Kein winningplayer mehr?

    • DummerKobold
      DummerKobold
      Gold
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 137
      Ich hab im Ende Sommer 2007 angefangen auf Titan mit dem Startkapital NL Holdem zu spielen und von Anfang an Gewinne gemacht. Hab mich bis September 2008 oder so soweit raufgespielt, dass ich angefangen habe NL 400SH zu spielen auch da am Anfang gewonnen, aber dann recht bald bei einem ziemlich großen Downswing trotz noch für NL400 ausreichender Roll wieder abgestiegen. NL200 lief wieder recht gut aber 2weiter shots auf NL400 gingen schief und Dezember hab ich nach einer Losingsession mein restliches Geld, was noch auf Titan war (der Großteil meines Geldes war entweder auf der Bank oder zum Livespielen bar bei mir zu hause) ausgecast. Hab erst Anfang Februar wieder eingecasht, bis dahin aber manchmal auf dem Account von einem Freund, für mein Geld gespielt (NL 200 und auch eine Session NL400) und dabei auch Gewinne eingefahren. Seitdem ich Geld auf Stars und Fulltilt habe, mach ich echt sehr große Verluste und hab auch irgendwie das Vertrauen in mein NL game verloren. Ich spiel jetzt zwar auch ziemlich viel Stud und manchmal ein bisschen Omaha und hab bei diesen beiden Spielen ein bisschen gewonnen und hab beim SCOOP 8-game und stud Turnier am selben Abend für 4600$ Gewinn gecasht, hab aber auf NL200 über die letzten 14500 Hände (mehr hab ich seit meinem Eincashen nicht gespielt weil ich ausgesprochen unmotiviert war Holdem zu spielen) 5800$ verloren, wobei ungefähr die Hälfte der Hände FR war, was noch eine kleinere Varianz haben sollte. Auch Live, wo ich NL500 spiele läuft es schon seit Monaten eher schlecht als recht. Ich hab Online jetzt seit ungefähr einem Monat keine NL Winningsession mehr gehabt und total das Vertrauen in mein Spiel verloren.
      Kann es echt sein, dass die Spieler auf Fulltilt und Stars so viel tougher sind als sie es auf Titan waren und meine Edge, dadurch wirklich verloren gegangen ist? Irgendwie zieht mich das auch sonst ziemlich runter, was echt nicht sein sollte, weil ich nicht will, dass Poker schon mein Privatleben dominiert. Glaubt ihr wäre es eher klüger zu versuchen stark an meinem Spiel zu arbeiten oder eine Pause zu machen?
      Ich danke schonmal dafür, wenn sich jemand die Mühe macht den ganzen Text zu lesen und was dazu zu sagen.
  • 3 Antworten
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Es wäre unseriös, zu behaupten, man könnte dir auf deinen Post ohne weiteres die Gründe dafür nennen, warum es zuletzt nicht zufriedenstellend läuft. Welche Leaks du spieltechnisch hast, kann man nur durch Bewertung von Händen oder eines Session Videos feststellen. Psychologisch dürftest du aber ein Leak haben, wie du ja auch selber sagst.

      Da du unter dem Strich dein Starkapital vermehrt hast, bist du ein Winnig Player. Denn im Gegensatz zu den allermeisten anderen Spielern hast du nicht draufgezahlt.

      Ob deine Fähigkeiten aber ausreichen, um gegenwärtig NL 200 oder gar NL 400 zu schlagen, muss man wohl bezweifeln. Du scheinst etwas die Orientierung verloren zu haben, versuchst mal dies und mal jenes, ohne davon richtig überzeugt zu sein. Das sind imo keine guten Voraussetzungen.

      Spielpause ist eigentlich in solchen Fällen immer ein guter Rat. Jeder Arbeiter braucht einen Urlaub. Warum soll das bei einem (Nebenerwerbs-)Pokerspieler anders sein?

      Danach würde ich meine Zielsetzung überdenken. Wenn es Holdem NL sein soll, würde ich auf einem kleineren Limit wieder anfangen und gezielt an der Verbesserung meines Spiels arbeiten. Das bedeutet: weniger multitabeln und eine genauere Anlyse meiner gespielten Hände. Die WinRate hochzupushen stünde in dieser Phase für mich nicht im Vordergrund.

      Wenn du lieber andere Varianten spielen möchtest, gilt dort prinzipiell dasselbe. Ich würde mich aber nicht verzetteln.
    • JustMillion
      JustMillion
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 1.655
      @ Wespetrev

      Guter Kommentar, war gut sowas mal zu lesen, hab in etwa das gleiche Problem wie OP :(

      Die Konkurrenz auf Stars und FTP ist deutlich stärker als auf den "kleineren" Seiten. Das Spiel ist tougher und wird von Tag zu Tag noch stärker, ich spiel schon lange regulär bei Stars (allerdings nicht 200NL+) und konnte sogar in den vergangenen 4-5 Monaten einen deutlichen Anstieg des Niveaus beobachten. Die Tendenz für den average Spieler wird auf lange Sicht immer mehr gen Breakeven bis marginaler Winner gehen wenn das so weiter geht.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von JustMillion
      @ Wespetrev

      Guter Kommentar...
      100% agree :)