::::O::M::G:::::

    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      omg....ich muss hier jetzt echt mal ein bisschen rumheulen...(dafür ist das hier ja auch gedacht, nicht war)

      gestern war mal wieder so ein Tag. Eigentlich sollte ich früh aufstehen,
      hier in München ist einmal im Jahr ein megaflohmarkt auf der Oktoberfestwiese. Natürlich gibts jede Menge andere Flohmärkte aber dieser ist legendär, lohnt er sich doch für Verkäufer und Besucher derart, es werden riesige Geldmengen umgesetzt.
      Ich als ehemaliger Modellautohändler habe jede Menge restbestände, ich hätte also richtig Kasse machen können und auch müssen, denn Rechnungen stehen an.
      Na jedenfalls hab ich meinen Arsch nicht hochgekriegt, hatte plötzlich kein Auto (hätte halt die Ganze Ware auf einen Anhänger mit dem Fahrrad hinbringen müssen), niemand der mir hilft und etwas kalt wars, etwas genieselt hat es...

      bin also nicht gegangen...hab mich wie ein Arsch gefühl, ein Looser der eine grosse Gelegenheit verpasst hat (auf die ich schon wochenlang gewartet hatte). Tröstete mich dann, dass ich in dieser Zeit pokern könnte, und vieleicht den Verlust ausgleichen könnte.

      Ihr ahnt natürlich jetzt, wie das weiterging :D

      Ich spiele SNG 10$ und 20$. Mein ROI liegt bei über 20% für die letzten 500 SNG. Die lezten 5000 bei ca 10%, also gehe ich davon aus, ein winning player zu sein.

      Es war jetzt zwar auch nicht gerade ein freier Fall, aber ich bustete permanent an der bubble, konnte keine 1sten Plätze einfahren, lediglich ein paar 3te und das bei den niedrigeren 10$ turnieren.
      Das alles hört sich jetzt gar nicht so dramatisch an, aber angefühlt hat es sich wie eine grosse Betrafung. Zugrunde lag natürlich schon mal das miese Feeling wegen des verpassten Flohmarktes. Dann hatte ich gestern Abend überdurchschnittlich viele AA. 5 waren es genau gesagt, manchmal sehe ich Tagelang kein AA. Jedenfalls gingen 2 kaputt gegen Fische, und 2 hab ich wegen multitabling verpasst (time out) ist immer ein wahnsinning "schönes" gefühl. Klassischer TILT-auslöser.
      Getiltet hab ich glaub ich nicht oder nur kaum, das ist bei mir nicht das Problem, aber innerlich verbrenne ich da manchmal regelrecht. Ich krieg also gerade mein AA gebustet an dem Tisch, an dem ich zuvor ein AA versäumt habe und zeitgleich am anderen Tisch, ein 20er SNG stehe ich mit QQ am River, board ist AQ792 (no flushdraw) und villain geht all in. Gerade will ich genüsslich den call buttun drücken (knapp 5000 im Pot), da komm ich etwa
      vier-tausendstel Sekunden zu spät und TIME OUT - FOLD!!!!
      BTW, Villain zeigt selbstgefällig AQ .............ich musste dann mit 350chips weiterspielen!!!!!
      .............dann ist es passiert..........barfuss trat ich ein Loch in meine Schranktür...das tat sooo gut, aber halt nur solange es dauert (der schlag), danach gings mir nicht wirklich besser.
      Der Abend ging in dem Stil weiter, es floss auch zunehmend Alkohol, musste die "Schmerzen" irgendwie bekämpfen.
      So allmählich litt dann mein Spiel auch darunter, dann fand ich ein Ende, hörte also auf, was eine gute Idee war. Ich beendete diesen Tag, an dem ich minimum 500EUR am Flohmarkt verpasst hatte mit ca 12 BUY-ins im Minus.
      Ist jetzt nicht sooo tragisch aber ich hoffe ich konnte die subjektive Dramatik etwas vermitteln.
      Heute morgen ging ich wieder frischen Mutes und voll konzentriert ans Werk.
      3 SNGs (ich spiele eigentlich am liebsten nur 3 gleichzeitig, um eben diese Timeouts zu vermeiden), beim ersten richtig richtig gut gespielt, waren bei 100 schon an der bubble (kommt fast nie vor), die anderen waren allesamt ausnahmsweise auch mal richtig gut. Wir spielen also, mehrmals ist einer der spieler all in , aber bustet nie. ich bin average (und bei 100 und nicht-turbo ist die bubble ja nicht sooo einfach zu spielen) habe riesige reads und mache immer das riochtige. bekomme 2 bad-beats und Bumm...bin als 4. raus. Nahtlos zum vortag. Das andere, ein 20er geht auch verlohren und das 3te ebenfalls, ohne das bei diesen etwas besonderes passiert wäre, waren turbos, hab keine hände bekommen und hat halt nicht geklappt.

      So...und nun hätt ich ganz gerne rückmeldungen, vielleicht eigene Erfahrungen, die mich aufmuntern, zum lachen bringen oder aufmunternde Tips.

      Übrigens habe ich immernoch Angst, mit meinem Poker auf dem Holzweg zu sein. Ich spiele ja locker 35 Stunden die Woche oder mehr, also quasi "hauptberuflich", möchte also Gewinn erziehlen. Mein ROI ist in Ordnung, würde ich den Sprung auf 50$ SNG schaffen/wagen würde es sich auch allmählich auszahlen. (btw bankroll ist zb bei TITAN 1300$)
      Habe Angst vor einem richtig langen downswing...
  • 13 Antworten
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      ach ja, ein MTT (rebuy, ca 1200 spieler) hab ich gestern auch nebenbei gespielt. Gut gespielt, war nach der 2.Pause unter den TOP 4% und habe 2 bad-beat nacheinander kassiert, einer mit AA (das war das 5.AA an dem Abend, kein einziges hat sich also für mich ausgezahlt), beim 2.krieg ich am river einen saublöden suckout.
      Der erste war gegen KJ (der Fisvch hat utg geraised und mein reraise gecallt mit KJs). Am turn lag KJ und er hat mein raise gepusht. Ich hatts im gefühl, dachte er hätte JJ oder KK und eigentlich hätte ich folden können, hätte nicht sooo viel verlohren. Aber ich tue mir wirklich schwer AA wegzulegen. Dass der Fisch dann KJ zeigt und am river noch ein J kam, war wirklich ...naja.

      In so einem Gefühlszustand krieg ich solchen HASS gegen diese ganze Bande von limping-fischen...ihr müsst euch mal so ein TITAN MTT geben, dioe ganze Zeit multiwaypotte mit 6-7 limpern und die Krönung ist dann der Fisch am BB der meint, ein Minraise wäre dann eine tolle idee.

      Das zerrt mächtig an den Nerven...wenns nicht klappt
    • briareos
      briareos
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 381
      Typischer, Erfolgsverwöhnter SNG-Spieler, der bei einem minimalen Swing die Panik kriegt :rolleyes:

      Mal ernsthaft. Das ist harmlos. Wenn du Angst vor einem "längeren down" bei SNG's hast, hör auf. Sofort. Du kannst auch bei gutem Spiel 500-1000 SNG's brake-even spielen. Und vor allem: Spiel keine 20$ SNG's mit 1300$. Ich weiß, du hast "z.B. auf Titan 1300$", d.h du hast auf anderen Seiten noch 50 millionen$ mehr, trotzdem gebe ich dir diesen -sehr gut gemeinten- Ratschlag!

      Wenn du $losses Angst bekommst, spiel niedrigere Buyins. Projeziere vorm Spiel einfach mal einen 20Bi down vor deinem inneren Auge. Wenn es dabei weh tut, fang garnicht erst an.

      Du hast den großen Vorteil, dass du auf eine ok'ishe Sampelsize im Erfolg zurückblickst. Also tu das übliche coaching videos händeposten contentnutzen blablabla und informier dich über die blutige, schmutzige und dreckige SNG-Realität :P
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      Original von briareos
      Typischer, Erfolgsverwöhnter SNG-Spieler, der bei einem minimalen Swing die Panik kriegt :rolleyes:

      Mal ernsthaft. Das ist harmlos. Wenn du Angst vor einem "längeren down" bei SNG's hast, hör auf. Sofort. Du kannst auch bei gutem Spiel 500-1000 SNG's brake-even spielen. :P
      das weiss ich doch auch! Ich hab ja geschrieben, im Grunde alles nicht so dramatisch. Mir gings mehr um den Emotionalen Aspekt.

      Ich weiss, dass ich ganz gut lieg mit meinem Spiel, weiss auch, dass da wirkliche downsswings kommen können und auch werden. Dann würde ich reagieren und im Limit absteigen, Videos kucken ect.

      Mit meiner Sorge wollte ich nur meine Zweifel zum Ausdruck bringen, ich könnte womöglich kein winningplayer sein, sondern nur einen langen upswing hinter mir haben. Aber wenn ich mir die spieler im Einzelnen ansehe, so muss ich sagen, dass ich normalerweise immer zu den besten 3 spielern am Tisch gehöre, zumindest in diesem Level. Seien wir doch mal ehrlich, das ist doch oftmals total lächerlich, was da die mehrheit zusammenspielt....Das kann sich doch longterm nur auszahlen..?..Wenn man die Unam-videos der 50er ankuckt, aber auch die höheren von horror oder sonst wem, dann sind die spieler da auch nicht viel besser.
      Meine Ziel ist es also nicht, "aufzugeben" oder niedrigere Limits zu spielen, sondern den nächsten Upswing zum Levelwechsel zumindest auf 30$ und 50$ SNG zu packen. Ich hab eigentlich schon den Eindruck, dass man mit 60 buyins ganz bequem und sorgenfrei ein Limit spielen kann, bei allerspätestens 30 buyins gehe ich runter, bei downswings sowieso schon früher, eigentlich immer wenn ich das gefühl habe, dass es gar nicht läuft, spiele ich einen Level niedriger. Derzeit halt 10er und 20er.
    • briareos
      briareos
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 381
      Selbst wenn du auf 5k SNG's over average gefahren bist, bist du immernoch winning player. Das weißt du ja selber. Ich würde mir nur nicht den Druck mit den "hohen" Buyins geben!

      Du solltest dir bei deinem Spielepensum erstmal einen vernünftigen Rakeback deal besorgen. Dir scheint es ja darum zu gehen, etwas Kohle zu verdienen. Wenn du 20$ SNG's brake-even spielst -bei 35h pro Woche- hast du schon einen Lebensunterhalt verdient..
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      ach ja, auch nicht ganz unwesentlich für meine derzeitige Stimmung:
      :D :D :D

      habe mir endlich eine Waage gakauft. Das letzte Mal hatte ich mich nämlich Mitte Januar gewogen und war ganz stolz darauf dass ich die prblematische Vorweihnnachts- und weihnachts - und Nachweihnachtszeit mit nur 2 kg "Zugewinn" überstanden habe.
      Nun hab ich mich gestern gewogen,. dachte mir, das darf doch nicht WAHR sein.... nochmal 6 KG mehr als im Januar. Hatts unterbewusst schon mitbekommen....das ganze pokern, am PC sitzen...das ist die Quittung, was heisst da unterbewusst, musste mir ja nur meinen Bauch ansehen.
      Hab mich also gewogen - grosser SCHOCK - latent vorhandene Depression deshalb wieder aufgekocht und dann am Abend nochmal gewogen in der Hoffnung, dass es vielleicht besser würde, da waren es nochmal 2 KG mehr - ja, sappralott...WTF...WTF..WTF.. vorher warens 99, da kann man dran arbeiten aber nun warens 101 kg, das ist doch völlig INDISCUTABEL
      :D :D :D

      dann der Flohmarkt und das Pokern...so und jetzt wisst Ihr, warum ich das posten wollte. Man kann sich soetwas ganz gut von der seele schreiben, dach gehts wieder besser.
      Befor ich jetzt wieder um die Ohren gehauen bekomme, dass das keine Probleme sind, woanders Leute verhungern, Kinder sterben...ist ja alles klar...aber ich war eben DOWN und nun gehts wieder bisserl besser, hoffe, dass es heute mit dem pokern klappt.
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      Original von briareos
      Selbst wenn du auf 5k SNG's over average gefahren bist, bist du immernoch winning player. Das weißt du ja selber. Ich würde mir nur nicht den Druck mit den "hohen" Buyins geben!

      Du solltest dir bei deinem Spielepensum erstmal einen vernünftigen Rakeback deal besorgen. Dir scheint es ja darum zu gehen, etwas Kohle zu verdienen. Wenn du 20$ SNG's brake-even spielst -bei 35h pro Woche- hast du schon einen Lebensunterhalt verdient..
      das interessiert mich jetzt wirklich!!!
      kannst Du mir das mal erklären bzw einen Tip geben?
      Ich hab das immer so ein bisschen zur Seite gewischt, höre aber immer wieder, dass Leute von Rakeback ihr down überleben oder so ähnlich.

      Für mich ist Rakeback, die Punkte die ich bekomme. Gibts da noch was anderes, oder kann man das anders machen, verscxhiedene Deals oder etwa sowas wie "Multiplikatoren" einkaufen oder was ???. Ist das auch für Turnierspieler von gewicht oder nur für cashspieler.

      Kannst mich da mal aufklären oder falls du da kein bock hast mit eigenen Worten mir einen link sagen, wo das grundsätzlich erklärt wird? Weil irgendwas scheint mir da entgangen zu ein....
      danke übrigens für deine Rückmeldungen =)
      und danke für jede Hilfe, die ich daraus ziehen kann
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      das wichtigste ist, das psychisch wegzustecken und immer wieder motiviert an die tische zu gehen.

      ich war gestern abend auch ziemlich gefrustet, nach 45 BI down in 3 tagen nach nem cashout hab ich jetzt nicht mehr die bankroll für die 16er.

      aber tatsache ist doch auch, dass sich die meisten nicht weiterentwickeln, solange sie erfolg haben und alles gut läuft, da sie zufrieden mit dem eigenen spiel sind und keinen grund sehen, was zu machen.
      erst bei mißerfolgen überdenkt man sein spiel und geht auch mal andere wege. ich sehe mich als durchaus soliden 16$ winning player, aber gestern sind mir an meinem spiel 2 dinge aufgefallen, die ich überdenken und evtl überarbeiten muss, die mir in ner winning session nicht aufgefallen wären.



      zur aufmunterung fasse ich hier mal die - denke ich - schönste hand zusammen. ist wohl nicht optimal gespielt, ich weiß, aber darum gehts hier mal nicht.


      3-handed, stacks ca. 7k - 5k (ich) - 2k
      ich hab im BB 99
      BU ist der shortie, pusht, bigstack callt, ich calle.

      flop 448, BS check, ich pushe, er callt. showdown.
      shortie: 34
      bigstack: 22

      turn 3
      river 2

      -> 34 > 22 > 99
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      also ich hätt das nich gecallt...weiss jetzt nicht wie hoch die blinds waren...aber lass doch die zwei kämpfen...mit 99 liegst du selten gegen 2 vorne...ist jetzt so meine Idee.

      aber ich kann Dir einen anderen Tip geben. Probier doch mal ne andere site. Erstens solltest du vielleicht, wenns knapp wird mit der BR und es gerade nicht so gut läuft, keine Turbos spielen, da hast du dann einen grösseren vorteil wenn du der bessere spieler bist.

      Und probier vielleicht mal ne andere site aus, will dir da eigentlich gar nicht unbedingt tips geben, welche, denn will mir ja keine ernste Konkurenz holen...aber es gibt wesentlich harmlosere sites als PS. Die spieler auf ps sind zwar nicht unbedingt gut, aber agressiver als bei manchen anderen sites.
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      Original von mergelina
      Original von briareos
      Selbst wenn du auf 5k SNG's over average gefahren bist, bist du immernoch winning player. Das weißt du ja selber. Ich würde mir nur nicht den Druck mit den "hohen" Buyins geben!

      Du solltest dir bei deinem Spielepensum erstmal einen vernünftigen Rakeback deal besorgen. Dir scheint es ja darum zu gehen, etwas Kohle zu verdienen. Wenn du 20$ SNG's brake-even spielst -bei 35h pro Woche- hast du schon einen Lebensunterhalt verdient..
      das interessiert mich jetzt wirklich!!!
      kannst Du mir das mal erklären bzw einen Tip geben?
      Ich hab das immer so ein bisschen zur Seite gewischt, höre aber immer wieder, dass Leute von Rakeback ihr down überleben oder so ähnlich.

      Für mich ist Rakeback, die Punkte die ich bekomme. Gibts da noch was anderes, oder kann man das anders machen, verscxhiedene Deals oder etwa sowas wie "Multiplikatoren" einkaufen oder was ???. Ist das auch für Turnierspieler von gewicht oder nur für cashspieler.

      Kannst mich da mal aufklären oder falls du da kein bock hast mit eigenen Worten mir einen link sagen, wo das grundsätzlich erklärt wird? Weil irgendwas scheint mir da entgangen zu ein....
      danke übrigens für deine Rückmeldungen =)
      und danke für jede Hilfe, die ich daraus ziehen kann


      naja die punkte, die du bekommst, gehören zum rakeback.
      bei FTP gibts z.b. zusätzlich 27% cash.

      das heißt, jeden freitag bekommst du 27% des rakes, den du in der letzten woche gezahlt hast, cash auf deinen account.

      bei dem oben genannten beispiel: angenommen, du spielst im schnitt 10 22$ sngs in der stunde und 35 stunden am tag brake even.
      dann zahlst du in der woche
      2$ * 10 * 35 = 700$ rake

      also bekämst du jeden freitag ca. 190$ rakeback
      wären ca. 760$ im monat.


      bei welcher seite das rakeback bei welchem spielpensum und welchen buy ins am profitabelsten ist, ist eine wissenschaft für sich.
      um das zu berechnen, musst du den konkreten rake berechnen und davon den rakeback abziehen, dann kannst du die pokerräume vergleichen.

      z.b. 22$ speed sngs auf ftp vs 16$ speed sng auf stars.

      ftp:
      2/22 * 0,73 macht 6,6% rake.
      dazu gibts pro 7 full tilt points pro $ rake. ganz grob entsprechen villeicht 300 punkte einem dollar (schätzung)
      das wären dann nochmal gut 2% rakeback, womit du alles in allem auf 6,45% rake kämst.

      stars:
      1/16 macht ohne rakeback 6,25% rake.
      angenommen, du schaffst den status goldstar auf stars. dann bekommst du pro $ rake 10 fpp, 100 fpp entsprechen ca. 1,50$. das würde nochmal 15% rakeback entsprechen.
      also bleiben mit rakeback 6,25% * 0,85 = 5,3% rake.


      demnach wäre für dich stars in sachen rake/rakeback besser als ftp.
      das ist natürlich nur ein beispiel, die 16$ speed sngs auf stars sind in sachen rake schon unschlagbar und auch das buy in auf stars mit dem niedrigsten rake überhaupt im (niedrigeren) sng bereich



      falls ich mich verechnet habe oder zahlen/informationen nicht stimmen, korrigiert mich bitte, war nur ein beispiel auf die schnelle
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      naja ich hab die blinds nicht mehr im kopf, aber sie waren bei mindestens 200/400, sprich schon recht hoch.
      99 kann ich da eigentlich nie weglegen, die frage ist, ob ich nochmal drüber pushe. allerdings kann der call eine art trap sein, weshalb ich evtl vorsichtig war und mir den flop anschauen wollte, ich weiß es nicht mehr, spielt ja auch keine rolle hier.

      in sachen seite hast du sicher recht, dass andere softer sind als stars oder full tilt (da war ich vorher), habe mich da auch noch nicht wirklich entschieden. vielmehr konnte ich zuletzt mich nicht für eine seite entscheiden und hab dann erstmal auf stars gespielt, weil ich da noch 300$ liegen hatte.
      wie auch immer: schlagbar ist das alles.

      sorgen mache ich mir allerdings etwas in sachen traffic bis zu den 22ern. würde gerne die turbos mindestens 6-tablen können möglichst zu jeder zeit. wenn du mir dazu was konkretes sagen könntest, wäre top ;)

      und zu den turbos selber: ich spiele die von anfang an, komme mit ihnen zurecht und fühle mich wohl. ich denke nicht, dass ich normale sngs spielen werde. sicher kann man die edge besser ausspielen, aber sie dauern länger, weshalb man weniger spielen kann und der rake ist höher. im endeffekt ists deshalb wohl geschmackssache.
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653




      naja die punkte, die du bekommst, gehören zum rakeback.
      bei FTP gibts z.b. zusätzlich 27% cash.

      das heißt, jeden freitag bekommst du 27% des rakes, den du in der letzten woche gezahlt hast, cash auf deinen account.

      bei dem oben genannten beispiel: angenommen, du spielst im schnitt 10 22$ sngs in der stunde und 35 stunden am tag brake even.
      dann zahlst du in der woche
      2$ * 10 * 35 = 700$ rake

      also bekämst du jeden freitag ca. 190$ rakeback
      wären ca. 760$ im monat.


      bei welcher seite das rakeback bei welchem spielpensum und welchen buy ins am profitabelsten ist, ist eine wissenschaft für sich.
      um das zu berechnen, musst du den konkreten rake berechnen und davon den rakeback abziehen, dann kannst du die pokerräume vergleichen.

      z.b. 22$ speed sngs auf ftp vs 16$ speed sng auf stars.

      ftp:
      2/22 * 0,73 macht 6,6% rake.
      dazu gibts pro 7 full tilt points pro $ rake. ganz grob entsprechen villeicht 300 punkte einem dollar (schätzung)
      das wären dann nochmal gut 2% rakeback, womit du alles in allem auf 6,45% rake kämst.

      stars:
      1/16 macht ohne rakeback 6,25% rake.
      angenommen, du schaffst den status goldstar auf stars. dann bekommst du pro $ rake 10 fpp, 100 fpp entsprechen ca. 1,50$. das würde nochmal 15% rakeback entsprechen.
      also bleiben mit rakeback 6,25% * 0,85 = 5,3% rake.


      demnach wäre für dich stars in sachen rake/rakeback besser als ftp.
      das ist natürlich nur ein beispiel, die 16$ speed sngs auf stars sind in sachen rake schon unschlagbar und auch das buy in auf stars mit dem niedrigsten rake überhaupt im (niedrigeren) sng bereich



      falls ich mich verechnet habe oder zahlen/informationen nicht stimmen, korrigiert mich bitte, war nur ein beispiel auf die schnelle

      das ist jetzt genau, was ich nicht verstehe, du formulierst es so, wie ich überall zu lesen bekomme: FTP sind für mich die Punkte, die bei PS verdient werden. Woanders heissen sie anders, zb summitpoints oder tp...
      aber man bekommt dioch nicht automatisch jeden Freitag kohle???? Tauschst Du die Punkte in geld um oder was??? Oder muss ich mich da irgendwo anmelden??? Bitte ins Detail!!! Das ist zu wichtig, als dass ich drauf verzichten sollte. Ich hab bisher die Punkte bei stars lediglich für turnierbuyins verwendet, noch nie hab ich irgendwo einen einzigen echten Dollar rake bekommen. WIE FUNKTIONIERT DAS, WAS MUSS ICH MACHEN!
      Bitte für BLÖDE (mich in dem Fall) ganz deutlich und verständlich erklären...
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      bei stars bekommst du fpp. die sind zwar kein geld, haben aber einen finanziellen gegenwert.
      wieviel geld das turnier buy in wert ist, das du von den punkten kaufst, kannst du dir ja anhand des prize pools ausrechnen.

      die punkte bekommst du proportional zum von dir gezahlten rake, also zahlt dir pokerstars einen gewissen teil des rakes, den du zahlst in form von punkten zurück. das ist eine form des rakeback.

      auf full tilt gibt es solche punkte auch.
      darüber hinaus überweist full tilt jeden freitag 27% des in der vergangenen woche von dir gezahltem rakes cash auf deinen account.
      das ist eine andere form des rakeback, die es bei stars nicht gibt.
      dafür sind die punkte bei stars mehr wert und du kannst durch die statusmultiplikatoren mehr punkte sammeln.

      wie es bei andern anbietern aussieht, weiß ich nicht, aber im grunde ist es überall ähnlich


      ich hoffe, das war soweit verständlich :)
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      =)

      danke habs kapiert.

      bin bisher halt nur bei sites, die punkte vergeben, womit man sich buy-ins oder sonstwas kaufen kann, ja auch in cash kann man sie umtauschen.
      Geld direkt auf den account gibts dagegen halt nur bei full-tilt und manchen anderen plattformen, auf denen ich überall nicht spiele.

      bin jetzt beruhigt, dass ich mir nicht etwa 1 Jahr lang einen Haufen durch die Lappen gehen liess.

      DANKE FÜR DIE EINFACHE UND KLARE ERKLÄRUNG!!