Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

strafe zahlen wegen nicht anschnallen

    • Blaumav
      Blaumav
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 7.826
      Original von BigAndy
      Original von Blaumav
      Gehörst bestimmt auch zu der Fraktion für die Blinken auch uncool ist, oder?
      Man kann Blinken nicht mit Anschnallen vergleichen:
      beim nicht blinken gefährdet man das Leben anderen
      wenn man nicht angeschnallt ist, riskiert man "nur" sein eigenes Leben.
      Das greift ineinander. Leute die sich nicht anschnallen denken meist auch, dass Blinker nur für Nerds ist....
      Und wenn doch, dann nur dieses obercoole "blinker antippen" und gut is. Was nach StVo auch kein Blinken ist.
    • b4rRa
      b4rRa
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 344
      Der Sicherheitsgurt ist immer noch das SICHERHEITSMerkmal Nr1 im Auto... Leider lernen es viele erst dann, wenns zu spät ist und man sie aufm Friedhof oder im Krankenhaus besuchen kann. Meine Oma Nr. 1 die ich nie kennenlernen durfte, war übrigens auch nie angeschnallt... is schon doof wenn man dann aus ner Scheibe fliegt, sonst hätt ich sie wohl noch kennen lernen dürfen (ist jetzt kein scheiss) :/

      Der Thread ist wirklich deplatziert und das erstellen desjenigen, zeugt ja schon davon, dass der TE im Sinne der Fahrsicherheit keine Einsicht hat... Sonst würde er die 30 EUR kommentarlos bezahlen und sich zukünftig anschnallen :)

      Solche Kontrollen müssten vielmehr eingeführt werden... Es ist zur eigenen Sicherheit... Leider wird immer noch mehr Kohle mit sinnfreien Strafzetteln gemacht oder bei Blitzern 1m nach der Ortseinfahrt

      Ich finde es gut, dass alle Neuwagen, nen Gurtchecker haben... Leider gibts da auch zuviel Idioten, die sich das rausprogrammieren lassen ;(
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.076
      Original von Hugh57
      Finds sowieso immer lächerlich, wenn Leute sich nicht anschnallen, aber ok ich bin ja nicht derjenige der durch den Wagen fliegt und geradeaus durch die Windschutzscheibe.


      Muss halt jeder selber wissen wie fahrlässig er mit sich umgeht. Ich verstehs nicht, aber gut...

      Mein fahrlehrer hat damals in der Theoriestunde gesagt. Wenn ihr unangeschnallt fahren wollt, dann macht es wenigstens auf der Autobahn. Wenn da was passiert werdet ihr keine Folgen davon tragen.

      Dagegen in einer 30er oder 50er Zone werdet ihr es euer ganzes Leben bereuen.
      Schön ist ja auch der Anblick für die Helfer...
      "Ich Schade ja niemandem, wenn ich mich nicht anschnalle!"
      "Ist ja mein eigenes Leben!"
      "Geht keinen was an!"
      An posttraumatische Erlebnisse für Rettungskräfte oder Ersthelfer denkt dann keine Sau. Auchned an die Angehörigen etc.

      Was ist das allgemein für ein Trend, dass jetzt plötzlich alle, die nen Zettel kassieren hier klagen wollen und sich um so ein paar Euro aufregen und so einen Aufwand betreiben wollen.
      Jeder, der bewusst gegen die Regeln verstößt nimmt damit zwei Risiken auf sich.
      1. Er wird erwischt und muss € zahlen
      2. Es erwischt ihn und er muss mit Naturalien zahlen
      Wenn jemand etwas klaut, dann nimmt er auch nen Risiko in kauf. Der beschwert sich doch auchned, dass er erwischt wurde O_o
    • peterpistole
      peterpistole
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 939
      ich find das scheisse, das sie dafür strafen verlangen.
      wenn ich mich nicht anschnalle, gefährde ich in der regel doch niemanden anderen, ausser ich fliege als geschoss durch die luft. das selbe gilt mit motorradhelmen, warum bin ich verpflichtet einen zu tragen. es ist doch letztendlich mein leben und darüber kann ich doch selber bestimmen.
      wenn man es weiterspinnt, müsste man doch auch angeklagt werden bei nem versuchten selbstmord. oder wenn ich meinem körper andersweitig gefährde (alkohol, nikotin), aber da passiert nix.


      edit: ne rettungskraft weiss doch worauf sie sich einlässt, wenn sie diesen beruf wählt.
      ich hab auch schonmal jemanden von der straße gekratzt und bin ohne trauma davongekommen. und ich schnalle mich an im auto. ich mag nur nicht diese regeln vorgesetzt bekommen.
    • Beelze089
      Beelze089
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 1.617
      der thread kommt mir irgendwie bekannt vor...
    • Exilkubaner
      Exilkubaner
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 1.528
      ausserdem: wenn mir n nichtangeschnallter mit arm auf der mittellehner frontal reifährt, hab ich keinen bock dass er mir in die fresse fliegt
    • betandking
      betandking
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 2.125
      Original von peterpistole
      ich find das scheisse, das sie dafür strafen verlangen.
      wenn ich mich nicht anschnalle, gefährde ich in der regel doch niemanden anderen, ausser ich fliege als geschoss durch die luft. das selbe gilt mit motorradhelmen, warum bin ich verpflichtet einen zu tragen. es ist doch letztendlich mein leben und darüber kann ich doch selber bestimmen.
      wenn man es weiterspinnt, müsste man doch auch angeklagt werden bei nem versuchten selbstmord. oder wenn ich meinem körper andersweitig gefährde (alkohol, nikotin), aber da passiert nix.


      edit: ne rettungskraft weiss doch worauf sie sich einlässt, wenn sie diesen beruf wählt.
      ich hab auch schonmal jemanden von der straße gekratzt und bin ohne trauma davongekommen. und ich schnalle mich an im auto. ich mag nur nicht diese regeln vorgesetzt bekommen.
      Jo, gefärdest nur dich selbst. Dann bitte stirb auch gleich, damit du das System (Krankenkasse, Arbeitgeber...) kein Geld kostest.

      Ich bin für eine grantige Selbstbeteiligung, wenn sich jemand unangeschnallt verletzt. (Unfallversicherungen kommen hier ja Gott sei Dank schon raus.)
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.413
      Original von betandking
      Original von peterpistole
      ich find das scheisse, das sie dafür strafen verlangen.
      wenn ich mich nicht anschnalle, gefährde ich in der regel doch niemanden anderen, ausser ich fliege als geschoss durch die luft. das selbe gilt mit motorradhelmen, warum bin ich verpflichtet einen zu tragen. es ist doch letztendlich mein leben und darüber kann ich doch selber bestimmen.
      wenn man es weiterspinnt, müsste man doch auch angeklagt werden bei nem versuchten selbstmord. oder wenn ich meinem körper andersweitig gefährde (alkohol, nikotin), aber da passiert nix.


      edit: ne rettungskraft weiss doch worauf sie sich einlässt, wenn sie diesen beruf wählt.
      ich hab auch schonmal jemanden von der straße gekratzt und bin ohne trauma davongekommen. und ich schnalle mich an im auto. ich mag nur nicht diese regeln vorgesetzt bekommen.
      Jo, gefärdest nur dich selbst. Dann bitte stirb auch gleich, damit du das System (Krankenkasse, Arbeitgeber...) kein Geld kostest.
      #2.

      Warum sollen die Krankenkassen für jemanden zahlen der zu faul war einen Sicherheitsgurt anzulegen?

      Mal ganz abgesehen davon, dass du damit auch das Leben deiner Familie und Freude ruinieren kannst. :rolleyes:
    • peterpistole
      peterpistole
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 939
      ist es nicht eh so, dass ich ordentlich selber blechen muss, wenn ich mich nicht anschnalle? dachte ich zumindest, und find ich auch gut.
      und ich schnalle mich aus gründen der sicherheit an, aber die strafen nerven mich tierisch.
    • TimeHasCome
      TimeHasCome
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 1.076
      Original von peterpistole
      ich find das scheisse, das sie dafür strafen verlangen.
      wenn ich mich nicht anschnalle, gefährde ich in der regel doch niemanden anderen, ausser ich fliege als geschoss durch die luft. das selbe gilt mit motorradhelmen, warum bin ich verpflichtet einen zu tragen. es ist doch letztendlich mein leben und darüber kann ich doch selber bestimmen.
      wenn man es weiterspinnt, müsste man doch auch angeklagt werden bei nem versuchten selbstmord. oder wenn ich meinem körper andersweitig gefährde (alkohol, nikotin), aber da passiert nix.


      edit: ne rettungskraft weiss doch worauf sie sich einlässt, wenn sie diesen beruf wählt.
      ich hab auch schonmal jemanden von der straße gekratzt und bin ohne trauma davongekommen. und ich schnalle mich an im auto. ich mag nur nicht diese regeln vorgesetzt bekommen.
      Dann wandere doch aus oder was auch immer...
      In Deutschland sind nun echt noch wenig Begrenzungen, was den Verkehr angeht (z.B. Geschwindigkeit). Guck mal weiter nach Norden so Richtung Skandinavien ;)

      "Der Staat hat sich schützend vor das Leben zu stellen.."
      Und ja, somit auch Leute gegen Selbstmord zu schützen und Notfalls erstmal zum eigenen Schutz in eine Zelle zu stecken.
      Diesem Schutzauftrag kommt der Staat nach, indem er die Gurt-/Helmpflicht eingeführt hat und endlich auch mal kontrolliert.

      Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, wie man sich ned anschnallen kann!
      Ist bei mir halt einfach ein Reflex..

      Hier mal eine Übersicht, was passiert, wenn du unangeschnallt einen Unfall hast:
      http://www.schwaebisch-sibirien.de/html/auto.html
    • peterpistole
      peterpistole
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 939
      ihr rafft es nicht. ich schnalle mich immer an.
      es geht mit genau um das "Der Staat hat sich schützend vor das Leben zu stellen.." wieso erlaubt er dann sachen wie alkohol und nikotin, die weitaus mehr menschen töten?
      weil er damit geld macht. genau der selbe grund bei den anschnallstrafen.


      edit: jetzt ist mein interesse geweckt, welches ist wohl die zuständige behörde, die mir weiterhelfen kann? warum das eine erlaubt ist und das andere verboten.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.413
      Nikotin und Alkohol kannst du dosieren und ist daher nicht immer schädlich.
      Bei Anschnallen ist das problematischer.

      Und wenn du ehrlich bist, dann weißt du ja selbst, dass deine Argumentation schwachsinn ist.
    • LuckySkywalker
      LuckySkywalker
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 357
      wegen 30 Ökken for Gericht wo du eh verlierst da du ne Ordnungswiedrigkeit begangen hast :p

      wo ist das Problem? xDD

      verstehe den Sinn des Threads nicht
    • peterpistole
      peterpistole
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 939
      das mit dem dosieren ist in der tat ein sehr gutes argument.
      aber es geht um das prinzip der selbstbestimmung. und bei der einen sache darf ich mich "zerstören" und bei der anderen nicht.
      schwachsinnig ist vielleicht etwas übertrieben, aber das ich hier zu keiner lösung komme, ist mir auch klar.


      und op wird wohl zahlen müssen, darum ging es mir aber nicht.
    • more007
      more007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 659
      Original von NeilMcCauley
      hi, bin letzte woche den bullen entgegen gefahren und war nicht angeschnallt. hab dann dummerweise etwas vergessen und bin nach 1km umgedreht und hab sie wieder getroffen und dann haben sie mich rausgezogen. hab aber während sie hinter mir waren mich schnell angeschnallt.
      :rolleyes:
    • 1
    • 2