Freeplay; Contibet bei nur einem Gegner?

    • Niederlage
      Niederlage
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2008 Beiträge: 828
      Hallo!

      Hab eine Frage: Wenn ich im BB bin und ein Freeplay mit nur einem Gegner bekomme, kann ich dann am Flop, wenn ich nichts getroffen habe, eine Continuation Bet machen oder sollte ich liebe Check - Fold spielen?

      Danke für die Antworten.
  • 4 Antworten
    • madda811
      madda811
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2008 Beiträge: 102
      mal abgesehen davon, dass es dann keine continuation-bet wäre, weil du ja pre-flop noch nich gebettet hast, würde ich es nicht machen und wie du schon gesagt hast, check-fold bzw. je nach hand, wenn du dann nen draw hast z.b. einfach check-call spielen, wenn ich die passenden pot-odds bekomme...
    • Xiri101
      Xiri101
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2008 Beiträge: 362
      Ich denke, ob man im FP bettet oder nicht hängt von mehreren Faktoren ab, z.B. ob man ip oder op ist und natürlich sehr vom Gegner und Board.
      Wobei ich dazu eh mal eine Frage hätte:
      Nehmen wir an das Board sieht folgendermaßen aus: Axx rainbow ohne großartige Chance von straightdraws.
      Sollten wir bei so einer Situation op betten oder nicht?
      Dagegen spricht: Ax liegt halt super in der Range die Vilian hier limpt.
      Dafür spricht: Wir können das A als scarecard nutzen und bekommen so (vielleicht) mehr FE.
      -> Ich kann hier nur schwer einschätzen, was überwiegt?
      Wie verhaltet ihr euch bei so einem Spot?
    • victor0891
      victor0891
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 472
      Laut Standard wäre es ein check/fold. Ich denke ich würde mich hier auch an die Standardstrategie halten. Wie du schon sagtest ist Ax gut möglich bei den Gegnern. Auf niedrigen Limits wirst du oft auch mit A2 runtergecallt werden.

      Zudem hast du viel bessere Gelegenheiten bei schwächerer Gegnerschaft Geld zu machen. Heute wurde ein raise mit QQ von mir, von einem gegner mit J4s tapfer mit einem all-in beantwortet. :D
      Okay, dass ist ein Extrembeispiel, aber ich würde mich nicht auf solch marginale Situationen einlassen. Die besseren Spots kommen sicher.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Man kann auch im freeplay den pot anspielen, wenn du den Pot immer mit 1/2 potsize anspielst, muss Villain nur in etwas mehr als einem Drittel folden, damit es profitabel ist. Da Villain den Flop aber genauso häufig verfehlt wie du, sollte er auch mindestens so oft folden. Ich mache es persönlich davon abhängig, ob die Spieler sehr passiv spielen oder aggressiv, bei passiven Spielern sollte man ruhig versuchen den Pot im freeplay zu stehlen. Was natürlich nicht heisst, dass man bei Gegenwehr sich nicht rausbluffen lassen will, gibt es Gegenwehr gibt man die Hand auf, weil man nicht mit trash oder marginalen Händen um den Großteil seines Stacks spielen will.