PFRaise 3,5BB + Limper

    • koj
      koj
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 365
      Hi,

      ich wollt mal fragen, ob's auf den Microlimits(bis NL50 oder so) Sinn macht, 3,5BB + Limper Preflop zu raisen.
      Mögliche Gründe dafür wären:

      A) Man raist sehr viel, weil man stealen(dann ohne Limper...) will und möchte dafür etwas weniger zahlen.
      B) Die Gegner reagieren darauf genau so, wie auf 4BB+L; entweder sie callen es eh immer, oder sie callen es eh net.

      Was ist überhaupt der Grund dafür, dass manche 3,5 BB + Limper raisen?
      Ist es auf den höheren Limits gang und gäbe, oder ist mein higher Roller-Bekanntenkreis da nur eine Ausnahme?
  • 8 Antworten
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Original von koj
      Was ist überhaupt der Grund dafür, dass manche 3,5 BB + Limper raisen?
      Man kann einfach auf "Bet Pot"drücken.
      Geht viel schneller als erst 4 BB + Limper einzugeben.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich variier's je nach Gegner und Position (außer es muss schnell gehen weil grad sehr viel aciton ist dann einfach 3,5 BB).

      Z.B. gestern hatte ich einen mit 88 Vp$ip der einfach ständig gecallt hat, da hab ich dann halt vom Button 6 BB geraist mit guten Valuehänden ... er hat sein 85o so oder so gecallt egal ob 3, 3.5, 4 oder 6 BB :D
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      6 max:

      utg 4bb
      mp 3.5bb
      co 3bb
      bu 2.5bb

      aber psssst ;)
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      Original von Vinyladdict
      6 max:

      utg 4bb
      mp 3.5bb
      co 3bb
      bu 2.5bb

      aber psssst ;)
      und genau sowas versteh ich nich!

      dann spiele ich in position kleinere pötte als out of position und mehr fold equity generier ich mit 4bb auch nich...
    • krush22
      krush22
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 1.840
      kann mir mal jmd erklären warum 3,5 BB der pot sein soll? mMn nur 1,5???
    • Fistor
      Fistor
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.700
      Original von krush22
      kann mir mal jmd erklären warum 3,5 BB der pot sein soll? mMn nur 1,5???
      1,5 sind schon drin, du musst mind. 1bb zahlen, dann sinds 2.5bb. mit dem 1bb den du mind. bringen musst, sinds dann 3.5, du bist da quasi selbst schon mit drin.
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Bet Pot = (Potgröße vor deiner Aktion)+2*(Betrag den du callen musst). Gibst deinem Gegner so immer genau 2:1 Odds.
      Preflop heißt das Pot=1,5BB+2*1BB=3,5BB
      Postflop z.B. 5BB sind im Pot, Villain bets 3BB, raise Pot=(5BB+3BB)+2*3BB=14BB -> Villain muss dann 11BB callen um einen 22BB Pot gewinnen zu können->2:1

      Ergibt sich daraus dass man bei Potlimit spielen um die Potgröße erhöhen darf nachdem man den zu bringenden Einsatz "gecalled" hat (natürlich nicht nacheinander, nur von der Berechnung her)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von RisikoReich
      Original von Vinyladdict
      6 max:

      utg 4bb
      mp 3.5bb
      co 3bb
      bu 2.5bb

      aber psssst ;)
      und genau sowas versteh ich nich!

      dann spiele ich in position kleinere pötte als out of position und mehr fold equity generier ich mit 4bb auch nich...
      Jo genau das ist das große Streitthema...
      Dein Argument spricht natürlich z.B. dafür IP mehr große Pötte zu spielen.
      Ein Argument am CO/BU kleiner zu raisen ist, dass man im Schnitt schlechtere Hände hat als die Gegner (da man um einen Raise zu callen eine deutlich bessere Hand braucht als um selbst zu raisen) - dafür Postflop mehr Spielraum hat den Gegner noch auszuspielen, gerade weil er bei kleineren Raises auf die Idee kommen kann lighter zu callen und Postflop fit or fold zu spielen.
      Ein weiteres (wahrscheinlich das stärkste) Argument für kleine Raises im CO/BU ist, dass Stealen billiger ist

      Es gibt also Argumente sowohl für's eine als auch für's andere. Und man muss ja nicht fix seine Setzgrößen haben sondern kann je nach Gegner/Tisch und bei schlechten Gegnern auch je nach Hand variieren (solang man nicht zu auffällig ist^^). Je nach dem was du erreichen willst ;)