abgleich strategie-content mit status + optionale verwendung der strategy-points

    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      als kleinen spin-off zu MTT Video ab Platin möchte ich folgendes anregen:

      zum ersten bin ich der meinung, dass der content der videos oft deutlich denen der strategie-artikel und live-coachings hinterher hängt. dennoch erfreut er sich ja zurecht großer beliebtheit. wie im obigen thread zu sehen, führt die bindung an den status immer mal zu unmut.

      bedeutet, wir müssen mal den sinn des status näher beleuchten. mir fallen hier zwei dinge ein. zum einen die belohnung, für das erspielen durch erweiterten content, um das spiel zu verbessern. zum anderen aber auch im umkehrschluss die notwendigkeit dieses contents, da man ja durch regelmäßiges spielen und mehr erfahrung, seine skills weiter verbessern will.

      in den strategie-artikeln klappt das auch sehr gut. bronze eben sowas wie SHC etc.. gold dann erweiterte themen wie spielen von draws, squeeze etc.

      etwas vergleichbares gibt es in der video-sektion nicht, wenn man mal von den neuen gzaal-videos absieht, die eben eine umsetzung der artikel sind, was ich begrüße. die anderen vids, sind einzig und allein an die stakes oder buyins geknüpft und enthalten keine garantie auf interessanten content für die entsprechende status-gruppe. auch hier gibt es natürlich ausnahmen. sessionreviews lassen mehr raum für strategische erklärungen als live-videos finde ich.

      deshalb würde ich mir zum einen erstmal häufiger wirklich themenbezogene videos wünschen, durchaus kombiniert mit powerpoint. das sind dann wirklich lehrvideos. und zum anderen eben eine andere anbindung an den status bzw. die möglichkeit, content auch unabhängig vom status zu erreichen.

      dazu gibts verschiedene ideen. einerseits kann durch interne kontrolle der video-sektion vor freigabe entschieden werden, ob das video nun wirklich advanced play and thinking beinhaltet und daher nen platin-stempel kriegt oder es eben ne random-live-session auf nl1k z.b. ist und genausogut bronze sein kann. andererseits könnte man mal was mit den lifetime-sp's was machen. so dass man eben zugriff hat, auch wenn der status nicht dafür reicht. dann tauscht man eben einige dieser sp's um. schließlich sind diese ja auch ein monetärer gegenwert.

      natürlich hat mich meine eigene situation motiviert. im winter hab ich mehr zeit und spiele locker diamond. im sommer geht das eben nicht. und momentan spiele ich mehr auf stars und da gibts gar nichts. SP's hab ih trotzdem en masse. was kann ich damit machen? nix momentan.
  • 19 Antworten
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Wenn ich dich recht verstehe, dann stören dich inhaltlich an den Videos zwei Punkte:

      1. Bei vielen Videos steigt zwar das Limit, aber nicht die Grundqualität / Ideenreichtum (über die Status).

      2. Du wünschst dir mehr inhaltliche / contentreiche Videos wie die Videos, welche die Artikel begleiten.


      Ich kann beides erstmal grundsätzlich nachvollziehen, und insbesondere bei Punkt 2. haben wir tatsächlich Luft nach oben. Dort sind wir aber auch schon aktiver als vorher, wie du uns vermutlich zugestehen wirst.


      Jedoch fällt mir schwer, von diesen beiden Kernpunkten die Brücke zu schlagen zum Status-System, d.h. dass unsere Videos auf andere Weise als bisher unseren Mitgliedern zur Verfügung stehen sollen.


      Ad 1: Wenn die Videos aus deiner Sicht nicht so gut sind, dann bringt es dir ja auch nicht mehr, statt (Beispiel) dem NL25-Video das NL400-Video anzusehen.

      Ad 2: Die Videos, die ähnlich dicht und viel Inhalt herüberbringen wie Artikel sollten dann doch auch am gleichen Status-System ausgerichtet sein.

      ---

      Dein Angriffspunkt wird natürlich bei 1. liegen - d.h. du bist doch nicht ganz der Meinung, dass ein NL400-Video keinen Mehrwert gegenüber einem NL25-Video darstellt.

      Und genau da liegt dann wieder die Krux: Ein NL400-Video ist genau für einen NL400-Spieler besonders wertvoll, weil er sein Home-Limit sieht und genau dafür Spiel- und Stilanalysen. Und wenn er nur Confidence / Selbstvertrauen für sein (neues) Home-Limit aufbauen kann, dass er sich bei PokerStrategy.com zur Vorbereitung die letzten 10 NL400-Videos ansehen kann.


      Nun ist es ja so, dass - wenn man mal die derzeit von mir aus nicht so klare MTT-Thematik herausnimmt -, es für die Spieler eines jeweiligen Limits sowohl bei NL, FL als auch SNG recht leicht ist, sich den korrellierenden Status zu erspielen.

      D.h., dass jemand, der ein NL400-Video sehen möchte, aber nicht den Status hat, in eine von zwei Kategorien fällt:
      A. Spielt ungetrackt
      B. Spielt kein NL400

      Im Fall B. braucht der Spieler das Video nicht. Ich zweifle, dass es hier viele Spieler gibt, die das, was ihnen für ihr Limit zur Verfügung steht (Videos, Artikel, Coachings, HBs) 100% ausreizen und bei denen es sinnvoll wäre, dass sie noch mehr (insb. auf höheren Limits) lernen.

      Im Fall A. wäre es unfair gegenüber jedem Getrackten NL400-Spieler, der PokerStrategy.com mit finanziert. Es setzt den Anreiz, auch ungetrackt spielen zu können, wodurch die Kostendeckung insgesamt deutlich zurückgehen könnte - was das System PokerStrategy.com gefährdet.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      danke xantos für die stellungnahme. die sind immer sehr fundiert und sachlich. in dem punkt gibts übrigens aus meiner sicht bei so manchen mods starken nachholbedarf. aber das nur am rande.

      zu Ad1: ich finde generell, dass viele videos, egal auf welchen stakes inhaltlich nicht gerade dicht sind. deshalb versuche ich mir eben aus so vielen wie möglich, das für mich interessante herauszufiltern. z.b. hab ich das hasenbraten/sportbernd-format sehr gemocht. ebenso wie die ragen/tillerman-reihe. solche dialog-formate braucht es mehr. und auch wenn ich nicht nl25 spiele oder nl1k HU nehme ich da trotzdem viel mit. ich seh das eben nicht so stammlimit gebunden.

      zu Ad2: prinzipiell find ich es gut, wenn die videoinhalte und die artikelinhalte dann mit dem entsprechenden status korrelieren. nur wenn man eben die zwei beispiele nimmt, steckt z.b. so viel mehr in den HB/SB videos, um es mit den grundlagen artikeln auf silber gleichzusetzen. andererseits sind natürlich die gedanken bei tillermann so komplex, dass es normal getrackte silber-user überfordert und zurecht nen hohen status hat. aber ob es diamant sein muss, ist auch fraglich.

      was eben auch bedeutet, dass ich nicht denke, dass ein NL100 spieler nicht auch nen NL400, wie oben erwähnt braucht. brauchen sicher nicht, aber eben druchaus sinnvoll nutzen. da ist es auch egal, ob alle zu 100% ihren status-content nutzen. wie gesagt, es hängt auch von den coaches ab. und ich erinnere ja nur an diverse promos. warum nen video ne woche lang für bronze zugänglich machen, wenn es für die user zu schwieriger content ist.

      und was das tracken angeht, geb ich dir ja schon recht, dass getrackte spieler, diese sachen mitfinanzieren. ich habe das auch regelmäßig getan, kann mir aber momentan nicht mal silber-videos anschauen oder foren oder coachings, obwohl ich sicher deutlich mehr rake produziert hab als viele silber oder goldmember zusammen. und das sollte eben irgendwo berücksichtigung finden, denk ich.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      zu Ad1: ich finde generell, dass viele videos, egal auf welchen stakes inhaltlich nicht gerade dicht sind. deshalb versuche ich mir eben aus so vielen wie möglich, das für mich interessante herauszufiltern. z.b. hab ich das hasenbraten/sportbernd-format sehr gemocht. ebenso wie die ragen/tillerman-reihe. solche dialog-formate braucht es mehr. und auch wenn ich nicht nl25 spiele oder nl1k HU nehme ich da trotzdem viel mit. ich seh das eben nicht so stammlimit gebunden.
      Stimme dir uneingeschränkt zu, dass wir bessere, und auch schlechtere Formate und Videos haben und dass auch in diesem Bereich eine Menge zu optimieren ist.

      Das sehen Karlo123 und OnkelHotte übrigens genauso - ebenso wie die meisten Videoproduzenten auch lernbereit sind.

      Aufgrund der Wichtigkeit der Videos haben wir diese in der Priorisierung im Gesamtunternehmen, aber auch im speziellen "innerhalb" der Education-Abteilung, hochgesetzt.

      Konkret ist da neben dem gestiegenen quantitativen Output zu nennen, dass wir...
      * mit Karlo123 seit Anfang des Jahres jemanden an Bord haben, der sich ausschließlich um die Videos für euch kümmert
      * derzeit eine neue Videosektion entwickeln
      * mehr Ressourcen für Videos bereitgestellt haben
      * international nach Produzenten suchen (was OnkelHotte persönlich in die Hand nimmt)
      * George sukzessive alle Artikel in Videoform umsetzt
      * Wir das Videoteam weiter aufstocken wollen (mind. noch ein Techniker, damit sich Karlo noch mehr auf die inhaltl. Aspekte konzentrieren kann)

      zu Ad2: prinzipiell find ich es gut, wenn die videoinhalte und die artikelinhalte dann mit dem entsprechenden status korrelieren. nur wenn man eben die zwei beispiele nimmt, steckt z.b. so viel mehr in den HB/SB videos, um es mit den grundlagen artikeln auf silber gleichzusetzen. andererseits sind natürlich die gedanken bei tillermann so komplex, dass es normal getrackte silber-user überfordert und zurecht nen hohen status hat. aber ob es diamant sein muss, ist auch fraglich.

      was eben auch bedeutet, dass ich nicht denke, dass ein NL100 spieler nicht auch nen NL400, wie oben erwähnt braucht. brauchen sicher nicht, aber eben druchaus sinnvoll nutzen. da ist es auch egal, ob alle zu 100% ihren status-content nutzen. wie gesagt, es hängt auch von den coaches ab. und ich erinnere ja nur an diverse promos. warum nen video ne woche lang für bronze zugänglich machen, wenn es für die user zu schwieriger content ist.
      Richtig - im Einzelfall könnte man immer die feste Ausrichtung Status-Limit in die eine oder andere Richtung verschieben, jedoch ist dies sehr aufwendig (Einzelentscheidung pro Video; Diskussionen etc.).

      Daher haben wir ein fixes System, welches übrigens auch für die anderen Sprachen gilt (da ist das Problem ja noch viel größer).

      Die Aufweichung bei solchen "Promo-Videos" kannst du inhaltlich natürlich angreifen - wir kommunizieren diese aber auch absichtlich als "Promo", um die Mitglieder zu motivieren und eben zu verhindern, dass die Inhalte umgesetzt werden.

      und was das tracken angeht, geb ich dir ja schon recht, dass getrackte spieler, diese sachen mitfinanzieren. ich habe das auch regelmäßig getan, kann mir aber momentan nicht mal silber-videos anschauen oder foren oder coachings, obwohl ich sicher deutlich mehr rake produziert hab als viele silber oder goldmember zusammen. und das sollte eben irgendwo berücksichtigung finden, denk ich.
      Die Lesart ist ja zunächst: Du hast für deine bisherigen StrategyPoints deine Belohnungen bereits bekommen.

      So wurde ein Black Member, der 1 Mio Lifetimepoints hat, mit viel Content und mehreren Parties belohnt.

      Ein Diamond, der 100k SP hat, wurde entweder mit 24 Monaten Gold oder mit 10 Monaten Diamond belohnt.

      Und komplett verloren deine Punkte ja nicht an Wert: Für den Black-Member-Status zählen sie ja.

      "Fair" im absoluten Sinne funktioniert hier wohl leider nicht, da es immer ein Balanceakt zwischen verschiedenen Interessen ist. Wir versuchen das System so zu optimieren, dass es nachhaltig das beste ist. Und dabei gehen wir davon aus, dass Lifetimezugriff auf Videos nicht im Interesse der Community als Ganzheit wären. Vielleicht ist das ja nichtmal richtig, aber wer hat diese objektive Sicht?
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Xantos
      Die Lesart ist ja zunächst: Du hast für deine bisherigen StrategyPoints deine Belohnungen bereits bekommen.

      So wurde ein Black Member, der 1 Mio Lifetimepoints hat, mit viel Content und mehreren Parties belohnt.

      Ein Diamond, der 100k SP hat, wurde entweder mit 24 Monaten Gold oder mit 10 Monaten Diamond belohnt.
      hier hab ich eben 2 kritikpunkte.

      1. der trifft mich ja persönlich. es ist zum jetzigen zeitpunkt mehr wert einen bestimmten status zu haben, als vor 1 jahr oder vor 2 jahren. warum? weil der content ja nicht verfällt. somit wird der status heute mehr belohnt als damals. das kann man schon etwas ausgleichen.

      2. du sprichst den BM-status an. einmal erreicht, kann sich ein BM jede party geben und jeden content nutzen, ohne auch nur einen weiteren cent für ps eingefahren zu haben. wenn man das z.b. auf das system von stars anwendet, würde das bedeuten. einmal SNE, immer SNE. lebenslang 5fach vpps und jedes jahr schön die großen liveturniere gesponsort.

      der schluss für mich daher: BM auf jahresfrist und dann z.b. 100k punkte im jahr etc. zur konservierung oder andersrum ein angleich im punkt 1.

      wie gesagt, klar bin ich als momentan betroffener motivierter in der diskussion. dennoch soll es kein gejammer sein sondern sachliche kritik.

      deshalb weiss ich eben wie erwähnt, dein ebenso sachliches feedback darauf zu schätzen. es enthält für mich halt einige logische lücken, über die man einfach mal sprechen muss.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      1. der trifft mich ja persönlich. es ist zum jetzigen zeitpunkt mehr wert einen bestimmten status zu haben, als vor 1 jahr oder vor 2 jahren. warum? weil der content ja nicht verfällt. somit wird der status heute mehr belohnt als damals. das kann man schon etwas ausgleichen.
      Hier weiss ich nicht ganz, ob ich dich richtig verstehe - korrigiere mich, wenn ich das falsch interpretiere.

      Ich verstehe nicht, wieso der Status heute mehr wert sein sollte als damals - auch damals haben wir es zu einer sehr hohen Quote geschafft, diejenigen Spieler, die Ehrgeiz / Zeiteinsatz / Disziplin mitgebracht haben, mit unseren Inhalten & Services voranzubringen. Heute machen wir das Gleiche.

      Für die SP der letzten 4 Wochen erwirbt man sich jeweils das Recht, diese Services und Inhalte kontinuierlich zu nutzen. Und wenn man diese Inhalte brauchen kann & getrackt spielt, wird man auch nie ein Problem haben, diese Punkte zu erspielen.

      2. du sprichst den BM-status an. einmal erreicht, kann sich ein BM jede party geben und jeden content nutzen, ohne auch nur einen weiteren cent für ps eingefahren zu haben. wenn man das z.b. auf das system von stars anwendet, würde das bedeuten. einmal SNE, immer SNE. lebenslang 5fach vpps und jedes jahr schön die großen liveturniere gesponsort.

      der schluss für mich daher: BM auf jahresfrist und dann z.b. 100k punkte im jahr etc. zur konservierung oder andersrum ein angleich im punkt 1.
      Bei den Black Membern haben wir drei Abstufungen:
      Inactive, Regular, Elite.

      Inaktive Spieler, die nichts beitragen, bekommen nur die Einladung auf die Party, aber nicht das ganze Wochenendpackage (Hotel, Dinner, Events etc.).

      Elite-Blacks, die weiterhin sehr viele Strategypoints erspielen, bekommen einen Reisekostenzuschuss von $1.000.

      Dadurch haben wir so einen zeitlichen Faktor ganz praktisch schon integriert, wie du ihn vorschlägst.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Xantos
      Original von spiderbyte71
      1. der trifft mich ja persönlich. es ist zum jetzigen zeitpunkt mehr wert einen bestimmten status zu haben, als vor 1 jahr oder vor 2 jahren. warum? weil der content ja nicht verfällt. somit wird der status heute mehr belohnt als damals. das kann man schon etwas ausgleichen.
      Hier weiss ich nicht ganz, ob ich dich richtig verstehe - korrigiere mich, wenn ich das falsch interpretiere.

      Ich verstehe nicht, wieso der Status heute mehr wert sein sollte als damals - auch damals haben wir es zu einer sehr hohen Quote geschafft, diejenigen Spieler, die Ehrgeiz / Zeiteinsatz / Disziplin mitgebracht haben, mit unseren Inhalten & Services voranzubringen. Heute machen wir das Gleiche.
      vielleicht hätte statt "der content verfällt nicht" besser "der content wird immer größer" schreiben sollen. bedeutet also, dass man mit dem gleichen status heute z.b. viel mehr videos anschauen kann, als früher. auch bei den artikeln ist das so.

      nur als beispiel. mitte letzten jahres gabs kein einziges omaha video. heute sind es 35.

      Original von Xantos
      Für die SP der letzten 4 Wochen erwirbt man sich jeweils das Recht, diese Services und Inhalte kontinuierlich zu nutzen. Und wenn man diese Inhalte brauchen kann & getrackt spielt, wird man auch nie ein Problem haben, diese Punkte zu erspielen.
      doch. ich habe da ein problem, immer wiederkehrend, auch mit getrackten seiten. ich kann einfach aufgrund meines jobs im sommer nicht soviel spielen. für gold würde es sicher reichen. aber für mehr nicht. im winter kann ich locker diamond spielen. ich möchte aber nicht 6 monate warten, um mir dann einige interessante videos anzuschauen, die seit dem veröffentlicht wurden.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      vielleicht hätte statt "der content verfällt nicht" besser "der content wird immer größer" schreiben sollen. bedeutet also, dass man mit dem gleichen status heute z.b. viel mehr videos anschauen kann, als früher. auch bei den artikeln ist das so.

      nur als beispiel. mitte letzten jahres gabs kein einziges omaha video. heute sind es 35.
      Ah okay, got it.

      Da entgegne ich aber: Du hast exakt für das damalige Produkt mit den StrategyPoints "bezahlt".

      Wenn der Golf V besser ist als der Golf IV gehst du ja auch nicht zum VW-Händler und sagst ihm, dass das unfair wäre, dass du damals ein schlechteres Auto für einen ähnlichen Preis bekommen hast ;)


      doch. ich habe da ein problem, immer wiederkehrend, auch mit getrackten seiten. ich kann einfach aufgrund meines jobs im sommer nicht soviel spielen. für gold würde es sicher reichen. aber für mehr nicht. im winter kann ich locker diamond spielen. ich möchte aber nicht 6 monate warten, um mir dann einige interessante videos anzuschauen, die seit dem veröffentlicht wurden.
      Ich möchte nicht bestreiten, dass ein solches System natürlich stets einen Kompromiss zwischen den Interessen des Individuums (in diesem Fall du) und der Gemeinschaft darstellt.

      Ein solcher Kompromiss, der in diesem Fall unser Status-System ergibt, welches vor allem auf die Interessen der Gemeinschaft ausgelegt ist (Nachhaltigkeit, Finanzierbarkeit, Gleichbehandlung aller) kann natürlich für in bestimmten Situationen seiende Individuen problematisch sein.

      Mir fällt da aber ehrlich gesagt kein Königsweg ein, das Problem zu lösen, ohne die Eigenschaften des Systems zu verlieren, welche die Gemeinschaft nachhaltig braucht - siehe die mannigfaltige Argumentation in diesem Thread.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Xantos
      Da entgegne ich aber: Du hast exakt für das damalige Produkt mit den StrategyPoints "bezahlt".

      Wenn der Golf V besser ist als der Golf IV gehst du ja auch nicht zum VW-Händler und sagst ihm, dass das unfair wäre, dass du damals ein schlechteres Auto für einen ähnlichen Preis bekommen hast ;)
      so gesehen, kann ich dem beispiel schon folgen. ich würde es aber gerne etwas präzisieren. wenn ich meinen golf IV verkaufe und mir dann einen golf V hole, ist es sozusagen ein upgrade, genau um die verbesserungen. wenn ich jetzt wiederholt diamond erspiele, gibt es keinen unterschied zu jemandem, der es das erste mal tut. das heisst ich bezahle für den golf V den vollen preis, ohne dass der alte in zahlung genommen wird. von daher find ich die ideen im mtt-thread eben nicht so abwägig durch punkte gewisse lifetime-status zu bekommen oder eben für ein upgrade zu zahlen. bei fulltilt kann ich ja auch nen iron-man monat kaufen, wenn ich mal nicht zum spielen kommen. ich denke aber auch nicht, dass jetzt mein "problem" so individuell ist, dass es dafür nicht lösungsmöglichkeiten gibt, die das allgemeine system in seiner funktion trotzdem unberührt lassen.

      die frage ist eher, welchen nutzen habt ihr von so einer lösung. und der kann nur ein finanzieller sein. gibt es den nicht, wird auch die bereitschaft nicht gerade groß sein, solche dinge umzusetzen. ist halt der nachteil, wenn hinter ner community ein wirtschaftsunternehmen steht und aus meiner sicht verständlich. dennoch schade natürlich.
    • normal
      normal
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 2.398
      Erstmal ein Lob für die sachliche und klare Argumentationsweise von Xantos.

      Die Einstufung der Vids nach Limits find ich eigtl. ganz gut.



      Den Ansatz Lifetime Strategy Points für irgendwas verwenden zu können find ich ganz gut, wie bereits in anderen Threads wo dieses Thema eingebracht wurde erwähnt... Bin mir sicher, dass dies auch eine win- win situation wäre, einige würden wieder getrackt spielen und andere würden sicherlich mehr SP's ergrinden wenn diese einen weiteren Gegenwert (neben dem guten Content) haben.. Motivierte Grinder--> more rake



      Original von Xantos

      Die Lesart ist ja zunächst: Du hast für deine bisherigen StrategyPoints deine Belohnungen bereits bekommen.

      So wurde ein Black Member, der 1 Mio Lifetimepoints hat, mit viel Content und mehreren Parties belohnt.

      Ein Diamond, der 100k SP hat, wurde entweder mit 24 Monaten Gold oder mit 10 Monaten Diamond belohnt.

      Und komplett verloren deine Punkte ja nicht an Wert: Für den Black-Member-Status zählen sie ja.

      Korrekt. Aber ist halt so, dass man mit 1k points ein Trackingprog. bekommt und mit 500K den BM Status. Dazwischen klafft aber halt ne Riesenlücke. Vieleicht kann man ja noch Zwischenstufen mit kleinen Präsenten einführen, wär imho eine nette Geste von ps.


      Aber sitzen ja lauter kreative und kluge Köpfe in Gibraltar, denke da wird man sich schon mal was einfallen lassen. ;)
    • chikenchons
      chikenchons
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 2.134
      Original von normal

      Korrekt. Aber ist halt so, dass man mit 1k points ein Trackingprog. bekommt und mit 500K den BM Status. Dazwischen klafft aber halt ne Riesenlücke. Vieleicht kann man ja noch Zwischenstufen mit kleinen Präsenten einführen, wär imho eine nette Geste von ps.
      #2

      Das ist es. Für einen Normal-Sterblichen der nicht grad High-Stakes spielt ist doch der BM-Status in sehr weiter ferne. Wer aber trotzdem im Monat 2000Punkte macht hat von den lifetime points überhaupt nix. Ein Umtausch für z.B. eine MTT- BuyIn oder ein kleiner Cash Bonus wäre doch nicht schlecht. Man hätte auf der einen Seite seine lifetime-points die stetig wachsen, die man aber auch einlösen kann. Z.B. 100$ Cash bonus für 20k Punkte oder ein Status-Upgrade für einen Monat für die doppelte Punkteanzahl des neuen Status -> Platin für 6000 lifetime-punkte, wenn man Gold ist.
      Wenn man also 40k Lifetime Punkte hat und sich diese beiden Sachen kaufen könnte hätte man 14k/40K lifetime punkte und könnte sich für die restlichen 14k was kaufen oder eben sparen.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      so gesehen, kann ich dem beispiel schon folgen. ich würde es aber gerne etwas präzisieren. wenn ich meinen golf IV verkaufe und mir dann einen golf V hole, ist es sozusagen ein upgrade, genau um die verbesserungen. wenn ich jetzt wiederholt diamond erspiele, gibt es keinen unterschied zu jemandem, der es das erste mal tut. das heisst ich bezahle für den golf V den vollen preis, ohne dass der alte in zahlung genommen wird.
      PokerStrategy.com besteht ja nicht nur aus statischen Content. Ich würde behaupten, dass der größte Mehrwert das ist, was laufend dazu kommt / stets "frisch" erzeugt wird:
      * neuere Videos (Verbesserungen + kontemporäre Spielweise)
      * Coachings
      * prof. Handbewertungsforen
      * Promos
      * VIP Service / Parties

      Die Artikel sind ja eher die "Backbone", um euch so gut zu machen, dass ihr zum Diamond-Status gelangt.

      D.h. als statische Inhalte bleibt fast nur die Videodatenbank, für die eine Sonderlösung im Statussystem zu schaffen etwas sonderbar wäre.

      von daher find ich die ideen im mtt-thread eben nicht so abwägig durch punkte gewisse lifetime-status zu bekommen oder eben für ein upgrade zu zahlen. bei fulltilt kann ich ja auch nen iron-man monat kaufen, wenn ich mal nicht zum spielen kommen. ich denke aber auch nicht, dass jetzt mein "problem" so individuell ist, dass es dafür nicht lösungsmöglichkeiten gibt, die das allgemeine system in seiner funktion trotzdem unberührt lassen.

      die frage ist eher, welchen nutzen habt ihr von so einer lösung. und der kann nur ein finanzieller sein. gibt es den nicht, wird auch die bereitschaft nicht gerade groß sein, solche dinge umzusetzen. ist halt der nachteil, wenn hinter ner community ein wirtschaftsunternehmen steht und aus meiner sicht verständlich. dennoch schade natürlich.
      Selbst wenn wir genau null profitorientiert wären, müssten wir ökonomisch handeln. Auch dann müssten wir die Interessen derer wahren, die weiterhin aktiv getrackt spielen und das System finanzieren.

      Würden wir auf einmal deutlich freigiebiger sein, würden die Einnahmen zurückgehen und langfrisitig wären die Leistungen für die Community schlechter als jetzt.


      Das ist es. Für einen Normal-Sterblichen der nicht grad High-Stakes spielt ist doch der BM-Status in sehr weiter ferne. Wer aber trotzdem im Monat 2000Punkte macht hat von den lifetime points überhaupt nix. Ein Umtausch für z.B. eine MTT- BuyIn oder ein kleiner Cash Bonus wäre doch nicht schlecht.
      Wenn ich bei Edeka in meinem Leben 5.000€ Umsatz gemacht habe, dann frage ich ja auch nicht nach, was ich dafür bekomme ;)

      Will sagen: Es gibt deswegen nichts für die Lifetime-Punkte, weil sie gar keine primäre Währung bei PokerStrategy.com sind.

      Sie existieren nur (im Sinne von: "werden angezeigt"), weil eben die Elephant-Lizenz und der Black-Member-Status daran hängen, und weil es aus Infotainment-Sicht ja ganz nett ist zu wissen, wieviel man bisher erzeugt hat.

      Vermutlich wäre es daher cleverer von uns, die Lifetimepunkte gar nicht anzuzeigen - so wie man bei Amazon ja auch nicht seinen Lifetime-Umsatz sieht. Denn dann würde man ja denken: "Lol, wieviel habe ich denn bei Amazon gekauft? Das lasse ich sein, wenn sie mir nicht XYZ schenken!" ;)


      Die "Währung" bei PokerStrategy.com sind halt die in den letzten 4 Wochen erspielten Punkte. So, wie dies ja auch bei den meisten Promosystemen ist (mit teils anderen Zeitrahmen).

      Dies ist auch notwendig, da ja auch unsere Ausgaben für die Spieler keine einmaligen, sondern kontinuierlich sind.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      mein lieber xantos,

      ich respektiere deine bemühungen, sinnvolle argumente für die diskussion beizutragen. aber mittlerweile wiederholst du dich und widersprichst dich teilweise sogar.

      ich versuch das mal zu ordnen.

      1. getrackte spieler, die das system finanzieren.

      dazu zähle ich mich, wenn auch im moment nicht. dir sollte aber klar sein, dass ich mich sehr wahrscheinlich in absehbarer zeit auch wieder an eurer finazierung beteiligen werde. in dem moment, wo das aber nicht passiert, ist es mit der wahrung der interessen vorbei und man wird aufs abstellgleis geschoben. ist sicher eine überdenkenswerte form der kundenbindung oder kundenzufriedenheit.

      2. dein edeka-beispiel (oder amazon) ist zwar von der idee her gut gemeint. aber einfach falsch. ich denke, sowas wie payback sollte dir bekannt sein. das ist nichts anderes als geschenke für entsprechende umsätze.

      3. die lifetime-punkte haben ja keinen eigentlichen gegenwert, wie du selber feststellst, dennoch aber die ausnahmen elephant und BM zugibst. und was du vergessen hast. siehe hier. warum diese ausnahmen? wenn du dieses prinzip, keine leistung für gesamtumsatz, vehement verteidigst, weil ja der 4-wochen-rhythmus aufgrund der laufenden kosten wichtig ist, sind diese einfach unlogisch. ich glaube nicht, dass du passende argumente für deren sinnhaftigkeit findest und gleichzeitig der geforderten zwischensteps ihren sinn entziehen kannst. entweder macht beides sinn oder beides nicht. so wie es jetzt gehandhabt wird, ist es willkürlich und konzeptlos.

      und nochmal zu den lösungsvorschlägen:

      ps.de möchte zum einen natürlich kontinuerliche einnahmen durch getrackte spieler, die durch das statusystem zum einen für reglemäßiges spielen belohnt werden durch freigeschalteten content, der ja nicht entertainment sondern eben schon lerncontent ist. das heisst auch, dass es im interesse von ps.de sein müsste, lerncontent nicht vollkommen abhängig vom status anzubieten, da es eben nicht leckerlis sind wie parties, sondern eben werkzeuge, die das spiel verbessern sollen und somit reguläres spielen fördert, was wieder regelmäßige einnahmen zur folge hat.

      unter dem hintergrund nochmals zwei vorschläge betrachtet:

      a. ein BM ist immer diamond. warum nicht ein z.b. 100K-spieler immer mindestens gold?

      ist ja wieder punkt 3. entweder macht beides sinn oder keins. ersteres gibts aber. außerdem wird ein 100K-spieler auch weiter einnahmen für ps.de erzeugen. und er kann sich auch weiterbilden, wenn er mal nen monat nicht viel zeit zum spielen hab. der fall, dass man wegen dem goldstatus mehr spielt, tritt sicher nie ein. demzufolge enteht auch kein mehr-rake durch den status-anreiz. er hat aber die möglichkeit auf gewissen basis-content zuzugreifen. vielleicht steigt er dadurch auf, und erzeugt wieder mehr rake.

      b. wenn in laufenden monat, der status nicht gespielt wird, wird er jeweils nur um eine stufe zurückgesetzt.

      die folgen sind für ps.de ähnlich unwichtig wie bei a. dem spieler nützen sie aber und später möglicherweise auch ps.de. die idee ist doch folgende. wenn ich mal einen bestimmten status habe, dann versuche ich diesen zu halten und nicht einen tieferen. wenn ich aber weiss, dass ich aufgrund von zeitmangel es nicht schaffe, kann mich auch der content nicht motivieren. also wird so oder so weniger rake erzeugt. der spieler weiss aber einen gewissen vertrauensvorschuss zu schätzen, da eben ps.de weiss, dass auch wieder rake zu erwarten ist.

      wenn ich mich recht erinnere, gabs ja die monatsgrenze vor einiger zeit auch nicht. da wurde sozusagen rolling 4 wochen angesetzt. ps.de hat erkannt, dass dies einfach nicht fair ist. es wurde im sinne der spieler reagiert. warum sollte die jetzige regelung nicht ein weiteres mal erweitert werden.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      1. getrackte spieler, die das system finanzieren.

      dazu zähle ich mich, wenn auch im moment nicht. dir sollte aber klar sein, dass ich mich sehr wahrscheinlich in absehbarer zeit auch wieder an eurer finazierung beteiligen werde. in dem moment, wo das aber nicht passiert, ist es mit der wahrung der interessen vorbei und man wird aufs abstellgleis geschoben. ist sicher eine überdenkenswerte form der kundenbindung oder kundenzufriedenheit.
      Es geht um den feinen, aber nunmal wichtigen Unterschied zwischen "historic contribution" und "current contribution".

      Mal ein Extremszenario: Würde jeder Gold/Platin/Diamond zum Halbzeit-Gold/Platin/Diamond, wäre eine Menge von dem, was wir für die Community tun, nicht mehr finanzierbar.

      2. dein edeka-beispiel (oder amazon) ist zwar von der idee her gut gemeint. aber einfach falsch. ich denke, sowas wie payback sollte dir bekannt sein. das ist nichts anderes als geschenke für entsprechende umsätze.
      Payback ist ~1% Flat Rakeback.
      Bzgl. Rakeback setzen wir uns dafür ein, dass ihr die bestmöglichen Konditionen bei den Pokerräumen bekommt.
      Weder dürfen noch können wir da etwas eigenes Vergleichbares machen.

      3. die lifetime-punkte haben ja keinen eigentlichen gegenwert, wie du selber feststellst, dennoch aber die ausnahmen elephant und BM zugibst. und was du vergessen hast. siehe hier. warum diese ausnahmen? wenn du dieses prinzip, keine leistung für gesamtumsatz, vehement verteidigst, weil ja der 4-wochen-rhythmus aufgrund der laufenden kosten wichtig ist, sind diese einfach unlogisch. ich glaube nicht, dass du passende argumente für deren sinnhaftigkeit findest und gleichzeitig der geforderten zwischensteps ihren sinn entziehen kannst. entweder macht beides sinn oder beides nicht. so wie es jetzt gehandhabt wird, ist es willkürlich und konzeptlos.
      Du weist zurecht auf die veralteten Lifetime-Awards hin. Diese gibt es nicht mehr. Dafür gibt es jetzt den Black-Member-Status.

      Aus der Existenz von zwei - sehr sehr speziellen - "Lifetime"-Rewards leitest du ab, das generell auch Zwischenstufen sinnvoll sein müssten. Ich sehe die Logik dahinter nicht - das ist meines Erachtens auch nur eine These deinerseits.

      und nochmal zu den lösungsvorschlägen:

      [...]
      Ich will gar nicht bestreiten, dass es Alternativen zum derzeitigen System gibt. Jedoch ist es nicht möglich, von außen die Konsequenzen dieser Alternativen zu bewerten und sie daher als "Lösungen" anzusehen.

      Jeder deiner Vorschläge beinhaltet eine gewisse Inflation, d.h. einen gewissen Anreiz, weniger zu spielen, und dennoch das Gleiche zu bekommen.

      Du kannst gerne die Meinung vertreten, dass der Effekt minimal wäre & dem Mehrwert nicht ebenbürtig. Dies respektiere ich, sehe ich aufgrund unserer hier bei PokerStrategy.com gemachten Erfahrungen aber anders.

      wenn ich mich recht erinnere, gabs ja die monatsgrenze vor einiger zeit auch nicht. da wurde sozusagen rolling 4 wochen angesetzt. ps.de hat erkannt, dass dies einfach nicht fair ist. es wurde im sinne der spieler reagiert. warum sollte die jetzige regelung nicht ein weiteres mal erweitert werden.
      Was du hier machst, ist ja eine Art Induktion: Warum sollte nicht gut sein, was schon einmal gemacht wurde?

      Es gibt halt irgendwo eine "goldene Mitte" zwischen dem Interesse der Community und dem Interesse des Individuums. Diese goldene Mitte versuchen wir im Interesse aller zu treffen.

      Ob du uns dabei nun zutraust, diese zu treffen und entscheiden zu können, welcher Schritt übers Ziel hinaus schießt und welcher nicht, musst du für dich entscheiden.
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      ich will mich nur kurz einmischen....
      dein gröter angriffspunkt den du benennst, spyderbite, ist der bm status. ich will nur kurz erwähnen, dass die blackis bis zu ihrem status rund 200k $ an rake produziert haben. diesen fakto solltest du in deiner rechnung villeicht auch beachten, denn bevor content in diesem gegenwert jemals erscheinen wird, wird dieser spieler wohl eh nichtmehr pokern....

      ps: finds nice wie gelassen du bleinst xantos ;)
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Timechen
      ich will mich nur kurz einmischen....
      dein gröter angriffspunkt den du benennst, spyderbite, ist der bm status. ich will nur kurz erwähnen, dass die blackis bis zu ihrem status rund 200k $ an rake produziert haben. diesen fakto solltest du in deiner rechnung villeicht auch beachten, denn bevor content in diesem gegenwert jemals erscheinen wird, wird dieser spieler wohl eh nichtmehr pokern....

      ps: finds nice wie gelassen du bleinst xantos ;)
      dass xantos gelassen bleibt, ist einfach mal seine aufgabe. das ist professionell. und das erwarte ich eben auch in einer community mit wirtschaftlichen interessen. leider ist das hier nicht generell so. andererseits versuche ich ja genauso sachlich zu argumentieren. alles andere wäre vielleicht spannend, bringt die diskussion im inhalt ja nicht voran.

      der angriffspunkt bm-status ist eigentlich nicht so groß. dass es den status gibt, ist ja völlig in ordnung. ich vermisse nur die verhältnismäßigkeit. sicher sind 200k$ rake ne menge holz. und sie werden durch parties belohnt und eben durch dauerdiamond. ich habe ja ca nen 5tel des BM-status. also demnach rund 40k$ rake erspielt. ich glaub, content in dem gegenwert gibts genausowenig.

      @xantos:

      wie gesagt, wenn du natürlich mit der argumentation, ich hätte nicht den einblick, kommst, bin ich natürlich machtlos. nur ist es natürlich für mich ohne konkretrer aussagen dann auch schwierig, wirklich nachzuvollziehen, dass diese für mich kleinen änderungen so stark das bestehende system beschädigen würden.

      andererseits ist ja genau das passiert, was ich ja vermutete. du entziehst meinen vorschlägen den sinn aufgrund der obigen witschaftlichen argumentation. okay. nur dann hat eben der BM-status in der jetztigen form eben auch keinen. hier werden eben die interessen weniger user vetreten, und nicht der community.


      Jeder deiner Vorschläge beinhaltet eine gewisse Inflation, d.h. einen gewissen Anreiz, weniger zu spielen, und dennoch das Gleiche zu bekommen.
      ich als user und nicht controller in eurem unternehmen sehe dies halt nicht unbedingt so. die meiste spielen aus spaß, um aufzusteigen, ne hourly zu produzieren etc. durch regelmäßiges spielen sehen sie NEBENBEI ihre derzeitigen punkte. bei einigen wird dann wahrgenommen, dass sie diesen monat den und den status erreichen können, wenn sie so weitermachen. das heisst, sie geben EIN PAAR PROZENT mehr als üblich. gut, dass kommt euch zugute. im nächsten monat können sie den content nutzen. die breitschaft, wieder diese punkte zu erspielen, ist dadurch nicht sooo groß. und sie spielen normal weiter und schaffen den status vielleicht nicht, weil er auch nicht die wichtigkeit hat. soviel neuer content entsteht da ja auch nicht.
      will sagen, die leute spielen soviel, wie es ihnen passt und erhöhen ihr pensum nur für einen status nur sehr geringfügig oder gar nicht. die meisten sehen den content nicht so sehr als anreiz wie z.b. wirkliche geldboni von den pokerseiten. daruafhin wird gegrindet und der status fällt dann ab. ich denke, dass ihr die wertigkeit eures status-systems überschätzt.

      sieht so aus, als wäre meine diskussion ja dann überflüssig. aber warum spiel ich zur zeit eben ungetrackt. weil es nicht wirklich schlimm ist, dass ich nicht diamond bin. ab und an wär aber der ein oder andere content nicht schlecht. der anreiz ist allerdings nicht so groß, dass ich nicht auch darauf verzichten könnte.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.761
      Original von spiderbyte71
      der angriffspunkt bm-status ist eigentlich nicht so groß. dass es den status gibt, ist ja völlig in ordnung. ich vermisse nur die verhältnismäßigkeit. sicher sind 200k$ rake ne menge holz. und sie werden durch parties belohnt und eben durch dauerdiamond. ich habe ja ca nen 5tel des BM-status. also demnach rund 40k$ rake erspielt. ich glaub, content in dem gegenwert gibts genausowenig.
      Wenn du $40k Rake erspielt hast, hast du...

      1. Eine Menge Rakeback bekommen
      2. Die Pokerseite viel davon erhalten & teilweise für Marketing ausgegeben, damit du Geld verdienen kannst

      Wir erhalten davon nur einen kleinen Teil.

      Außerdem wage ich zu behaupten, dass du - oder zumindest die Mehrheit ähnlicher Mitglieder - durchaus einen sehr guten Gegenwert für deinen Rake bekommen hast:

      Startkapital & Inhalte von uns, Fische vom Pokerraum. Ohne diese Zutaten hätten die allermeisten PokerStrategen ja nichts.

      Ergo machen Überlegungen wie: "Was ist der Content wert?" nicht viel Sinn, weil es einfach stark vom Rezipienten abhängt - unser Produkt aber muss standardisiert sein.

      Vielleicht war der Content für dich nicht viel wert, für den Durchschnitt aber schon.

      andererseits ist ja genau das passiert, was ich ja vermutete. du entziehst meinen vorschlägen den sinn aufgrund der obigen witschaftlichen argumentation. okay. nur dann hat eben der BM-status in der jetztigen form eben auch keinen. hier werden eben die interessen weniger user vetreten, und nicht der community.
      Irgendwo musst du halt die Grenze machen.
      Du kannst doch nicht sagen: "Es gibt bei Lidl ein kleines Geschenk, wenn ich für 1€ einkaufe und ein großes, wenn ich für 1.000€ einkaufe. Entweder ist also auch ein Geschenk für 250€ sinnvoll, oder aber gar keines."

      Du kannst gerne vermuten, dass es so wäre - du stellst es aber als logischen Schluss hin, was aber schlicht nicht möglich ist.

      ich als user und nicht controller in eurem unternehmen sehe dies halt nicht unbedingt so. die meiste spielen aus spaß, um aufzusteigen, ne hourly zu produzieren etc. durch regelmäßiges spielen sehen sie NEBENBEI ihre derzeitigen punkte. bei einigen wird dann wahrgenommen, dass sie diesen monat den und den status erreichen können, wenn sie so weitermachen. das heisst, sie geben EIN PAAR PROZENT mehr als üblich. gut, dass kommt euch zugute. im nächsten monat können sie den content nutzen. die breitschaft, wieder diese punkte zu erspielen, ist dadurch nicht sooo groß. und sie spielen normal weiter und schaffen den status vielleicht nicht, weil er auch nicht die wichtigkeit hat. soviel neuer content entsteht da ja auch nicht.
      will sagen, die leute spielen soviel, wie es ihnen passt und erhöhen ihr pensum nur für einen status nur sehr geringfügig oder gar nicht. die meisten sehen den content nicht so sehr als anreiz wie z.b. wirkliche geldboni von den pokerseiten. daruafhin wird gegrindet und der status fällt dann ab. ich denke, dass ihr die wertigkeit eures status-systems überschätzt.
      Wenn das Status-System nichts/wenig wert ist, dann spielt es ja auch keine so große Rolle, wann man welchen Status hat und was man dafür bekommt.

      Es mag ja gerne sein, dass das für dich gilt - für den Schnitt gilt das aber nicht.

      sieht so aus, als wäre meine diskussion ja dann überflüssig. aber warum spiel ich zur zeit eben ungetrackt. weil es nicht wirklich schlimm ist, dass ich nicht diamond bin. ab und an wär aber der ein oder andere content nicht schlecht. der anreiz ist allerdings nicht so groß, dass ich nicht auch darauf verzichten könnte.
      Offensichtlich gibt es ja einen Grund, warum du nicht getrackt spielst.
      Der Grund fällt ja nicht weg, wenn wir dir etwas schenken - im Gegenteil: Der letzte (aus deiner Sicht nicht ausreichend große) Anreiz würde auch noch wegfallen.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      zunächst einmal war das beispiel mit den 40k$ rake auf die aussage von timechen bezogen. er behauptete ja, dass eben bei soviel rake ein gegenwert an content nie erreicht wird und dementsprechend anderweitig vergütet wird. ich denke eben, dass ein 5. davon auch schon ne menge ist und eben auch vergütungen anderer art sinn machen.

      nun ist das ja wieder der punkt den du vehement niederbügelst. wenn also meine annahme bzw. der umkerschluss nicht logisch betrachtet werden kann aus deiner sicht, hätte ich gerne eine konkrete aussage, wie er zu betrachten ist und warum es eben eine art duales system (nichts oder alles) ist und nicht anders abgebildet werden kann. muss ja nicht linear sein. exponential ginge ja vielleicht auch.

      auch meine behauptung, dass das statussystem für mich vielleicht nicht die wertigkeit hat, für den schnitt schon, hätte ich gerne konkreter. gibts meinungsforschungen, umfragen. die werden so häufig gemacht hier im forum, warum nicht auch dafür. frag dochmal, ob sie durch den status motiviert werden oder eben durch geldboni der anbieter oder deren statussystem. glaubst du wirklich, dass die meisten getrackten stars-spieler, monat für monat diamond grinden udn am ende des jahres plötzlich bemerken, dass sie supernovas sind? und ist es doch eher umgekehrt.

      apropos nicht getrackt. liegt halt nachwievor daran, dass eben ein umtracken nicht ermöglicht wird. von welcher seite auch immer stars oder ps.de. und momentan spiele ich eben gerade lieber auf stars, weil ich eben erst auf den anbieter schaue udn dann auf ps.de und irgendnen status. ich bin da vielleicht doch einer der wenigen, die nicht über ps.de zum poker gekommen. wenn ich getrackt spiele, nehme ich die vorteile dadurch gerne mit. warum auch nicht.

      letztlich gehts aber auch nicht darum, irgendwem was zu schenken, weil keine anreize getrackt zu spielen da sind. wie gesagt, es gibt auch andere gründe, zeitliche wie erwähnt.

      es geht um das oben genannte nicht logische missverhältnis und um flexiblere möglichkeiten aktiver die community zu nutzen, auch wenn es gerade nicht so möglich ist, viel zu spielen. bzw. auch an content zu gelangen, unabhängig der punkte. man wird zum spielen gezwungen. warum es nicht möglichkeiten gibt, diesen anderweitig zu erwerben (heisst nicht geschenkt bekommen) hast du auch noch nicht hinreichend dargelegt. ihr habt doch nen shop, also erweitert den doch dahingehend.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Original von spiderbyte71

      etwas vergleichbares gibt es in der video-sektion nicht, wenn man mal von den neuen gzaal-videos absieht, die eben eine umsetzung der artikel sind, was ich begrüße. die anderen vids, sind einzig und allein an die stakes oder buyins geknüpft und enthalten keine garantie auf interessanten content für die entsprechende status-gruppe. auch hier gibt es natürlich ausnahmen. sessionreviews lassen mehr raum für strategische erklärungen als live-videos finde ich.

      deshalb würde ich mir zum einen erstmal häufiger wirklich themenbezogene videos wünschen, durchaus kombiniert mit powerpoint. das sind dann wirklich lehrvideos.

      Servus, die Diskussion ist zwar mittlerweile was abgedriftet, aber ich möchte nochmal zu diesem Punkt Stellung beziehen:

      Ich teile hier genau deine Ansicht und ich kann dir sagen, dass wir dies bereits erkannt haben und daran arbeiten. Es gibt zwar 2-3 Handvoll themenbezogene Videos, diese sind aber zu punktuell zerstreut und nutzen auch nicht alle Möglichkeiten, die man als Videoproduzent zur Verfügung hat.

      Wo wir hinwollen: ein breites Spektrum an themenbezogenen Videos und Videoserien und - darin enthalten - eine Art Videopackage für jeden Spielart und Status, was man jedem User an die Hand geben kann, wenn er einen Status erreicht. Gemäß dem Motto: So, du bist jetzt Silber, hier findest du eine Liste mit Videos, die du unbedingt als Ergänzung zu den Artikeln gesehen haben solltest.

      Wo wir stehen: Wir haben bereits ein Grundkonzept erstellt, welche Videos zu welchen Themen für welchen Status es geben soll und was darin grob enthalten sein soll. Anhand dieses Konzeptes wollen wir ganzheitlich und strukturiert an das Thema herangehen, um nicht nur punktuelle Erfolge gewährleisten zu können. Hier muss auch eine etwaige Umsetzung in andere Sprachen bedacht werden, was das Thema etwas komplexer macht.

      Weiterhin haben wir für eine erste Prototypserie bereits ein Detailkonzept erstellt. Diese Serie befindet sich bereits in der Produktion. Die Fertigstellung kann ich aber nicht genau prognostizieren. Erfahrungsgemäß wird die Produktion weiterer Serien dann beschleunigt, wenn erstmal ein Prototyp vorhanden ist

      Unabhängig davon werden wir jetzt auch den Turbo bei der Erstellung von Artikeln in Videoform mit gzaal anwerfen. Hier wollen wir große Teile der Silber und Goldsektion noch diese Jahr mit Videos versorgen. Dies aber hier nur am Rande, da das ja nicht genau auf das Eingangspost bezogen ist.

      Grüße

      Hotte
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      danke hotte,

      die gzaal-reihe lässt ja auch keinen zweifel daran, dass ihr in dieser richtung mehr tun wollt. bin gespannt, was da an advanced content kommen wird.

      btw wäre das eben aus meiner sicht der content, der das erspielen eines status deutlich attraktiver macht, als eben z.b. nen random-nargos-video, so unterhaltend die auch immer sind.