Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

fitnesscenter auf rezept?

    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      Hi,
      folgende Situation:
      Durch eine Scoliose(angeboren) und einer Nackenwirbelfehlstellung(zu viel sitzte(schule!!)) habe ich öfters schmerzen im Rücken. Nachdem mein Orthopäde mir physiotherapie (12x) verschrieben hat, meinte der Therapeut, um die Schmerzen dauerhaft loszuwerden, sollte ich Muskelaufbautraining betreiten. Nun zur Frage: Kann der Arzt mir das Verschreiben?
      Ich meine das sind ca 35euro/monat, eigentlich kein Problem aber hald aufs Jahr schon >400okken.
  • 9 Antworten
    • _Anonymous_
      DELETED_9451
      Global
      Hallo assmagnet!

      Frag doch einmal bei deiner Krankenkasse nach, ob solche Leistungen von dir in Anspruch genommen werden können und wenn ja, was dafür erforderlich ist (Nachweise, Atest, Untersuchungsergebnisse etc.)
    • proudcastle
      proudcastle
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 3.483
      Sag mal bescheid, wenn es geklappt hat und bei welcher KK du bist :)
    • Jayston
      Jayston
      Black
      Dabei seit: 14.07.2005 Beiträge: 9.369
      denk nich das das geht...meld dich halt für 17€ im Monat bei Mc Fit an...
    • _Anonymous_
      DELETED_45705
      Global
      Ich würde sowas wie McFit und Konsorten nur empfehlen, wenn du jemanden zur Hand hast der sich mit Bewegungsabläufen wirklich gut auskennt. (Kumpel der das z.b. schon lange macht)

      Das Problem in diesen großen Fitnessketten ist halt, dass du nur eine sehr schlechte Betreuung durch Trainer hast und sich in deine Übungen sehr schnell Haltungsfehler einschleichen können, die dein Problem dann am Ende nur noch verstärken. Ob es da was über die Krankenkasse gibt wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln, weil du die meisten Übungen die du wahrscheinlich brauchst auch zuhause mit Eigenkörpergewicht durchführen kannst. (aber auch hier tritt das oben erwähnte Problem auf)
    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      bin bei der DeBeKa.
      denke ich rufe da mal an, poste dann hier die antwort
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Original von assmagnet
      bin bei der DeBeKa.
      denke ich rufe da mal an, poste dann hier die antwort
      Jo mach das, bin auch bei der und hab mir das schon mal überlegt gehabt :)
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Da wo ich angemeldet bin, gibt es einen Kurs, der sich "sanftes Rückentraining" nennt. Laut Aushang gibt es einen Krankenkassenzuschuss dabei.

      Ich denke, das eher so Kurse bezuschusst werden als Fitnessstudios direkt.
    • Schlund
      Schlund
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2007 Beiträge: 1.005
      lass dir noch mehr physio verschreiben...da wird auch aufbautraining gemacht...klapper einfach die fitnesstudios ab, und frag nach zuzahlungen von der kasse. Als ich mich angemeldet hatte, wurde ich auch gefragt, welche kasse ich mit meinem geld versorge...


      (war 7 jahre bei der physio...riss in der wirbelsäule...hab da fast nur aufbautraining gemacht und stabilisierungsübungen)
    • assmagnet
      assmagnet
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2007 Beiträge: 906
      nix gibts!