Warum gibt es so viele schlechte Pokersoftwares?

    • pokerandy55
      pokerandy55
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2008 Beiträge: 597
      Hallo,
      ich habe mich nun schon auf mehreren Pokerseiten angemeldet und mir fällt immerwieder auf dass es sehr vieler pokerseiten mit schlechter software gibt. Wieso ist das so? warum nehmen sich die ganzen seiten kein vorbild an stars z.B.? Ist es so komplex resizeable tables zu programmieren? ist es so schwierig einen filter zu programmieren? ich selber bin kein informatiker oder studierter grafikdesigner und von daher weiß ich nicht wie groß der arbeitsaufwand ist solch eine software gut zu gestalten. selbst so sachen wie bestimmte sounds ausschalten. ich will nicht hören wenn irgendein spieler etwas setzt oder checkt. das kann ich bei stars auch einstellen, dass ich halt nur sounds hören wenn ich action machen muss. ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass es mehr als 10 stunden arbeit für eine person kostet, ein interface zu schreiben, bei welchem man die einzelnen sounds ein oder ausschalten kann. Ich will nicht wissen wieviel rake selbst seiten wie bwin etc sie stunde machen. da kann es doch keine große investition sein, ein team von 3-5 programmierern/designern zusammenzustellen, welches sich ausschließlich um die verbesserung der software kümmert.

      Vielleicht kann mir ja mal jemand erklären warum dies so ist.

      gruß
      andy
  • 19 Antworten
    • aaa11111
      aaa11111
      Global
      Dabei seit: 02.01.2009 Beiträge: 2.103
      bei den iPoker Skins liegt es daran das die software zentral vorgegeben ist
    • Midas
      Midas
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2005 Beiträge: 934
      Das gilt letztlich für alle Netzwerke.
      Ein hier immer wieder gelesenes Argument geht dahin, dass vor allem gute Spieler die Software vergleichen, so dass Seiten mit schlechter Software fischiger bleiben und deswegen wiederum von einer Verbesserung Abstand nehmen. Demnach wäre es im Ergebnis eine Frage des Geschäftsmodells, ob man Fische auf niedrigeren Leveln pflegen will (888, Everest) oder durch eine herausragende Spielumgehung für bessere Spieler attraktiv wird, die freilich die fische schnell verzehren (Stras, FTP).
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      lol, bewusst schlechte Software, damit die Fische überleben? Weil die guten Spieler dann auf anderen Seiten spielen und ihren hohen Rake besser dort abliefern? Super Argument.


      OP: Ich stimme Dir 100% zu. Was die Pokerseiten bieten, ist absolute Steinzeit verglichen zB mit anderer Software wie PC Games. Für mich ist es auch völlig unverständlich, wie man so viel Geld umsetzen kann, aber eine Software am laufen hat, die echt mies ist. Ich kenn nur Ongame, aber dort gibt es zB nicht:

      - resizeable Tische
      - Timebank
      - vernünftige HH, HH-Replayer, Turnier-Replayer
      - die schaffen es nicht einmal, die Gewinnsummen von Turnieren darzustellen, der Spieler muss dann selbst ausrechnen: aha, 0.08% von 3907'950 sind...
      - freie Platzwahl
      - automatische Tischanordnung
      - etc etc

      Also kurz: Sowas von #2 und sowas von ?(
    • Gamma85
      Gamma85
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.483
      weil die Betreiber zu gierig sind vllt. oder weil sie noch nie mit ihrer eigenen Software gespielt haben und keine Ahnung davon haben, was Konkurrenz ist? ;)
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      F:Warum gibt es so viele schlechte Pokersoftwares?
      A:Weil es so viele schlechte Pokerspieler gibt.
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.173
      Original von paraB
      F:Warum gibt es so viele schlechte Pokersoftwares?
      A:Weil es so viele schlechte Pokerspieler gibt.
      ok
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Ist mir auch unerklärlich. "Mehr Fische" kann ja eigentlich kein Argument sein - der Anbieter will doch nur mehr Umsatz -> mehr Rake.

      Stars ist unter anderem deswegen die Seite mit den meisten Spielern, weil sie die beste Software haben. So teuer kann ein anständiges Entwicklerteam nicht sein...
    • GoaFraggle
      GoaFraggle
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 2.327
      Hab mich das auch schon tausendmal gefragt.

      Wie jemand vor mir schon gepostet hat, wird das Problem bei Netzwerken wohl sien, daß der einzelne Skinbetreiber sehr abhängig von der Basisplattform des Netzwerkes ist. Und wenn die schlecht gemacht ist oder einfach veraltet, dann kann man da wohl auch schwierig was gutes drauf aufsetzen.

      Bleibt dann natürlich die Frage, warum dann nicht die Basissoftware modernisiert wird. Keine Ahnung, vielleicht weil die Koordination mit den einzelnen Skins zu schwierig ist.

      Daß FTP und Stars als Einzelanbieter die beste Software haben würde diese Theorie stützen. Selbst Party als drittgrößter Anbieter hat ja ne eher schlechte Software, vielleicht eben weil es mit Everest einen weiteren Skin gibt, der mit angepasst werden müsste.

      Ich verstehs trotzdem nicht. Ich kann mir trotz aller evtl. Widrigkeiten nur schwer vorstellen, daß von dem ganzen Rake, den auch kleinere Seiten einsacken müssen, nicht genugt für ne ordentliche Softwareplattform übrig ist.
    • Krylle
      Krylle
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 2.040
      Seit wann sind Everest und Party im selben Netzwerk oO
    • ruudFFO
      ruudFFO
      Einsteiger
      Dabei seit: 05.06.2007 Beiträge: 1.704
      Weil die schlechten seiten nicht von Pokerspielern(FUlltilt) sind oder nicht wie Pokerstars kontakt zu Spielern suchen. (Pokerstarsverbesserungsthread in 2+2 mit Teilnahme von Pokerstarsmitarbeitern) und weil wie schon gesagt die Software vom Skinanbieter gemacht wird und so die Kette Endbenutzer Hersteller endlos lang ist, da im Zwischenschritt irgent ein Supportmitarbeiter des Skins einfach schriebt "können wir nich ändern" und der Hersteller nichts von den Wünschen der Spieler mitbekommt.
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Das ist ein guter Punkt mit Hersteller der Skinsoftware = zu weit weg vom Kunden + kann ihnen ja eigentlich egal sein.
      Aber gerade bei Ongame sollte das eben nicht zutreffen, die haben/hatten ja eigene Skins (bwin, Europoker, Pokerroom).
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      ihr habt einfach keine richtigen vorstellungen, wieviel eine gute, sichere pokersoftware kosten würde. das geht in die millionen und ist gerade für kleine anbieter eine relativ große investition. zudem bringt eine neue software erstmal nicht viel mehr spieler zur platform, man muss auch mehr werbung machen. wieso allerdings die pokernetzwerke wie ipoker ihr software nicht erneuern bleibt ein rätsel. es gibt jedoch immer noch genug leute die sich das dort antun und denen rakenback wichtiger ist.
    • Holly20
      Holly20
      Global
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 955
      [x] in before Fishstories
    • Albatrini
      Albatrini
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 15.126
      Aeh ich stell mir das jetzt nur mal so vor (weil es auch noch nicht erwähnt wurde).

      Aber Seiten wie PokerStars und FullTilt konzentrieren sich zu 100% auf das Pokerbusiness und können dementsprechend ihre Software und ganze Menpower der Programmierung dahingehend einsetzen.

      Viele andere Seiten (PartyPoker, 888, IPoker) haben noch einen Casinobereich oder Backgammon etc. zusätzlich im Angebot und müssen dementsprechend eine viel umfangreichere Software anbieten. Diese muss natürlich auch komplett fehlergeprüft sein und da es (mit ziemlicher) Sicherheit unglaublich profitabel sein muss, Casinogames anzubieten wird halt da entsprechend auch immer etwas neues geschaffen bzw. implementiert.

      Riesige Softwareprojekte lassen sich nicht einfach umstellen, Party hat es in der frühen Vergangenheit geschafft. Aber wenn die Grundsoftware schon schlecht ist, lässt sich ein Tableresize wohl auch nicht so einfach implementieren.


      ~Alex
    • Holly20
      Holly20
      Global
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 955
      Original von NoBoGeR
      ihr habt einfach keine richtigen vorstellungen, wieviel eine gute, sichere pokersoftware kosten würde. das geht in die millionen und ist gerade für kleine anbieter eine relativ große investition. zudem bringt eine neue software erstmal nicht viel mehr spieler zur platform, man muss auch mehr werbung machen. wieso allerdings die pokernetzwerke wie ipoker ihr software nicht erneuern bleibt ein rätsel. es gibt jedoch immer noch genug leute die sich das dort antun und denen rakenback wichtiger ist.
      Ich hab letztens auf ne seite gespielt die hat durschnittlich 70 Spieler .

      software war tausendmal besser als I poker und ongame zusammen
    • Scidderz
      Scidderz
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 314
      Damit ihr von eurem gewonnenen Geld(vorausgesetzt kein fish) euch neue Monitore,Kontaktlinsen und son fpp zeug kauft und diese Software weiter durch eure investitionen verstärkt.
      Jede Software ist an sich schlecht, so lange sie nicht Geld schenkt in Augen der Pokerspieler, da sie geld gewinnen möchten , die bank aber immer gewinnt.
      Deshalb ist an sich diese Diskussion relativ sinnlos, da ihr Pokerspieler keinen Einfluss auf die Software habt, sondern die Kasinobesitzer.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von Scidderz

      Jede Software ist an sich schlecht, so lange sie nicht Geld schenkt in Augen der Pokerspieler, da sie geld gewinnen möchten , die bank aber immer gewinnt.
      Wenn du willst, dass man dich versteht, solltest du es nochmal mit besserem Deutsch versuchen.
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.401
      Original von Scidderz
      Damit ihr von eurem gewonnenen Geld(vorausgesetzt kein fish) euch neue Monitore,Kontaktlinsen und son fpp zeug kauft und diese Software weiter durch eure investitionen verstärkt.
      Jede Software ist an sich schlecht, so lange sie nicht Geld schenkt in Augen der Pokerspieler, da sie geld gewinnen möchten , die bank aber immer gewinnt.
      Deshalb ist an sich diese Diskussion relativ sinnlos, da ihr Pokerspieler keinen Einfluss auf die Software habt, sondern die Kasinobesitzer.
      omfg was willst du uns mitteilen. und pokerspieler haben sehr wohl einfluß auf die software siehe pokerstars.
    • TBone98
      TBone98
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 1.657
      Bei vielen kleinen Anbietern kann ich es ja noch verstehen. Die haben einfach nicht die Mittel dafür. Allerdings frage ich mich z.B. wieso es einige Anbieter nicht mal schaffen, vernünftige Filterfunktionen in ihre Lobby einzubauen. So schwierig und teuer kann das gar nicht sein. Und eine Filterfunktion macht es für den Spieler (Kunden) soooo viel einfacher und komfortabler. Bei Titan kann ich z.B. überhaupt nicht verstehen, dass man in Turnieren die Tischliste nicht auf- bzw. absteigend nach Tischnummern sortieren kann (war zumindest vor einiger Zeit noch so). Sowas ist nicht schwierig zu programmieren. Und herauszufinden, was die Kunden wollen, ist auch kein Problem. Da muss man 2-3 Praktikanten anstellen, die die Pokerforen durchsuchen und schon weiß man, was Kunden an den einzelnen Plattformen bevorzugen.