Unterschied zwischen 2/4 und 3/6??

    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Ich verzweifel langsam an 3/6SH.
      Hier mal ein Bild meiner Stats:

      Ich spiele eigendlich genauso wie auf 2/4, habe aber wie man sieht ein völlig anderes Ergebnis.
      Ist der Unterschied nur durch Varianz zu erklären, oder fällt irgendwas an den Stats auf?
      Ich betreibe TableSelection, und habe immer min. 1 Fish am Tisch.
      Wenn ich Hände poste sind die auch zu 90% richtig gespielt.
      Naja, ich weiß nicht weiter, und so macht es einfach keinen Spass mehr..


      Achja, ich spiele auf FTP, wo eine 1/2 Blindstruktur ist, nicht 1/3.
  • 11 Antworten
    • LinusCaldwell
      LinusCaldwell
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 1.095
      das ist halt einfach keine samplesize auf 2/4
      ich hab die ersten 30.000 Hände auf 2/4 mit leichtem plus gespielt und dann innerhalb von 5.000 Händen in einem kräftigen downswing war ich 300BB im Minus
      was ich damit sagen will: das können einfach swings sein, bzw. es kann sein, dass du 2/4 eigentlich noch gar nicht schlägst (skilltechnisch) und somit erst recht nicht 3/6

      weiß nicht wie deine br aussieht; was ich dir raten würde:
      spiele hauptsächlich 2/4 und nur gute 3/6er Tische
      ich habe noch nicht so viele hände auf 3/6 aber habe schon öfters gehört, dass das limit ziemlich sucken soll
      von daher kannst du auch versuchen die br für 5/10 zu erspielen und das limit eifnach auslassen
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      das ist halt einfach keine samplesize auf 2/4 ich hab die ersten 30.000 Hände auf 2/4 mit leichtem plus gespielt und dann innerhalb von 5.000 Händen in einem kräftigen downswing war ich 300BB im Minus was ich damit sagen will: das können einfach swings sein, bzw. es kann sein, dass du 2/4 eigentlich noch gar nicht schlägst (skilltechnisch) und somit erst recht nicht 3/6

      Das ist natürlich möglich das ich skiltechnisch 2/4 noch nicht schlage, aber andersrum bin ich ja auch irgendwie bis zu dem Limit hochgekommen.
      Ich habe nie eingezahlt, und war nie broke, und hab mich von 0,05/0,10 bis hier hoch gespielt.
      von daher kannst du auch versuchen die br für 5/10 zu erspielen und das limit eifnach auslassen

      Das traue ich mir einfach nicht zu, ich hätte einfach kein gutes Gefühl auf 5/10 wenn ich 3/6 auslassen würde.
      Wie ich das sehe gibt es doch nur 2 Gründe warum ich das Limit nicht schlage:
      1. Die Varianz, dann macht es eigendlich keinen Sinn das Limit auszulassen.
      2. Mein Skill, dann macht es erst recht keinen Sinn das Limit auszulassen.
      Oder gibt es noch mehr Gründe?
      Was hälst du denn von meinen Stats, fällt das irgendwas aus dem Rahmen?
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      1 Fish und 4 gute Spieler reichen nicht um profitabel zu spielen würde ich sagen...
      Alle sagen die Fische müssen rechts von einem sitzen , aber ich habs am liebsten wenn rechts und links Fische sitzen.
      Wenn nämlich ein guter Spieler neben dir sitzt und du die ganze Zeit in schwierige BlindBattles verwickelt bist suckt es auch...

      Finde Linus Tipp gut , Tische auf 2/4 spielen und die wirklich guten 3/6 Tische , werde ich mir auch zu Herzen nehmen. Ich finds gerade auch auf Ipoker 3/6 wieder tougher.
      Ich finde die Swings in der Spielerstruktur teilweise sehr deutlich spürbar.Würde echt mal gerne hinter das Geheimnis kommen...
      Einfach dran bleiben :D
    • hansmaulwurfxD
      hansmaulwurfxD
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2007 Beiträge: 3.601
      tableselection auf 3/6? hab 3/6 und 5/10 mal bisschen zum spaß geshottet gehabt und auf 3/6 liefs relativ gut und auf 5/10 bei mir nicht.. jedoch sind beide limits imo total schlagbar weils echt kaum gute regs gibt und dann schon immer starke fische am start.. aber wurde mit der Zeit immer tighter weilse einfach rumballern ohne ende (vorallem pre mit 3/4bets..)
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Original von pokerr4b3
      1 Fish und 4 gute Spieler reichen nicht um profitabel zu spielen würde ich sagen...
      Alle sagen die Fische müssen rechts von einem sitzen , aber ich habs am liebsten wenn rechts und links Fische sitzen.
      Wenn nämlich ein guter Spieler neben dir sitzt und du die ganze Zeit in schwierige BlindBattles verwickelt bist suckt es auch...

      Finde Linus Tipp gut , Tische auf 2/4 spielen und die wirklich guten 3/6 Tische , werde ich mir auch zu Herzen nehmen. Ich finds gerade auch auf Ipoker 3/6 wieder tougher.
      Ich finde die Swings in der Spielerstruktur teilweise sehr deutlich spürbar.Würde echt mal gerne hinter das Geheimnis kommen...
      Einfach dran bleiben :D
      #2, ich habe auch gerne noch einen Fisch hinter mir oder aber einen sehr tighten Gegner. Gegen Aggros hinter mir andauernd OoP zu spielen ist nicht gerade das was mir Freude bereitet ^^.
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Meistens hatte ich auch mehr als einen Fish, ich wollte damit nur sagen das ich nie mit 5 TAGs am Tisch sitze.
      Kann jemand was zu meinen Stats sagen?
      Oder gehen die in Ordnung wenn keiner was dazu sagt :P
    • LinusCaldwell
      LinusCaldwell
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 1.095
      also an deinen stats fallen mir keine krassen leaks auf
      man könnte evtl etwas tighter den BB defenden, vll gehst du dann auch erstmal ekligen postflop situaitonen oop aus dem weg

      du hast recht es gehört schon mut dazu einfach ein limit auszulassen
      auf 5/10 hast du halt weniger rake und musst somit auch weniger skillvorsprung mitbringen, um das limit zu schlagen

      ich mach das eigentlich generell ganz gerne, dass ich limits mixe; d.h. wenn man sich noch nicht sicher ist, ob man ein limit schlägt, sich einfahc noch nicht wohl fühlt auf einem limit oder mit einem limit nicht zurecht kommt aber die nötige bankroll hat, dann kann man auch wirklich nur sehr gute tische spielen und sonst eben auf seinem "wohlfühllimit" bleiben
      das kann am ende soweit gehen, dass du zwei Tische 2/4 spielst und zusäztlich einen 3/6 und einen 5/10
      ist eben wie so eine kleine annäherung an die limits (du sammelst gleichzeitig stats und reads) und hast einen fließenden übergang zwischen den limits
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      Ehrlich gesagt finde ich die langsame Annäherung an ein Limit das einzig logische. Jedes Limit wird einfach ein Stück besser und man muss sich wieder ein Stück besser anpassen.

      Kenne mich nicht so mit Stats aus , aber ich finde das Verhältnis Wts und W$aSd nicht besonders gut. Lässt wohl entweder auf ein Downswing oder vielleicht gehst du ab und zu in falschen Situationen zum SD?
      Arbeitest du viel mit Pokerstove oder ähnlichem?
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      Die Limits gemixed hab ich auch immer gemacht.
      Auf die BB defence werde ich mal ein Auge werfen.
      Ich denke ich werd versuchen mir jetzt mit 2/4 wieder die BR für 3/6 einzuspielen.
      Und spiele dann erstmal nur die ganz guten Tische 3/6.
      Mit Pokerstove arbeite ich gar nicht, nur mit dem Equilator, wenn ich mir bei einer Hand nicht sicher bin.
      Oder ich poste sie hier im Forum.

      Naja ich danke euch für eure Meinungen, und werd´s einfach nochmal probieren.
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.955
      Naja ob Pokerstove oder Equilator ist mir natürlich egal ,machen ja dasselbe :D
      Hätte nur sein können ,dass du deine EQ etwas falsch einschätzt ,wenn du es nicht machen würdest.

      Auf welcher Seite spielst du eigentlich?
    • Foxy79
      Foxy79
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 1.773
      85% FTP und 15% PP
      Jenachdem wo die besseren Tische sind, ich spiele meistens Abends, aber nicht Nachts, da sind eigendlich bei FTP meist genügend Tische.