AQ vs 3bet - NL Sh

    • bigpimponline
      bigpimponline
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 1.231
      Hey Leutz, bin noch bissle unsicher, wie ich mich verhalten soll, wenn ich von einem Tag(Lag) ein 3 Bet gegen mein AQ bekomme. Alles drunter würde ich wegschmeissen und alles drüber pushen.

      Ich würde es so spielen, weiss aber nicht obs grundsätzlich richtig ist. IP callen. Oop 4bet/fold.

      Beim Call Ip stellt sich dann noch zusätzlich dir Frage, was mache ich wenn ich treffe?

      Klar hengt die Entscheidung auch von vielen anderen Faktoren ab, aber man hat ja dennoch gewisse Richtlinien zur Orientierung. Würde gerne eure Meinung dazu lesen.
  • 3 Antworten
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      imo kannst du je nach Gegner, Situation, Position AQ folden, callen,
      4bet/ call spielen oder pushen. ^^ Kanns dir aber nicht kompetent erklären. bzw.bin zu faul
      Aber eine Sache geht imo gar nicht 4bet/fold zu spielen, wenn du schon AQ 4bettest gehts auch definitiv rein. stove doch mal selbst die ranges.
    • sgepower06
      sgepower06
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 722
      Also 4 bet/fold solltest du wirklich nicht spielen, das kannste auch mit 72o machen, wie es immer so schön heißt. Ich denke du machst in der Regel keinen Fehler, wenn du AQ auf eine 3 bet einfach foldest. Auf den unteren Limits (auf denen ich auch selbst spiele) wirst du einfach nicht so loose ge3bettet, dass es sich lohnen würde das preflop zu shippen.
      Nur wenn jemand wirklich andauernd 3 bettet oder ihr deep seid würde ich über 4 bet/call oder eben nur call nachdenken.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Auf den Limits bis NL50 macht man mit einem grundsätzlichen Fold nix falsch. Gelegentlich im Blindbattle oder BUvsBlinds gegen aggressive 3better kann man damit auch pre broke gehen bzw. falls man IP ist es callen.

      So ab NL100/NL200 kommen dann vermehrt lighte 3better gegen die man AQ durchaus weiterspielen kann (IP öfters mal callen, OOP eher 4bet/broke) - aber nur gegen die, gegen Leute die nur Value3betten bleibt AQ ein easy fold.


      Btw. @4bet/fold: Zwischen AQ und 72 ist schon ein großer Unterschied...

      Nehmen wir an Villain geht mit AK und JJ+ broke ... das sind 16 Kombinationen AK und jeweils 6 Kombinationen JJ, QQ, KK, AA also insgesamt 40.

      Wenn Hero jetzt 72 bluff-4bettet fällt nix aus der Broke-Range des Gegners weg - 40 Kombinationen mit denen er broke geht
      Wenn hero mit AQ bluff-4bettet fallen weg: 3 Kombis QQ, 3 Kombis AA sowie 4 Kombis AK, also 10 Kombis sprich ein ganzes Viertel seiner Broke-Range, er geht nur mehr mit 30 Kombinationen broke.

      Das ist vor allem dann von Vorteil wenn in seiner 3bet-Range oft SC oder kleinere Pockets vorhanden sind.

      Wobei ich damit garantiert nicht 4bet/fold mit AQ propagieren will, aber trotzdem sagen will dass es grundsätzlich schon einen Unterschied macht, der vielleicht sogar zwischen EV- und EV+ entscheiden könnte (nur ist 4bet/call gegen eine etwas weitere broke-Range bei anständiger 4bet halt meistens die bessere Alternative)

      PS: Zusätzlich könnte passieren dass Villain die 4bet callt, und da treff ich lieber mit AQ die Ass als mit 72 die 7 ;)