Profitabel rein durch Theorie.

    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      Hallo nachdem gestern meine ej schon kleine Br um weitere 15 dollar gesunken ist (auf 25 Dollar) moechte ich nun einen "selbstversuch" durchfueren.

      Ich moechte versuchen wie weit es moeglich ist in etwas vollkommen neues einzusteigen durch fast reine Starategie uebung.

      So will ich jeden tag 1-2 h reine Theorie uebungen ueber FL Sh machen und danach moechte ich sehen wie weit ich komme.

      Werde natuerlich viele coachingsbesuchen und versuchen die Videos weitesgehend zu verstehen.


      Aber nun ist auch eure Meinung gefragt, wie weit glaubt ihr bringt reines Bueffeln was ohne die praktische erfahrung?

      Ps: weiterhin moechte ich sagen, dass ich zurzeit auf einem unteren Bronze status stehe und mehr oder weniger die Einsteiger Tacktick +conti bet gespielt habe, was mir nicht ausgereicht hat vom +Ev.


      Liebe Gruesse Dollar, werde dies auch hin und wieder mal mit nem graphen beschreiben lassen, aber erst mal ist Lesezeit :)
  • 21 Antworten
    • Strausenmaker
      Strausenmaker
      Black
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 988
      Hi,
      also Theorie bringt natürlich enorm viel! Ich würde jetzt an deiner Stelle auch erstmal etwas büffeln, aber praktische Erfahrung ist auch enorm wichtig!!!

      Aber einen sehr krassen Fehler seh ich bei dir schonmal: Du willst mit einer Bankroll von 25$ Shorthanded spielen???
      Davon würde ich dir dringendst abraten, bei SH sind die Swings einfach so krass (und der Rake auf den unteren Limits so extrem hoch, auch wenns profitabl spielbar sein soll), dass die Gefahr, dass du komplett broke gehst sehr hoch ist!

      Deshalb würde ich dir dringendst empfehlen erstmal auf FR deine Bankroll auszubauen und deine postflop-skills zu verbessern bevor du auf SH umsteigst!

      Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück ;-)
    • Paty17
      Paty17
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 1.048
      Also du machst momentan Verlust auf FL FR in den micros und willst deshalb auf FL SH umsteigen.

      SH zahlst du mehr Rake, die PostFlop-Entscheidungen sind schwieriger und du brauchst ne größere Bankroll weil es noch swingiger is.

      Ich würd vorschlagen nochmal die Theorie durchzuarbeiten, dir ein paar Videos anzuschauen und dir dabei v.a. überlegen was würdest du in der Situation machen und versuchen dein eigenes Spiel zu verbessern. Auch der Silber-Content is vorerst bestimmt auch kein schlechtes zusätzliches Wissen, wenn du dir sicher bist den Bronze-Bereich komplett verstanden zu haben.
      Kritische Hände von dir kannst du im entsprechenden Forenbereich posten und dir andere Meinungen dazu anhören.

      Party auf 5c/10c fand ich damals anfangs auch bissl nervig. Es wird einfach alles gecalled und du kriegst mass suckouts. Dann hab ich allerdings angefangen meine Draws auch zu treffen, keine suckouts mehr zu kassieren und schon sah die Welt ganz anders aus.
    • FATE86de
      FATE86de
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 796
      also ohne praktische erfahrung wirst dus wohl nicht so viel einfacher haben. ich würde empfehlen das 50:50 zu gestalten. z.b. erst ne stunde pauken, dann ne stunde pokern. das sollte eigentlich ganz gut funktionieren.
      später, kannst du das dann auf 30% theorie, 70% praxis runterschrauben und dieses verhältnis für immer beibehalten (zumindest bis du auf den high stacks spielst ;) ).

      ebenso kann ich dir ans herz legen dir die ganzen bronzevideos durchzugucken.
      ich selbst bin am anfang auch nicht vom fleck gekommen und hab die ganze zeit break even gespielt, obwohl ich mich zu 100% an die artikel gehalten habe. erst als ich mir einige der videos angesehen habe, habe ich (allein dadurch) gelernt vom standardspiel leicht abzuweichen und mich wenigstens etwas an die gegner anzupassen.
      das hat mir einen enormen schub gegeben, möglicherweise hilft es dir auch...

      du musst einfach nur bei den vids mitdenken, brauchst nicht mal was aufzuschreiben. viele sachen werden immer wieder wiederholt, so dass man sie sich dadurch einprägt.
      dann lernst du auch sachen, die nicht in den artikeln stehen. z.b. dass du preflop any two suited/connected ab pot odds von 1:7 callen kannst oder dass du an sehr losen/passiven tischen aus früher position kleine pockets auf set value open limpen kannst. oder dass du dein top pair am flop nicht unbedingt bet/raise spielen sollst, wenn noch 5 gegner in der hand sind. dass du deine draws gegen absolute callingstations nicht zu semibluffen brauchst und dass du allgemein viel stärkere hände brauchst, um zum showdown zu gehen, wenn du einen family pot spielst.
      also eben sachen, die auf die absolut niedrigsten limits (2c/4c-5c/10c) sehr oft zutreffen.
      im prinzip sind es immer nur kleinigkeiten aber wenn du siehst und hörst, wie ein erfahrener coach die situation analysiert, dann gewöhnst du dir nach und nach seine gedanken an.

      bei mir wars z.b. so, dass ich am anfang einige videos sehr kompliziert fand (z.b. die von cornholio), weil sie schon recht advanced schienen aber dennoch kann man folgen, auch wenn man nicht viel dabei lernt. als ich aber alle vids durch hatte und mir die komplizierten wieder angesehen habe, waren sie schon sehr verständlich. du kannst dir zu jedem video notizen machen (direkt wenn du das vid öffnest, rechts unten). also notier dir einfach sachen, die von den artikeln abweichen, damit du diese später wieder finden kannst.
      man lernt wirklich allein aus dem anschauen.

      ach und SH ist eine ganz schlechte idee, wenn du noch nicht ein mal FR schlägst...
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      hmm vielen dank fuer euren rat, wollte mit sh einsteigen, da ich gehoert habe, dass man einiges mehr verdienen kann wenn man mehr strategisches wissen hat? also glaubt ihr ich sollte fr weiterspielen?
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von Dollarpeter
      hmm vielen dank fuer euren rat, wollte mit sh einsteigen, da ich gehoert habe, dass man einiges mehr verdienen kann wenn man mehr strategisches wissen hat? also glaubt ihr ich sollte fr weiterspielen?
      Wäre mein Tip - ja. Solange Du FR nicht beatest, wirds mit SH auch nichts werden..
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      wie seht ihr das limit? sollte ich das kleinste limit spielen oder ruhig das 0,10-0,20?

      Vielen dank euch allen muss jetzt leider auch wieder was bueffeln
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      falls 0.05/0.10 das kleinste Limit ist bei deinem Anbieter, solltest du das spielen

      wenn du dich jetzt so reinhängst in die Theorie wie oben beschrieben, is die Wahrscheinlichkeit groß dass du bald wieder die BR für 0.10/0.20 hast (Hände posten ned vernachlässigen, da besteht Optimierungspotenzial :) )
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      Was ich schon ueberlegt hatte ist, dass ich mal ne "session" aufnehme und die dann mit meinen gedanken untersetze und dann online stellen, denkt ihr dies waere auch sinnvoll, und gleibt ihr das es ueberhaupt feedback von guten spielern gibt? Ich meine ich kann verstehen das kein guter spieler nen Fisch sehen will.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.324
      also ich glaube der letzte, der das gemacht hat, hat ganz ordentlich Feedback bekommen

      gut wäre's wenn du es selber hinbekommst wie du die Session aufnimmst und untertitelst und so, aber auch da würde dir wohl geholfen werden
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      Also wie ich die sesion aufnehme und sowas werde ich, denke ich, hinbekommen, ginge mehr um das feetback meine frage.

      Vielen dank schonmal

      werde in ner woche oder sowass mal nen feetback zum theorie lernen geben :)
    • FATE86de
      FATE86de
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2007 Beiträge: 796
      hin und wieder tauchen threads auf, in denen coaches anbieten usersessionreviews zu machen. diese landen dann auch bei den videos. allerdings hat man da verdammt viel konkurrenz und die wahrscheinlichkeit, dass genau deine session erwischt wird ist sehr gering.. aber wenn du eine aufnimmst und hochlädst, werden sich sicher ein paar leute finden, die sich das ansehen. noch praktischer wärs dann wohl, wenn du auch die handhistories der session mit hochlädst..
    • Dollarpeter
      Dollarpeter
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2009 Beiträge: 643
      Hallo Leute bin echt langsam verzweifelt, ob ich nicht doch ein hoffnungsloser fall bin :( verliere staendig und das nicht grade knapp, meine Br ist nun mikrig obwohl ich echt was fuer die theorie tue, habe nen freund, der sich mit SSS hochschlaeft und bei ihm scheint alles super zu laufen, muss nicht mal sooo viel theorie ueben? bin ich vllt einfach zu schlecht, ist Fl schwierirger oder brauch mang ar talent um nach einem chart zu spielen? :)


      genug geweint, will nur einfach nicht das Pokern und das Fl aufgeben, da es mir doch recht ans herz gewachsen ist, aber bereit zum eincashen bin ich auch nicht. hab noch gute 20 dollar ueberig. Was sollte ich mahcne, ich 4table ja ej nur um mein "a game" zu spielen, sollte ich 2 tablen,hab aber dann das gefuehl das ich schnell nervoes werde und zu stark versuche moves anzubringen.
    • hyroniemus
      hyroniemus
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 479
      Ich würde an deiner Stelle erst mal ein paar Sessions nur 2 Tables spielen. Und dafür alle Hände und Gegneraktionen genau beobachten. Da hast du genug zu tun und kannst deine Fähigkeiten, die Gegner zu "lesen" verbessern.
      Eventuell könntest du auch noch ein Limit absteigen, damit du nicht auf scared money spielst. Viel Erfolg dabei!
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Original von Strausenmaker
      Davon würde ich dir dringendst abraten, bei SH sind die Swings einfach so krass (und der Rake auf den unteren Limits so extrem hoch, auch wenns profitabl spielbar sein soll), dass die Gefahr, dass du komplett broke gehst sehr hoch ist!
      #2
    • Paty17
      Paty17
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 1.048
      Anfangs is von Multitablen auf jeden Fall abzuraten und ich bezweifel stark, dass du bei 4 Tischen dein "a game" bringen kannst. Also wenn da gleichzeitig was los is, hab ich das damals nicht gepackt. Wenn man selber nicht spielt hat man auch Zeit einzuschätzen wie die Gegner so spielen.
      Wenn später sowieso schon alles automatisiert läuft, das preflop-Spiel auswendig kann und man evtl noch PT-Daten zur Verfügung hat, dann kann man auch auf mehr Tischen vernünftig spielen.

      Zum Thema SH-Rake: habe jetzt auch einige tausend Hände mal kurz auf .10/.20 SH gespielt um einfach mit möglichst wenig Gefahr in die SH Theorie reinzukommen, aber laut PT sind das 5,2BB/100 Hände MGR und eigener Rake sind auch immerhin noch 3,5BB/100 hände.
      Auf FR waren das bei mir vor 2 Jahren auf dem Limit 3,1 BB/100 MGR und 2,1 BB/100 eigener Rake.
      Zum spielen is es aber bisher hoch profitabel also auf BB gesehn. Die Leute sind oftmals echt übelst schlecht.

      Original von Dollarpeter
      bin ich vllt einfach zu schlecht, ist Fl schwierirger oder brauch mang ar talent um nach einem chart zu spielen?

      Also das Preflop-Chart is ziemlich idiotensicher, sobald man es verstanden hat. Es wird einfach bei jeder Hand exakt gesagt was zu tun ist. Die SSS soll wohl zwar auch recht einfach sein, aber mit 20$ noch was komplett neues anfangen is halt auch hart. FL FR is auf alle Fälle auch gut zu schlagen in den Micros.
      Leaks sind eher im Postflop-Spiel zu suchen und da vermutlich nicht zu wenig. Wenn ich überleg was ich damals für nen Mist gespielt hab und vermutlich immer noch. Deshalb wie gesagt Videos anschauen und Hände bei denen du dir unsicher warst im Forum posten.
      zu stark versuche moves anzubringen.

      Moves bringen auf den micros mMn eher weniger. Auf nen (Semi-)Bluff foldet eh keiner und wenn du nen check-raise vor value spielen willst wird oftmals auch nur einfach durchgechecked. Deshalb einfach Straight forward spielen. Einziger Move sollte in 2 oder 3-handed Pötten die Contibet sein.
    • esbit1
      esbit1
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 15
      ab was für einer bankroll kann man es sich denn guten gewissens erlauben, auf sh bei 0,10/20 umzusteigen, wenn das so swingig ist?

      reichen 400BB beispielsweise aus?
    • AnnoTobak
      AnnoTobak
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 468
      Würde auch an deiner Stelle erstmal bei FR bleiben und nebenher das theoretische Wissen erweitern.

      Ohne praktische Erfahrung wäre SH Wahnsinn, da egal wo du das gehört hast,
      dass SH gut mit "viel Theorie" zu spielen sei - das is Quatsch!

      Hier kommt es vor allem darauf an, den Spielfluß (Gameflow) zu erfassen, auf Gegner zu adapten und marginale Hände richtig zu spielen, da die Ranges weiter werden und die Aggresivität steigt - gut noch nicht unbedingt auf den Micros da is es immer noch ein "Limp-Flopanschau-Kartenvergleich" (bis .25/.5 vielleicht?!), aber aggressive Gegner gibts da auch.

      Ich würde sagen, dass man mit reiner Theorie, eher bei FR mehr erreichen kann, da es hier ja doch noch eher ein Spiel mit den Karten als den Gegnern ist.

      Für ..5/.10 hast du zurzeit 250BB was ok, aber auch nicht üppig ist.
      Solltest du auf Stars oder einer Seite spielen die ..2/..4 anbietet könntest
      du hier gut overroled erstmal Erfahrung und Selbstbewusstsein tanken.


      @esbi: mit 400BB kann man nen shot wagen, könntest ja dann mit 300BB wieder zurück zu FR wechseln
    • esbit1
      esbit1
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2009 Beiträge: 15
      @ AnnoTobak: könnte man vielleicht mal drüber nachdenken, aber eben habe ich gerade gesehen, dass ein strategieartikel zum sh-spiel im silber-status vorhanden ist....ist es vielleicht doch ratsamer, bei fr zu bleiben, bis man sich diesen artikel "erarbeitet" hat?

      Oder steht da jetzt nicht sooo viel neues drin?
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      FR und SH unterscheiden sich schon enorm imo. ich habe so das gefühl, dass du ganz falsch an die sache ran gehst. am anfang gehts nicht um die winnings, deshalb ist dein argument, dass man mit der gleichen edge auf sh mehr verdient als im fr überflüssig. ich hab mit FL 0.10/0.20 angefangen, war der festen überzeugung, dass ich die artikel verinnerlicht habe und hab einfach mal drauflosgespielt, teilweise auf mehr als 6 tables. dank einem upswing kam ich auch schnell aufs nächste limit 0.15/0.30. Allerdings holte mich die bittere Realität wieder auf den Boden, auf 40 Dollar um genau zu sein. vor ein paar wochen habe ich wieder angefangen und wollte nun den fehlstart nicht wiederholen. also habe ich die artikel gelesen und im handbewertungsforum viele hände analysiert und in Gedanken bewertet um diese mit den Bewertungen der Handbewerter zu vergleichen. Junge junge, lag ich teilweise falsch. Hilft aber enorm imo.

      Beim Spielen öffnete ich genau 1 (!) Tisch. Firefox aus, Winamp aus, und volle Konzentration aufs Pokern. Jetzt bin ich wieder auf 0.15/0.30.

      Man muss sich einfach mal eingestehen, dass man schlecht spielt. Das ist auch nicht weiter schlimm, solange man es sich eben eingesteht und etwas dagegen tut. Wie sagte mal Henry Ford: Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

      Also bleib am Ball.

      Ach und wegen der Frage ob FR oder SH. Ganz klar FR. Erstens ist die Varianz beim SH scheinbar viel grösser und zweitens spielst du SH viel mehr Hände und dein Post Flopspiel sollte daher einigermassen solide sein.
    • 1
    • 2