inkassobüro meldet sich wegen website

    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 26.202
      hallo!

      und zwar flattert heute bei mir ein brief von einem münchner inkassobüros ein, wo ich aufgefordert werde, für eine onlineseite, wo ich mich angemeldet und mit meiner kreditkarte bezahlt hab, betrag xx zu überweisen.

      doch habe ich niemals von besagter website zugangsdaten oder auch nur irgendwas erhalten! auf emailanfragen (vermutung meinerseits, vielleicht hab ich ja falsche emailadresse angegeben) bekam ich nie antwort.

      auf meiner kreditkartenabrechnung scheint nun betrag xx auf, welche diese internetseite abbuchen will. ich wende mich vorige woche an kreditkartenfirma, sage "STOP, kein geld überweisen und zukünftige abbuchungsaufträge nicht mehr durchführen".

      heute brief von RA. hab rechtsschutzversicherung. soll ich das ganze gleich denen übergeben? ich mein es geht um einen betrag von unter 100 euro. aber es geht mir ums prinzip, dass ich für etwas wo ich mich niemals einloggen bzw. zugangsdaten erhalten hab, nicht bereit bin zu zahlen.

      was soll ich am besten in diesem fall tun?
  • 29 Antworten
    • 1
    • 2