SH - Multitabling und BRM

    • CaJoHi
      CaJoHi
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 9
      Hi zusammen,

      ich hätte mal zwei Fragen. Die erste betrifft das Multitabling bei SH Tischen. Ich spiele meistens zwischen 4 und 6, wobei ich bei 6 Tischen schon manchmal hektisch werde, wenn es an mehreren Tischen Action gibt. Wieviele Tische spielt ihr SH und seid der Meinung das ihr mehr oder weniger euer A-Game spielt?

      Die zweite Frage betrifft das BRM für SH, was ist eurer Erfahrung nach eine vernünftige Stacks-Regel? Besonders auf den niedrigen Limits (NL25-50) würde mich eure Meinung interessieren.

      Danke im voraus.
  • 43 Antworten
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Also wenn man ein Limit gut schlägt und es nur grinden will um Kohle zu machen, dann kann man locker 9-10 Tables spielen ohne ins Schwitzen zu kommen. Denn da zählt mehr die Hourly als die eigentlich Winrate. Das Game wird meist schlechter als wenn man nur 2-4 Tische spielt, das ist klar denke ich mal.
      Auf NL25 (6-Max) reichen 25 Stacks zum Aufsteigen, evtl. sogar nur 20. Ab 50 dann 25-30 und von Limit zu Limit konservativer werden hat sich als gute Lösung beweisen.
    • proudcastle
      proudcastle
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 3.483
      Ich spiel im Moment 6 Tables. Find ich ganz gut.. da kann ich nebenbei noch bisschen was stoven und mal ein paar Hände durchgehen.

      Es gehen also auch mehr als nur 6 Tables.

      BRMmäßig kommt es vorallem auch darauf an, wie konsequent du bist, was das absteigen betrifft und wie gut du mit einem aggressiven BRM spielst. Ich weiß von mir selber, dass ich mit wenigen Stacks defintiv kein A-Game spielen kann, aber trotzdem gerne shotte. Verarsche mich deshalb selbst und hab meine BR gesplittet und zock jetzt mit nem 20 Stacks BRM pro Seite. Also eigentlich 40 Stacks. Klingt komisch.. klappt aber. ;)
    • joergnrw
      joergnrw
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 158
      Original von proudcastle
      Verarsche mich deshalb selbst und hab meine BR gesplittet und zock jetzt mit nem 20 Stacks BRM pro Seite. Also eigentlich 40 Stacks. Klingt komisch.. klappt aber. ;)
      Wieso komisch??

      Mach ich auch so. Schließlich hast du eine gesamte BR von 40 Stacks. Zu splitten und dann tieferes Limit spielen ist doch verschenkte Kohle. Ich kann mein Geld zwischen den Pokerseiten über Neteller binnen ein paar Stunden hin und her schieben, falls dies nötig sein sollte. Aber du hast recht. Klappt doch so ganz gut.

      Gruß

      Jörg
    • CaJoHi
      CaJoHi
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 9
      Ok, danke schonmal für die Antworten!

      Jetzt hab ich nur noch ne Frage zum Holdem Manager... was genau bedeutet $EV?

      Wenns keiner weiss, frag ich einfach mal im HM Forum :)

      Trotzdem danke wie gesagt.

      Gruß
    • KlausWim
      KlausWim
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 236
      $ EV zeigt dir den $ wert an der dir nach ev auch zusteht (in All in Situationen)
    • CaJoHi
      CaJoHi
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 9
      Ok danke :)
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Original von annobln
      Auf NL25 (6-Max) reichen 25 Stacks zum Aufsteigen, evtl. sogar nur 20. Ab 50 dann 25-30 und von Limit zu Limit konservativer werden hat sich als gute Lösung beweisen.
      das ist eher mit vorsicht zu genießen.

      einem anfänger würde ich extremst davon abraten nur mit 20 stacks zu spielen - die winrate is meistens doch eher kleiner und damit die varianz größer. außerdem ist noch eine gewisse unsicherheit dabei und bei nem kleinen swing kann das schonmal probleme bereiten.

      20-30 stacks würde ich nur nehmen wenn ich sicher weiß dass ich das limit locker beat habe und ich nur meinen stiefel runterspielen muss...

      tischanzahl is je nach anbieter 4-6 tische wohl am vernünftigsten - party wird recht schnell gedealt da würd ich nur 4 nehmen. ipoker eher 6...
    • CaJoHi
      CaJoHi
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2009 Beiträge: 9
      Ich spiel atm auf Stars, wie gesagt 5 Tische geht, 6 ist manchmal zu viel. Aber ich frag mich echt, wie manche Leute sowas wie 12+ 6max Tische zocken können.

      Naja, danke für die Antworten, ich denke ich werd bis 30 Stacks warten, bis ich nen shot auf das nächste Limit wage.
    • McBier
      McBier
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 103
      Sobald du ein Limit locker schlägst, kannste 6 Tische bei Party gut spielen. Bei 9 Tischen wirds mir bei SH ein wenig zu hektisch. Oder man muss sehr tight und nur seine Karten spielen. Besser wäre aber die Tische zu beobachten und den Gegner zu spielen!
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von CaJoHi
      Hi zusammen,

      ich hätte mal zwei Fragen. Die erste betrifft das Multitabling bei SH Tischen. Ich spiele meistens zwischen 4 und 6, wobei ich bei 6 Tischen schon manchmal hektisch werde, wenn es an mehreren Tischen Action gibt. Wieviele Tische spielt ihr SH und seid der Meinung das ihr mehr oder weniger euer A-Game spielt?

      Die zweite Frage betrifft das BRM für SH, was ist eurer Erfahrung nach eine vernünftige Stacks-Regel? Besonders auf den niedrigen Limits (NL25-50) würde mich eure Meinung interessieren.

      Danke im voraus.
      Dein BRM musst du für dich selber heraus finden. Spielst bei loosen BRM mit scared money? Tun bad beats mehr weh? Kannst du nach schlechten Sessions leicht absteigen oder verharrst du "zu lange" auf einem Limit?

      Daraus ergibt sich das BRM, mindestens sollten 15-20 Stacks zum "shotten" schon da sein, konservativer ist es dann je nach eigenem Empfinden.

      Die Anzahl der Tische kannst du auch danach auswählen. Maximal soviele Tische auf einem Limit welches du bereits geschlagen hast dass du alle Aktionen noch überblicken kannst..bei manchen sind das 6 Tische, bei anderen bis zu 18. Ich persönlich kann nicht so viele Tische überblicken.

      Was ist das Minimum? Einer! Komplett ohne Stats und 100%ige Konzentration. Ist natürlich ein sehr vorsichtige Variante, kann man aber mal einstreuen um mal einen weiteren Blickwinkel zu bekommen und die Gegner noch genauer "lesen" zu können.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      ich habe ein 100 stack brm.
      Damit lässt sich viel besser rumsplashen!
    • proudcastle
      proudcastle
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 3.483
      Original von tobe666
      ich habe ein 100 stack brm.
      Damit lässt sich viel besser rumsplashen!
      Aber viel schlechter aufsteigen und auf kleineren Limits ist es m.E. Geldverschwendung.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Pauschal würd ich ja sagen: it depends :D
      Sowohl BRM, als auch die Anzahl der Tische die du gleichzeitig spielst hängt von dir ab.

      Beim BRM gilt halt einfach nur: halt dich daran. Shottest du mit 20 Stacks - geh bei deiner Downgrenze (zB 15 Stacks - also 30 Stacks des darunter liegenden Limits) auch wirklich runter. Verhälst du dich da konsequent, kannst du garnicht broke gehen.

      Bei der Tischanzahl ists auch ne Frage des Zieles: um nen hohen Lerneffekt zu haben spiel halt wenige Tische und beobachte die Gegner sehr genau.
      Wenn du dir sicher bist ein Limit zu schlagen und du nur dort spielst um aufsteigen zu können, kannst du Tische dazu nehmen und grinden.
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      50 Stack BRM 2-12 Tables, je nachdem wie viele gute laufen ;)
    • proudcastle
      proudcastle
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2005 Beiträge: 3.483
      Hin und wieder würde ich mal die Grenzen überschreiten, was die eigene maximale Tischanzahl angeht. Wenn für mich 4 Tische das Maximum sind, dann einfach mal 6 oder 8 Tische aufmachen.. ggf. auch nen Limit drunter. Geht man danach wieder mit der Tischanzahl runter, geht einem das alles leichter von der Hand.

      Maximum waren für mich bisher 20 Tische. Wenn man so mal ein paar Tausend Hände gespielt hat, kommt einem die Zeit, die man für seine Entscheiden bei nur 6-8 oder 12 Tischen hat, wie purer Luxus vor. :)
    • Lio70
      Lio70
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 861
      Original von CaJoHi
      Ich spiel atm auf Stars, wie gesagt 5 Tische geht, 6 ist manchmal zu viel. Aber ich frag mich echt, wie manche Leute sowas wie 12+ 6max Tische zocken können.
      Man spielt keine "fast tables", dann geht es. Schließlich hast Du auf Stars auch eine Timebank. Ich habe auf NL50SH 9-12 Tische gespielt, jetzt auf NL100SH spiele ich nur noch 9, weil mein Spiel mMn sonst zu sehr leidet.

      Zum BRM: steig dann auf, wenn Du nicht sofort nach 10 Stacks down im neuen Limit die Flatter bekommst und wieder frustriert absteigen musst. Ich würde für NL25SH 30 Stacks Minimum empfehlen und erst ab 40 Stacks (als $2000) auf NL50SH gehen. Runter wieder auf NL25SH dann bei ca. $1000, es sei denn, Du hast das Gefühl, auf NL50SH überhaupt nicht klar zu kommen. Aber Posts (und Artikel?) zum Limitaufstieg und enstrpechende Tipps gibt es ja zuhauf ;-)

      Lio
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      lieber ein bißchen konervativer, als spkulativer - absteigen mag ja niemand glaube ich...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von R4ph4
      lieber ein bißchen konervativer, als spkulativer - absteigen mag ja niemand glaube ich...
      Sehe ich anders. Wenn man in Kauf nimmt häufiger abzusteigen, kann man auch mehr shotten und so evtl. schneller nach oben kommen. Es ist halt eine Abwägung des Kosten-/Nutzenverhältnis und sofern jemand in der Lage ist sich konsequent an sein BRM zu halten sehe ich da nicht das große Problem bei.

      Gefährlich wirds nur wenn man sich nicht mehr daran hält...
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Klar kommt auf die individuelle Situation an - ich lebe hier halt vom Pokern mehr oder weniger.^^

      Aber ich hab persönlich auch gemerkt, dass ich einfach viel sicherer spiele wenn ich ordentlich Stacks behind hab und auch gerne sehr große marginale Pötte spiele - was ich nicht machen würde wenn ich mit 25 Stacks oder so fahren würde.

      Das Problem mit dem Absteigen ist, das imo sich 80% der Regs sich nicht dran halten - auch wenn es keiner offenzugibt.