Wahrscheinlichkeit für AA gegen AK und Axx-Board

    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Nachdem ich heute mal lauter Bad Beats einkassiert habe und ich gerade mit AKo auf Axx-Flop gegen AA gelaufen bin (was mich gerade voll anpisst), wollte ich mal nachfragen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit überhaupt ist, dass so was passiert.

      Für die triviale Chance gegen einen einzelnen Gegner müssten das ja 2/47*1/46=0,09% sein, also weniger als einer von tausend Fällen.

      Wie schauts jetzt aber aus, wenn man alle 8-9 Gegner Fullring berücksichtigt, von denen ja auch jemand ein einzelnes Ace bekommen kann?
  • 17 Antworten
    • Pokermage2008
      Pokermage2008
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2008 Beiträge: 6.784
      die andren leute am tisch vernachlässigt man, da man keine informationen hat.
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Ist aber nicht richtig, denn wenn mehrere Leute in den Pot einsteigen, erhöht sich ja auch die Chance, dass jemand AA hält.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      wenn du AK hast, dann ist die chance, daß ein gegner AA hat 3/1225. bei 9 gegnern sind es also etwa 27/1225. (stimmt vermutlich nicht genau aber näherungsweise)

      dann ist noch ein A im deck bei 3 karten im flop, macht also 1/16.

      gesamtwahrscheinlichkeit liegt also bei etwa 27/19600 oder 1 : 726
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      ich hatte gestern AK gegen AA, flop war AKK, wir haben beide erst mal geschoben. turn und river dann gecappt (FL).

      ich haette nie gedacht, dass ich bei dem flop hinten liege. und mein gegner hat bestimmt nicht gedacht, dass es verliert, der turn brachte jedoch noch einen K.

      wenn ich irgendwann mal rausgefunden habe, wie ich hier haende posten kann, mach ich das auch mal.
    • Snoke
      Snoke
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 2.436
      ziemlich dämlich da mit AA durchzucappen
    • nleeson111
      nleeson111
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 25.296
      wow
    • maphacks
      maphacks
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2008 Beiträge: 346
      Original von cristianrjx
      ich hatte gestern AK gegen AA, flop war AKK, wir haben beide erst mal geschoben. turn und river dann gecappt (FL).

      ich haette nie gedacht, dass ich bei dem flop hinten liege. und mein gegner hat bestimmt nicht gedacht, dass es verliert, der turn brachte jedoch noch einen K.

      wenn ich irgendwann mal rausgefunden habe, wie ich hier haende posten kann, mach ich das auch mal.
      du spielst check/check behind mit so einer hand am flop? mit welcher hand bettest du denn dann bitte... und wie willst du jemals mit guten händen viel geld gewinnen...

      zu der frage mit der warscheinlichkeit...müsste doch nach wie vor 1:221. die chance das er die restlichen 2aces hat wenn man schon 2 discounten kann ist doch vollkommen gleich würd ich sagen...
      weiß jetz nicht ob das so stimmt aber wüsste nicht wieso es falsch sein sollte...
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.814
      Original von maphacks
      zu der frage mit der warscheinlichkeit...müsste doch nach wie vor 1:221. die chance das er die restlichen 2aces hat wenn man schon 2 discounten kann ist doch vollkommen gleich würd ich sagen...
      weiß jetz nicht ob das so stimmt aber wüsste nicht wieso es falsch sein sollte...
      Und wenn bereits 3 Asse weg sind, dann ist die Chance immer noch 1:221 oder wie?

      Zur Frage: Für AA gibt es dann noch eine Kombo. Du musst also dem Gegner eine Range geben, mit der er Preflop so spielen würde, die Combos zählen und dann quasi einfach den Kehrwert bilden. Dann hast die Wahrscheinlichkeit.

      Weil wenn er nur AA in seiner Range hat, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass er AA hält, immer noch bei 100%, obwohl bereits 2 Asse weg sind.
    • MagnumLemon
      MagnumLemon
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2008 Beiträge: 1.822
      Leute, Ranges und Preflopspielweisen sind erst mal absolut unwichtig. Das ist eine rein mathematische Frage!

      Und es sind schon ZWEI Asse weg. Eine halte ich, die andere liegt auf dem Board.
    • schnue
      schnue
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 410
      Also:

      Man hält selbst 2 Karten ... also sind mathematisch gesehen noch 50 da. 3 Karten liegen auf dem Flop, macht einen Rest von 47 Karten, 2 davon sind Asse.

      Die Wahrscheinlichkeit das er beide hält ist: 1 aus 47 * 1 aus 46 =0,046%

      Glaub ich ?( ... Ne, des müsste passen :D
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      nein, ist falsch

      2/47 * 1/46 macht 1/1081 oder 0,09%
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.814
      Original von MagnumLemon
      Leute, Ranges und Preflopspielweisen sind erst mal absolut unwichtig. Das ist eine rein mathematische Frage!

      Und es sind schon ZWEI Asse weg. Eine halte ich, die andere liegt auf dem Board.
      Das heißt, wir sollen von einer random Hand ausgehen? Is' dann aber ziemlich realitätsfern.
    • Kranker
      Kranker
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 1.041
      Wäre dann nur bei einem VPIP 100 Typen. Dadurch dass er preflop mitgegangen ist, gibt er uns eine Information die in den Rechnungen vernachlässigt wurde.
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      Original von maphacks
      Original von cristianrjx
      ich hatte gestern AK gegen AA, flop war AKK, wir haben beide erst mal geschoben. turn und river dann gecappt (FL).

      ich haette nie gedacht, dass ich bei dem flop hinten liege. und mein gegner hat bestimmt nicht gedacht, dass es verliert, der turn brachte jedoch noch einen K.

      wenn ich irgendwann mal rausgefunden habe, wie ich hier haende posten kann, mach ich das auch mal.
      du spielst check/check behind mit so einer hand am flop? mit welcher hand bettest du denn dann bitte... und wie willst du jemals mit guten händen viel geld gewinnen...

      ich finde das checken gar nicht so verkehrt. wenn ich bette, krieg ich meist ein fold. bei einem check bekomme ich evtl. ne donk, die ich calle und dann aufm turn hoffe ich auf ne erneute bet, die ich dann raise. auf jeden fall mache ich so mehr gewinn.
      selbst wenn ich behind checke (hab ich bei dieser hand glaub ich nicht, ich weiss aber nimmer genau), kann ich auf dem turn immer noch betten falls keine donk kommt.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.814
      Original von cristianrjx
      bei einem check bekomme ich evtl. ne donk
      Wenn du checkst, dann handelt es sich bei einer gegnerischen Bet nicht um eine Donk.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.814
      Original von Kranker
      Wäre dann nur bei einem VPIP 100 Typen.
      + PFR 0%

      Original von cristianrjx
      bei einem check bekomme ich evtl. ne donk
      Wenn du checkst, dann handelt es sich bei einer gegnerischen Bet nicht um eine Donk.
    • cristianrjx
      cristianrjx
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 2.944
      Original von Zinsch

      Original von cristianrjx
      bei einem check bekomme ich evtl. ne donk
      Wenn du checkst, dann handelt es sich bei einer gegnerischen Bet nicht um eine Donk.
      ja hast recht, aber um die uhrzeit darf man sich auch mal vertun