Downswing vom feinsten

    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.875
      Hallo zusammen!

      Ich habe bisher meist relativ erfolgreich gespielt. Hab auf 100k+ NL200 ohne Probleme geschlagen, auch NL400 war/ist eigentlich gleich wie NL200.

      Sei ca. einem Monat gehts aber rapide bergab, obwohl ich fast keine Fehler mache. Ich spiel wie immer, es sind wie immer viele Fische unterwegs auf NL200, NL400 sind meist nur ein paar Tische frei (FR), also eben meist NL200. Ich hab jetzt auf ca. 30.000 Hände so um die 3000 Dollar verloren, was sehr hart für mich ist, vorallem deshalb, weil ich in 90% der Fälle, Favourit war, aber wenn man mit dauernd mit AK verliert, mit AA-QQ nie ausbezahlt wird und wenns mit solch einer Hand mal Action gibt flopt der Gegner gleich mal Fullhouse oder sonst was, auf einem Board, das muss man mal gesehen haben. Und wenn ich mal hinten bin, verlier ich sowieso. So siehts momentan aus, also schlechter kanns nicht laufen. Mit Varianz, Tilt usw. kenn ich mich aus. Hab früher öfters mal getiltet, mittlerweile aber nicht mehr.

      Mein Spiel hab ich bereits überprüft. Da waren nicht viele Fehler dabei. Hier und da mal eine schlechte Second Barrel und manchmal mal ein verzweifeltes Slowplay, gegen die falschen Gegner. Das mit den Slowplays war aber echt komplett schlecht, hab ich teilweise gegen extreme Rocks gemacht, gegen Leute, die nicht wissen was ein Raise ist und auch mal gegen Leute, die schon viele Hände von mir haben und somit wissen, dass in Situation xy ein Limp nicht zu mir passt und dementsprechend easy folden. Ansonsten hab ich noch ein paar nicht defended und ein paar mal einen tighten Restealer gecallt. In Summe waren das aber sicher nicht mehr als 5-10% der gespielten Hände. Was man halt so macht, wenns nicht läuft.

      Nun zu meiner Frage:
      Ich möchte natürlich die 3.000$ wieder reinholen, wenn möglich recht schnell. Ist es eine gute Möglichkeit, bzw. sinnvoll, wenn ich vorübergehend auf die kleinen SNGs umsteige und dort halt die 11er oder 22er SNGs spiele. Ich denke, dass ich diese exploiten kann, weil dort unten wird extrem schlecht gespielt. Außerdem kann ich bei SNGs weit mehr Tische spielen als Cashgame. Wenn ich Cashgame spiele, spiel ich normalerweise nie mehr als 10 Tische. Bei SNGs schaff ich aber 18 Tische ohne Probleme. Und ich muss da unten auch nicht viel nachdenken. Darum glaub ich, dass ich so meine BR am schnellsten wieder dort hinbringe wo ich sie gern hätte.
      Ist das nun eine gute Idee oder nicht? Gibts bessere Vorschläge? Soll ich BSS NL50 spielen, oder SSS? Ich kann sowohl advanced SSS (NL400 und NL200) als auch BSS (bis NL100) und eben SNGs bis 55$.
      Die BR sagt max. NL50 spielen ;)

      Was wär die beste Lösung?

      Danke für eure Hilfe!
  • 7 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      1. Halte Dich ans BRM.
      2. Halte Dich ans BRM.
      3. Halte Dich ans BRM.

      Original von Renne01
      Ich möchte natürlich die 3.000$ wieder reinholen, wenn möglich recht schnell.

      4. Wenn das für Dich im Vordergrund steht, sehe ich gute Chancen, dass es weiter für Dich nach unten geht.

      Setze Deinen Fokus anders und spiele möglichst korrekt, dann kommt das Geld von allein - allerdings kann das dauern. Dabei solltest Du dann logischerweise die Variante spielen, bei der Du höchste Winrate hast. Ob das bei Dir SSS, BSS oder SnG ist, musst Du selbst entscheiden - wir haben ja dazu auch keine Informationen von Dir bekommen.

      Die Alternative: Wenn Du gamblen willst und tatsächlich möglichst schnell die $3k wieder reinholen willst, setz auf rot bzw. schwarz - allerdings mit dem entsprechenden Risiko, dass Du dann $6k verloren hast.

      Viel Erfolg - und ich hoffe, Du entscheidest Dich für Variante 1.
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      ich zitierte und übersetze zu gleich mal grob was Tommy Angelo dazu in seinem Buch schreibt


      Ein Downswing / Upswing existiert nur in deinem Kopf. Er existiert nur für dich. Wenn man endlich mal davon weg kommt alles immer nur auf swings zu schieben entwickelt man sich bestimmt schneller und spielt nicht sofort 2 wochen c-game weil man glaubt man sei im downswing und dürfe jez nur mehr 15/13 statt 22/18 spielen

      es gibt schlechte phasen = das is die varianz ohne die es keine fische geben würde und keiner hier kohle verdienen könnte

      verabschiede dich endlich von diesem swing denken.

      es gibt keine swings. Objetiv gesehen. Und Objektivität ist Trumpf beim Pokern ;)

      so long
    • koyote
      koyote
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 1.172
      Original von Vinyladdict
      ich zitierte und übersetze zu gleich mal grob was Tommy Angelo dazu in seinem Buch schreibt


      Ein Downswing / Upswing existiert nur in deinem Kopf. Er existiert nur für dich. Wenn man endlich mal davon weg kommt alles immer nur auf swings zu schieben entwickelt man sich bestimmt schneller und spielt nicht sofort 2 wochen c-game weil man glaubt man sei im downswing und dürfe jez nur mehr 15/13 statt 22/18 spielen

      es gibt schlechte phasen = das is die varianz ohne die es keine fische geben würde und keiner hier kohle verdienen könnte

      verabschiede dich endlich von diesem swing denken.

      es gibt keine swings. Objetiv gesehen. Und Objektivität ist Trumpf beim Pokern ;)

      so long
      nice one..:) ..
    • Coreprime
      Coreprime
      Silber
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 368
      lol !!!

      du hast NL 200/400 gespielt, hast 3000$ verloren und jetzt nur noch ne BR für NL 50 ???
      Sagt eigentlich nur das du underrolled warst für NL200, für NL400 erst recht.
      BRM or die......
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.875
      Nein, das BRM passt schon, ich legs halt jetzt etwas konservativer an. Ich könnte schon NL100 auch spielen, ich denke nur, dass es vielleicht mal gut ist so, damit ich nicht zu viel verliere, weil ich ja nicht weiß, wann es wieder aufwärts geht. Deshalb will ich erstmal nicht höher spielen.
    • Kavalor
      Kavalor
      Silber
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      also ich hab mehr oder weniger das gleiche hinter mir, hatte auch die BR für NL 400, hab SH angefangen (NL 100) dachte ich wäre der König und schwupps gings runter, SH und FR.

      Mein Problem war, das ich aufgehört habe nachzudenken, ich hab einfach drauf losgespielt ohne an meinem Spiel zu arbeiten, einfach gedaddelt.

      Frag dich selbst, ob du wirklich dein A Game spielst, hinterfrag deine entscheidungen, nach jeder Session, poste Hände und frag dich, warum postest du diese hand. Weil du die verloren hast? Weil du nicht wusstest was zu tun ist oder wusstest du insgeheim warum du sie verlieren willst, weil du dich in einen Spot manoviert hast, der eigentlich -EV ist. War bei mir so mit SCs oop zu spielen, im Upswing waren sie noch profitabel, danach war es mein grab.

      und dann back to basics, weniger tische, Hände posten, Hände posten, hände posten, artikel durch lesen, theorie wiederholen.
      (Wie hoch ist deine wahrscheinlichkeit mit einem 12 outer auf einen hit vom turn zum river?! Welche pot odds brauchst du. Solche sachen halt).

      Was auch sehr gut ist, ist private Coaching, U2U Coaching bringt unglaublich viel, viele die ich Coache spielen 1-A Poker in den Coachings, weil sie sich konzentrieren, auf jede entscheidung.

      Dann wird es wieder was
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.875
      Danke für eure Antworten.