Welche Stats bei BSS auf den Mikros?

    • rookician
      rookician
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 511
      Habe jetzt 10k Hände gespielt und wollte mal meine Stats analysieren.

      Sind 10k eine erste vernünftige Samplesize? Oder ab wann kann man sagen, dass die Werte in etwa einen vernünftigen Anhaltepunkt geben?

      Welche Stats sollte man haben?
      VPIP, PFR, ORlate, AF, Fold BB to Steal, WtSDwsF, W$@SD

      Vernünftige Standard-Werte für die Mikros wären ganz hilfreich für mich. Danke.
  • 16 Antworten
    • josepped
      josepped
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 172
      Hallo rookician,

      würde meine Stats auch gerne besser verstehen, aber kenn die Begriffe WtSDwsF, W$@SD, BB/100 usw nicht. Könntest du mir die wichtigsten kurz erklären?

      Kann ja dann mal meine Stats posten. Hab in meiner Datenbank mit der BSS aber erst ca. 1500 Hände.

      Grüße, Joseppe
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      1500 hände sind nix... wird dir noch nix bringen, sorry :D

      VPIP: wieviel hände jmd. freiwillig (big blind halt ausgenommen) spielt
      PFR: wieviel er preflop raist
      WTS oder WtSDwsF: wie oft geht er bis zum showdown?
      AF: aggression factor postflop
      W$@SD: wieviel prozent der gesehenen showdowns gewinnt jemand...
      BB/100: big blinds, die man gewinnt in 100 händen
      weiteres gibts glaub ich auch im glossar!


      @op
      10k als samplesize naja geht so...vllt ne erste orientierung...einfach mal hier suchen... is auch wichtig ob du SH oder FR spielst
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      NL oder FL?
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Vermutlich NL in diesem Forum...
      !0k Hände sind halt wirklich nur ein Anhaltspunkt. So ab 40-50k Händen ists aussagekräfitg. Wobei der Vpip und der Pfr auch schon bei 10k Händen recht gut passen.
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Ich geb dir hier mal meine Stats mit denen ich NL2, NL5 und NL10 geschlagen habe (VPIP/PFR/ORL/AF/Fold BB2S/WTS/W$SD):

      Nl2: 25/11/22/1.7/60/27/53
      NL5: 20/11/23/2.0/78/23/54
      NL10: 19/13/38/1.9/73/25/55

      Wie man den Stats entnehmen kann, habe ich die Erfahrung gemacht, dass man auf NL2 und NL5 schon sehr viel limpen/callen kann (beispielsweise mit Suited Connectors) und man kriegt Monster trotzdem profitabel ausgezahlt (Update: Habe gerade nochmal nachgeschaut; insg. hab ich 50% meiner Straights, 50% meiner Flushs und 58% meiner Fullhouses ausgezahlt bekommen). Grundsätzlich scheint mir: Je höher das Limit, desto niedriger sollte der VPIP sein, da Limper immer häufiger isoliert und Monster immer seltener ausgezahlt werden.

      Die Wichtigkeit von Steals und Defends wurde mir eigentlich erst auf NL10 wirklich bewusst. Auf dem Limit scheint es noch die wenigsten Blinds gejuckt zu haben. Auf NL25 steal ich aktuell nur noch rund 25%. Mein Fold BB to Steal ist mit 73% dagegen wahrscheinlich etwas zu niedrig für den Standard.

      Gerade auf eine kleine Samplesize sollte ein WTS zwischen 20 und 25 wohl im durchaus gesunden Bereich liegen. Wie gesund er ist, sieht du aber wohl am besten an deinem eigenen W$SD-Wert. Auf NL25 liegt der bei mir zurzeit auf 60%, ich war aber bei meinen vorherigen Werten von 53-55 auch schon relativ zufrieden. Wichtig ist halt, dass man die großen Pötte gewinnt. ;-)

      P.S.: Alle genannten Stats hier beziehen sich auf Fullring.

      P.P.S.: Meine VPIP/PFR-Werte liegen wahrscheinlich etwas über dem Standard, den man wohl hat, wenn man die hier angebotene BSS-Strategie spielt. Es würde mich daher nicht wundern, wenn ein etwas höherer AF (2.0-2.5?) auch normal wäre. :-)
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Original von tricil
      Ich geb dir hier mal meine Stats mit denen ich NL2, NL5 und NL10 geschlagen habe (VPIP/PFR/ORL/AF/Fold BB2S/WTS/W$SD):

      Nl2: 25/11/22/1.7/60/27/53
      NL5: 20/11/23/2.0/78/23/54
      NL10: 19/13/38/1.9/73/25/55

      Wie man den Stats entnehmen kann, habe ich die Erfahrung gemacht, dass man auf NL2 und NL5 schon sehr viel limpen/callen kann (beispielsweise mit Suited Connectors) und man wird oft trotzdem profitabel ausgezahlt. Grundsätzlich scheint mir: Je höher das Limit, desto niedriger sollte der VPIP sein, da Limper immer häufiger isoliert werden.

      Die Wichtigkeit von Steals und Defends wurde mir eigentlich erst auf NL10 wirklich bewusst. Auf dem Limit scheint es noch die wenigsten Blinds gejuckt zu haben. Auf NL25 steal ich aktuell nur noch rund 25%. Mein Fold BB to Steal ist mit 73% dagegen wahrscheinlich etwas zu hoch für den Standard.

      Gerade auf eine kleine Samplesize sollte ein WTS zwischen 20 und 25 wohl im durchaus gesunden Bereich liegen. Wie gesund er ist, sieht du aber wohl am besten an deinem eigenen W$SD-Wert. Auf NL25 liegt der bei mir zurzeit auf 60%, ich war aber bei meinen vorherigen Werten von 53-55 auch schon relativ zufrieden. Wichtig ist halt, dass man die großen Pötte gewinnt. ;-)

      P.S.: Alle genannten Stats hier beziehen sich auf Fullring.

      P.P.S.: Meine VPIP/PFR-Werte liegen wahrscheinlich etwas über dem Standard, den man wohl hat, wenn man die hier angebotene BSS-Strategie spielt. Es würde mich daher nicht wundern, wenn ein etwas höherer AF (2.0-2.5?) auch normal wäre. :-)
      WTF? Damit hast du auf den micros Gewinn gemacht??! Und FoldBB2S von 73% kommt dir bei Fullring zu HOCH vor? Wo spielst du denn?!
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Original von Hergen13
      WTF? Damit hast du auf den micros Gewinn gemacht??!
      Was passt denn an den Stats nicht? Kannst du auch konstruktive Kritik?

      Zu der Gewinn-Frage: Ja, 56BB/100 auf NL2, 21BB/100 auf NL5 und 9BB/100 auf NL10.

      Wo? Stars, Mansion, Fulltilt.

      Original von Hergen13
      Und FoldBB2S von 73% kommt dir bei Fullring zu HOCH vor? Wo spielst du denn?!
      Ups, ich meinte natürlich zu niedrig.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Er will damit sagen, dass ein Gegner mit

      25/11 Stats und AF 1.7 ein ziemlicher Fisch ist, wo man sich grundsätzlich freut so jemanden am Tisch zu haben.

      FR oder SH ist die nächste Frage?

      Für FR spielst Du viel zu viele Hände, weiterhin limpst Du zu viel.

      Ich persönlich spiele NL50 FR mit 12/9 oder 13/10 stats, so in die Richtung. Das ist ziemlich tight, kann man wohl auch ein wenig looser angehen, ist Geschmackssache.

      FoldBB2S liegt glaube ich i.d.R. so bei ca. 80
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Original von RantanplanBK
      Er will damit sagen, dass ein Gegner mit

      25/11 Stats und AF 1.7 ein ziemlicher Fisch ist, wo man sich grundsätzlich freut so jemanden am Tisch zu haben.
      Das ist doch der typische Quark, der hier verbreitet wird. So lange man billig Flops sehen kann (also ohne geraiset zu werden), und seine Monster ausgezahlt bekommt (s.o.), ist ein VPIP von 25 volllkommen okay. Auf NL2 kann man wahrscheinlich sogar einen VPIP von 100 profitabel spielen. Die meisten Leute auf NL2/NL5 overplayen TP und 2-Pair in einem gelimpten Pot einfach. Dass mein AF auf dem Limit bei so vielen Händen deutlich geriner war, ist ja wohl selbsterklärend...

      Original von RantanplanBK
      FR oder SH ist die nächste Frage?
      FR, wie schon gesagt.

      Original von RantanplanBK
      Für FR spielst Du viel zu viele Hände, weiterhin limpst Du zu viel.
      Wie gesagt habe ich auf NL10 19/13 gespielt. Das sind beim besten Willen nicht "viel zu viel Hände". An aggressiven Tischen raise ich natürlich deutlich mehr als der angegebene Durchschnitt (i.e. weniger Limps). Da muss man sich halt anpassen können. :-)

      Original von RantanplanBK
      Ich persönlich spiele NL50 FR mit 12/9 oder 13/10 stats, so in die Richtung. Das ist ziemlich tight, kann man wohl auch ein wenig looser angehen, ist Geschmackssache.
      Jo, das ist ziemlich tight, aber auf NL50 ist mein VPIP auch deutlich näher am PFR dran. ;-)

      Original von RantanplanBK
      FoldBB2S liegt glaube ich i.d.R. so bei ca. 80
      Jap, das klingt nach 'nem vernünftigen Wert.
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Original von RantanplanBK
      Ich persönlich spiele NL50 FR mit 12/9 oder 13/10 stats, so in die Richtung. Das ist ziemlich tight, kann man wohl auch ein wenig looser angehen, ist Geschmackssache.
      Und vielleicht kannst du ja auch noch was zum Thema beitragen und schreiben, mit welchen Werten du die Mikros gespielt hast... NL50 ist ja schon durchaus Low Limit. :-)
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Da ich sowieso die Nit schlechthin bin (kommt mit Sicherheit auch daher, dass ich einfach viel zu lange SSS gespielt habe) waren die Werte auf NL10 und NL25 nicht viel anders.

      Im Gegenteil, ich war zuvor sogar 11/8-mäßig unterwegs und bin grade dabei mein Spiel ein wenig "aufzuloosen" ;)

      Beste Grüße
      Berni

      P.S.

      Zu NL2 und NL5 kann ich nichts sagen, wenn man natürlich in der Lage ist, sich intelligent anzupassen (Deine Ausführungen klingen ja ganz logisch soweit), dann kann man sicherlich auch "anders" an die Sache rangehen.

      Ich bin wie gesagt durch die SSS ziemlich geprägt und daher wohl auch dieser extrem tighte Stil - ich fühle mich einfach auch nicht wohl, wenn ich noch mehr Hände dazunehme; Aber jedem das Seine :)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      hat jemand erfahrung mit sehr aggro play auf NL25 oder NL50?
      ich hab mal testweise ne 4k hands session mit 27/21,5/3bet 9%/BBFoldtoSteal 69%/Foldto3bet 64%/ATS 40% gespielt und kam hinter nur ganz leicht im plus raus. non-sd winnings gingen natürlich hoch..
      hab auch relatv viel gefloatet und dann halt gebluffbettet
      kann so ein spielstil profitabel sein auf dem limit, oder sollte ich mich doch eher auf den showdown mit starken händen konzentrieren bei den ganzen vollhonks?
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Ich spiel gegen die meisten Regs auf NL50 SH auch wesentlich agressiver als gegen Fische. Vor allem, wenn ich nen paar Tausend Hände von ihnen in der DB hab. Die spielen halt meist Standard-ABC-Poker und wissen oft nicht mit gegnerischen Raises umzugehen und folden halt wirklich oft. Musst halt nur aufpassen, dass du nicht gegen einen Spieler spielst, der schnell adaptet, wobei ich das noch nicht wirklich oft gesehen hab.
      €: Juhuuu, 1000 Posts...
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Original von keevo
      hat jemand erfahrung mit sehr aggro play auf NL25 oder NL50?
      ich hab mal testweise ne 4k hands session mit 27/21,5/3bet 9%/BBFoldtoSteal 69%/Foldto3bet 64%/ATS 40% gespielt und kam hinter nur ganz leicht im plus raus. non-sd winnings gingen natürlich hoch..
      hab auch relatv viel gefloatet und dann halt gebluffbettet
      kann so ein spielstil profitabel sein auf dem limit, oder sollte ich mich doch eher auf den showdown mit starken händen konzentrieren bei den ganzen vollhonks?
      Ich denke schon, dass man so einen Spielstil auf dem Limit profitabel spielen kann. Du musst dabei halt wesentlich mehr mitdenken, was die Handranges deiner Gegner angeht, um wirklich profitabel Pots zu stealen. Ich habe gerade eben eine Session (NL25, FR, 723 Hände) gespielt, bei der ich mich auf non-SD-Winnings konzentriert habe. Nach zwischendurch -$10 ohne SD hatte ich am Ende der Session doch noch +$26 hinbekommen.

      Insgesamt klappt das wohl am besten, wenn du IP gegen relativ tighte Spieler spielst (insb. solche mit niedrigem WTS). Ein BBFold2Steal von 69% wie von dir geschrieben geht da eher in die falsche Richtung. Von der Position hast du einfach viel zu wenig Playability. :-)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Original von tricil
      Original von keevo
      hat jemand erfahrung mit sehr aggro play auf NL25 oder NL50?
      ich hab mal testweise ne 4k hands session mit 27/21,5/3bet 9%/BBFoldtoSteal 69%/Foldto3bet 64%/ATS 40% gespielt und kam hinter nur ganz leicht im plus raus. non-sd winnings gingen natürlich hoch..
      hab auch relatv viel gefloatet und dann halt gebluffbettet
      kann so ein spielstil profitabel sein auf dem limit, oder sollte ich mich doch eher auf den showdown mit starken händen konzentrieren bei den ganzen vollhonks?
      Ich denke schon, dass man so einen Spielstil auf dem Limit profitabel spielen kann. Du musst dabei halt wesentlich mehr mitdenken, was die Handranges deiner Gegner angeht, um wirklich profitabel Pots zu stealen. Ich habe gerade eben eine Session (NL25, FR, 723 Hände) gespielt, bei der ich mich auf non-SD-Winnings konzentriert habe. Nach zwischendurch -$10 ohne SD hatte ich am Ende der Session doch noch +$26 hinbekommen.

      Insgesamt klappt das wohl am besten, wenn du IP gegen relativ tighte Spieler spielst (insb. solche mit niedrigem WTS). Ein BBFold2Steal von 69% wie von dir geschrieben geht da eher in die falsche Richtung. Von der Position hast du einfach viel zu wenig Playability. :-)
      hab aus dem BB halt viel ge3bettet, wenn der gegner ne hohe foldto3bet hatte. hat ganz gut funktioniert eigtl
    • tricil
      tricil
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 383
      Original von keevo
      hab aus dem BB halt viel ge3bettet, wenn der gegner ne hohe foldto3bet hatte. hat ganz gut funktioniert eigtl
      Ah, macht Sinn. Hab schon befürchtet, du hättest so viel gecallt.