ist das noch im rahmen?

    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      also ich war mal auf ~1100$ BR. 1/2 FL SH
      und dann gings bergab...mittlerweile bin ich bri 423$ BR...is so ein "downswing" ( der übrigens über 40k hände nun schon is, am anfang nicht so steil wie jetzt) noch im rahmen?
      hätte evt jmd lust mir mal über die schulter zu blicken?
      beldarion hat sich schon angeboten aber der is irgendwie immer zu anderen zeiten on wie ich ^^
  • 9 Antworten
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      So ein Downswing kann vorkommen, allerdings vermute ich, dass du noch nicht ganz so fit für das Limit bist. Wenn du nur eine kleine Edge hast und dann in einen Downswing gerätst, schlägt sich das sehr extrem nieder. 300-350BB sind durchaus noch im Rahmen, allerdings würde ich mit der BR jetzt erstmal absteigen, weiter an mir arbeiten (ich weiß ja, dass du viel im Handbewertungsforum unterwegs bist :) ) und auch überlegen, ob du eventuell ein gewisses Tiltproblem hast?

      Ich habe damals beim Aufstieg auf 2/4 sehr viel Lehrgeld bezahlen müssen und im Endeffekt lag's daran, dass ich einerseits nicht sonderlich gut gespielt habe und andererseits selbst dieses mittelmäßige A-Game nur selten gezeigt habe und stattdessen - auch wegen der größeren Geldbeträge - einigen Tilt im Spiel hatte (bei mir zeigt sich das in allen Varianten: extreme Aggressivität, wenn man die zehnte Hand in Folge verliert; mangelndes Valueplay, weil man sich sowieso wieder hinten sieht; viel zu tighte Folds; viel zu loose Calldowns - quasi alles jeweils im falschen Spot :P ).
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      Original von storge
      So ein Downswing kann vorkommen, allerdings vermute ich, dass du noch nicht ganz so fit für das Limit bist. Wenn du nur eine kleine Edge hast und dann in einen Downswing gerätst, schlägt sich das sehr extrem nieder. 300-350BB sind durchaus noch im Rahmen, allerdings würde ich mit der BR jetzt erstmal absteigen, weiter an mir arbeiten (ich weiß ja, dass du viel im Handbewertungsforum unterwegs bist :) ) und auch überlegen, ob du eventuell ein gewisses Tiltproblem hast?

      Ich habe damals beim Aufstieg auf 2/4 sehr viel Lehrgeld bezahlen müssen und im Endeffekt lag's daran, dass ich einerseits nicht sonderlich gut gespielt habe und andererseits selbst dieses mittelmäßige A-Game nur selten gezeigt habe und stattdessen - auch wegen der größeren Geldbeträge - einigen Tilt im Spiel hatte (bei mir zeigt sich das in allen Varianten: extreme Aggressivität, wenn man die zehnte Hand in Folge verliert; mangelndes Valueplay, weil man sich sowieso wieder hinten sieht; viel zu tighte Folds; viel zu loose Calldowns - quasi alles jeweils im falschen Spot :P ).
      also abgestiegen auf 0.5/1 bin ich ja schon seit ich nur noch 500 hatte...

      das mit dem tilt is so ne sache..ich bin nicht aggressiv un verkrafte es schon eigtl einigermaßen..zumindest empfinde ich das so...aber das mit dem tighte folds und zu loose calldownds könnte hinkommen, also halt immer am falschen spot..so ises irgendwie..bin mir halt mittlerweile mit meinem gesamten spiel nicht mehr sicher..total unsicher geworden bei allem...weil ich halt begonnen habe alles zu hinterfragen was vorher noch selbstständig war...un wenn man dabei noch verliert dann is man halt doppelt verunsichert...
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Ab 1000BB ist ein Downswing erwähnenswert, alles vorher ist Kinderkacke.
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      Original von Nani74
      Ab 1000BB ist ein Downswing erwähnenswert, alles vorher ist Kinderkacke.
      du meinst eher alles vorher sin leaks...
      wenn hier ein black sowas sagt bringt mir das einfach nix..was willste mir damit sagen? dass es bei dir downswings sind un keine leaks...meine frage bezieht sich aber auf die lowlimits wie 1/2, 0,5/1 usw...und da sinds wohl eher leaks wie tilt ( wie storge schon sagte) oder generell spielfehler...
      wäre ich auf den nosebleeds würde ich bestimmt nich sowas posten ;) aber thx für die antwort^^
      ich fragte ja auch ob evt jmd lust hat mal bisl user2user zu machen oder mir halt ma über schulter zu gucken..muss ja selber kein pro sein sondern einfach jmd der au grad auf dem limit is oder bisl drüber...
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      ich habe vor kurzem auch jemand gesucht der mir über die schulter kuckt leider fand sich auch bei mir niemand.
      dein anfangspost könnte von mir stammen.ich hatte über wochen keine winning session mehr, war 600BB down.
      seit ein paar tagen gehts nun wieder und mein spiel hat sich normalisiert.

      wenn du magst können wir uns mal gegenseitig über die schulter kucken.
      4 augen sehen halt mehr als 2 und das gleiche limit haben wir wohl auch.
    • LinusCaldwell
      LinusCaldwell
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 1.095
      hi
      ich habe gerade einen 1100BB downswing hinter mir
      bin von 3/6 auf 1/2 abgestiegen (inklusive cashout); hat sich so ca über 2 1/2 monate hingezogen
      mittlerweile läufts wieder ein bisschen besser, aber meiner br gehts nicht gerade gut

      hier mal ein paar dinge, die ich aus der zeit mitgenommen habe:
      - ich denke es ist normal, dass sich im downswing der anteil an investierter zeit etwas mehr richtugn theorie verschiebt (was ich auch gut finde - trotzdem sollte das spielen nicht zu kurz kommen, was eigentlich automatische bedeutet, dass du im downswing mehr zeit investierst)
      - halte dich unbedingt ans brm (eine der wichtigsten reglen - wer die nicht beachtet geht an einem größeren downswing kaputt; ich muss zugeben ich bin etwas zu spät abgestiegen)
      - wenn du merkst, dass du tiltest, nehme dir eine pause (ich tue mich da sehr schwer, v.a. weil man sich selbst den tilt nicht eingestehen will; tilt heißt für mich übrigens nicht einfach jede hand durchzucappen, der fängt schon sehr viel früher an) -> storges kommentar zum eigenen tilt weiter oben finde ich auch sehr treffend
      - mal 1-2 tage gar kein poker hat mir sehr geholfen, man geht dann irgendwie wieder besser motiviert in die neuen sessions

      es gibt mit sicherheit noch mehr sachen, die man hier aufführen könnte

      ganz allgemein kommen bei den downswings auf den lowstakes pech und schlechtes spiel (inklusive anschließendem tilt und somit noch schlechterem spiel) zusammen, von daher halte ich leaksuche schon ab weniger als 1000BB down für absolut sinnvoll
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Es ist sicherlich gut, sich gegenseitig zu obsen, um signifikant auffällige Probleme oder auch schleichenden Tilt aufzuspüren, aber um wirkliche Leaks zu finden, würde ich einen erfahrenen Coach drübergucken lassen. Im worst case bestätigt ihr euch gegenseitig schlechtes Spiel.
    • fraleb
      fraleb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.761
      Original von storge
      Es ist sicherlich gut, sich gegenseitig zu obsen, um signifikant auffällige Probleme oder auch schleichenden Tilt aufzuspüren, aber um wirkliche Leaks zu finden, würde ich einen erfahrenen Coach drübergucken lassen. Im worst case bestätigt ihr euch gegenseitig schlechtes Spiel.
      das ist sicherlich richtig. mir gehts aber gar nicht darum irgendwelche tipps, bezüglich des spiels oder evt. einzelner falsch gespielter hände ,zu geben oder zu empfangen, dafür gibts ja die handbewertungsforen, sondern mehr um grundsätzliches.

      @linus
      das ist als immer nett gesagt nur wenns dann mal derb reinlauft sollte jeder seine eigenen erfahrungen machen.das man dies oder jenes im dowswing vermeiden sollte, weiß eigentlich jeder der sich mehr oder weniger ernsthaft mit poker beschäfftigt.
      im übrigen finde ich es gar nicht so schlimm wenn jemand diese negativen erfahrungen im low limit bereich macht.besser als in den midstakes.dort broke zu gehen verkraftet man sicher weniger gut als noch im low limit breich.
      wenn man danach gestärkt rausgeht und die selben fehler nicht wiederholt, dann hatte der downswing sogar was gutes.

      an meinem ersten ging ich broke.nun bei meinem zweiten, der genau mit dem selben betrag anfing, konnte ich noch die reißleine ziehen und ich bin mir 100pro sicher das ich bei meinem dritten viele fehler nicht nochmal begehen werde.

      btw/
      das ich dies mittlerweile so sehe hat auch Nani schuld ;)
      als er in meinen thread schrieb das ich da nur alleine wieder rauskomme und wenn ich das nicht packe ich eh en looser bin, so in etwa halt, hätte ich ihn am liebsten an die wand genagelt aber danach hat mich dann doch die motivation gepackt und ich hab erst mal en paar tage nicht gespielt sondern sessions und hände analysiert und sehr viel geleßen.
    • Settra
      Settra
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 859
      Ab 1000BB ist ein Downswing erwähnenswert, alles vorher ist Kinderkacke.
      du meinst eher alles danach sin leaks...

      fyp

      Aber nee,
      Leaksuche is immer sinnvoll, egal ob man 100 oder 1000BB verloren hat. Jeder hat leaks, immer.

      Solltest allerdings wieder auf 0.5/1 runtergehn.