Machens die minimalen Spots aus?

    • MathesBo
      MathesBo
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 961
      Hallo,

      in letzter Zeit beende ich quasi jede Session im Minus. Ich kann fast machen, was ich will.

      Laut Sharkscope hab ich über knapp 2k SnG ne ROI von 8%. Bin auch schon von den 16er auf die 6.5er bei Pokerstars abgestiegen, nachdem ich von 1000 auf jetzt 400 runtergekracht bin.

      Bei meiner Analyse mit dem SnGWiz finde ich auch immer wieder kleine Fehler, das sind aber meistens nur ausgelassene any2-pushes mit T5o, nachdem ich vorher schon dreimal in Folge gepusht habe.

      In meiner Session gestern (19SnG) hat mir der SnGWiz insgesamt ca. 25 Hände als fehlerhaft angemarkert, also nichtmal 2 pro SnG.

      Sind es wirklich diese eher marginalen Spots, die ne Winning-Session in ne Loosing-Session verwandeln? Ich hatte eher gedacht, diese im Zweifel mal auszulassen, um die Varianz nicht zu hoch werden zu lassen.

      Würde mich über Meinungen dazu freuen.
  • 10 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      zum einen ist ein 40 buyin downswing nichts ungewöhnliches (habe auf den 16ern selbst einen 50 buyin DS =) ). zum anderen müssen nicht alle hände die dir wizard als ok anzeigt auch tatsächlich gut gespielt sein. umgekehrt gilt natürlich das gleiche. am besten du siehst dir mal die hände der push/fold phase genauer an und plausibilisierst die voreingestellten ranges.
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      Ja so ne Zeit hat wohl jeder mal, bei mir gings über 1 1/2 monate und hatte die folge das ich am Ende schon AA vs 24s als verloren angesehen habe (was auch meistens der Fall war), naja dafür habe ich soeben von 6 gespielten sngs 2x den zweiten platz und 4x den ersten Platz ergattert was nen echt schönen br push zur folge hat. Also kopf hoch, analysiere dein Spiel, aber behalte dir immer im hinterkopf "ja, sowas ist möglich"

      P.s. klar sinds die marginalen Spots und so höher du im Limit aufsteigst um so weniger Fehler werden dir verziehen.
    • MathesBo
      MathesBo
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 961
      Mir ist schon klar, das auch marginale Spots wichtig sind.

      Aber ich denke mal, die 6.5er (und eigentlich auch die 16er) sollte man auch ohne perfektes, aber solides ICM-Wissen halbwegs profitabel schlagen, oder?
    • sonicstylz
      sonicstylz
      Global
      Dabei seit: 18.01.2009 Beiträge: 667
      Zitat aus Strategieartikel - Ergänzende Materialien - ICM Quiz
      Du überlegst dir am Tisch, was du hier machen würdest, und wenn du dann deine Entscheidung getroffen hast, machst du genau das Gegenteil.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      ich denke wizard ist nicht gut dazu um ganze sessions zu analysieren, sprich zu schauen, wo ist ein Häckchen und wo ein rotes kreuz, da eben nur standartranges verwendet werden. Sondern vielmehr um nei situationen rumzuprobieren, wo man sich einfach unsicher ist, also ab welcher range wird meine call + oder - EV. es kann sein dass viele spots die als richtig angezeigt werden knapp -EV sind oder andersrum, gerade weil die Ranges eben individuell sind. aber 8% sind doch noch ganz ok. 40 buy ins down kommt auch mal vor, man sollte trotzdem nie aufhören am eigenen Spiel zu arbeiten, wird schon wieder.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Hilft Wizard einem nur beim PoF?
      Weil pro Sng 2 Pushes auszulassen find ich gar nich so wenig
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      !!! SNG-wiz ist kein Tool, welches dir automatisch anzeigen kann, ob ein Push gut oder schlecht ist !!!
    • H4nd0fMida5
      H4nd0fMida5
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2008 Beiträge: 3.333
      ich hab mich auch schon öfters gefragt, ob man so viele minimalen +ev spot bei den low limits mitnehmen muss wie auf den höheren limits. die gegner sind doch hirntot genug, dass man nicht unnötig die varianz steigern muss durch sehr knappe pushes.

      was sagt ihr dazu?
    • djtommyblue
      djtommyblue
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2006 Beiträge: 1.849
      Original von H4nd0fMida5
      ich hab mich auch schon öfters gefragt, ob man so viele minimalen +ev spot bei den low limits mitnehmen muss wie auf den höheren limits. die gegner sind doch hirntot genug, dass man nicht unnötig die varianz steigern muss durch sehr knappe pushes.

      was sagt ihr dazu?
      Für die lowlimits ist deine Aussage sicherlich richtig, ja.
    • Milkmoo
      Milkmoo
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.218
      Original von H4nd0fMida5
      ich hab mich auch schon öfters gefragt, ob man so viele minimalen +ev spot bei den low limits mitnehmen muss wie auf den höheren limits. die gegner sind doch hirntot genug, dass man nicht unnötig die varianz steigern muss durch sehr knappe pushes.

      was sagt ihr dazu?

      naja wenn du der einzige am tisch bist der nach icm spielt sicher nicht