Fahrrad

    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      So, hier gibts ja sicher einige die sich auskennen.

      Ich bräucht nen neues Fahrrad. Möchte aber bevor ich mir die dinger im Geschäft anschaue mal bissl Infos haben.

      Was mache ich damit?

      Täglich 10-20 Kilometer zur Arbeit oder auf die Uni.
      Vl 2-3 mal im Jahr 40Kilometer am Stück.

      Sollte vom "Design" eher in richtung Mountenbike gehn.

      Auf was muss ich da beim Kauf achten, und in welcher Preiskategorie sollte sich das bewegen?

      mfg
      abe
  • 21 Antworten
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      würde dir (je nach streckenbeschaffenheit [gehe mal von stadt aus]) zu einem crossbike raten. die sind relativ leicht, wenig rollwiderstand, recht pflegeleicht und auf schotterpisten kommst du damit auch noch gut weg. das aussehen orientiert sich größtenteils an MTBs.

      von MTBs im stadtverkehr halte ich nichts, wenn man sie nich auch sportlich zu bedienen weiß. soll heißen treppen, absätze fahren etc. ;) ..

      preislich ist natürlich so eine sache... ich persönlich würde kein bike unter 500€ kaufen. ganz einfach, weil man damit erst wirklich halbwegs zufrieden ist und mit entsprechender pflege auch wenig folgekosten hat.

      so etwas in der art:


      http://www.jehlebikes.de/win-10094-winora-dakar-27-gang-slx-2009.html



      http://www.jehlebikes.de/epple-trail-cat-deore-lx-cross-2008.html
    • n1kons
      n1kons
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2008 Beiträge: 244
      Original von LilRazor
      würde dir (je nach streckenbeschaffenheit [gehe mal von stadt aus]) zu einem crossbike raten. die sind relativ leicht, wenig rollwiderstand, recht pflegeleicht und auf schotterpisten kommst du damit auch noch gut weg. das aussehen orientiert sich größtenteils an MTBs.

      von MTBs im stadtverkehr halte ich nichts, wenn man sie nich auch sportlich zu bedienen weiß. soll heißen treppen, absätze fahren etc. ;) ..

      preislich ist natürlich so eine sache... ich persönlich würde kein bike unter 500€ kaufen. ganz einfach, weil man damit erst wirklich halbwegs zufrieden ist und mit entsprechender pflege auch wenig folgekosten hat.

      so etwas in der art:


      http://www.jehlebikes.de/win-10094-winora-dakar-27-gang-slx-2009.html



      http://www.jehlebikes.de/epple-trail-cat-deore-lx-cross-2008.html
      qft
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      also dass zweite würde mir schon sehr gut gefallen. wie komm ich drauf was für eine größe ich bräuchte? körpergröße wäre 185cm. gibts noch andere sachen ausser der körpergröße die zu berücksichtigen sind?

      hat noch wer andere empfehlungen? marken/modelle?
      machts sinn bei nem intersport oder sports expert oder so zu schaun? beratung? billiger vielleicht?
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      also ganz nett ist:

      probefahren im fachgeschäft und im internet kaufen ;) ...

      nein mal im ernst.. gerade in der preisklasse ist das internet eigentlich das günstigste imo... weil günstige bikes sind schlecht im internet wegen versand.. (wer bezahlt 40€ bei einem 200€-rad?) und sehr teure ärgerlich, wenn sie nicht passen oder die komponenten einem nicht passen ..

      halte dich einfach an die größenangaben an der seite.. dann sollte das schon soweit passen..

      P.S.: vergiss nicht passende beleuchtungsanlage zu kaufen und eventuell einen helm, falls nicht vorhanden. beleuchtung kann ich dir trelock oder busch und müller (B&M) empfehlen, helme sind eigentlich alle deutschen hersteller sehr gut (ich selbst fahre mit KED (~35-50€ bei ebay) sehr gut)... achso.. und natürlich ein schloss, da du es ja als "arbeitstier" benutzt.. ich missbrauche mein MTB dafür auch und habe mir deshalb ein etwas besseres geholt : Klick mich
    • Marc4468
      Marc4468
      Silber
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.659
      hab mir vor nem Jahr auch n Cross-bike geholt und zwar bei luckybike.

      Die Beratung war SEHR gut und die Preise von denen sind nicht teurer als andere Anbieter z.B. ausm Internet.

      Worauf man wohl prinzipiell achten sollte, ist dass die Schaltteile wenn möglich von der selben Gruppe sind (also z.B. alles Shimano Deore).
      Und Deore ist auch das mindeste was du nehmen solltest.

      hier z.B.:
      http://www.lucky-bike.de/.cms/22-1-1637

      hatte mich damals auch noch in nem Radforum erkundigt und die Pepper-Bikes(die bieten aber ausschließlich übers Internet an) sollen auch sehr gut sein.
      http://ssl.pepperbikes.de/shop/index.php?seite=10_1&ar_nr=211


      Naja wenn es ne lucky-bike Filiale in deiner Nähe gibt würd ich da ma hinfahren. Die haben auch damals noch ordentlich was am Preis gemacht weil ich ein Ausstellungsfahrrad genommen habe, wo die Luet nur mal ne Proberunde in dem Laden mit gedreht haben.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich denke auch das nen crossbike da am besten is
      das problem was du bei allen "sport fahrrädern" mit denen du in der stadt fährst hast is, das du eigentlich irgendwie nen dynamo ranbasteln musst, denn mit akku licht zu fahren reicht nicht, und is laut gesetz genauso wie wenn du ohne licht fährst

      kannst dir mal hier die radon fahrräder angucken: http://www.bike-discount.de/shop/k647/crossbikes.html
      die können von der quali her problemlos mit den anderen marken mithalten, aber du zahlst nichts für nen markennamen drauf, und kannst so mal easy 100€ sparen, allerdings gibts die nur online, wobei das auch kein großes problem ist, denn du kannst sie zuhause testen, und wenn es dir nicht gefällt zurückschicken. nur wenn mal irgendwelche kleinen arbeiten anfallen haste halt keinen der dir das macht und musst es selber machen
      preislich musste schon min 600€ rechnen wenn du was solides willst
      (ich hab mir letztes jahr das hier gekauft: http://www.bike-discount.de/shop/k95/a11550/zr-team-60-2009.html?mfid=52 und kann mich nicht beklagen, aber is halt nen mtb ;) )

      und hier findet man noch viel mehr leute mit ahnung: http://www.mtb-news.de/forum/
    • Drummer
      Drummer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 276
      Ich hab ein Bike von Rose. Bin sehr zufrieden. Einfach mal schauen: http://www.rose.de
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      das problem was du bei allen "sport fahrrädern" mit denen du in der stadt fährst hast is, das du eigentlich irgendwie nen dynamo ranbasteln musst, denn mit akku licht zu fahren reicht nicht, und is laut gesetz genauso wie wenn du ohne licht fährst
      also erst einmal ist es genau anders, als du es sagst. rennrädern (sporträdern) ist es erlaubt für trainingsfahrten genau das akkulicht zu benutzen... rennräder sind allerdings nur über ein maximalgewicht (imo 11kg?!) definiert. d.h. du kannst dich ja generell IMMER auf einer trainingsfahrt befinden (wenn du nicht gerade besoffen von der kneipe kommst) und eine geeichte waage hat auch kein polizist dabei, um dir das gegenteil von 11kg zu beweisen...

      und generell ist das so, dass die meisten polizisten sich wenig-gar nicht um akku oder nicht akku kümmern. die sind froh, wenn licht dran ist. und wenn es dazu noch licht mit mehr als 10 lux ist, ist das schon luxus.. also da braucht man sich i.d.r. keine gedanken zu machen, dass ein polizist einen anhält, weil man nicht mit dynamo fährt...

      Worauf man wohl prinzipiell achten sollte, ist dass die Schaltteile wenn möglich von der selben Gruppe sind (also z.B. alles Shimano Deore).
      du meinst es sicher gut und richtig.. aber so kann man das natürlich nicht pauschalisieren... es macht durchaus sinn komponenten zu mixen.. ich fahre z.b. eine deore kurbelgarnitur, LX-kassette, deore umwerfer, xt-schaltwerk.... kommt auf verschleißt, gewicht, preis usw an.. aber generell würd ich für ein crossbike IMMER mindestens deore nehmen... für MTB schaltwerk z.b. immer min XT...
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      guck mal die crossbikes von stevens genauer an. hab bisher sehr gute erfahrungen mit stevens (x5, 2007er modell) gemacht, und das preis/leistungs-verhältniss ist mmn sehr fair. laien-meinung :)

      stevens crossbikes
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Käme mir zwar nicht ins Haus, aber für deinen Einsatzzweck ist ein Crosser definitv die beste Wahl.
      Für Rahmengrößenberechnung gibt es Rechner im Netz, aber nichts ersetzt das probesitzen. Da spielen Schrittlänge, Torsolänge, Armlänge und auch Schulterbreite (Lenkerbreite) mit rein. Kenne mich bei Crossern nicht aus (bei nem MTB bräuchtest du etwa ne Rahmenhöhe von 52-53 cm oder so, aber bei nem Crosser darf es auch mehr sein, so als Richtgröße).

      Und Licht wird überbewertet! Einfach schneller als das Licht unterwegs sein, denn dann wäre es eh nutzlos und das kann man ja dann den Grünen so erklären...lol, aber ernsthaft, wie gesagt, die meisten akzeptieren Akkuleuchten, selbst ohne das entsprechende Zeichen, aber gibt eben auch überkorrekte Armleuchter. I.d.R. halte ich bei Kontrollen deshalb sowieso nicht mehr an. Die kriegen einen eh nie und ich habe keine Lust mich mit den Deppen über irgendwelche Leuchten zu unterhalten, wenn ich mein HiTec-Rad, daß in 1 a Zustand ist und ich nebenbei noch perfekt beherrsche durch die Gegend fahre, wenn die andererseits irgendwleche Klapperkisten, die an sich schon verkehrsgefährdend sind und von Leuten die kaum fahren können gesteuert werden, durchwinken, Hauptsache da issen Dynamo und die schwulen Strahler dran. Außerdem habe ich mal vor etlicher Zeit als Kurier gejobbt und da war das sowieso Ehrensache hehe.

      Klassische Anbieter für sagen ich mal. Alltagsräder, wurden ja schon genannt, Rose, evtl. Decathlon, Bike-Discount Bonn (Radon, die haben auch ein Ladengeschäft, finde den Laden aber kacke von der Beratung, nur was wenn man sich auskennt wg. den Preisen), HiBike+Jehle (die haben alles, auch Hitec-Bikes), usw.
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      also örtliche polizisten zu mir (auf der wache - war da wegen etwas anderem ;) ):

      frage: "brauche ich reflektoren und kann ich meine akkulichter benutzen?"
      antwort: "sie haben licht - da sind wir doch schon froh" (hatten meiner meinung nach keine ahnung von der gesetzeslage)

      frage: "kann ich meine nicht STVO-zugelassene halogen "ich-brauch-nicht-um-bäume-fahren-ich-verbrenne-sie"-lampe benutzen?"
      antwort: "solange sie uns damit nicht im streifenwagen entgegenblenden können sie das natürlich benutzen.."

      ich wohne in einer unistadt.. :D
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Klar, wenn man wg. Verstoß gegen das BTMG auf der Wache ist kann das mit dem Licht schon mal in den Hintergrund rücken! :P
    • winkiac
      winkiac
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 879
      hab mir eben en stevens x6 bestellt, denke is en gutes preis/leistungsverhältnis kostet ~700€

    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      Original von winkiac
      hab mir eben en stevens x6 bestellt, denke is en gutes preis/leistungsverhältnis kostet ~700€

      winkiac ≠ OP .... O.o


      Original von DoppelUh
      Klar, wenn man wg. Verstoß gegen das BTMG auf der Wache ist kann das mit dem Licht schon mal in den Hintergrund rücken! Zunge raus
      hrhr.. örtliche polizei "wohnt" 2 häuser weiter.. war eigentlich wegen dem kleinen waffenschein da :evil:
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Original von LilRazorhrhr.. örtliche polizei "wohnt" 2 häuser weiter.. war eigentlich wegen dem kleinen waffenschein da :evil:
      Bei potentiellen Amokläufern haben die natürlich auch andere Sorgen als Fahrradbeleuchtung!
    • LilRazor
      LilRazor
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2008 Beiträge: 1.502
      pass auf, was du sagst :D
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Ich hab gar nix gesagt! Ich will ja nicht verantwortlich sein, wenn du abdrehst und deinen Ort verwüstest. :D
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      was wäre mit dem?

      KTM Life Sprint
      http://www.ktm-bikes.at/2009/at/detailBike.php?Bike=lifesprint&kat=Offroad

      zu empfehlen? eher nicht?
    • Marc4468
      Marc4468
      Silber
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.659
      kannst ja mal hier nachfragen.
      http://www.radforum.de/

      da gibts mehr Leute die Ahnung haben. Finde das KTM optisch aber nicht so den Knaller.

      Schau dir mal das Cube Curve oder Cube Overland an. Kostet ungefähr genau so viel bzw. ist sogar billiger und scheint solide zu sein, da es im o.g. radforum häufig empfohlen wird. Finde die Cube räder auch stylischer ;)
    • 1
    • 2