Contibets beim Sueezen

    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Also ich spiele momentan NL10SH und squeeze so ziemlich fast alles aus jeder Position. Ich weiss, dass dies nicht wirklich optimal ist, deswegen wollte ich fragen wie schonmal die Range ungefähr aussehen sollte, IP und OP.
      Nunja ein Squeeze soll ja eine unglaublich starke Hand demonstrieren, deswegen sollte man doch auch auf jedem Board contibetten, ausser es is heavydrawed, oder ist das falsch? Denn die sollen uns ja glauben , dass wir AA,KK,QQ haben. Oder sollte man nur auf A,K, High Boards betten?


      wäre für nen bisschen Hilfe sehr Dankbar =)
  • 25 Antworten
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Niemand ne Ahnung? ?(
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Also ich spiele momentan NL10SH und squeeze so ziemlich fast alles aus jeder Position


      Was soll ich dir denn großartig erklären, wenn dein Spielansatz in meinen Augen schon falsch ist.

      1. Du erwartest hier wie so viele Spieler wahrscheinlich eine Antwort ala : " Mache B, wenn Situation A eintritt und mache D, wenn Situation C eintritt."

      2. Squeezes IP werden wohl bei den richtigen Vorraussetzungen (dazu müsste ich erstmal deine Vorraussetzungen kennen) vielleicht profitabel sein, wenn du in der Lage bist die Hände gegen entsprechende Gegner richtig zu selektieren und auch Postflop dein Handwerk etwas beherrscht.

      3. Squeezes OOP werden ungleich schwerer, wenn du es mit sehr spekulativen machst, da dort sehr viel Handreading und Feingefühl für den Gegner erforderlich ist, um das profitabel zu machen. Wenn dann noch jede mögliche Situation ausnutzt wie du es beschreibst, dann wird es wohl nicht mehr so sinnvoll sein.

      4. Zu der Contibet Thematik an sich:

      Ob squeezed Pot, normal raised Pot oder unraised Pot -> die Bedingungen sind immer gleich. Primär geht es darum wie stark sich die Hand des Gegners mit der Boardstruktur verbunden hat.

      => daraus folgend müssen wir uns natürlich überlegen, wie stark unsere Hand überhaupt ist und uns mal anschauen, wie wir maximalen Value aus der Handrange des Gegners pressen können. Haben wir keine starke Hand, sondern können die Hand tendentiell nur mit einem Bluff gewinnen, dann sollten wir folgende Dinge zusätzlich vorrangig beachten:

      i) Wie sieht die Preflopcallingrange des Gegners aus, wie sieht die Flopcalling/Raising/folding, Turncalling/raising/folding Range tendentiell aus

      ii) Ist unser Gegner in der Lage Moves gegen uns zu starten, wie hoch ist schätzungsweise der Anteil dahinter etc. (das wird wichtig, wenn du regelmässig Leuten mit deinen Moves auf den Nerv fühlst. Irgendwann fängt jeder an zu adapten, du musst nur früh genug erkennen, dass dein Gegner es tut und vor allem wie er es tut. Viele Gegner adapten nämlich irgendwie, aber nicht so wie sie sollten im Optimalfall)

      iii) Potsize, Stacksizes beachten mit Planung des weiteren Handverlaufs.

      Hoffe das gibt dir erstmal genug Ideen.
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.656
      Original von thisrockz
      Also ich spiele momentan NL10SH und squeeze so ziemlich fast alles aus jeder Position. Ich weiss, dass dies nicht wirklich optimal ist
      Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber ich würde mich an Deiner Stelle erst mit den Basics beschäftigen bevor ich mich um fortgeschrittene Strategien kümmere.

      Letztendlich bringst Du Dich in Summe gesehen öfters in unangenehme Situationen als dass Du von Deinen Squeezeplays profitierst.
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Original von GeeBee
      Original von thisrockz
      Also ich spiele momentan NL10SH und squeeze so ziemlich fast alles aus jeder Position. Ich weiss, dass dies nicht wirklich optimal ist
      Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber ich würde mich an Deiner Stelle erst mit den Basics beschäftigen bevor ich mich um fortgeschrittene Strategien kümmere.

      Letztendlich bringst Du Dich in Summe gesehen öfters in unangenehme Situationen als dass Du von Deinen Squeezeplays profitierst.
      Erstmal Danke an Ghostmaster :)
      Also Basics hab ich soweit und les halt auch grad nen Buch ( NL-Hold Em Theorie und Praxis), habe mir auch ein zweites zugelegt (Professional No-Lomit Hold'em)
      Nur halt wurde bis jetzt nirgendwo das Squeezeplay richtig erläutert und in anderen Foren wirds nur Halbwegs ordentlich erklärt wie man es richtig machen sollte :rolleyes:
      Wollte es nunmal probieren, weil alle diese Technik "vergöttern", weil sie ja so profitabel sei. Steht auch in Ryan Fees 6-Max Guide drinnen, das man dies bei jeder Gelegenheit machen sollte ?(

      Naja ich danke euch mal und versuch das Ganze mal aufzubessern und intensivieren =)
    • Khali
      Khali
      Silber
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 1.309
      Ach du meine Fresse, trainier lieber erstmal die absoluten Basics auf NL10 - die hast du mit Sicherheit noch nicht verinnerlicht. Bevor die nicht top sitzen kannst du den Fee erstmal in der Schublade lassen, das bringt dich wie mit dem Sqeezeplay nur auf dumme und vor allem unnötige Gedanken für NL10.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wollte es nunmal probieren, weil alle diese Technik "vergöttern", weil sie ja so profitabel sei. Steht auch in Ryan Fees 6-Max Guide drinnen, das man dies bei jeder Gelegenheit machen sollte


      Ryan Fees 6-max Guides ist für NL200 - 600 gedacht und mittlerweile nicht mehr auf dem aktuellsten Stand. Die Games verändern sich mittlerweile rasant.

      Wenn ich mich recht errinere, dann schreibt er, dass Squeezing IP sehr profitabel ist. Er schreibt da auch noch weitere wichtige Dinge zu und grade seine Sektion über Contibets solltest du dir mal durchlesen.
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      Gegen einen Gegner am Flop einfach immer contibetten:
      auf einem Flop der keine Draws bietet, langt etwas mehr als halbe Potsize.
      sind Draws möglich, musst du 2/3 Pot betten, da es ja nach Protection aussehen soll.

      Ach ja:
      offiziell (also nach Strategieartikel) darf man erst ab Platin squeezen.
    • Sunfire
      Sunfire
      Silber
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Hab zwar nie nl10 SH gespielt aber mit squeeze würde ich es dort nicht übertreiben, da ich mir vorstellen kann, dass dort relativ viel gecalled wird. Deine Absicht ist aber den pot preflop einzusacken um garnicht erst den Flop zu sehen.
      Insofern ist die Eingangsfrage quatsch, da es immer auf den Gegner und das Board ankommt.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von BigAndy
      Gegen einen Gegner am Flop einfach immer contibetten:
      Kannst du das mal argumentieren. Ich kann dir ca. 10 Beispiele aus dem Kopf nennen in denen eine Contibet HU schlecht ist im 3-Bet Pot.
    • Bluejanis
      Bluejanis
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 2.991
      Original von Ghostmaster
      Original von BigAndy
      Gegen einen Gegner am Flop einfach immer contibetten:
      Kannst du das mal argumentieren. Ich kann dir ca. 10 Beispiele aus dem Kopf nennen in denen eine Contibet HU schlecht ist im 3-Bet Pot.
      wär nett wenn du die Beispiele posten würdest, weil davon bestimmt viele profitieren würden, mich eingeschlossen
    • Timmel
      Timmel
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2007 Beiträge: 1.223
      Original von thisrockz
      Wollte es nunmal probieren, weil alle diese Technik "vergöttern", weil sie ja so profitabel sei.
      Genau das ist meiner Meinung eines der Hauptprobleme, das viele Anfänger beim Pokern haben. Nicht falsch verstehen - ich schreibe das keinesfalls weil ich mich über dich emporschwingen möchte - dazu bin ich selbst viel zu unerfahren. Was ich meine ist vielmehr:

      Viele Sachen werden von Anfängern immitiert, weil sie als "cool" gelten. Das gilt für Squeezes genauso wie fürs LAG-Spiel, floaten und generell allem, was primär darauf basiert den Gegner auszuspielen.

      Für alle diese Spielzüge muss aber ersteinmal der Umstand gegeben sein, dass dein Gegenüber in der Lage ist, die Situation in der er sich befindet zu analysieren - sprich dass er thinking-player ist - und vor allem: Das er in der Lage ist zu folden.

      Genau das ist aber bei den meisten Gegnern auf Nl10 und darunter schlicht nicht gegeben. In vielen Fällen ist der durchschnittliche Gegner auf den Micros nämlich gerade sehr stolz auf den Umstand, dass er nicht zu bluffen ist. Geblufft werden gilt - so hab ich den Eindruck - als schlimmer, als nen kompletten Stack rauszudonken.

      Was ich damit sagen will ist: Warum sollte ich Spielzüge in mein Spiel mit einbauen, die nur profitabel werden, wenn mein Gegenüber oft genug foldet, gleichzeitig aber der Großteil meiner Gegner einfach nicht folden will?

      Das ganze coole Zeug (Squeeze, Float, Deception, Hände repräsentieren statt sie wirklich zu halten) überlass ich liebendgern den Leuten auf NL200+ und konzentrier mich darauf ordentliches Valuepoker zu lernen. Wenn ich das hinter mich gebracht hab, komm ich ganz automatisch auf Limits, auf denen ich dann das coole Zeug benutzen darf - und wahrscheinlich sogar muss ;)

      Gruß

      Timmel
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Also wie ich das jetzt richtig verstehe, sollte ich einfach nur for Value spielen und die einzigste was ich ins spiel beziehen sollte ist ne contibet? ( second u. 3rd barrels auch auslassen?)
      D.h auch relativ tight spielen ( so 18,15 rum), keine 3bets mit spekulativen Händen außer JJ+,AK un auch kein Blinddefense/Blindbattles.
      PF All In nur mit KK+ und 4bet mit QQ+
      Und auch keine dämlichen bluffs, sondern nur straight forward!

      Scheint wohl als hätte ich zu viel Zeug aufgeschnappt, nicht richtig verarbeitet und falsch angewendet hab, und dazu noch ungeeignet für mein limit :O

      Naja ich werde dann mal morgen versuchen ganz Stur nach Basisstrategie zu spielen :)

      Danke für die ganzen Tips und Antworten :heart:
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von BigAndy
      Gegen einen Gegner am Flop einfach immer contibetten:
      Ja, was so ziemlich das bescheuertste ist was man machen kann.
    • KingdingelingNo1
      KingdingelingNo1
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 602
      Original von thisrockz
      PF All In nur mit KK+ und 4bet mit QQ+
      :heart:
      Also 4bet / fold gibt es im Grunde nicht. Wenn du 4-bettest, gehste auch broke. Mit AK machste mit nem pre-flop Broke meist auch nix falsch. Ist alles Gegner und Situationsabhängig

      Da Poker nunmal 4 Betrunden hat, wirste dich auch mit allen beschäftigen müssen, wenn du BSS spielst.
      Am besten wirst du schnellstmöglichst Silber und arbeitest mal die Artikel duch. Da werden viele deiner Fragen beantwortet
    • Metter3330
      Metter3330
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.595
      Original von Bluejanis
      wär nett wenn du die Beispiele posten würdest, weil davon bestimmt viele profitieren würden, mich eingeschlossen
      Wenn villain ip called würde ich z.B. ein JT9ss board nicht cbetten mit trash, um mal ein extremes Beispiel zu bringen. AQ, KQ, JJ-99, JTs, T9s etc. sind alles Hände, mit denen gerne mal preflop gecallt wird.

      Original von KingdingelingNo1
      Also 4bet / fold gibt es im Grunde nicht. Wenn du 4-bettest, gehste auch broke.
      Das bezieht sich aber jetzt nur auf QQ? Also 4bet bluffs gibts ja sonst schon ;)
    • wursty888
      wursty888
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 4.133
      Original von BigAndy
      Ach ja:
      offiziell (also nach Strategieartikel) darf man erst ab Platin squeezen.
      :heart: :heart: :heart:


      fuck dann darf ich ja noch gar nich :(
    • KingdingelingNo1
      KingdingelingNo1
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 602
      Original von KingdingelingNo1
      Also 4bet / fold gibt es im Grunde nicht. Wenn du 4-bettest, gehste auch broke.
      Das bezieht sich aber jetzt nur auf QQ? Also 4bet bluffs gibts ja sonst schon ;) [/quote]jo logo. nur für Einsteiger nicht so empfehlenswert ;)
    • Ducilator
      Ducilator
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 926
      Original von thisrockz
      squeeze so ziemlich fast alles aus jeder Position
      Expert line :heart:

      Gruß
      Duc
    • thisrockz
      thisrockz
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2008 Beiträge: 1.788
      Ich spiele leider ungetracked!
      habe mal hier geracked auf stars gespielt, aber wechseln will ich eigentlich nicht wirklich, weil ich da halt keinen direkten rakeback bekomme, und das bonussytsem erst auf höheren Limits gut ist. außerdem regt mich die Seite unheimlich auf wegen ner ziemlich miesen Phase. Ist nen persönliches ding :D PP kann ich genauso vergessen, denn wie ich erfahren habe, wurden da die raked hands für nl10 erhöht, un das is ziemlich kacke ^^

      Naja, ich werd mich ejtzt erstmal bisschen ausruhen un dann ab morgen mal schauen wie es sich dann so spielen lässt :-)
    • 1
    • 2