BRM gerade noch vertretbar oder Selbstmord?

    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Ich habe mal wieder was eingecasht, allerdings hatte ich nicht das nötige Kleingeld um für 10+1er genügend Bankroll einzucashen. Habe im Moment 25 BIs dafür und mixe etwas mit 5+0,5 (beides Reg und kein Turbo). Schlage eigentlich beides recht solide mit ROI von 15%+ aber trotzdem frage ich mich, ob das noch zu riskant ist und ob ich lieber erstmal konservativ Bankroll aufbauen sollte. Was meint ihr?
  • 16 Antworten
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Bei Regular SNGs ist das vertretbar. Wichtig ist aber, dass du auf keinen Fall zu spät auf ein niedrigeres Limit absteigst.
      Eine andere Frage, die du dir stellen kannst, ist, ob es wirklich nötig ist, mit einem solchen BRM zu spielen. Du setzt dich damit nur unter Druck und erhältst auch nie wirklich eine Samplesize von einem Limit.
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Denke eigentlich auch, dass 25BI für die 10+1er Reg reichen sollte. Aber andererseits kannste doch auch noch 1-2 Wochen die 5+5er spielen, dann sollte es doch reichen und du brauchst dir darüber keinen Kopf machen!?
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Der Punkt ist halt, dass ich die 10er so sicher schlage, dass ich fürchte da Geld zu verschenken.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Dein Mindest-BRM muss 2 BI mal der Anzahl der Tables sein, die du spielst (wenn du Sets spielst), da du dann im Falle eines totalen Misserfolges ein Limit tiefer das gleiche nochmal machen kannst...

      Was sinnvoll ist muss jeder für sich wissen, mir ist es lieber ein Limit ein Jahr zu spielen als alle paar Stunden auf und abzusteigen....
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Naja, ich denke ich werde die Ratschläge beherzigen und noch bisschen 5er machen. Auch wenns mir unter den Fingern brennt aufzusteigen :D
    • Preaver
      Preaver
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 14.928
      Wenn du immer schnell absteigst ist ein 25 BI BRM auf den Regularss theoretisch machbar. Aber mit etwas Pech droppst du mal ganz schnell 10 BI und hast dann sogar nur noch 25 BI für das niedrigere Limit. Insofern ist so ein BRM mMn für stakres multitabling (9+) absolut ungeeignet und nur bei wenig Tischen und konstantem Bankroll Check geeignet, damit man ggf. ganz schnell absteigen kann.

      Ich habe am Anfang extra theoretisch, fett markiert. In der Praxis ist ein 25 BI BRM fast unspielbar und es wird dir selber auch keinen Spass machen (es sei denn du bist masochistisch veranlagt und magst es gerne, wenn deine BR Bungee-Jumping betreibt). Für Regulars kann man sicher etwas aggressiver fahren als bei den Speeds, aber 50 BI würde ich dir auch anraten, d.h. dir empfehlen bei den 5-6$ Turnieren zu bleiben.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Original von Jakoebchen
      Der Punkt ist halt, dass ich die 10er so sicher schlage, dass ich fürchte da Geld zu verschenken.
      würdest du die 10er SICHER schlagen hättest du bestimmt ne ausreichend große BR um diese auch zu spielen. Jeder hat sich in den Limits hochgekäpft, ich persönlich halte eh nichts von nem BRM von unter 100 buy ins, egal ob Regular Speed Turbo oder Superturbo.
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.341
      Würde dir auch die 5er anraten bis du 50 BI für die 10+1 hast.
      Der erste Downswing kommt bestimmt ;)
    • Zatoichi
      Zatoichi
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2006 Beiträge: 1.483
      Wenn du sicher gehen willst, solltest du schon mit den 5ern anfangen. Kannst ja versuchen hier deine Tischanzahl zu steigern.

      Wenn dir das geld allerdings egal ist und du evtl. nachkaufen würdest, kannst du ruhig auf den 11ern einsteigen. Aber dann würde ich die solange spielen, bis du für das nächste limit 50-100 BI'ns hast und das danach beibehalten.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Also ich spiele die 11er auf Stars gelegentlich auch, und ich denke, dass ein guter Spieler, der nur 4 Tische spielt, problemlos ein 25 BI BRM fahren kann.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Das Riesenproblem ist halt, dass du, wenn du 10 Buyins droppst, was denke ich auch auf Regulars im Bereich normaler Varianz ist, musst du dich erst ne ganze Weile wieder mit 5ern rebuilden, also für die Psyche ist sowas hart, das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.
      Also ich würd auch noch ne Weile auf den 5ern bleiben.
    • Jakoebchen
      Jakoebchen
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 2.836
      Original von LLuq
      würdest du die 10er SICHER schlagen hättest du bestimmt ne ausreichend große BR um diese auch zu spielen.
      Wie gesagt, habe komplett ausgecasht und etwas geizig wieder eingecasht ;)

      Aber ich denke ich werde einfach noch bisschen 5er machen, bringt mich auch nicht um. Danke in jedem Fall für das viele Feedback :)
    • schnogly
      schnogly
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 1.267
      habe bislang fast nur cash game gespielt. seit ein paar tagen spiele ich die DoN auf iPoker.

      wieviele BIs sollte man für diese teile haben?

      bislang habe ich 8 von 11 sngs gewonnen.
    • Preaver
      Preaver
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 14.928
      11 SNGs ist keine Samplesize, darauf kannst du gar keine Aussagen treffen, ob du davon 11 oder 0 gewinnst, sagt daher gar nichts. :-)

      Da die DoNs natürlich eine andere Auszahlungsstruktur haben wo bereits jeder 2. im Geld ist sind die Swings hier kleiner als bei normalen Sit and Gos.
      Insofern brauchst du hier nicht ganz so viele BuyIns für die einzelnen Limits, weniger als 50 BI würde ich aber dennoch nicht empfehlen, auf den Mid-High Stakes dann auch wieder gerne mehr.
    • zetec
      zetec
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 2.941
      Die Swings bei den DoNs werden (leider) gerne unterschätzt..

      50-60BI würde ich mindestens fahren, da 30BI+ Downer auch bei den DoNs ziemlich normal sind
    • Poker1980
      Poker1980
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2008 Beiträge: 270
      Original von LLuq
      ich persönlich halte eh nichts von nem BRM von unter 100 buy ins, egal ob Regular Speed Turbo oder Superturbo.
      und ich dachte ich wäre der einzige "konserative" hier