HU vs blindbattle

    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Im HU ist es ja üblich je nach rakestruktur bis zu 95% seiner Hände zu openraisen. In einem 6max game openraised man jedoch üblicherweise im SB wesentlich weniger (nach ORC nicht einmal 63%). Warum ist das so?

      edit: je nach blindstruktur...
  • 13 Antworten
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      6max open-raised man oop, HUHU ip...
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Ja, aber ist das der einzige Grund? Auf party hatte man doch auch mal als defender im HU den BU und trotzdem hat man viel geopenraised oder nicht?
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Die alte Party HUHU Struktur dürfte sich so ziemlich wie normales SBvBB in 6max games spielen. In dem Zusammenhang hat Bryce mal etwas interessantes auf 2+2 gepostet:

      Original von The Bryce
      Not sure if this is still the hip LHE forum, but in any case, breaking new! We recently let the Polaris technology loose on a few 6-max scenarios, the most interesting of which was when it folds around to a SB vs BB situation (this is particularly interesting because it's one of the few scenarios Polaris can tackle without some human plugins). The equilibrium strategy that it came up with (which is not quite a perfect equilibrium, but near enough that it makes little difference) was for the SB to play its top 67% (rarely limping) and the BB to call with 100% of its hands when the SB raised (unsurprisingly). This is, of course, an equilibrium strategy and isn't representative of maximally exploitative play (wherein I usually play more hands than this from the SB, since most opponents fold too much or play too fit or fold postflop) but I think it's interesting data none the less.

      Bezieht sich wohl auf ein Game ohne Rake.
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Ok, danke. Das ist interessant.
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Da fällt mir gerade ein, theoretisch müsste es schon einen kleinen Unterschied zwischen 6max-SBvBB und HUHU-SBvBB(alte Party Struktur) geben.

      Wenn in 6max UTG-BU folden, kann man ja davon ausgehen, dass sie jeweils keine Hand aus ihrer Open Raising Range hatten. Entsprechend dürften die verbleibenden Karten (und damit auch Villains Range) einen leicht erhöhten Anteil Highcards enthalten.
    • sonnensb
      sonnensb
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 2.545
      Daran habe ich auch schon gedacht und du weißt warum :D .
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von schnizm
      Die alte Party HUHU Struktur dürfte sich so ziemlich wie normales SBvBB in 6max games spielen. In dem Zusammenhang hat Bryce mal etwas interessantes auf 2+2 gepostet:

      Original von The Bryce
      Not sure if this is still the hip LHE forum, but in any case, breaking new! We recently let the Polaris technology loose on a few 6-max scenarios, the most interesting of which was when it folds around to a SB vs BB situation (this is particularly interesting because it's one of the few scenarios Polaris can tackle without some human plugins). The equilibrium strategy that it came up with (which is not quite a perfect equilibrium, but near enough that it makes little difference) was for the SB to play its top 67% (rarely limping) and the BB to call with 100% of its hands when the SB raised (unsurprisingly). This is, of course, an equilibrium strategy and isn't representative of maximally exploitative play (wherein I usually play more hands than this from the SB, since most opponents fold too much or play too fit or fold postflop) but I think it's interesting data none the less.

      Bezieht sich wohl auf ein Game ohne Rake.

      versteh ich den Text richtig? Nach Equi-Strategy müsste ich im 6-max-game (also BB IP, SB OOP) 100% gegen einen SB-OR callen? das wäre ja schon nen krasser Gegensatz zu Korns 35%-Regel
    • Tanzhase
      Tanzhase
      Black
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 1.367
      Ist doch eh schon Standard mittlerweile.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.402
      Original von NoSekiller

      versteh ich den Text richtig? Nach Equi-Strategy müsste ich im 6-max-game (also BB IP, SB OOP) 100% gegen einen SB-OR callen? das wäre ja schon nen krasser Gegensatz zu Korns 35%-Regel
      nein, nur nach SB openraise. und gegen diese range haste eh mit nahezu any2 35%. ist also keine wirklich "große" veränderung.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von hasufly
      Original von NoSekiller

      versteh ich den Text richtig? Nach Equi-Strategy müsste ich im 6-max-game (also BB IP, SB OOP) 100% gegen einen SB-OR callen? das wäre ja schon nen krasser Gegensatz zu Korns 35%-Regel
      nein, nur nach SB openraise. und gegen diese range haste eh mit nahezu any2 35%. ist also keine wirklich "große" veränderung.
      SB-OR hab ich doch geschrieben...also vs ORC hat man nicht mit nahezu any2 35%...zumind. wenn man dem BB-Def-Chart trauen kann.
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.402
      ups, nicht gesehen. war mir aber eh neu, dass die 35% regel auch gilt wenn wir IP sind. dachte immer nur gegen die anderen positionen. IP kann man durchaus mit weniger callen eigentlich, position wird einfach, genau wie im orc, hart underrated. darum raist das orc am button ja auch nur 35% oder so, in der realität siehst du aber mittlerweile kaum spieler mit <50%.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von hasufly
      ups, nicht gesehen. war mir aber eh neu, dass die 35% regel auch gilt wenn wir IP sind. dachte immer nur gegen die anderen positionen. IP kann man durchaus mit weniger callen eigentlich, position wird einfach, genau wie im orc, hart underrated. darum raist das orc am button ja auch nur 35% oder so, in der realität siehst du aber mittlerweile kaum spieler mit <50%.
      hm...die Herleitung der Formel ist allgemein...aber sie berücksichtigt Position nicht, das stimmt. Wenn die wirklich so viel ausmacht, sollte man natürlich deutlich mehr als 35% defenden...sollte ich mir vllt. mal angewöhnen^^ also gegen Tags/Lags 100% defenden, wenn ich im 6-max im BB bin und der SB openraised?

      Das man vom BU deutlich looser als das ORC raisen sollte hab ich jetzt ja auch schon öfter gehört...ORC sollte glaube ich etwas um die 38% sein (19% PFR * BU-Multiplikator...der sollte genau so entstanden sein, denk ich mal, von daher sollte das hinkommen).
      Ich hab da bisher immer recht konservativ nach ORC gespielt...was hälst du denn für ne gute default-openraising-Range von BU? und würdest du auch von CO deutlich looser werden?


      @all: was haltet ihr davon? Was habt ihr für Vorschläge/Erfahrungen?
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Auf Limits mit relativ hohem Rake würde ich im BB nicht 100% gegen SB open defenden. Am BU kann man imo schon etwas looser werden, solange die Blinds halbwegs passiv/tight sind (insbesondere auch vs 0815 fit-or-fold TAGs, welche auf Small Stakes noch relativ häufig vorkommen).

      Habe selber eine Zeit lang relativ loose gespielt, bin zuletzt wieder deutlich tighter (~27/20) geworden und komme eigentlich gut damit zurecht.