [1] ohne es zu wollen oder beabsichtigt zu haben