Sng-Eierkopf donkt im CG Einstieg

    • WoeBoe
      WoeBoe
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 609
      Hallo!

      mir sind die Swings auf den Sngs 33+ langsam zu heftig, will nun im cg mal angreifen.

      Da ich sicherlich noch einige leaks am start habe, habe ich einfach mal ziemlich overrolled begonnen auf NL25 SH.

      Spiel 4 Tische um gewisse spots genau zu überdenken und keine blöden dinger zu fahren....

      Hab früher auch mal FL gespielt und mein bruder spielt die FL highstakes, wo krass geballert wird, ich hoffe ich bin nicht zu loose.

      Hab mal 2,5k hands gespielt...

      Resultat:





      komm mir selbst manchmal zu loose vor sehe ich das richtig?

      versuch in nächster zeit mal die marginalen dinger wegzulassen.


      (1.Hand Stack up)
      DIe NsDWinnings um die 0 passt des für NL25 oder bin ich da zu tight postflop.

      Gerade mein flopplay Oop suckt glaub ich hart.


      Sehe ich es richtig, dass man auf NL25 marginale spots gegen regs weglassen sollte und eher warten bis ein fisch vorbeikommt und die kohle rübershipped?!

      Meinungen und Rat sind erwünscht!

      Lg
  • 2 Antworten
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Sicherlich ist auf NL25 ein tighter ABC-Style nicht wirklich schlechter. Dies gilt aber auch für die höheren Limits, man muss nicht zwanghaft sehr aggressiv spielen. Hängt natürlich davon ab wie es dir gefällt und ob du dich wohlfühlst und die Spots Postflop richtig beurteilen kannst, die du dir Preflop eingebrockt hast.

      Werte schauen ansonsten solide aus, auch wenns natürlich noch keien samplesize ist. ;)
    • beNjilicious
      beNjilicious
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2008 Beiträge: 1.911
      verhältnis von vpip zu pfr schaut gut aus.
      die werte liegen auch vollkommen im average.
      ich würde vllt noch etwas looser 3betten, aber das ist sicherlich immer spot und table-abhängig.
      außerdem halt: samplesize....