ich lass es sein

    • ManTresS
      ManTresS
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2008 Beiträge: 228
      so das wars für mich ich hab kein bock mehr...da hat ja lotto weniger mit glück zu tun...poker ist schlich und einfach kein skill sondern ein luckgame.

      wenn ich bei 9x AK nicht einmal gewinne und mit QQ bei einem 86Q flop gegen AT verliere weil ja mal wieder K J kommt dann hat das nur noch mit luck bzw bad luck zu tun.

      ich habs einfach satt- ich hör auf mit dem ganzen scheiss...ist doch eh alles nur verarsche

      FU an all die LUCKER auf dieser welt
  • 107 Antworten
    • Hotsauce112
      Hotsauce112
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 636
      Also ich seh das genauso..
      das hat einfach nix mit skill zutun in dieser verdonkten Pokerwelt...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Auch der x-te Thread zu diesem Thema wird nix daran ändern, dass Poker kein reines Glücksspiel ist.

      Shortterm luck is king.
      Longterm skill is king.

      Seht es ein oder lasst es bleiben, aber die Aussage ist nun einmal korrekt :)
    • baki21
      baki21
      Silber
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 743
      das ist nur bei online poker so, entweder upswing oder downswing generierter Mist.
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Machs gut, komm nich wieder :)
    • BadBirgit
      BadBirgit
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 99
      ja alles luck
      "man muss ne luckbox sein in dieser Welt...Luckbox"
    • loop1985
      loop1985
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 72
      @michimanni

      Die Frage ist, lohnt es sich so viel Zeit zu investieren damit man longterm doch davon was hat...? Ab gewissen Limits mit Sicherheit aber bis dahin würd ich sagen obviously not. In der Zeit zu arbeiten is more +$EV bzw. +€EV.

      Noch eine Frage, welche Variante und welches Limit spielst du, damit man deine Pokerstatements nachvollziehen kann. Wenn du deine 2BB/100 bei 10/20 $ machst wäre jeder von uns zufrieden, bloss bis dahin dauert's ne !

      An alle die pokern wollen meidet die Microslimits bei FL . Ab 0.25/0.5 $ ist es noch ertragbar für den Einstieg. Wenn ihr es ein Limit höher schafft kommt der Reiz aufbauend zum Erfolg. Gute Hände an alle die es in letzter nicht so gut getroffen hat . Bye.
    • JaggedMan
      JaggedMan
      Global
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 680
      Original von ManTresS

      wenn ich bei 9x AK nicht einmal gewinne und mit QQ bei einem 86Q flop gegen AT verliere weil ja mal wieder K J kommt dann hat das nur noch mit luck bzw bad luck zu tun.

      check doch nich bis river mann
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von loop1985
      @michimanni

      Die Frage ist, lohnt es sich so viel Zeit zu investieren damit man longterm doch davon was hat...? Ab gewissen Limits mit Sicherheit aber bis dahin würd ich sagen obviously not. In der Zeit zu arbeiten is more +$EV bzw. +€EV.
      Ich schrieb an anderer Stelle folgendes, aber das Thema kommt halt immer wieder:
      Poker sollte auf den von OP gespielten Limits Spaß und Freude machen. Es sollte keine Arbeit sein, dafür wird sie definitiv zu unregelmäßig und schlecht bezahlt. Ist diese Freude am Spiel und der Wunsch, das eigene Spiel zu verbessern, nicht da, sollte man Poker sein lassen und sich einen (Neben-)Job suchen. Da verdient man dann in der Regel besser.

      Verstehst Du Poker als (Neben-)Job, loop1985?


      Noch eine Frage, welche Variante und welches Limit spielst du, damit man deine Pokerstatements nachvollziehen kann.
      Aktuell NL100-200 BSS FR, nachdem ich davor recht lange FL gespielt habe.


      Wenn du deine 2BB/100 bei 10/20 $ machst wäre jeder von uns zufrieden, bloss bis dahin dauert's ne !
      Du hast es erfasst. Wenn Du aber nicht bereit bist, entsprechend viel dafür zu investieren, dann wird das eben nix!

      Weißt Du, warum ich kein prof. Pokerspieler bin bzw. werde? Weil ich sowohl den Zeit- wie auch den Arbeitsaufwand scheue und von nix kommt eben nix. Mit dem Content hier auf PS.de wird es ermöglicht, viele Steps in der Pokerwelt zu erklimmen, aber jedermann hat eben aus unterschiedlichsten Gründen sein max. Limit. Meines war 5/10 bei FL SH. weil ich erheblich mehr Arbeit und Zeit hätte investieren müssen, wenn ich hätte höher kommen wollen. Dazu war ich nicht bereit. Ich suche aber deswegen nicht das Hintertürchen Pech. Ich war nicht gut genug und auch nicht mehr bereit, mich zu verbessern, ganz einfach! Wenn dann aber mal wieder der X-Thread aufgemacht wird, weil NL25 FR auf satte 1k, 10k oder von mir aus 100k Hände mit der BSS nicht zu schlagen ist, weil

      a) Pokeranbieter XY rigged ist oder
      b) alle Glück haben, nur OP nicht

      dann ist das einfach Unsinn, Punkt :)
    • baki21
      baki21
      Silber
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 743
      michimanni, also deiner meinung nach gibt es keinen" doomswitch" bei den Pokeranbietern?? Meiner Meinung nach, spiele NL1oo, gibt es das.
      Nicht nur meiner Meinung nach, sondern 90% der Leute die Online poker spielen haben die selbe Meinung.
    • xxxbullyxxx
      xxxbullyxxx
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 1.548
      90 % der Leute sagen aus Spaß "doowswitch" etc...

      fest dran glauben, tuen die wenigstens imo...
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.173
      Original von loop1985
      @michimanni

      Die Frage ist, lohnt es sich so viel Zeit zu investieren damit man longterm doch davon was hat...? Ab gewissen Limits mit Sicherheit aber bis dahin würd ich sagen obviously not. In der Zeit zu arbeiten is more +$EV bzw. +€EV.

      .
      Michimanni hat schon recht. Der primärgrund Poker zu spielen muss in erster Linie SPASS sein.
      Meine Kumpels und ich haben ca vor 4 Jahren angefangen. Ich weiss noch wie es einfach nur spass gemacht hat spielgeld sitngoes zu zocken und wie man sich gefreut bzw geflucht hat als wärs ein 1000$ sitngo.

      Mit der Zeit steigt man dann halt immer weiter auf. Das kann aber nur der Fall sein solange man auch spass daran hat.
      Die meissten meiner Kumpels habens online gesteckt weil der spass halt verflogen ist.
      Mir machts immer noch sau viel spass und mittlerweile springt auch was raus.

      die 3 Jahre wo mein Stundenlohn noch unter 10$ beim Pokern war seh ich nicht als verlorene Zeit.
      Ich hab auch xxx Stunden in warcraft/snowboarden und Fussball gesteckt war nie wirklich der checker und bereus nicht.
      Das nennt man dann wohl hobby.
    • sommermeer
      sommermeer
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 3.937
      Original von loop1985
      @michimanni

      Die Frage ist, lohnt es sich so viel Zeit zu investieren damit man longterm doch davon was hat...? Ab gewissen Limits mit Sicherheit aber bis dahin würd ich sagen obviously not. In der Zeit zu arbeiten is more +$EV bzw. +€EV.

      Noch eine Frage, welche Variante und welches Limit spielst du, damit man deine Pokerstatements nachvollziehen kann. Wenn du deine 2BB/100 bei 10/20 $ machst wäre jeder von uns zufrieden, bloss bis dahin dauert's ne !

      An alle die pokern wollen meidet die Microslimits bei FL . Ab 0.25/0.5 $ ist es noch ertragbar für den Einstieg. Wenn ihr es ein Limit höher schafft kommt der Reiz aufbauend zum Erfolg. Gute Hände an alle die es in letzter nicht so gut getroffen hat . Bye.
      Jo wenn du arbeitest dann cash doch mal 1000€ ein- wenn du winningplayer bist gute Investition. Sollte es allerdings am Skill mangeln dann grinde dich besser hoch. Dauert dann zwar länger aber der Skill sollte äquivalent zur Bankroll wachsen ^^.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von baki21
      michimanni, also deiner meinung nach gibt es keinen" doomswitch" bei den Pokeranbietern??
      Korrekt, und zwar aus einem einzigen Grund: Es bringt den Anbietern nichts, absolut rein gar nichts.


      Meiner Meinung nach, spiele NL1oo, gibt es das.
      Nicht nur meiner Meinung nach, sondern 90% der Leute die Online poker spielen haben die selbe Meinung.
      Okay, das akzeptiere ich dann so. Und auch, dass Du eine Statistik darüber erhoben hast, dass 90% aller Online-Pokerspieler dieselbe Auffassung vertreten wie Du :rolleyes:
    • moabac
      moabac
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 76
      Original von michimanni
      Korrekt, und zwar aus einem einzigen Grund: Es bringt den Anbietern nichts, absolut rein gar nichts.
      Bei diesem Satz könnte ich immer kotzen. Wenn man bescheißt bringt einem das natürlich nichts. Vor allen Dingen dann nicht wenn man seinen Firmensitz in Gibralta oder Malta oder in sonst einem Nest hat. Achtung Ironie!

      Es zählt nur dabei nicht ertappt zu werden. Also nicht ganz so dumm sein wie manch ein Manager oder Politiker in Deutschland.

      Über alles andere was du geschrieben hast kann man sich gerne streiten, aber dieser Satz ist halt höchst lächerlich und vor allen Dingen sehr naiv.

      Genau diese Worte habe ich schon vor einigen Jahren von Korn und anderen hier gelesen. Der ein oder andere hat sogar das Pokern ganz sein gelassen um heute einen festen Job bei Pokerstrategy oder Konkurrenzseiten zu haben. Muss also richtig gut gelaufen sein mit dem Pokern.

      Mit Poker Geld verdienen ist durchaus möglich. Dennoch wird der Glücksfaktor im Spiel zu stark unterschätzt.

      Ich kann allen nur raten es aus Spaß am Spiel zu spielen. Ein Job ist deutlich weniger Stress und in den meisten Fällen besser bezahlt. Diese Erfahrung habe nicht nur ich gemacht.


      Edit:


      Der Beitrag wurde von FishermanAC verfasst. moabac ist meine Frau und wir haben vergessen mit ihrem Account auszuloggen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von moabac
      Original von michimanni
      Korrekt, und zwar aus einem einzigen Grund: Es bringt den Anbietern nichts, absolut rein gar nichts.
      Bei diesem Satz könnte ich immer kotzen. Wenn man bescheißt bringt einem das natürlich nichts. Vor allen Dingen dann nicht wenn man seinen Firmensitz in Gibralta oder Malta oder in sonst einem Nest hat. Achtung Ironie!

      Es zählt nur dabei nicht ertappt zu werden. Also nicht ganz so dumm sein wie manch ein Manager oder Politiker in Deutschland.

      Über alles andere was du geschrieben hast kann man sich gerne streiten, aber dieser Satz ist halt höchst lächerlich und vor allen Dingen sehr naiv.
      Dann glaub halt, was Du für richtig hältst. Ich werde es selbst mit den allerbesten Argumenten nicht ändern können. Darüber bin ich mir im Klaren, also lasse ich es :)
    • Anton83
      Anton83
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 2.127
      Original von Iseedeadpeople
      Original von loop1985
      @michimanni

      Die Frage ist, lohnt es sich so viel Zeit zu investieren damit man longterm doch davon was hat...? Ab gewissen Limits mit Sicherheit aber bis dahin würd ich sagen obviously not. In der Zeit zu arbeiten is more +$EV bzw. +€EV.

      .
      Michimanni hat schon recht. Der primärgrund Poker zu spielen muss in erster Linie SPASS sein.
      Meine Kumpels und ich haben ca vor 4 Jahren angefangen. Ich weiss noch wie es einfach nur spass gemacht hat spielgeld sitngoes zu zocken und wie man sich gefreut bzw geflucht hat als wärs ein 1000$ sitngo.

      Mit der Zeit steigt man dann halt immer weiter auf. Das kann aber nur der Fall sein solange man auch spass daran hat.
      Die meissten meiner Kumpels habens online gesteckt weil der spass halt verflogen ist.
      Mir machts immer noch sau viel spass und mittlerweile springt auch was raus.

      die 3 Jahre wo mein Stundenlohn noch unter 10$ beim Pokern war seh ich nicht als verlorene Zeit.
      Ich hab auch xxx Stunden in warcraft/snowboarden und Fussball gesteckt war nie wirklich der checker und bereus nicht.
      Das nennt man dann wohl hobby.
      Gute Einstellung. Ich seh Poker auch als Hobby, welches mir viel Spass bringt und das ist doch auch der Sinn des Ganzen :D
    • baki21
      baki21
      Silber
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 743
      Es bringt den Pokeranbietern auf jeden fall etwas, wenn das Geld hin und her geschoben wird und Anfänger ihr Geld nicht sofort verspielen und nicht mehr weiterspielen. Das Argument ist also leider nicht korrekt.
    • Keey
      Keey
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.819
      Original von ManTresS
      so das wars für mich ich hab kein bock mehr...da hat ja lotto weniger mit glück zu tun...poker ist schlich und einfach kein skill sondern ein luckgame.

      wenn ich bei 9x AK nicht einmal gewinne und mit QQ bei einem 86Q flop gegen AT verliere weil ja mal wieder K J kommt dann hat das nur noch mit luck bzw bad luck zu tun.

      ich habs einfach satt- ich hör auf mit dem ganzen scheiss...ist doch eh alles nur verarsche

      FU an all die LUCKER auf dieser welt
      Ak ist einfach nur eine geilse Sau. Nicht mehr, aber viel weniger Wert...
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Es ist doch ganz einfach: Wir lassen uns auf etwas ein... und akzeptieren damit ALLES, was passieren kann. Das Problem ist doch nur, dass wir es gar nicht wahrhaben wollen, WAS alles passieren kann und/oder wir es auch gar nicht genau wissen können! Und ich sitze lieber vor dem PC und pokere, freue mich, ärgere mich, erlebe ups and downs what ever....

      Ich könnt auch jeden Tag Minigolf spielen gehen... aber dort wird auch derjenige sich ärgern wenn er das Loch nicht trifft, der sich auch beim Pokern ständig aufregt! ;) Das liegt nämlich nicht am Minigolf spielen und auch nicht am Pokern, sondern an (in) uns selber!

      So, wieder eine Weisheit verbreitet. Vielleicht hilft es ja jemandem! Wünsche euch allen viel Erfolg, damit ihr in diesem Forum nicht mehr so oft posten müsst und michimanni etwas entlastet wird! =)