Opfer der Varianz ( -650BB ) , Finanzierung des Studiums in Gefahr ...

    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Guten Abend liebe Leute , ich weiß einfach keinen Rat mehr . Bis vor 10 Tagen war noch alles okay , ich hatte eine solide Planung für die Finanzierung meines Studiums , inclusive einigem Spaß den man sich erlauben kann . Ich spiele schon recht lange Online-Poker , eigentlich immer mehr schlecht als Recht , aber ich habe mir unter anderem meinen Führerschein , Parties und was eben sonst so im Leben eines 20-21 Jährigen dazugehört .

      Ich schlug FL SH bis einschließlich 2/4 eigentlich immer recht solide , doch ich bin nicht tiltresistent . Auf 2/4 hatte ich schon einen 400BB down , der mich an den Rand der Verzweiflung brachte , doch ich hatte mir einen so schönen Plan zurechtgelegt für das restliche Jahr . Aufsteigen kam aufgrund der hohen $-Beträge für mich nie in Frage .

      Der Plan sah so aus : Bis zum Ende des Jahres 400k Hände spielen ( v.a. in den Semesterferien mit langen Nightsessions kein Problem . So Ende Juli hätte ich dann auf jeden Fall den SuperNova Status .
      Umgerechnet wären dies so die 400k FPP´s . ( ~6000$ )
      Dazu rechnete ich auf 1/2 ( pessimistisch gesehen ) mit 0.5BB-0.8BB/100 . Das wären nochmal min 4000 $ . Das ganze wären in den nächsten 9 Monaten runde 10k $ . Damit wäre ich sehr zufrieden .

      Doch seit ich hier im Wohnheim bin traue ich einfach meinen Augen nicht mehr . Jeder Pott geht verloren , ständig wird man als klarer Favorit ausgesuckt , die Bankroll schrumpft und schrumpft . 50000k meiner FPP´s habe ich nun für einen 650 $ Bonus geopfert , dass ich damit massig Geld verschleudert hab , sollte bekannt sein .

      Meine BR lag heute bei irrealen 750 $ , der Peak beim BRB waren immerhin über 2,1k . 40k Hände hab ich nicht hot , aber solide gerunnt , war mir sicher das Limit sogar noch deutlicher schlagen zu können . Doch jetzt ist jede Motivation und das Selbstvertrauen erst Recht dahin , ich weiß nicht ob ich NL , SNG´s oder gar nicht mehr spielen soll . Ich bin psychologisch echt am Ende ...

      Dass sich das Blatt irgendwann wenden wird , daran kann ich im Moment einfach nicht glauben .
  • 19 Antworten
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Also ich versteh dich leider nicht so ganz. Du hast über lange Zeit erfolgreich gespielt und bist halt in nem richtig großen Down im moment einfach.

      Vermutlich verstärkt durch Tilt. Wenn der der Down erst 10 Tage anhält ist das doch noch human.

      Mach ne Woche Pause, geh saufen, mach Party usw. Dann setz dich Tiltfrei wieder dran und spiel wieder dein A-Game.

      Was soll man dir auch sonst raten?
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Original von maechtigerHarry

      Mach ne Woche Pause, geh saufen, mach Party usw. Dann setz dich Tiltfrei wieder dran und spiel wieder dein A-Game.

      Was soll man dir auch sonst raten?

      #2

      das wird schon wieder werden.
    • Saithis
      Saithis
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 751
      Ich kann deine Situation absolut nachvollziehen. Ich hab auch bis vor kurzem auf 2/4 gezockt und an einem Wochenende 2/3 meiner BR verloren. Meine BR stand dann teilweise auf unter 600$. Bin dann auch 2 Limits abgestiegen, hab intensiv wieder Theorie gepaukt, Videos angesehen, viele Handbewertungen gepostet und Leaks gesucht (und auch gefunden). Mein Spiel hat sich nach meinem down von über 500BB enorm verbessert und ich fühl mich atm sehr wohl auf 50ct/1$. Also lass den Kopf nicht hängen, geh deinen Leaks nach, versuche dein Spiel zu verbessern, dann klappt es auch wieder.
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      aber wie kannst du, wenn dein BR peak bei 2,1k$ ist dein studium finanzieren??
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Hi. dein größtes Problem ist, das du vom Pokergeld abhängig bist. Du spielst halt "nur" 2/4 (was wohl etwa nl100 entspricht) und da verdient man nocht nicht das große Geld. Das ist auch nicht weiter tragisch, wenn man vom Geld nicht abhängig ist, oder genug rücklagen hat. Sonst siehst du, was passieren kann.

      Ich will hier weniger den Moralapostel spielen, als versuche dir zu erklären wo das eigentliche Problem liegt. Meiner Meinung nach, solltest du dir eine Einnahmequelle neben dem Pokern suchen. Eventuell können das die Eltern sein, oder du must dir einen Job (eventuell auch nur 400€ Job oder Ferienjob aber dafür bisl reinklotzen) suchen und nebenbei Pokern. Von Bafög würde ich abraten, solange du pokerst.

      Ich seh da eigentlich kein Weg dran vorbei, weil man beim Pokern wenig erzwingen kann. Beim FL gibts in Ausnahmen auch 1kBB downs und man kann nicht vorhersehen, wann einen sowas trifft. Wenn man vom Pokern leben will, sollte man a) genug Rücklagen haben, um auch lange downs durchzustehen oder b) einen Plan-B haben. Du solltest jetzt deinen Plan-B suchen und umsetzten.


      Ich kann deine Situation recht gut nachvollziehen. Ich habe selber schon angefangen vom Pokern zu leben als ich grade nl200 gespielt habe (bin auch Student) und da kanns manchmal knapp werden. Ich war zum glück in der komfortable Situation, dass ich eh schon ein Einkommen habe (pro Monat 400€ Rente) und auch wusste, dass mir im zweifel meine Mutter helfen kann.
      Ich wurde zum glück in der Anfangszeit von BR-gefärdenden Downs verschont (hatte aber auch schon eine BR von über 15k), aber habe mir in Phasen in denen es schlecht lief schon meine Gedanken gemacht.


      Du bist vieleicht einfach noch nicht bereit von Pokern zu leben.
    • L0rDPh0eNiX
      L0rDPh0eNiX
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 848
      Original von Schorscheee
      aber wie kannst du, wenn dein BR peak bei 2,1k$ ist dein studium finanzieren??
      1. kindergeld
      + 2. land ohne studiengebühren
      + 3. studendenwohheim (is billiger als wg und co)
      + 4. kein luxus

      ________
      ca 300- 400 € pro monat so überschlagen müsste das reichen für 4 monate :-D
    • hellfish123
      hellfish123
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 266
      Original von christian88
      Original von maechtigerHarry

      Mach ne Woche Pause, geh saufen, mach Party usw. Dann setz dich Tiltfrei wieder dran und spiel wieder dein A-Game.

      Was soll man dir auch sonst raten?

      #2

      das wird schon wieder werden.
      Seh ich auch so. Aber was mMn auch noch ein Grund dafür sein kann ist, dass du jetz nicht mehr einfach so spielst, aus Spaß etc. sondern eben das kronkrete Ziel hast dir dein Studium damit zu finanziern. Und vielleicht merkst du es nicht, spielst aber dadurch nicht mehr dien A-game
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Original von L0rDPh0eNiX
      Original von Schorscheee
      aber wie kannst du, wenn dein BR peak bei 2,1k$ ist dein studium finanzieren??
      1. kindergeld
      + 2. land ohne studiengebühren
      + 3. studendenwohheim (is billiger als wg und co)
      + 4. kein luxus

      ________
      ca 300- 400 € pro monat so überschlagen müsste das reichen für 4 monate :-D

      So siehts aus ! . Meine BR war schon deutlich höher und ich habe noch 3,5k Euro Reserven ( fast ausschließlich Pokermoney ) , aber trotzdem ... gerade eben mal wieder up , aber innerhalb von paar Händen wieder in fette Dominationaktion geraten und noch weiter gefallen...
    • ToasTiboy
      ToasTiboy
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 241
      jojo, varianz ist schuld !!

      schon alleine die aussage : "Finanzierung des Studiums in Gefahr" sagt alles.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Imo solltest Du Dich ein wenig genauer mit dem Post von Peter87 auseinandersetzen, da sehe ich viel Wahrheit drin.

      Dein ursprünglicher Post liest sich, als würdest Du die Varianz beim pokern bisher noch DEUTLICH unterschätzen.

      Edit: Spam gelöscht.
    • K4liman
      K4liman
      Black
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 2.219
      Deine -650B(ig)B(linds) sind ja nur 325BB. Das ist ja jetzt noch nicht so tragisch. Aber ich kann ganz gut mit dir fühlen. Ich hab mich auch jetzt im April von 2k6$ auf <600$ gedonkt.

      Selbstverständlich war da auch Tilt dabei. Mir ist es auch schon im Februar so gegangen, dass ich innerhalb von 2 WOchen >400BB verloren hatte. Bin im März absolut hot gerunnt und konnte meine BR mehr als vervierfachen. Ich sollte also eigentlich wissen, dass es nicht zwingend an meinen Spiel liegt. Ich habe in der Phase dann auch teilweise die sinnlosen Tilts im Down verflucht "wo wär ich jetzt wenn ich die Phase einfach mit solidem Spiel überbrückt hätte....".
      Es ist selbst nach dieser Erfahrung für mich schwer, jetzt noch solide zu spielen, weil einfach nichts klappt.

      Eigentlich kann ich mir aber immer wieder nur sagen, dass es ein Down ist und dass es so wie nach dem Down im Februar auch wieder aufwärts gehen wird. Und genau das kann ich dir auch empfehlen. Vielleicht findest du auch in den Stats irgendwelche Anhaltspunkte, die dir psychologisch helfen, die dich weniger an deinem SPiel zweifeln lassen. Bei mir ist es beispielsweise grade so, dass ich im April praktisch nur Sessions mit W$@SD von <45% habe, manche sogar <35%.

      Bonus hättest du dir aber wirklich sparen sollen !!!!
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      Nee ich meine schon 650 BIG BETS ! . Ich werde jetzt erstmal NL25 mit dem Elephant spielen , neue Herausforderungen suchen und versuchen mein Spiel zu improven , Hände posten und Coachings besuchen . Völlig losgelöst von irgendwelchen Zielen , mal schauen was sich daraus entwickelt
    • Boierchen
      Boierchen
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 86
      Also ich kann auch nur sagen, dass ca. 10 Tage downswing garnix sind. Von den "niedlichen" hatte ich leider auch schon genug.

      Aber nun stecke ich in einem, der schon knapp 4 Monate anhält und es geht einfach garnix mehr.
      Ich spiele nicht extrem viel, hatte auch maximal nl 50 gespielt und bin in den letzten Monaten von 2k $ auf 400 $ gefallen.
      Das ist richtig ätzend.
      Hätte ich kein einigermaßen anständiges BRM eingehalten, wäre ich längst broke X(
    • alexthefly1
      alexthefly1
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2006 Beiträge: 124
      hm...was ist eigentlich ein BR peak??
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von alexthefly1
      hm...was ist eigentlich ein BR peak??
      Peak = Höchststand
    • alexthefly1
      alexthefly1
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2006 Beiträge: 124
      und was ist BR ??? :D
    • TomBombadil
      TomBombadil
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 438
      level? BR = Bankroll, das Geld was dir zum Pokern zu Verfügung steht.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von alexthefly1
      und was ist BR ??? :D
      Schweinehund ;)
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      650 BB is schon ordentlich udn wenn es dein bisherig höchster downswing ist, dann ist dies sicher schonmal hart, gerade wenn so viel reallife dranhängt. Aber stell DIch emotional darauf ein dass die Varianz kein Gedächtnis hat und es absolut möglich ist dass nochmal 650BB down kommen. Bei meinem monsterdown von 1350BB habe ich immer wieder gedacht ok, jetzt gehts nach oben, wieder 100BB down, ok aber jetzt, wieder 100 BB down usw...

      Mit viel Pech sind 1500BB drin (solange du halbwegs gut spielst), solltest Dich gedanklich schon darauf vorbereiten.


      NUr zur Info bin selber gerade 500BB down, bin zwar vorher sehr gut gerunnt über 200.000 Hände mit 1,8BB (250/500 - 50/100) aber 100.000$ down tut trotzdem weh, aber ich analysiere, sehe die gegner fehler machen und meine handreads sind zum großen teil richtig, d.h. es ist alles nur eine frage der zeit.

      Um es emotional nicht allzu stark schmerzen zu lassen solltest wie ich ein 2000BB Management haben, egal welches Limit, gerade dann wenn reallife mit dranhängt wie auch bei mir.


      wünsch dir viel glück bei der überwindung des downs und nur die nerven bewahren.

      gruss nani