Umstieg von FR auf SH trotz Downswing?

    • Askajaz
      Askajaz
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2008 Beiträge: 100
      Hallo, ich spiele gerade BSS auf Fullringtables NL10.

      Gerade befinde ich mich in einem kleinen "Downswing", ich habe ca. 5 Stacks verloren, was nicht weiter schlimm ist und natürlich ganz im Rahmen der Varianz liegt...(an meinem Spiel liegt es nicht, das wurde schon überprüft)

      Ein Kumpel, der SH spielt, meinte zu mir ich solle doch einmal Shorthanded NL10 ausprobieren, die Gegner dort seien sehr viel schlechter als auf FR und mit ein paar kleineren Umstellungen von meinem Spiel wäre das sehr profitabel.

      Ich würde SH sehr gerne mal ausprobieren, zumal es anscheinend profitabler ist, nur habe ich Angst, dass es, wenn ich wärend eines Downswings von FR auf SH wechsle, es noch weiter in den Keller geht mit meiner BR und ich nochmal etliche Stacks verliere, da dort die Swings größer sein können als auf FR.

      Ich würde mir gerne ein paar Meinungen von euch anhören, ob ihr mir empfehlen würdet mit dem Umstieg noch zu warten bis es wieder "normal" läuft, oder ob ihr meint ein Umstieg wäre nicht schlimm, die Chance, dass der Downswing aufhört, sogar größer wäre (wegen den schlechteren Gegnern)

      Vielen Dank für eure Antworten =)
  • 4 Antworten
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Wenn für dich 5 Stacks bereits ein Downswing sind, dann würd ich das mit SH besser lassen :)

      Wenn du aber auch damit leben könntest, gleich nochmals 5 Stacks zu verlieren in der ersten Session, dann go SH.
    • Askajaz
      Askajaz
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2008 Beiträge: 100
      Original von onezb
      Wenn für dich 5 Stacks bereits ein Downswing sind, dann würd ich das mit SH besser lassen :)

      Wenn du aber auch damit leben könntest, gleich nochmals 5 Stacks zu verlieren in der ersten Session, dann go SH.

      nein natürlich sind 5 Stacks für mich noch kein DS :D

      ich habs halt nur mal so ausgedrückt, man kann natürlich auch nie wissen wie weits noch runtergeht ;)
    • slurm79
      slurm79
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 1.177
      Original von Askajaz
      Original von onezb
      Wenn für dich 5 Stacks bereits ein Downswing sind, dann würd ich das mit SH besser lassen :)

      Wenn du aber auch damit leben könntest, gleich nochmals 5 Stacks zu verlieren in der ersten Session, dann go SH.

      nein natürlich sind 5 Stacks für mich noch kein DS :D

      ich habs halt nur mal so ausgedrückt, man kann natürlich auch nie wissen wie weits noch runtergeht ;)
      Wenn du so argumentierst, dürftest du nie wieder pokern. Ein "down" kann immer kommen und hat auch keinen anfang oder ein ende. Jede hand du du spielst ist ein unabhängiges ereignis...
      Wenn du allerdings bedingt durch deinen *hust "down" nicht mehr dein a-game spielen kannst, dann würde ich den umstieg noch etwas verschieben, bis du wieder psychologisch voll auf der höhe bist.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      das a und o ist ein solides bankroll management. Short handed spielst du mehr Hände, deshalb fallen die Gewinne und Verluste tendenziell höher aus. Meist wird auch aggressiver gespielt. Wenn du short handed versuchen willst, musst du dich in deiner Spielweise und mental darauf einstellen.