Günstig krankenversichern?

    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Hallo ich habe das Problem, daß ich mich gerne günstig krankenversichern würde.
      Habe praktisch kein Einkommen. ;) Ich lese immer wieder, daß sich manche freiwillig versichern und dann nur mtl. 130 -150 Euro bezahlen müssen. An welche Vorraussetzung sind diese niedrigen Beiträge gekoppelt? Ich hab n bischen recherchiert aber steige da nicht durch. Meine KK sagt ich müßte mehr bezahlen. ?( Ich habe dann gesagt ich würde Bilder malen oO Darauf hin sagte meine Sachbearbeiterin, dann könnte ich mich ja über die Küstlersozialkasse (KSK) versichern und würde dann so ca.140 Euros Beiträge bezahlen müssen. Jetzt möchte ich natürlich ungern die KSK anlügen wegen meiner künstlerischen Tätigkeit^^ Ich weiß auch nicht ob die irgendwelche Nachweise wollen... Also das würde ich nur ungern machen.

      cliffnotes:

      -Wie kann ich mich krankenversichern und mtl. maximal 150,- € Mitgliedsbeitrag bezahlen müssen?
      -Habe kein festes Einkommen zur Zeit.

      Jede Hilfe links, Erfahrungen etc. würden mir sehr helfen.
  • 10 Antworten
    • paraB
      paraB
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2008 Beiträge: 981
      Stellt sich halt die Frage, was du mit "unregelmäßigem" Einkommen meinst. Lebst du nur vom Pokern, bist du freischaffender Künstelr oder gar Selbständig?
      What ever eben???

      Das hat ja schon großen Einfluss auf die Lösungsfindung... ;)
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Lebe vom massgrinden. ;) Und hab sonst keine Bezüge. Als die Sachbearbeiterin fragte was ich denn mache, hab ich halt gesagt ich mache so Design und so und versuche mir gerade was aufzubauen. Hab aber kein Gewerbe angemeldet. Da sagte die das halt mit der KSK.

      Als Selbständiger müßte ich schon gut was latzen. Hab aber keine Selbständigkeit angemeldet. Bin eigentlich davon ausgegangen, wenn ich mich freiwiilig versichern würde in meiner GKV müßte ich nur so 150 Euronen bezahlen, wie mans ja überall liest. Aber irgendwie ists teurer so ab 300 € aufwärts und das kann ich mir halt nicht erklären, das sich manche für so weing Geld versichern können und bei mir soll das nicht funzen. Ich habe keinen Bock auf Hartz 4 und sehe es auch nicht ein, nur um mich versichern zu können, wieder bei den Heinis vorstellig zu werden. Nie wieder Hartz 4 :evil:
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Fang doch an zu studieren. Ich hab mich mal bei meiner KK (Debeka) erkundigt und die meinten als Student muss ich nur €110 pro Monat zahlen.

      Oder zieh nach Dänemark, nach 8? Wochen bist du dort automatisch Krankenversichert =)
    • uni05mz
      uni05mz
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 3.303
      Original von Pokerfu
      Ich habe dann gesagt ich würde Bilder malen oO Darauf hin sagte meine Sachbearbeiterin, dann könnte ich mich ja über die Küstlersozialkasse (KSK) versichern und würde dann so ca.140 Euros Beiträge bezahlen müssen. Jetzt möchte ich natürlich ungern die KSK anlügen wegen meiner künstlerischen Tätigkeit^^
      Na dann mach das doch so. Und mal halt irgendwas..
    • c00pers
      c00pers
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 39
      Die Kriterien der KSK sind ziemlich streng. Denke nicht, dass das so einfach klappt.

      Sag deiner Krankenkasse, dass du kein eigenes Einkommen hast und dass du Unterstützung von deinen Eltern/Freundin o.ä. bekommst.
      Wenn sie fragen, wie viel Geld du von deinen Eltern bekommst, sagste gar keins, deine Eltern würden dich mietfrei wohnen lassen bzw. deine Miete bezahlen und dich mit Sachbezügen (Lebensmittel, Kleidung...) versorgen.

      Sollte eigentlich klappen.

      btw wie alt bist du? Evtl. könntest du ja noch familienversichert werden.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von RuthlessRabbit
      Fang doch an zu studieren. Ich hab mich mal bei meiner KK (Debeka) erkundigt und die meinten als Student muss ich nur €110 pro Monat zahlen.

      Oder zieh nach Dänemark, nach 8? Wochen bist du dort automatisch Krankenversichert =)
      Dann musst du aber noch die Studiengebühren dazurechnen, dann kommt man schon wieder auf einen anderen Betrag. ;)

      Vlt. kannst du auch einen 400 Euro Job machen (2 Tage die Woche mal unter Leute kommen ist auch gut). Da zahlst du dann ca. 130 Euro Krankenversicherung. Wenn dann jemand nachfragt, von was du lebst, kannst du immer noch sagen, dass du von anderes zur Zeit übergangsweise (bis du was anderes gefunden hast) finanziell unterstützt wirst.

      Man könnte dann auch theoretisch Wohngeld beantragen, aber damit bleibt dir nur wenig zum leben übrig und das Wohngeldamt lehnt deinen Antrag dann wahrscheinlich mit der Begründung ab, dass du zu wenig zum Leben übrig hast (die müssen nämlich sicherstellen, dass du dein Geld für die Miete und nicht für etwas anderes ausgiebst und dann die Miete nicht mehr zahlen kannst) und lieber Hartz 4 beantragen sollst. Aber versuchen könnte man es, wenn man es denn nötig hat.
    • Hansshi
      Hansshi
      Black
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 700
      Original von c00pers

      ...Evtl. könntest du ja noch familienversichert werden.
      hat jemand Ahnung wie das läuft mit familienversicherung wenn man 22 ist aber alleine wohnt und keine Ausbildung oder Studium und keine Einkünfte hat außer poker?! wär nice...
    • halfmoon
      halfmoon
      Gold
      Dabei seit: 27.01.2008 Beiträge: 1.512
      Original von Hansshi
      Original von c00pers

      ...Evtl. könntest du ja noch familienversichert werden.
      hat jemand Ahnung wie das läuft mit familienversicherung wenn man 22 ist aber alleine wohnt und keine Ausbildung oder Studium und keine Einkünfte hat außer poker?! wär nice...
      http://www.pkv-financial.de/wblog/2005/10/13/stand-der-familienversicherung-in-der-gesetzlichen-krankenkasse/

      bis 23
    • c00pers
      c00pers
      Bronze
      Dabei seit: 09.04.2007 Beiträge: 39
      Original von Hansshi

      hat jemand Ahnung wie das läuft mit familienversicherung wenn man 22 ist aber alleine wohnt und keine Ausbildung oder Studium und keine Einkünfte hat außer poker?! wär nice...
      Bis du 23 wirst, kannst du über deine Eltern familienversichert werden, solange du nicht erwerbstätig bist.
      Falls du Zivil- oder Wehrdienst geleistet hast, kann die Familienversicherung um den entsprechenden Zeitraum verlängert werden.
    • Mondkeks
      Mondkeks
      Silber
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 1.641
      Original von Hansshi
      Original von c00pers

      ...Evtl. könntest du ja noch familienversichert werden.
      hat jemand Ahnung wie das läuft mit familienversicherung wenn man 22 ist aber alleine wohnt und keine Ausbildung oder Studium und keine Einkünfte hat außer poker?! wär nice...
      Familienversichert kannst du bist 25 bleiben.Allerdings nur wenn du Schüler,Auszubildender,Student bist.Ansonsten Hartz IV oder selbst versichern und die Versicherung anlügen. :D