Frage zum spielen von check/raise

    • shelby
      shelby
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 91
      Hallo, hatte vorhin die Situation das ich check/raise spielen wollte. 2 Gegner saßen noch hinter mir. ich checke also, der erste bettet wie gewünscht und der letzte raised dann sogar.... Wie macht man dann weiter? Das Ziel den Topf voll zu bekommen hat man ja gaschafft, raised man denn weiter oder callt man nur? Danke, Shelby
  • 4 Antworten
    • Bernasconi
      Bernasconi
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 441
      Ich würde mich mal Frage was der bzw. die andren ( der andere ) denn haben bzw. haben könnten. Denn dass einer betten und der andere raist heisst schonmal was. Danach kannst du dann überlegen was deine Hand noch wert ist und dementsprechend handeln. Oft ist das dann weder call noch raise, sondern fold.
    • shelby
      shelby
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 91
      hallo, ich spiele den check/raise ja auch nicht mit jeder x-beliebiegn Hand. Weiß leider nicht mehr was ich hatte, war aber am Turn und ich hatte zu diesem Zeitpunkt die Nut-Hand, und das blieb auch so. Hab mich gefragt ob ich die Gegner mit dem Reraise im Turn nicht zum folden bringe, dann wären die beiden erhofften Bigbets im River weggewesen... versuche mal die Hand wiederzufinden, dann dürfte alles ersichtlicher werden. Gruß, Shelby
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      c/r Turn, b/r River (falls noch Nuts) Slowplaying ist Multiway nur eine Option, wenn die anderen schon drawing dead sind.
    • sasx
      sasx
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 173
      Du würdest höchstens einen Gegner zum folden bringen.Derjenige,welcher den raise gemacht hat,würde den einen BB auch zahlen,da er schon genug in den Pot investiert hat und er scheinbar eine starke Hand hält. Ein call,wenn man die Nuts hat,wäre aus meiner Sicht zu slow gespielt in diesem Fall.