Teamplay bei DoNs?

    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      Hallo

      zocke jetzt seit anfang der woche auch DoNs und hab diesbezüglich eine Frage

      Wenn bei einem $1.20 DoN mit 10 spielern nurnoch 6 Leute vorhanden sind und ich den Chiplead habe, sollte ich dann NUR die Leute attackieren die fast broke sind oder grundsätzlich alle die shortstacked sind?

      also z.B. Blinds 100/200

      1. 4000 (in chips)
      2. 3000
      3. 3000
      4. 2000
      5. 2000
      6. 1000

      also im beispiel jetzt nur platz 6 oder 4-6?
      vorallem ob ich dann auch z.B. AQ preflop folden sollte wenn ein anderer bigstack im blind sitzt und stealen nicht nötig ist und dafür bei shorties mit einer größeren range stealen sollte?


      und wo ich grad dabei bin noch eine ander Frage zum Thema DoNs:
      Wenn Spieler 6 All-in geht, und 2 bigstacks callen, sollten die beiden dann nur durchchecken bis zum Showdown um zu sehen ob 6 getroffen hat oder sollten sie wie gewohnt weiterspielen mit allem drum und dran und womöglich sogar den anderen zum folden bringen? Halte Variante 1 für richtig weiß es aber auch nicht besser...

      Hoffe jmd kann mir weiterhelfen
  • 14 Antworten
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Naja mal als Extrembeispiel....wenn der eine der beiden Bigstacks Quads floppt kann er auch betten.
      Es ist nur dann nicht sinnvoll wenn zu betten wenn du dadurch eventuell dafür sorgst das der andere Bigstack Outs gegen den Shorti foldet.

      Soll heißen du hast ne TPTK aber es liegen Straight und Flushdraws, dann ist es nicht sinnvoll zu versuchen hier irgendwie zu protecten weil du gegen den Shorti ja eh nicht mehr protecten kannst.
      Bringst du nun aber vllt den anderen Bigstack mit seinem Flushdraw zum folden und der Shorti hat nen Straightdraw der ankommt dann hat der andere Bigstack mit seinen FD Outs gegen den Shorti gefoldet was ziemlicher Unfug ist.
      Und bluffen ist natürlich sowieso schwachsinn.

      Wenn du aber nen Monster wie second Nut Flush floppst kannst theoretisch auch betten. Wenn der Shortie die Nuts hat dann hat der andere Bigstack so oder so keine Outs mehr gegen ihn - bzw meistens sehr wenige Outs. Und wenn er die Nuts nicht hat ists so oder so rum.

      Meistens ist der Checkdown aber doch die sinnvollere Variante.

      Zur ersten Frage....kann man pauschal schlecht sagen aber es ist wohl sinnvoll alle die Spieler zu attackieren die deutlich kleiner sind als du. Also die so klein sind das du nicht zum Mega Shorti wirst durch ein verlorenes Allin gegen sie.
      Denn Spieler 4 und 5 werden ja nicht riskieren wollen direkt an der Bubble noch rauszufliegen wenn Spieler 6 so oder so wahrscheinlich bald raus ist und das Ding dann beendet.

      Allerdings ist die Frage ob auf den 1$ Dingern alle soweit denken^^
    • mmqueezer
      mmqueezer
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 866
      Zu 1: Eigentlich solltest du als Chipleader jeden attakieren, wenn jedoch einer annähernd so viele Chips wie du hat, sollte man das ganze mit einer kleineren Range an Händen tun.

      Zu 2: Wenn nur noch einer ausscheiden muss ist es eigentlich immer sinnvoll hier zu checken. Denn egal wer von euch beiden die Hand gewinnt bist du im Geld. Wenn sie der Shorty gewinnt dann macht er das auch wenn du bettest, also macht hier eine Bet keinen Sinn.
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.781
      Original von mmqueezer
      Zu 1: Eigentlich solltest du als Chipleader jeden attakieren, wenn jedoch einer annähernd so viele Chips wie du hat, sollte man das ganze mit einer kleineren Range an Händen tun.
      Quatsch, umso größer der stack, umso weniger kann er callen (teilweise ja nicht mal Aces), umso mehr kann man pushen. Gilt natürlich nur gegen thinking player.
    • wechner
      wechner
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2008 Beiträge: 363
      du solltest dann alle shortstacks attakieren, also mMn alle die in der späten phase sind...

      wenn du da AQ foldest machst du eigendlich nen fehler, weil der bigstack ja gegen dich nicht spielen will (obwohl auf dem level machen die das dann doch mal mit 98o ;) ), also er hat da ne riesen foldequity.

      wenn spieler 6 AI geht und 2 bigstacks callen, dann sollten die cleverer weise auch durchchecken, nicht umzu sehen ob er getroffen hat, sondern um einfach 2 händen gegen ihn zu haben.
      z.b. haben AA gegen zwei mit ner random hand ne gewinnchance von so ca. 70%, gegen einen mit ner random hand von 85%...
      wenn dann beide bigstacks clever sind checken die dann auch durch... wenn einer von den beiden bettet sollte man davon ausgehen, dass er die nuts bzw. ein monster hat, von daher solltest du folden und dir eventuell ne note ranmachen, wenn er dann doch nur TPTK gebettet hat (so in der art "SNG fish, keinen plan von spielweise auf bubble)
    • wechner
      wechner
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2008 Beiträge: 363
      ok harry war schneller als ich :D
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Meiner Ansicht nach solltest du als Chipleader an der Bubble eines DON sehr tight spielen, da du dich meistens ins Geld folden kannst. Sicherlich kannst du z.B. im SB eine gute Hand gegen einen Shorty im BB pushen, wenn du auch bei Verlust der Hand immer noch einen klaren Vorsprung hast, aber ansonsten bringt es einfach nichts, noch irgendwelche Risiken einzugehen. AQ ist deshalb in aller Regel ein klarer Fold. Natürlich werden dich die größeren Stacks nur sehr tight callen, aber wenn sie callen, dann sicherlich mit QQ+, AK, und wenn du da hinein läufts und verlierst, geht es für dich auf einmal wieder um's Überleben. Laß das lieber die kleineren Stacks untereinander austragen.

      Zu de randeren Sache - cooperative play ist in solchen Situationen eigentlich immer sinnvoll. Zu betten bringt höchstens dann etwas, wenn du glaubst, daß der andere Bigstack eine gute Hand hat (ansonsten foldet er einfach auf deine Bet, so daß alles, was du mit der Bet erreicht hast, ist, die Überlebenschancen des shortys zu erhöhen) und außerdem, daß der Shorty euch wahrscheinlich beide beat hat (ansonsten ist das Turnier sowieso vorbei). Und diese Situation dürftest du ganz, ganz selten haben.
    • Goldie50
      Goldie50
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 126
      Also wenn mir das passiert,dann geh ich auf aussetzen und mach schon ein neues DoN auf.Lass die Anderen doch das beenden.Im Geld bist Du auf alle Fälle.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      In der Theorie ist es richtig alle zu attackieren die kleiner sind als du weil sie eigentlich praktisch nie callen können aber praktisch sieht auf kleinen Limits die Welt ganz anders aus.

      Wenn du da 2 oder 3 mal hintereinander pushed dann called dich da nen bigstack insta mit A6 oder 55. Und dann riskierst du wieder deinen Stack.

      Also auch wenns in der Theorie toll ist, im Spiel greif lieber einfach die Shorties an und lass die Bigstacks in Ruhe. Ist meine Meinung.
    • meistermieses
      meistermieses
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 11.991
      1. Ins Geld folden ist nur auf den kleineren Limits möglich. Auf den höheren bist du mit 4000 Chips bei Blinds 400/800 oder 500/1000 noch nicht gesichert.
      2.Wer sagt denn, dass du pushen musst. Du kannst bei gegen andere Bigstacks oder Middlestacks einfach nur raisen. Da musst du nicht deine ganzen Chips riskieren. Ich raise als Bigstack fast generell any two, wenn Mediumstacks hinter mir sind, da sie mit fast nichts pushen können. Und wenn sie pushen, haben sie eine starke Hand und ich folde. Die wenigsten sind so thinking player, dass die mein Minraise bei hohen Blinds als Weakness auffassen. So kann man eine Menge Chips sparen.
      In Shortstacks würde ich nur mit guten Händen pushen, da sie eine relativ loose Callingrange haben und dich meistens dann mit K high oder A high callen.
    • micha1100
      micha1100
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 1.860
      Original von meistermieses
      1. Ins Geld folden ist nur auf den kleineren Limits möglich. Auf den höheren bist du mit 4000 Chips bei Blinds 400/800 oder 500/1000 noch nicht gesichert.
      ...
      Völlig richtig. Allerdings spielt OP die $1.20er und hat als Beispielsituation 100/200 Blinds angegeben.
    • heilbutt
      heilbutt
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 14
      ich 10 table die 1.15er dons im moment und ich rate dazu auf dem niedrigen limit weiterhin ziemlich tight zu spielen. sie kegeln sich relativ schnell gegenseitig raus.
    • traxx110
      traxx110
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4
      Original von heilbutt
      ich 10 table die 1.15er dons im moment und ich rate dazu auf dem niedrigen limit weiterhin ziemlich tight zu spielen. sie kegeln sich relativ schnell gegenseitig raus.
      Lohnt sich das? Bei 15% Rake?
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      die theorie sagt in solchen situationen aus fast allen positionen - außer bu, sb ... push any 2, weil eigentlich ein call so gut wie immer n fehler ist.

      n kumpel hat mal bzgl. der dons a wenig genasht, das verblüffende ergebnis kam raus, ich allerdings bevorzuge die tightere spielweise. allerdings bist du mit aq falls er callt in ner scheiss situation, weil flip oder dominiert..

      ich würde das sehr tight angehen - zumindest in dieser "extremsituation" auf den low-stakes.
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Klar sagt die Theorie dass man fast any2 pushen kann - weil die anderen oft nur mit AA und KK callen dürfen. Nur callen die halt viel mehr, auch mal mit ATs (weil es suuuuted ist) - deswegen darf man dann halt eben nicht mehr any2 pushen.

      Deswegen würd ich va gegen Spieler, die wissen, dass sie nicht callen dürfen, sowie gegen die Mid-Stacks pushen.