fixed gear für alltäglichen gebrauch?

    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      mein zweitfahrrad für den alltäglichen gebrauch geht langsam kaputt und da ich keine lust habe es zu reparieren bin ich am überlegen mir ein neues zu kaufen. ist nur zum in die uni fahren oder zum einkaufen, sollte deswegen nicht besonders teuer sein, so 500-700€.

      hab vor ner weile zufällig nen artikel über fixed-gear bikes gelesen und fand die idee ganz lustig. hat jemand erfahrungen mit fixed-gear bikes im normalen stadtverkehr? völlig ungeeignet oder geht das mit ein bisschen eingewöhnung? krieg ich was halbwegs vernünftiges in der preisklasse?

      falls nicht, hat jemand ne empfehlung für ein normales fahrrad? sollte irgendwie eine art mischung zwischen rennrad und mountainbike sein, also lenker gerade, dünne reifen und leichter rahmen ohne federung.
  • 4 Antworten
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      also fixed gear sind keine spielzeuge - no offence! nur als einleitender satz

      Es ist kein Thema sich darin einzugewöhnen, aber man muss sehr vorrausschauend fahren.
      Meistens werden Fixis nur mit einer Vorderrad oder gar keiner Bremse gefahren. In Berlin hier fährt eigentlich jeder Kurier ein Fixi.

      Man bremst halt mit Muskelkraft :) Macht aber ein heidenspaß :)

      Billiger? Hmm naja solltest keine 0815 Komponenten nehmen und es brauch eine Fahrradwerkstatt, die damit naja wenigstens ein bisschen Erfahrung hat.

      Am besten Einzelkomponenten kaufen oder richtig Zusammenbauen lassen. Im Endeffekt hast du aber weniger "laufende" Kosten, da der Verschleiß geringer ist.

      Tendenziell sind Fixis gradezu prädestiniert zum Alltagsfahrrad!

      e: denke mit dem preislichen Rahmen kommst du hin. Ich empfehle dir bei ebay n Bahnrad(-rahmen) zu schießen und den dann mit starrer Nabe und restlichen Komponenten ausrüsten zu lassen.
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.473
      versteh ich das richtig? fixed gear klingt so nach billig-altes-DDR-Diamant-Fahrrad-mit-ohne-Gangschaltung-das-man-abends-zum-party-fahren-nimmt-weils-nie-jemand-klauen-würde?
      Kriegste hier in Dresden en masse zu Gesicht. Aber du willsts ja wohl in neu und teurer...
      Weiss jetzt nich was da besonders schlimm drann sein soll... hast halt berg hoch die gleiche Übersetzung wie Bergrunter.... Das das Bremsen soviel schwieriger sein soll kann ich nicht bestätigen, zumindest die Diamantteile hatten doch nen Rücktritt...
    • ikks
      ikks
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 173
      ja nun reden wir hier nicht ganz von den diamant-teilen ;)

      Du sprichst hier von sogenannten "Single-Speed" Bikes. Die haben halt nur einen Gang.

      Fixed Gear bedeutet, dass die Nabe, also sagen wir mal da wo deine Pedalen dran sind, starr ist.
      Du kannst mit dem Ding also auch Rückwärts fahren wenn du es drauf hast mit dem Lenken ;)

      Dementsprechend laufen die Pedalen weiter, auch wenn du gar nicht trittst, weil die Nabe an der sie dran sind eben starr ist. Es gibt also keinen Freilauf (das ratternde Geräusch, was das Fahrrad macht, wenn du nicht trittst ;) )
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      sex mit fahrrädern geil