Fragen zu: Flatcall 3Bet + Flop/TurnLine

    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Hi


      Short-Handed!!!!
      1) Sagen wir mal wir OR vom CO oder Button mit einer Hand wie 78s oder kleinem suited Ass. Wenn wir eine 3Bet aus den Blinds erhalten- callt Ihr das generell? Wie sieht es bei einem Pocket Pair aus zB 88. Wir haben ja direkte Odds vom Dead money und den Reststack des Gegners. Callt Ihr in einem solchen Spot mit Pocket Pairs wie 77-99?

      2) Hero AJ in late, 1 Limper, wir raisen, er callt.

      Flop J87 2-suited.

      Action check Bet Raise vom Limp caller.

      Hero callt um schwächere Hände nicht zu verscheuchen und stärkere nicht auszubezahlen

      Turn blanked. Villain checkt.
      Meine Frage dies deutet doch auf einen Draw hin oder? Eine starke Hand würde doch fürchten, dass ich mir nach der flop action den cb nehme.
      Bette ich nun und bekomme wieder einen cR gehe ich broke, da ich diese line beim Gegner als letzte chance sehe den Pot zu bekommen.
      Kann man das so sehen, oder denke ich da falsch??

      THX
  • 5 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Natürlich wieder mal beides zu allgemein halten. ;)

      Das einzige was ich dir 100% sagen dass ich garantiert nicht "generell" Suited Aces und SCs nach einer Blind-3-bet calle. Eher im Gegenteil. Gerade Axs-Hände sind da recht gefährlich, da kann man eher die SCs callen.

      Die Frage ist die Intention! Auf Hit? Wird eng. Auf Draw? Da musst du häufig (Semi-)Bluffs einplanen und da musst du dir vorher überlegen, ob es gegen den 3-better wirklich Sinn macht.

      Mit Pocket Pairs ist es dann was anderes. 22 kannst du quasi nur auf Hit callen, egen 13/10-3-better der sonst kaum 3-bettet hast du fast die implied Odds. Gegen die meisten anderen wirds eng. Du bräuchtest also Raum zum moven und das ist meist nicht sonderlich leicht. PPs wie 77-99 bspw. brauchen nicht zwanghaft einen Hit, sie können auc so gut sein. Daher kann man die natürich eher callen als gan kleine PPs.

      Bei deinem AJ-Beispiel hängt es natürlich ebenso vom Gegner ab. Spielt er Draws dermaßen aggressiv, kann man es auch am Flop reinstellen. Wenn du nur callst und Villain checkt kannst du mMN den Turn bet/folden. Nach einem 2.c/raise bist du doch meistens hinten und das wäre schon ein sehr merkwürdig gespielter Flushdraw. Bevor du aber behind checkst und auf eine gute Rivercard wartest, solltest du for free SD betten.

      Committed sehe ich dich da nicht.

      Preflop openraist du auf 3.5BB, am Flop ist der Pot 8BB. Du bettest 6, er raist auf 16, du callst, dann ist der Pot 40BB am Flop. Wenn du da 25BB setzt hättest du noch 56BB behind, da musst du nicht zwanghaft broke gehen, es sein den, du traust ihm tatsächlich so ein Drawplay zu.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von MiiWiin
      Natürlich wieder mal beides zu allgemein halten. ;)

      Das einzige was ich dir 100% sagen dass ich garantiert nicht "generell" Suited Aces und SCs nach einer Blind-3-bet calle. Eher im Gegenteil. Gerade Axs-Hände sind da recht gefährlich, da kann man eher die SCs callen.

      Die Frage ist die Intention! Auf Hit? Wird eng. Auf Draw? Da musst du häufig (Semi-)Bluffs einplanen und da musst du dir vorher überlegen, ob es gegen den 3-better wirklich Sinn macht.

      Mit Pocket Pairs ist es dann was anderes. 22 kannst du quasi nur auf Hit callen, egen 13/10-3-better der sonst kaum 3-bettet hast du fast die implied Odds. Gegen die meisten anderen wirds eng. Du bräuchtest also Raum zum moven und das ist meist nicht sonderlich leicht. PPs wie 77-99 bspw. brauchen nicht zwanghaft einen Hit, sie können auc so gut sein. Daher kann man die natürich eher callen als gan kleine PPs.

      Bei deinem AJ-Beispiel hängt es natürlich ebenso vom Gegner ab. Spielt er Draws dermaßen aggressiv, kann man es auch am Flop reinstellen. Wenn du nur callst und Villain checkt kannst du mMN den Turn bet/folden. Nach einem 2.c/raise bist du doch meistens hinten und das wäre schon ein sehr merkwürdig gespielter Flushdraw. Bevor du aber behind checkst und auf eine gute Rivercard wartest, solltest du for free SD betten.

      Committed sehe ich dich da nicht.

      Preflop openraist du auf 3.5BB, am Flop ist der Pot 8BB. Du bettest 6, er raist auf 16, du callst, dann ist der Pot 40BB am Flop. Wenn du da 25BB setzt hättest du noch 56BB behind, da musst du nicht zwanghaft broke gehen, es sein den, du traust ihm tatsächlich so ein Drawplay zu.
      Danke Dir!
    • KingTexaz
      KingTexaz
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 11.160
      MiiWiin, ich find dein Turn b/f Gameplan um ehrlich zu sein ziemlich schlecht. Was willst du damit erreichen?

      Protection?

      Imo kannst du nicht davon ausgehen, dass Villian mit einem DRAW den Turn c/callt. Ich bin mir etwa zu 99% sicher, dass ein Gegner der den Flop mit Draw c/raised (und ich denk wir reden nicht von Fishen), sicher nicht den Turn c/callen wird. Möglich, dass er nicht direkt aufgibt, aber callen wird er imo sicher nicht. Dh er wird wohl zu 99% c/f or c/rAI Turn spielen. Unabhängig davon, ob er den Turn mit Nuts oder Draw c/raist: Wenn du da also b/folden willst, dann check lieber behind, imo! Ducy?

      Und ansonsten find ich kann man J78s mit AJ auch mal b/f. Da ist je nach Gegner JJ, 77, 88, 78, 9T möglich sowie Monsterdraws, und sicher ein paar "schwächere" FDs oder gar Bluffs. Ich bezweifle, dass es im allgemein da +EV is broke zu gehen. Denke, man kann so nen Flop auch mal b/f, wenn der Gegner nich zu sehr aggro ist. J67s wär schon wieder ganz anderst.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von KingTexaz
      MiiWiin, ich find dein Turn b/f Gameplan um ehrlich zu sein ziemlich schlecht. Was willst du damit erreichen?

      Protection?

      Imo kannst du nicht davon ausgehen, dass Villian mit einem DRAW den Turn c/callt. Ich bin mir etwa zu 99% sicher, dass ein Gegner der den Flop mit Draw c/raised (und ich denk wir reden nicht von Fishen), sicher nicht den Turn c/callen wird. Möglich, dass er nicht direkt aufgibt, aber callen wird er imo sicher nicht. Dh er wird wohl zu 99% c/f or c/rAI Turn spielen. Unabhängig davon, ob er den Turn mit Nuts oder Draw c/raist: Wenn du da also b/folden willst, dann check lieber behind, imo! Ducy?

      Und ansonsten find ich kann man J78s mit AJ auch mal b/f. Da ist je nach Gegner JJ, 77, 88, 78, 9T möglich sowie Monsterdraws, und sicher ein paar "schwächere" FDs oder gar Bluffs. Ich bezweifle, dass es im allgemein da +EV is broke zu gehen. Denke, man kann so nen Flop auch mal b/f, wenn der Gegner nich zu sehr aggro ist. J67s wär schon wieder ganz anderst.
      Kommt natürlich auch auf die Potgröße an. Aber ich finde b/f 4 Protection nicht schlecht, wenn genügend Platz zum folden ist. Wenn Villain wirklich einen Draw so spielt...sehr merkwürdig. Und es gibt mMn genügend Kandidaten die da den Turn c/c, nicht nur mit einem Draw, sondern evtl. auch mit schwächeren Jx Händen. Ein c/r am Turn erwarte ich von solchen Händen aber nicht mehr.

      Also sehe ich die Bet 4 Protection Value und free SD...
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      Ich würds einfach vom Gegner abhängig machen wie ich den Turn weiterspiel.
      Denk default sind beide Lines nicht explizit + oder - EV. Kommt auch auf die Umstände an.
      Committed ist man denke ich nicht, d.h. b/f turn ist mit Sicherheit möglich. Dass ein villain den Flop mit nem draw c/r und am Turn c/c glaub ich auch nicht, sofern er einigermassen aggro ist. Bei rel. passiven Spielern sieht man es ab und an mal. Er kann aber auch nicht mit ner turnbet von Hero rechnen, sollte sein Plan c/r sein. Finds relativ abwegig nach nem Flop c/r auf nen Turn c/r zu spekulieren. Von daher denk ich wird der turn sehr oft c/f. Jetzt hängts einfach von den Möglichkeiten ab, welche der River noch bringen kann und davon, wie likely villain den River nochmal blufft.
      Würde aber default wohl mit rel. starken Händen wie TPTK eher turn cb spielen und ne river bet callen bzw selbst betten. Ist hier auch ne Frage des Boards. Ob J54 oder J87 ist schon ein Unterschied, da er auf letzterem eher mal ein midpair noch callt. Mit sowas wie A8 auf J87 würd ich dann eher den Turn b/f um ihn evtl. von nem weaken J zu bringen (ja es ist unlikely, dass er JT so spielt, aber c/r flop und c/c bzw c/r turn an sich is komisch).