Herleitung SSS

    • RoyalTomek
      RoyalTomek
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2008 Beiträge: 253
      Hallo,

      hab mir jetzt mal die Artikel zu SSS durchgelesen und da steht manchmal so was in die Richtung: "Nichts selbstständig abändern, da Strategie wahrscheinlichkeitstheoretisch/spieltheoretisch hergeleitet ist etc.". Nun, solch eine Herleitung würd mich interessieren mit all ihren Modellannahmen, Parameterschätzern etc.

      Vermute aber nicht, dass man sowas von PS.de zu Gesicht bekommt?
  • 4 Antworten
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.762
      Es geht um Equity. Das kannst du dir selber ausrechnen. Du brauchst dafür den Equilator.
    • RoyalTomek
      RoyalTomek
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2008 Beiträge: 253
      So einfach kannst es dir nicht machen, du musst trotz allem bestimmte Parameterannahmen treffen. Extrembeispiele wären, wenn die Gegner 100% ihrer Hände folden, dann movest mit jeder Hand AI. Wenn sie 100% der Hände callen, dann schaut deine Range, mit der du schiebst, anders aus (wobei die Frage ist, ob deine Strategie die Fehler der Gegner attackieren und sich selbst Gegenstrategien aussetzen oder deinen Stack optimal schützen soll).

      Oder wenn du weißt, ein Spieler reraist nur mit AA, dann schmeiße ich alles weg (außer AA) und pushe nicht, wie angegeben, mit KK.

      Da stacken also jede Menge Modellannahmen drinnen, dass du überhaupt mal arbeiten kannst, was auch verständlich ist. Nur wäre das alles eben recht interessant zu sehen und nachzuvollziehen.
    • RoyalTomek
      RoyalTomek
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2008 Beiträge: 253
      Aja, hab mir mal die Goldartikel durchgelesen, da wird einiges klarer :D . Da wird auch auf gegnerisches Verhalten eingegangen...
    • Renne01
      Renne01
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 3.762
      Richtig. Geht nur um Equity gegen xyz in Fall abc